Zittern

Diskutiere Zittern im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe meine Nymphendame Mascha jetzt seit etwas über einem Jahr. Von Anfang an hat sie immer leicht gezittert und teilweise ihren...

  1. Anita2

    Anita2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Biberach
    Hallo,

    ich habe meine Nymphendame Mascha jetzt seit etwas über einem Jahr. Von Anfang an hat sie immer leicht gezittert und teilweise ihren Kopf recht häufig geschüttelt. Bei dem Kopfschütteln habe ich das Gefühl, sie macht das häufig, wenn man sie beobachtet.
    Auch ist ihr Gefieder nicht so schön "glatt" wie das von ihrem Männchen (Nico). Ansonsten ist sie fit. Kot ist grünlich und etwas flüssiger als von Nico. Sie fliegt, putzt sich eifrig, piepen tut sie nicht so häufig. Appetit hat sie einen guten.
    Ich habe das Thema "Zittern" und Kopfschütteln schon bei zwei Tierärzten angesprochen, aber so richtig damit anfangen konnte wohl keiner was damit.
    Denkt Ihr vielleicht, daß es eine Art "Nervenkrankheit" ist? Evtl. angeboren? Ich hatte sie relativ jung beim Züchter gekauft. Hab den dann auch noch deswegen mal angerufen, aber der war dann nicht sehr freundlich. Vielleicht hat er da was in seinem Bestand? Ich will ihm ja nichts unterstellen, aber ich will auch keine Möglichkeit ausschließen.
    Oder fehlen ihr vielleicht Vitamine (Vitamin A??) ?
    Würde mich freuen, wenn mir von Euch jemand weiterhelfen kann.
    Grüße von Anita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Anita

    Zittern beim Nymphensittich wie Du es beschreibst, hat nichts
    mit einer Erkrankung,sondern Verhalten gemein .Ebenso das
    Kopfschütteln deiner Nymphenhenne.

    Badet deine Nymphendame - oder kannst Du sie sanft mit einer
    Blumenspritze einsprühen ? Dadurch sähe ihr Gefieder besser aus .
    Wenn beide Nymphen das sellbe Fressen , brauchst Du dir erst
    mal keine Gedanken um den Kot zu machen .Trotzdem immer
    beobachten .


    Ich verschiebe Deinen Thread zu den Nympfen .Dort erhälst Du
    zum Verhalten gezielter Antworten .;)
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe , hast Du die Tierärzte nur gefragt , ohne den vogel dort auch vorzustellen. Du solltest bei einem TA auf jeden Fall auf Parasiten untersuchen lassen, meine Krümel hatte federlinge als sie sich so verhalten hat........
     
  5. Anita2

    Anita2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Biberach
    Hallo,

    vielen Dank für Eure schnelle Antworten. Meine Nymphendame mag leider nicht gerne baden bzw. sich mit einer Sprühflasche ansprühen lassen. Da flüchtet sie regelrecht davor. Leider.

    Da bin ich ja beruhigt, dass es auf das Verhalten bei Nymphen zurückzuführen ist. Ich dachte nur, ich frag mal nach, da Nico das nicht macht.

    Meine Nymphen hatte ich bei Tierarzt immer dabei als ich deswegen nachgefragt habe. Allerdings kam mir bisher noch kein TA vogelkundig vor, bei dem ich bisher war. Wenn also mal wieder was ist, werde ich mir evtl. doch einen anderen aus der Liste hier im Forum aussuchen.

    Liebe Grüße von Anita
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Anita,

    zum Baden und Duschen kann ich nur sagen, daß meine das anfangs auch nicht mochten. Ich habe sie dann immer wieder eingesprüht, und ganz plötzlich fanden sie es toll. Nymphen eben :D

    Auch wenn ich jetzt mit der Sprühflasche ankommen, wird erstmal prophylaktisch weggerannt. Wenn ich aber einfach weiternebele, kommen sie ganz von selbst angerannt, und wälzen sich regelrecht in den Wassertropfen. Manche machen sich sogar schon duschbereit und sträuben ihr Gefieder, wenn sie die Flasche nur sehen :p

    Also einfach weiter versuchen!

    Hängt das Kopfschütteln u. U. mit bestimmten Tönen oder Geräuschen zusammen? Nymphen mögen nämlich bestimmte Frequenzen einfach nicht und schütteln dann den Kopf. Nur so eine Idee, das hatten wir schon mehrmals. Versuch es doch einfach mal mit verschiedenen Pfeiftönen und guck, wie sie reagieren :)
     
  7. Anita2

    Anita2 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Biberach
    Hallo,

    tut mir leid, daß ich mich erst jetzt wieder melde.
    Ich hab das mit dem Kopfschütteln nochmals beobachtet und ich habe das blöde Gefühl, daß Mascha das hauptsächlich macht, wenn ich mit ihr rede. Das ist natürlich sehr schlecht, wenn sie meine Stimme nicht mag. Weiß jetzt natürlich auch nicht genau was machen.

    Werde aber evtl. noch mit ihr beim TA vorbeischauen ob sie evtl. nicht doch Federlinge hat, die Federn sehen nicht gerade gut aus.

    Liebe Grüße von Anita
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zittern