Zoo"fach"handel

Diskutiere Zoo"fach"handel im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Vogelfreunde, letztens hab ich mich mal intensiver mit meiner Arbeitskollegin unterhalten, die sich ja vor kurzem einen...

  1. #1 Zauberfrau, 10. Mai 2003
    Zauberfrau

    Zauberfrau Guest

    Hallo liebe Vogelfreunde,

    letztens hab ich mich mal intensiver mit meiner Arbeitskollegin unterhalten, die sich ja vor kurzem einen Haubenschlumpf zugelegt hat. Dabei bin ich fast vom Hocker gekippt vor Entsetzen:

    Sie hat den Vogel aus einem Garten- und Zoomarkt in Langenhagen (bei Hannover). Die Verkäuferin, die sie bedient hat, hat nach Einfangen des Vogels, den Vogel in die Hand genommen, aufs Bäuchlein geschaut und ganz sachkundig festgestellt, dass es sich hierbei um ein Männchen handelt. Der Kleine hat einen schwarzen Ring, stammt also aus dem letzten Jahr, wie ich hier bereits erfragt habe. Erzählt wurde meiner Kollegin, der wäre noch ganz jung und die gelbe Färbung am Kopf würde sich am Hinterkopf noch ganz ausprägen. Meine Kollegin hat mir den Pieps auf einem Bild gezeigt und für mich sah der schon ziemlich fertig ausgefärbt aus. Meine Kollegin hat sich dann nach einem zweiten erkundigt. Der Kommentar der Verkäuferin: sie soll noch damit warten, damit der Vogel ganz zahm wird. Wenn sie aber einen zweiten irgendwann dazuholt, dann verliert er seine Zutraulichkeit. Sie müsse also damit rechnen, dass er dann nicht mehr zahm ist.

    Den Vogel, den sie mir auf dem Bild gezeigt hat, ist eindeutig ein wildfarbener Hahn. Als ich ihr das erzählt hab, ist sie zu dem Zoo"fach"markt gegangen. Die wildfarbenen sollten 40 Euro kosten und die anders gefärbten 50 Euro. Sie hat dieselbe Verkäuferin drauf angesprochen und die hat sich total stur gestellt: der Vogel wäre geperlt und würde deswegen 50 Euro kosten und sie würde kein Geld wiederbekommen. Alle Versuche mit der Dame zu reden, scheiterten. Zum Schluss bot die Verkäuferin ihr an, sie möge doch ihren Vogel vorbeibringen, dann könnte man sich den noch einmal anschauen. Wenn sie will, könnte sie ihn dann auch umtauschen.

    Ich fand die Geschichte schon ein starkes Stück. Soviel Unverständnis und Sturheit auf einem Haufen.

    So sind wir denn jetzt auf der Suche nach einem Züchter, bei uns in der Gegend, damit ihr das nicht noch einmal passiert. Auf jeden Fall wird sie dort NICHTS mehr kaufen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    tja, ist wohl leider kein Einzelfall, so etwas aber auch :k

    Eigentlich kein Wunder, daß so viele Tiere falsch gehalten werden, denn als Laie vertraut man ja doch auf die Aussage eines "Fachmanns"... der ist aber meist nur an seinem Profit interessiert und nicht am Tier. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Ich habe meinen "Zoomann" auch mal auf das Thema Einzelhaltung angesprochen, und ob er seine Kunden darauf hinweisen würde, die z. B. einen Welli kaufen. Er sagt, er würde das tun, und viele sagen dann, "jaja, wir habe ja noch einen zu Hause", was sich natürlich nicht nachkontrollieren läßt. Bei ihm habe ich immer das Gefühl, er hängt auch an den Tieren, aber wirklich sicher sein kann man sich natürlich nie, denn falsche Auskünfte habe ich von ihm auch schon bekommen, ob bewußt oder aus Unwissenheit, keine Ahnung, spielt aber für den Erstkäufer auch erst einmal keine Rolle, weil er auf das Vertraut, was der Händler sagt...
     
  4. #3 Papageienfreak, 10. Mai 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    geht zu Züchtern, die meisten verstehen was von ihrem Hobby oder ihrer Arbeit... "Mein" Züchter in Mainz-Ebersheim, hat sich zwar bei einem meiner Nymphen im Geschlecht geirrt, aber egal wie ein Nymphie aussieht, jeder kostet 30 Euro... und als ich dann ca 1 Jahr später bei ihm war, hat er mir das Agapornidenpäarchen, was sich von selbst zusammengesetzt hat, für 25 Euro verkauft....
     
  5. #4 metalien, 10. Mai 2003
    metalien

    metalien Nymphennärrin

    Dabei seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke es gibt solche und solche.

    Was die Fachkenntnis angeht kann ich kein Urteil über meinen damaligen Zoohändler abgeben. (Ich war Erstkäufer was Nymphies angeht).

    Was ich aber berichten kann, ist:

    Ich hatte mir damals zwei ausgesucht, welche mir sehr gefallen haben. Einer davon hatte sich irgendwann vorher eine Flügelverletzung zugezogen, welche noch nicht ganz verheilt war.

    Als ich mit nun diesen aussuchte bekam ich zur Antwort, das dieser zur Zeit nicht zu verkaufen sei (aufgrund dieser Verletzung), da man weder mir noch dem Vogel damit einen Gefallen tun würde. Erst müßte dieser gesund sein.

    Ich finde dieses Verhalten fair.


    :0- Christiane
     
  6. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo,
    kann mich noch daran erinnern,wie mir ein Zoofachschwätzer,Taubeneier aus Gips andrehen wollte,mit der Begründung dass es die Vögel sowieso nicht bemerken würden.Da meine Henne,damals auf10 Eiern saß,wäre sie bestimmt Seekrank geworden,von dem Geschaukel auf diesen großen Dingern.:k :k
     
  7. #6 roadrunner, 10. Mai 2003
    roadrunner

    roadrunner Guest

    Hallo!

    ist schon schade, dass sich die Verkäufer in den Zooläden meistens nicht besonders gut auskennen...0l

    Da kann man sich halt nur an den "Laden seines Vertrauens" wenden...;) oder sich schon vor dem Kauf selbst aus Büchern, oder dem Internet :) ordentlich informieren (was man ja eh machen sollte! :) )

    Obwohl sich inzwischen an den Haltungsbedingungen, schon einiges getan hat.
    Ich hab meine viere alle von einem Dehner (ich hoffe das ist jetzt keine Schleichwerbung:p ) und bin hochzufrieden.
    Dort sind in allen Vogelkäfigen Grünzeug, für die Nymphen ausreichend Platz zum spielen und klettern und nachdem eine Verkäuferin, als ich nach einer Nymphenhenne gefragt habe, sagte:"...die kriegn´s aber bloss als Pärchen!" war ich überzeugt im richtigen Laden einzukaufen. - Leider sind sind nicht alle so :~ , aber es wird besser...

    ...und manchmal kann es auch ein Vorteil sein, wenn die Verkäufer sich nicht so gut auskennen und man gescheckte Nymphies zum Preis von Wildfarbenen bekommt, wie bei uns...:D :D :D
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Zoo"fach"handel

Die Seite wird geladen...

Zoo"fach"handel - Ähnliche Themen

  1. Hundewelpen aus dem Zoofachhandel??

    Hundewelpen aus dem Zoofachhandel??: Hi Hundefreunde , wäre DAS für euch denkbar? Pro und contra-...
  2. München Zoofachhandel!!!

    München Zoofachhandel!!!: hallo, Ich suche dringend Zoofachhandel in München mit Vögel und andere Gute zoofachhandel natürlich auch.Bitte beeilt euchg ich gehe morgen...
  3. Frage zu Berechtigungen des Zoofachhandels

    Frage zu Berechtigungen des Zoofachhandels: Hallo, ich hab da ma ne Frage ... ich hab hier im Ort einen Zoofachhandel, der auch Vögel verkauft ... abgesehen von den Preisen sind die...