Zoohandlung trennt Pärchen

Diskutiere Zoohandlung trennt Pärchen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde, heute bin ich in einer Zoohandlung gewesen und dachte ich höre nicht richtig was mir der Besitzer erzählt. Also der Reihe...

  1. #1 Silke_Julia, 9. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Vogelfreunde,

    heute bin ich in einer Zoohandlung gewesen und dachte ich höre nicht richtig was mir der Besitzer erzählt. Also der Reihe nach:
    Ich wollte Plastikeier kaufen, vorher hatte ich mir die Vögel angesehen, da sass ein Nymphensittich ganz alleine im Käfig, am Hals war er gerupft. Ich habe den Besitzer drauf angesprochen, er sagte, seit gestern ist er/sie alleine, ich: ja, ist der Partner gestorben? Er: nö, den haben wir gestern verkauft. Ich: ach, Sie wissen ja, dass man normalerweise, Vögel, die zusammen sind, nicht alleine weggeben soll? Er: ja, was soll ich machen, wenn die Leute nur einen Vogel wollen? Soll ich sagen, nein den bekommen sie nicht? Ich: egal, Vögel soll man nicht trennen. Da gab es auch ein Pärchen Schwarzköpfchen, die würde er auch trennen, wenn jemand nur ein einzelnes möchte. Er sagte noch: das was in den Züchterbüchern steht ist Quatsch, dann kommen wieder neue Vögel rein, finden dann einen anderen Partner. Man, der hat überhaupt nichts kapiert, ihm geht es nur um die Kohle. Also da sehen wir mal, keine Vögel in Zoohandlungen kaufen, ausser beim Dehner, da habe ich noch nie erlebt, dass sie Vögel trennen. Vom Dehner haben wir unser erstes Pärchen.
    Bah, in dieses Geschäft gehe ich nie einkaufen, auch wenn ich etwas noch dringendes bräuchte. :nene:

    Lg von Silke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glitzerblume, 9. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Schlimme Sache, ABER AUßER BEIM DEHNER --> Hm, das bezweifel ich ganz stark!!

    --> Ich habe am Samstag erfahren, dass ne Freundin von mir sich eine einzelne Henne gekauft hat beim Dehner (hab sie erstmal geschimpft, dass sie sich ein Tier in der Zoohandlung kauft!!), die total zerseuselt aussah, alleine im Käfig gehalten wurde und hin und her sprang - wie geistesgestört. Meine Freundin meinte "ich hab sie mitgenommen, weil sie mir sooo leid getan hat" --> NAJA!
    Die Henne muss also schon länger alleine gewesen sein. Da hat das Prinzip vom "wir verkaufen nur im Doppelpack" auch ausgesetzt?!
    Naja, übel ist es, dass es dann heißt "hm, was soll ich denn machen, wenn jemand nur eins von den Tieren möchte" --> gerne würde unsereins sagen: NICHT VERKAUFEN! :+schimpf

    Echt traurig. Aber die meisten Verkäufer haben auch keine Ahnung über die Tiere, die sie im Geschäft "sitzen" haben. Alter wird mal schnell geschätzt und richtig beraten wird - meiner Meinung nach - in den allerwenigsten Fällen!
     
  4. #3 Silke_Julia, 9. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    In einer Zoohandlung würde ich jetzt nie ein einzelnes Vögelchen kaufen, schon gar nicht wenn ein Pärchen auseinandergerissen wird. Das kann ich mir vorstellen, dass das Vögelchen hin und hersprang, wenn es alleine war. Nee, manche Verkäufer haben echt keine Ahnung von diesen Lebewesen :+schimpf.
    Was der mir erzählte konnte ich nur den Kopf schütteln, der hat gar keine Ahnung, soll sich mal richtig informieren.

    Also hier der Dehner in Mannheim reisst kein Pärchen auseinander. Vielleicht ist das von Stadt zu Stadt verschieden.

    LG von Silke
     
  5. #4 Glitzerblume, 9. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    :nene: Ja, wirklich ärgerlich die Haltung der meisten Verkäufer! Wobei der Fehler -meiner Meinung nach- in den "oberen Etagen" liegt. Diese sollten ihre Verkäufer 1. besser Aufklären --> Schulungen sollten Pflicht sein! Und wenn es endlich mal eine Anweisung von "oben" gäbe, die den Einzeltierverkauf untersagt, wäre ein Schritt nach vorne endlich gemacht. Aber die meisten "oberen" interessiert nur der Umsatz :~
     
  6. #5 Silke_Julia, 9. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja da hast DU vollkommen Recht. Aber mir scheint bei dieser Zoohandlung, dass das Geschäft ihm gehört, ist ein ganz kleines, von daher denke ich hat er und sie niemanden über sich drüber. :+schimpf

    LG von Silke
     
  7. Bubbelup

    Bubbelup Ahnungsloser Benutzer

    Dabei seit:
    25. April 2003
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südpfalz
    Stimmt bei "unserem" Dehner ist das ähnlich. Allerdings verkaufen die häufig Geschwister als Pärchen, was von einigen Forenusern auch nicht immer gern gesehen wird. Dehner hat nämlich das "Problem" dass bestimmte Tiere nur aus wenigen "Quellen" (=Züchter) bezogen werden und die geben numal ihre abgabefertigen Nachzuchten ab (sprich: diese Brut ist selbstständig, ausgefärbt und kann komplett weg) .
     
  8. #7 Hotsalsa84, 9. August 2005
    Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Echt traurig,das die meisten(nicht alle) Tierhandlungen soooo wenig Ahnung von den Bedürfnissen der Tiere haben.
    Da wird ja wirklich überhaupt keine Rücksicht genommen-auch die Käufer müssten meiner Meinung mehr aufgeklärt werden,dass Einzelhaltung den Kerlchen nur schadet-und nun ja erst recht,das man Paare niemals trennen sollte...

    Aber mal fern ab von Deutschland...da ich ja hier im Dreiländereck wohne,fahren wir auch öfters rüber nach Holland und Belgien!
    Dort müsst ihr erstmal die armen Piepser in den Tierhandlungen oder Tiermärkten zu Gesicht bekommen. Ich habe das Gefühl dort gibts nur Einzelhaltung und die Käfige sind so winzig wie Schuhkartons.
    Aber nicht nur Vögel werden angeboten-in einer einfachen kleinen Tierhandlungen liegen Welpen im Schaufenster-völlig ungeschützt vor Blicken..:-(
    Sowas macht mich auch sehr traurig und verbittert-aber was soll man machen?
    Wenn ich mich aufrege,verstehen die mich oder wollen die mich nicht verstehen! 8(
     
  9. #8 rainraven, 9. August 2005
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Dann müssen die Zoohandlungen aber auch wissen, daß oder ob zwei ihrer Vögel ein Paar sind. Es kommen ja schließlich auch Leute, die einen Einzelvogel kaufen wollen, weil sie einen gestorbenen Partner zuhause ersetzen wollen oder erst mal einen Vogel gekauft haben und nun einen zweiten dazu wollen. Solen die dann keinen kriegen?
    So pauschal kann man also nicht sagen "Vögel verkauft man nur zu zweit".

    Aber ich habe auch mal zugehört, wie eine Oma mit ihrer ganzen Familie regelrecht einen Streit mit einem Dehner-Verkäufer angefangen hat, weil der ihr erzählt hat, daß man Vögel (es ging um Wellensittiche) nicht alleine halten kann und sie es unbedingt besser wissen wollte, er es bei ihr gut hatte und sie jetzt (vermutlich war "Hansi" gestorben oder entflogen oder jedenfalls weg)einen neuen Einzelwelli wollte, weil "zwei ihr zu laut wären" und "die plappern ja die ganze Zeit und machen soviel Dreck".
    Der Verkäufer hat sich schlichtweg geweigert, ihr nur einen Vogel zu verkaufen, und der Sohn der alten Frau hat ihm dann noch vorgeworfen, nur aufs Geschäft aus zu sein und unbedingt zwei Vögel verkaufen zu wollen. Das würde er sich nicht bieten lassen, sagte er, und woanders hingehen. Daraufhin hat er das ganze Vogelzubehör, dasschon im Einkaufswagen lag, in irgendein Regal geschmissen und ist schimpfend mit seiner Sippe abgezogen.
    Ich konnte mir meine Kommentare natürlich nicht verkneifen, aber die haben den Mann auch nicht interessiert, der war total geladen.
    Ich hab nur den Kopf geschüttelt und dem Verkäufer gesagt, daß es richtig war, wie er gehandelt hat, und er meinte, man muß es den Leuten doch sagen,wie Tiere richtig zu halten seinen, es sei seine Pflicht, sie darüber aufzuklären, und wenn er merke, daß sie das nicht verstehen, dann würde er ihnen eben nichts verkaufen, das wöre wichtiger als nur an Profit zu denken.
     
  10. #9 Glitzerblume, 9. August 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @rainraven

    Schön, dass es auch solche Verkäufer gibt :beifall:

    Ja, der Ursprung allen 'Übels' liegt wohl bei den potentiellen Käufern, die - wie hier schon gesagt wurde - besser aufgeklärt werden müssten!
    Die meisten denken gerade bei Vögeln, ach, das ist ein kleines Haustier, macht nicht soviel Dreck, ist 'nur' im kleinen Käfig - ist das "ideale Haustier" für mich - und das ist es eben überhaupt nicht :k
     
  11. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    welches geschäft meinst du? :? das in der innenstadt?
     
  12. #11 Silke_Julia, 9. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja, das ist schon traurig, dass manche Tierhandlungen von nichts ne Ahnung haben. Tja, wer macht das so genau, die Käufer wegen Einzelhaltung aufklären? Die wo nur Geld machen wollen sicher nicht, und denen das Tier am Herzen liegt geben es nur zu zweit her.
    Ich habe ein Weilchen die Vögel dort beobachtet und gemerkt, dass sie nicht so glücklich sind. Die Armen.

    LG von Silke
     
  13. #12 Silke_Julia, 9. August 2005
    Silke_Julia

    Silke_Julia Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Klasse dass es auch solche Verkäufer gibt :beifall:. Das freut mich ungemein.
    Klasse ihm ist das Tier wichtiger als der Profit.

    LG von Silke
     
  14. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muß mich auch mal zu Wort melden. Bei Dehner würde ich keinen Vogel kaufen. Wir haben hier auch so einen Laden. Da sitzt schon seid mindestens einem halben Jahr eine einzelne Gouldamadinenhenne mit irgend welchen anderen Vögeln in einem Käfig. Die Gouldamadine fühlt sich dort gar nicht wohl. Das sieht man, da sie nur rumsitzt und sich kaum mal bewegt. Viele andere Vögel sitzen total gerupft und aufgeplustert da. Es sieht dort so aus, als wenn sie sich alle gegenseitig anstecken.
    Mein erstes Paar Diamantfinken habe ich auch in einem Zoohandel gekauft. Erstmal waren das 2 Hähne, obwohl ich 1,1 Diamantfinken haben wollte. So blöd es sich anhört: ich wußte zum damaligen Zeitpunkt nicht, dass es so ein tolles Forum gibt und wo es Züchter gibt, die solche Vögel haben. Also kaufte ich die beiden in der Zoohandlung.
    Ich wurde nur stutzig, als die Verkäuferin mir einen Käfig verkaufen wollte, der nur 60x40x50 cm war. Sie meinte, dass die Vögel da ja nie wieder rauskämen, weil sie sich eh nicht mehr in den Käfig finden würden(meine finden immer in den Käfig zurück). :) Der Käfig hätte aber die richtige Größe und würde für 2 Vögel vollkommen ausreichen. Ich habe jetzt natürlich eine Zimmervoliere. Aber ich denke schon, dass die Verkäuferin mich ruhig mal hätte besser aufklären können. Aber sie hatte wohl offenbar auch selbst keine Ahnung.
    Dort gab es sogar noch nicht ausgefärbte Gouldamadinen zu kaufen. Das macht man ja nun wieder gar nicht. Jeder, der sich mit Gouldamadinen ein wenig auskennt, weiß wie empfindlich diese Vögel in der Zeit des umfärbens sind... :+schimpf
    Gruß Mandy
     
  15. Chimera

    Chimera mööööp

    Dabei seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    68... Mannheim
    ich kenne die zoohandlung die silke meint und muss dazu sagen:
    besonders kleine läden können es sich nicht leisten einfach zu sagen: "entweder beide oder keiner." da zählt wirklich jeder cent, und die besitzer müssen immerhin von dem was sie da einnehmen leben.

    solche kleinen läden haben eine harte konkurrenz in form von "großanbietern" wie dehner, kölle zoo u.s.w., da kann man sich nicht erlauben auch nur einen kunden zu vergraulen, denn man lebt immerhin von eier gewissen "stammkundschaft". kauf einer einen vogel, wird er wahrscheinlich wiederkommen um futter u.s.w. zu kaufen, verwehrt man ihm den kauf kommt er nicht mehr wieder.
    so einfach ist das.

    nunja, die beiden vögel die sich da gefunden haben waren ja wohl auch eine "zwangsverpaarung aus artgenossenmangel" oder sogar geschwister. natürlich ist es schade, aber so ist die realität: paare werden getrennt, aus züchterischen gründen, weil einer verkauft wird, stirbt u.s.w.
    oft "trennen" sich vögel auch von sich aus, weil ein besserer partner vorhanden ist oder weil der partner krank ist.

    da hat er sich ja sicherlich nicht aus trauer selbst gerupft...
     
  16. #15 jipsy007, 10. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2005
    jipsy007

    jipsy007 Und die 12 Flugmonster

    Dabei seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    327**
    Ich haber immer alles still mitgelesen und wollte mich auch mal zu wort melden :+klugsche Als meine Mutter und ich mal wieder ein bissel Spielzeug kaufen wollten (Jipsy muss ja imme ralles zerschreddern) war in dem Geschäft eine Voliere (Fressnapf) die war so 2,50m mal 2,00 m also ziemlich klein, bei der Menge Vögel. Dort haben die wirklich alles was irgendwie zur Verfügung stand rein gepackt, Amadinen,Finken, Mohrenköpfchen, Maxis, Und sogar Jungtiere! Ganz unten saß ganz regungslos ein weißer Nymph der wirklich nicht gesund wirkte. Als ich die Verkäuferin darauf ansprach kam nur sowas wie: Die war in Quarantäne und jetzt werden die Ergebnisse bald gezeigt, oder so ähnlich. Wenn die noch nicht wissen was es hat können sie es nicht wiederzu den andren setzen!8o :nene: So wie die Näpfe aussahen müssen die ja krank werden, und ihr glaubt ja wohl kaum das einer der ungefähr 20 Vögel bewegt hat, oder gar geflogen ist!!! 8( Also man müsste die echt verklagen, das hat zwar nix mit Verpaarung zutun aber trotzdem , und zum Thema Käfige kann ich nur eins sagen: Die haben so kleine Schmuckkäfige VERKAUFT; DAS COOLSTE WAR : PAPAGEIENKÄFIG, das sollte ernsthaft nen Käfig fürn Papagei sein!! Also einkaufen tu ich dort nie wieder, und das Spielzeug mach cih jetzt auch selbst!*stur*
     
  17. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Das mit dem Einzelverkauf ist normal in Zoogeschäften, jedenfalls bisher. Schulungen sollten Pflichtwerden Das ist auch schon in Arbeit. Die Zoogeschäfte müssen demnächst einen Sachkundenachweis vorlegen bevor sie Tiere verkaufen dürfen. Solche Schulungen kann man schon beim DNA machen und man muss auch eine Prüfung machen. Habe diesen Sachkundenachweis als Züchter auch schon vor 4 Wochen gemacht. Er besteht so ca. aus 700 Fragen und man muss dann eine Prüfung machen so ähnlich wie beim Führerschein und die Prüfung ist für jemanden der sich nicht auskennt gar nicht leicht. Das ist auch gut so, vielleicht ändert sich ja dadurch etwas.

    Gruss
     
  18. Sagany

    Sagany Guest

    also ich will euch mal was sagen.
    als ich für meinen männlichen S-Sittich ein Weibchen suchte,traf ich auf einen zooladen welches ein (Geschwister-)Pärchen dieser Art hatte.
    Ich wollte nun das weibchen von beiden haben.
    doch man weigerte sich mir den vogel zu verkaufen,es sei ein pärchen und sie wären nur zusammen ehrzugeben...
    doch mehr als offensichtlich war es ein geschisterpaar,ein junges geschwisterpaar welches selbst verständlich gut harmonierte,aber was meint ihr was passiert wenn sie in die geschlechtsreife gekommen wären?
    dann wäre der paartraum aus gewesen,dann hätten sie sich womöglich gekillt...
    denn die natur hat das so eingerichtet um inzuchten zu vermeiden,ich erklärte dies den zoohändler und nach langen hin und her bekam ich das einzelne weibchen das mit meinem hahn seit jahren nun glücklich zusammelebt.
    hätte ich es nicht erreicht dann hätten sie die beiden an irgent wem als paar verkauft,endweder hätten sie sich dann anch der geschlechtsreife gekillt oder wenn nicht,so stellt euch mal vor die hätte einer zur zucht genommen....

    und die meisten vögel im zooladen sind geschwister!
    das ist dann oft so dass zb. ein züchter 4 nymphensittiche gezogen hat,also alles geschwister und die gibt er dann an den zooladen,klar tun die sich dann ertmal als paare zusammen,bei geschwistern ja wohl normal,aber die dann auch noch als paare zu verkaufen wäre ja wohl das letzte!!
    ich bin NICHT gegen das trennen von solchen "Paaren"...
    es sei denn es sind wirkliche paare also nachweislich 2 nicht verwante tiere....
     
  19. Amadina

    Amadina Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Das Geschwistervögel sich nach der geschlechtsreife gegenseitig killen habe ich ja noch nie gehört. Klärt mich auf, wenn Ihr es besser wisst. :idee:
    Gruß Mandy
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sagany

    Sagany Guest

    das ist natürlich nicht bei allen vögel so,aber ich habe es selber schon oft erlebt,besonders bei so arten wie plattschweifsittichen eben.
    trotzdem ist es nicht korrekt vögel als paare zu verkaufen die geschwister sind.schon alleine wegen inzucht.
     
  22. Motte

    Motte Guest

    Bei mir um die Ecke gibt es seit einiger Zeit einen kleinen Zooladen, privatgeführt. Den habew ich auch immer fleissig unterstützt. Bei meinem letzten Einkauf bekam ich zufällig das Gespräch zwischen dem Inhaber und einer Kundin mit, die einen Welli kaufen wollte. Er hat ihr lang und breit erklärt das Wellis Schwarmtiere sind und dringend einen Partner brauchen, das man heute weiß das Einzelhaltung den Tieren nicht gerecht werden kann. Er erklärte ihr auch das sie die Plastikstangen lieber rauswerfen solle (sie wollte auch einen Käfig kaufen)Erst wurde sie säuerlich, dachte wohl er wolle einfach mehr verdienen in dem er ihr zwei Vögel aufschwatzt. Am Ende ist sie mit einem recht geräumigen Käfig und zwei gegengeschlechtlichen Wellis abgedackelt :zustimm:

    Ichhätte den Verkäufer knutschen können, beschränkte mich dann aber auf ein Lob und das Versprechen ihn weiter zu empfehlen. Er hat mir gesagt das es natürlich auch Leute gibt die anstelle von zwei Vögeln garkeinen nehmen und woanders kaufen, er aber lehne es nunmal ab Einzeltiere zu verkaufen.

    Aber wie gesagt, das ist ein kleiner Einzelhandel, keine Kette. Er bedient uns Kunden immer sehr freundlich, nimmt sich Zeit und ist kulant. Das wissen seine Kunden auch zu schätzen, weil sie diesen Service eben in den grossen Ketten vermissen.
     
Thema: Zoohandlung trennt Pärchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fressnapf einzelverkauf nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Zoohandlung trennt Pärchen - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...