zu Besuch mit dem Papagei :~

Diskutiere zu Besuch mit dem Papagei :~ im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Also das Thema mit der Einzellhaltung ist eine ganz andere Sache. Ich verstehe nicht warum sich immer wieder so viele Leute darüber beschweren....

  1. Emma2006

    Emma2006 Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    42897 Remscheid
    Also das Thema mit der Einzellhaltung ist eine ganz andere Sache.
    Ich verstehe nicht warum sich immer wieder so viele Leute darüber beschweren.
    Wenn man diesen Forum verfolgt haben 90 % aller Papageien Besitzer mit einem Einzelvogel angefangen. Fragt sich nur Warum???
    Warum liest man fast täglich von neuen Vergesellschaftungen???
    Warum haben sich die Leute nicht sofort 2 Papas gekauft???

    Ich sehe das anders... wir haben uns für einen entschieden und es wird auch erstmal so bleiben. Es gibt genügend Papas deren es auch in Einzelhaltung gut geht. Und unserer Emma geht es bestens... auch wenn Sie keie Außenvoliere hat. Und Ihr Käfig wo sie drin sitzt ist auch Groß genung... auch wenn manch anderer das anders sieht.
    Mit Menschen ist es doch genau so. Kinder entwickeln sich auch besser wenn Sie Geschwister haben... und trotzdem gibt es jede menge Einzelkinder.

    Wir sind halt am Überlegen ob wir uns irgendwann einen noch dazu holen werden oder nicht. Das steht aber noch in denn Sternen.
    Bis jetzt kennt unser Vogel noch keine anderen Vögel da er ja wie gesagt eine Handaufzucht ist. Als er bei meinem Vater zur Urlaubspflege war haben wir die Erfahrung gemacht das er Angst vor anderen Vögeln hat. Der Züchter meinte dazu das er halt keine anderen kennt weil er nie mit anderen zusammen war.
    Vielleicht wird es auch so bleiben und wir werden in dann eben alleine halten.
    Trotzdem wird es im bei uns gut gehen.
    Das die Papas Schwarmtiere sind, weiß Ich auch und jeder hier im Forum weiß es. Aber unter einem Schwarm verstehe Ich was anderes. 2 Vögel ist in meinen Augen auch kein Schwarm. Natürlich können wir unserem Grauen nicht das bieten was ein zweiter Grauer im Bieten könnte. Aber trotzdem heist es nicht das es ihm bei uns schlecht geht....
    Ich wollte das nur mal gesagt haben. Ich denke das Ich da auch für viele andere spreche,... denn viele haben eine änliche Meinung trauen sich diese nur nicht zu äussern weil sie dann von denn anderen angegriffen werden.


    Ansonsten bedanke Ich mich für eure Kommentare.
    Aber man muß nicht immer auf derselben Sache rum reiten.
    Besser wäre es wenn man beim Thema bleibt und einfach ratschläge zu meinen Fragen gibt. Das wollte Ich nämlich hier erreichen. Einfache Ratschläge und nicht vorwürfe: gegen einzelhaltung, dem Vogel würde es schlecht gehen oder mann kann sich sowas nicht leisten usw....

    Zum Thema Otto & Emma zusammen zu tun auf dauer.
    Das kommt nicht in Frage da mein Vater sich nicht einen gekauft hat, damit er denn ab und mal bei uns besuchen kann.
    Er wollte einen eigenen haben. Und so ist es jetzt.

    Vielen Dank nochmal für eure Beiträge.
    LG Dariusz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Emma2006

    Emma2006 Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    42897 Remscheid
    Entschuldigt bitte die Rechtsschreibfehler, aber das kommt davon wenn man zu schnell tippt...:-)
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Wenn du das so siehst: dann mach es doch aber auch genau so und lass die Vogelkinder bei den Vogeleltern ;)
    Oder steckst du ein Kind zu einem Elefanten zur weiteren Aufzucht und dauerhaft ohne Kontakt zu anderen Menschen?
    Sorry, aber nur weil noch sehr viele eine falsche Haltung haben und nicht auf die Bedürfnisse eines fühlenden Wesens eingehen, sollte man sich daran kein Beispiel nehmen...


    __________________

    LG
    Sven und
     
  5. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hier muss ich mich anschließen...
    Wenn ich den ersten Vogel kaufe, weiß ich doch schon, dass es möglichst bald (wenn es schon nicht sofort geht) ein Partnervogel sein muss...
    Wie wäre es denn, wenn sich beide keinen Zweitvogel leisten können, wenn Emma und Otto für immer Zusammenziehen...?
    Es ist vielleicht eine komische Vorstellung, das eigene Tier in einem anderen Haushalt zu wissen, aber 1. bleibt es ja in der Familie und 2. wird der glückliche
     
  6. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Zum ersten Teil: Das wundert mich auch, und deshalb habe ich hier gefragt.
    Zum zweiten Teil: Du schriebst, dass ein Papagei nicht 20 € kostet wie ein Wellensittich. Also ist es kein Vorwurf bzgl. des " sich nicht leisten könnens" sondern Du hast es ins Spiel gebracht.
    Ich frage mich halt, wenn mich schon die Kosten eines Zweitvogels belasten, warum schaffe ich mir den ersten an?
     
  7. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Sorry, bin drüber "abgestorben"...
    der glücklichere Vogel (DAS WIRD MAN DEUTLICH SEHEN!!) wird für alles entschädigen!! :)

    Es geht keinem Vogel gut, der allein leben muss!!
    Auch wenn hier immer wieder von den Einzelhaltern das Argument gebracht wird, dass es so wäre. Nur weil er einen tollen Käfig und gesundes Futter sowie die beste Versorgung hat, ersetzt das NICHT den Partner!!
    Ich möchte auch nicht in einer Traumvilla mit einem Nobelsportwagen vor der Tür leben, wenn ich dafür abends mit einem Schimpansen ins Bett gehen müsste!! (Und Schimpansen ähneln uns zu über 90 %...)
     
  8. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    @ Sanni: ja, traurig dass man das doch noch so oft sagen muß.
    Nur weil der Vogel sich (noch?) nicht rupft oder schreit oder
    ganz offensichtlich krank und unglücklich ist, heißt das doch nicht
    automatisch, dass er so glücklich ist.

    Ja, viele haben mit einem Einzelvogel angefangen und es ist gut,
    wenn man jetzt von so vielen Vergesellschaftungen liest. Das
    heißt nämlich, dass die Leute anfangen nachzudenken - sich in
    ihren Vogel reinzuversetzen.
    Und:
    woraus schließt Du das genau?

    Und dafür:
    gibt es Mindestanforderungen. Wie man (wer auch immer) das
    sieht, ist also nur bedingt relevant! :+schimpf

    Und Geier mit Kindern vergleichen kannst Du nur, wenn du Dein
    Einzelkind den ganzen Tag im Dixieklo (wegen der Größenrelation)
    hälst und es zum Spielen niemanden, außer einen Schwarm
    Heuschrecken hat. Das ist einfach kein Vergleich, weil ein Kind
    jeden Tag in der Schule andere Kinder sieht, genauso wie auf
    dem Spielplatz, daheim oder beim Einkaufen. Dein Geier sieht
    nur Dich! :traurig:
     
  9. Emma2006

    Emma2006 Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    42897 Remscheid
    Naja Ich denke wir werden hier zu diesem Thema nicht auf einen Nenner kommen.
    Ich habe meine Meinung und diese halte Ich auch.
    Es gibt genügend Graue die 25 Jahre und mehr Alt geworden sind auch wenn Sie alleine gehalten worden sind.
    Es kann einem Papagei in Einzellhaltung gut gehen oder auch nicht , es kann aber auch einem Grauepapageien Pärchen gut gehen oder auch nicht. Das ist alles auslegungssache und letzt endlich kann es keiner von euch mit 100 %iger genauigkeit sagen. Ihr meint euren geht es gut weil sie zu zweit gehalten werden und Ich meine halt das es meinem Gut geht obwohl er alleine gehalten wird. Ob es tatsächlich so ist könnt genau so wenig sagen wie Ich auch.


    An die Leute die mir Ratschläge gegeben haben sage Ich vielen Dank, und an die anderen die kein Verständniss haben obwohl Sie selbst mit einem Einzelvogel begonnen haben sage Ich nur: Seid ein bischen Tolleranter und akzeptiert auch mal andere Einstellungen/Meinungen.
    Schöne Grüße Ciao
    Dariusz
     
  10. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Natürlich "überleben" die Tiere die Zeit, aber ein richtiges VOGELLEBEN ist es nicht! Und das nur, weil der Mensch aus egoistischen Gründen einen Papagei will...:traurig: Ein Plüschtier wäre da besser...
    Du brauchst doch auch Kontakt zu anderen Menschen, warum willst du das deinem Vogel vorenthalten?? :traurig: :traurig:
     
  11. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Was hälst du denn von der Idee, Emma und Otto zusammenziehen zu lassen, für immer? Ein Vogel kann ja weiterhin dir gehören, aber er lebt halt bei deinem Vater, Besuch ist jederzeit möglich...:)
     
  12. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Da ist im Zweifel der Egoismus und das Besitzbedürfnis größer als die Tierliebe,weil "jeder einen haben will".
    Was mich stört ist, dass als Begründung für die Einzelhaltung hier finanzielle Aspekte eine Rolle spielen.Daher nochmals meine Anregung zukünftigen Großpapageienhaltern deutlich zu machen, dass eine tiergerechte Haltung all incl. wohl erst ab 3000 € aufwärts zzgl. ordentlicher Immobilie machbar ist.
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Dariusz,

    Versetz Dich doch einfach mal in die Lage Deines Vogels. Stell
    dir vor, Du würdest bei einer anderen Spezies aufwachsen -
    ohne jeden Kontakt zu Artgenossen. Also zum Beispiel:

    Du wächst auf bei einem netten Pärchen Komodowarane. Sie
    haben Dich lieb, beschäftigen sich mit Dir und bauen Dir ein
    kleines Strohhaus. Leider vestehst Du weder ihre "Züngelei",
    noch findest Du ihre Krallen beim Streicheln besonders feinfühlig.

    Ab und an gehen sie aus und tun was Komodowarane so tun
    (was auch immer das ist) und Du? Du wartest daheim, alleine.
    Bis sie wieder kommen. Dein ganzes Leben lang. Keine Freunde
    die aussehen wie Du, von einer Frau mal ganz zu schweigen.
    Kein Sex, keine Unterhaltung. Spielzeug und eben jemand, der
    ganz anders ist als Du, sich aber sicher ist, dass du trotzdem
    glücklich bist, So als Einsiedler und Mönch. Wärst Du denn so
    glücklich?


    Nein, Du hättest Sehnsucht, Sehnsucht nach jemandem, der
    nicht züngelt und zischelt, sondern spricht wie Du. Jemand
    an den Du Dich kuscheln kannst. Der Dir den Bart krault und
    mit dem Du... ;) Und genauso geht es Deinem Vogel auch.
    Es geht hier nicht darum zu streiten, wessen Ansicht die einzig
    richtige ist, sondern darum, was für Deinen Vogel das Beste ist
    - und das ist ein artgleicher Partner. Denk nochmal drüber nach.
    Über Dein Leben bei den Komodowaranen!


    Azrael
     
  14. Susannchen

    Susannchen Fettnapftreter

    Dabei seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    5400 Baden
    In aller Liebe.
    Da sind 2 Fragen und nun seit bald 3 Seiten nur noch Schreiben betr. Paarhaltung. (Ich kann es absolut nachvollziehen, aber ob man so eine Person dazu bringt, einen Partner zu kaufen, ist eine andere Frage. Natürlich liegt es nahe, Otto als Partner zu nehmen).
    Was nun nicht hier her gehört ist: Wie kann verhindert werden, dass ein Käufer eines Papageis, falsch informiert wird. - Wie kann ein Züchter im Vorfeld verpflichtet werden, einen möglichen Käufer über alles korrekt aufzuklären. Usw., usf.
    Ich bitte, nicht auf diese Aussagen einzugehen, es ist hier ja nicht das Thema.
     
  15. folke

    folke Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Göttingen
    Ich habe auch mit einem Einzeltier angefangen und habe mich durch das Forum überzeugen lassen einen Partner anzuschaffen. Und ich denke, dass es sinnvoll ist einen unerfahrenen Halter oder einen, dessen Probleme eindeutig auf Einzelhaltung zurückzuführen sind, auf eine Verbesserung der Haltung hinzuweisen.
    Aber es wird immer Halter geben, die aus verschiedensten Gründen nur ein Tier halten können oder wollen. Wenn solch ein Halter nach freundschaftlichem Hinweis zu verstehen gibt, dass er bei seiner Art der Haltung bleiben möchte, sollte man ihn meiner Meinung nach in Frieden lassen. Sonst besteht hier die Gefahr, dass jede Frage eines "Einzelhalters" nur noch mit der stereotypen Antwort "Kauf einen Partner" beantwortet wird.

    Bei der ursprünglichen Frage ging es darum, ob man mit einem Einzeltier ein anderes Einzeltier besuchen sollte.
    Ich würde es nicht machen. Ich habe keine Erfahrung diesbezüglich mit meinen Grauen gemacht, aber mit meiner damals noch alleine lebenden Wellidame. Sie hatte für 3 Wochen einen schmucken Wellimann zu Besuch. Als der Herr wieder abgeholt wurde, hat Madam angefangen sich übelst zu rupfen und hat erst wieder aufgehört als ich einen zweiten Welli dazugekauft habe. Ich glaube, dass Graupapageien im Allgemeinen sehr viel empfindlicher reagieren als Wellis und würde daher so einen Versuch nicht starten, wenn ich nicht bereit wäre, die Tiere dann, wenn nötig, zusammen zu lassen.

    Gruß Folke
     
  16. sanni

    sanni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Wenn man in das Gefühl der Besitzer vertrauen könnte, müsste man vielleicht auch dazu raten, die Besuche stattfinden zu lassen...:o
    Ich hatte vor vielen Jahren mal eine Welli-Witwe, die besuchte während unseres Urlaubes einen Einzel-Welli-Hahn einer Freundin...
    Als wir die beiden miteinander sahen, war uns klar, dass sie zusammenbleiben müssen! :trost: Ich habe ihr die Henne geschenkt. (Naja, eigentlich eher dem Hahn...:~ )
     
  17. olbi0909

    olbi0909 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teneriffa spanien
    es geht doch wohl immer noch um tiere oder ?hat ihr vergessen das viele und auch ich ,tiere auch als nahrung betrachten wobei die gleichen tiere andere als schmusetier halten oder sogar als heilig empfinden.
    und ich kann mich nur wiederholen das unsere grauen in ihrer heimat nahrung sind.
     
  18. fisch

    fisch Guest

    Tolle Einstellung :k

    __________________

    LG
    Sven und
     
  19. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    ...das gilt für Dich auch - zumidest soweit es die Fore in Papua-
    Neuguinea betrifft... :+schimpf
    Mahlzeit!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. olbi0909

    olbi0909 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    teneriffa spanien
    genau so ist es
     
  22. Emma2006

    Emma2006 Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    42897 Remscheid
    Hallo nochmal,
    ich verstehe eure fürsorgliche Tierliebe. Aber dann verstehe ich nicht warum Ihr überhaupt einen oder mehrere Papageien haltet???
    Es geht einem Papagei nur in der Natur gut. Nur dort kann er ein richtiger Papagei sein. Da könnt Ihr noch so eine große Volliere haben... letzendlich leben die Tiere sowohl bei euch wie auch bei uns in Gefangenschaft.

    Um das Thema jetzt abzuschließen teile Ich noch mit.
    Das wir mit unserer Emma nicht den OttO besuchen werden. Damit die beiden sich garnicht erst anfreunden.
    Vielleicht werden wir ja irgendwann mal die Entscheidung treffen, einen zweiten zu kaufen....aber im moment sieht es nicht danach aus.

    Trotzdem bedanke Ich mich nochmal für die vielen Informationen von euch.
    Ich finde den Forum echt klasse und hilfreich aber Ihr müsst mal auf dem Teppich bleiben und andere Haltungseinstellungen tollerieren.

    Schönen Abend noch Ciao
    Dariusz
     
Thema: zu Besuch mit dem Papagei :~
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wenn wir besuch haben kennt mein graupapagei mich nicht

Die Seite wird geladen...

zu Besuch mit dem Papagei :~ - Ähnliche Themen

  1. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  2. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  3. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...