zu dominantes Weibchen

Diskutiere zu dominantes Weibchen im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe im Herbst diesen Jahres über eine Zeitungsanzeige ein Pärchen Halsbandsittiche gekauft, die Henne war von Anfang an sehr dominant, doch...

  1. #1 erstmalnurso, 29. Dezember 2008
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Ich habe im Herbst diesen Jahres über eine Zeitungsanzeige ein Pärchen Halsbandsittiche gekauft, die Henne war von Anfang an sehr dominant, doch mache Tage spitzt sich das arg zu, so dass der Hahn die meiste Zeit auf dem Boden der Voliere sitzt und sobald er sich nach oben begeben will, attackiert sie ihn sofort. Wie soll ich mich denn jetzt verhalten? Warum ist der weibliche Vogel oft aggressiv gegenüber dem Mann? Gilt das Paar jetzt als unharmonisch und werde ich so nie Zuchterfolge verzeichnen können? Die Rahmenbedingungen sind ideal, sie haben eine große Außenvoliere mit Rückzugsmöglichkeit und ich füttere sie sehr abwechslungsreich. Der Verkäufer konnte mir leider auch nicht helfen. Ich bitte um Rat und freue mich über jede Hilfe und jegliche Art von Tipps.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Könntest du ein Foto von den beiden einstellen. Wie alt sind die Vögel oder bist du dir sicher das es Hahn und Henne ist, denn wenn sie noch jung sind kann man es am Gefieder noch nicht erkennen.

    Gruß Roland
     
  4. #3 erstmalnurso, 29. Dezember 2008
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Die Vögel sind so etwa drei Jahre, vergangenes Jahr wurden sie geschlechtsreif, deshalb gab sie der Züchter auch ab, weil es dann zu Streitigkeiten mit seinen anderen Zuchtpaaren kam, ich bin mir absolut sicher, dass es Hahn und Henne sind, der Hahn ist gelb und hat ein rotes Band, die Henne ist blau-grün und trägt kein Band, das habe ich auch zur zusätzlichen Sicherheit mit anderen Vögeln verglichen. Gern kann ich bei Gelegenheit auch noch mal Bilder reinsetzen. Das Paar schaut so gut aus.

    Grüße vom mir zurück, Swen.
     
  5. OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Weißt Du sicher, dass es keine Geschwister sind?
     
  6. #5 erstmalnurso, 30. Dezember 2008
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Na das kann sein, das ist eine echt gute Idee, wären dann die Streitigkeiten begründet? Sehe ich am Ring, ob es Geschwister sind? Kann ich davon ausgehen, wenn es da das selbe Jahr drauf steht, dass es dann Geschwister sind? Der Verkäufer hat mir nämlich jetzt angeboten, dass ich da das Weibchen tausche, wäre das ein Indiz dafür? Und sollte ich es überhaupt tauschen? Und welchen Vogel dann? Was würden Sie tun? Ich bin so unsicher und würde am Liebsten beide behalten und noch warten und hoffen, das alles gut wird. - Wäre das Quatsch? Und wenn ich jetzt das Weibchen tausche, kann es dann sein, dass sich der Hahn auch von seiner neuen Frau wieder unterbuttern lässt? Und woher weiß ich dann, dass es nicht wieder ein Geschwistertier wär (falls dem so ist)? Oder merken das dann die Vögel gar nicht, wenn ich jetzt dem Hahn eine neue etwas jüngere Henne dazutue, die dann seine ein Jahr jüngere Schwester sein kann? Doch wäre das ja dann auch für eine eventuelle Nachzucht nicht so gut, oder macht das bei Vögeln nix aus, wenn die nicht blutfremd sind? ... So nun aber erst mal gut mit der Fragerei, ich freue mich erstmal über den Hinweis, ich war nämlich schon daran, zu resignieren, weil das Verhalten so untypisch ist - g.

    Vielen Dank noch mal.

    (Zeus und Hera)
     
  7. OnkelMichi

    OnkelMichi Halsbandsittichsklave

    Dabei seit:
    26. Oktober 2007
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Mettmann
    Ist schwierig. Also am Ring kann man die Familienverhältnisse wohl nicht erkennen. Das mit den Geschwistern war auch nur eine Theorie, weil es dafür verantwortlich sein kann. Genausosehr kann es auch einfach nur der Charakter der Henne sein, die einfach unglaublich dominant ist. Das kommt vor und das macht es schwer.

    Die Henne "umzutauschen" kann durchaus helfen. Wobei man die Henne sozusagen erstmal nur auf Probe tauschen sollte. Die neue Henne erstmal in einen Käfig neben die Voliere stellen, so dass sich die beiden Halsis gegenseitig "beschnuppern" können. Wenn die beiden sich verstehen, werden die sich ganz schnell annähern.

    Meine Erfahrung ist aber eben, dass Halsis auch Charaktertiere sind und sehr wählerisch. Wenn die einen Artgenossen nicht leiden können, dann kann man nichts dagegen tun und muss sich damit abfinden. Was in diesem Fall heißt, dass ein Tausch wohl das sinnvollste wäre. Die Henne wird in dem Schwarm beim Züchter sicher wieder gut unterkommen und eine neue Henne kann vielleicht noch entsprechende Zuchterfolge bringen. Wobei die Zeit drängt. Die Paarungszeit ist schließlich gerade jetzt.
     
  8. #7 erstmalnurso, 1. Januar 2009
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Mmmhh ... na da werd ich nun erst mal sehen was ich mach. Trotzdem muss ich noch mal fragen, heißt das denn, wenn es Geschwister wären, dass man die dann nicht verpaaren sollte? Und ich habe gelesen, dass man den Vögeln erst im März eine Nistmöglichkeit anbieten sollte, stimmt das?

    Ein erfolgreiches neues Jahr.
     
  9. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Hallo,
    also ich lasse den Nistkasten das ganze Jahr über hängen. Ich nehme ihn nur nach der Brut ab zum reinigen und abflammen. Solltest du sicher sein das es Geschwister sind würde ich sie nicht unbedingt brüten lassen.

    Gruß Roland
     
  10. #9 erstmalnurso, 3. Januar 2009
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Ich dachte immer, jetzt wäre es zu kalt zum Brüten, bei uns sind fast minus 20 Grad - oder macht das nichts aus? Und das Abflammen klingt sehr effektiv, doch wie machst du das denn, ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass dann die ganze Bruthöhle abbrennt - g.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Borsi

    Borsi Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Bei mir brüten sie auch noch nicht, aber sie balzen schon . Ich halte sie nicht zu warm dadurch fangen sie meist Februar - März an mit brüten. Das abflammen mache ich mit einen kleinen Gasbrenner den man zB zum verlöten von Kupferrohren nimmt. Ich mache erst den Nistkasten richtig sauber und dann kann nix passieren, und dann mache ich das auch im freien.
     
  13. #11 erstmalnurso, 4. Januar 2009
    erstmalnurso

    erstmalnurso Guest

    Ja, das klingt gut. Einen Gasbrenner oder ähnliches hab ich leider nicht, doch da wird sich dann zu gegebener Zeit bestimmt ne gute Lösung finden, entweder durch ne einfache Reinigung oder dann halt mit Brennspiritus oder so falls es erforderlich sein sollte - wovon ich eigentlich nicht ausgehe, das die Ungeziefer kriegen oder so - den man auch zum absengen nimmt. Doch momentan muss ich ja eigentlich auch noch gar nicht so weit denken, wer weiß, ob das bei meinen Vögeln überhaupt klappt. Und wenn nicht, dann soll es halt nicht sein, da sehe ich das dann auch nicht so verbissen, da müsste ich mich ja dann bloß wieder um den Verkauf kümmern, da ich keinen weiteren behalten will - das sage ich jetzt - g. Wie läuft den der Vertrieb, kann ich die einfach züchten oder muss ich da wegen der Ringe im Verein sein, oder kann ich die dann auch ring los "verkaufen" und lasse dann die Jungvögel nachberingen??? - Ich habe gehört, das soll dann wegen der einen Zehe nicht mehr ganz so leicht aber auch nicht unmöglich sein, stimmt das? Und offene Ringe können die wohl nicht tragen?
     
Thema:

zu dominantes Weibchen

Die Seite wird geladen...

zu dominantes Weibchen - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. Eher mehr Männchen oder Weibchen?

    Eher mehr Männchen oder Weibchen?: Hallo zusammen und zwar möchte ich meinen Wellischwarm erweitern, habe mir eine 1,5m hohe , 1m breite und 2m lange Volliere(über 30qm Wellizimmer)...
  3. Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen

    Welcher Vogel ist das , und Männchen oder Weibchen: [ATTACH] Hallo wisst ihr vielleicht was das für ein Vogel ist und ob es ein Männchen oder ein Weibchen ist. Schon mal danke voraus:zustimm:
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Welches Weibchen zu Orange/Schwarzbrust, Hahn?

    Welches Weibchen zu Orange/Schwarzbrust, Hahn?: Hallo , ich habe seit ca. einem Jahr einen oben genannten Hahn. Da er mit seinem bisherigen männlich Partner nicht mehr zufrieden ist und das...