(zu) lange Krallen

Diskutiere (zu) lange Krallen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Da es ja immer wieder Unsicherheiten mit den Krallen unserer Geier gibt, habe ich die Gelegenheit mal beim Schopfe gepackt und Beispielbilder...

  1. fisch

    fisch Guest

    Da es ja immer wieder Unsicherheiten mit den Krallen unserer Geier gibt, habe ich die Gelegenheit mal beim Schopfe gepackt und Beispielbilder gemacht.
    Ich habe heute bei Coco eine Kralle kürzen müssen (das erste mal überhaupt bei ihr) und natürlich gibt es ein vorher und nachher:

    So sah die Kralle aus: auf einer ebenen Fläche lag der Fuß nicht mehr auf - die eine Kralle hat ihn hochgehoben. Dadurch ist natürlich eine unnatürliche Überdehnung der Gelenke unvermeidlich.
    [​IMG]

    ich denke, man kann sehr gut erkennen, dass es die rechte vordere Kralle ist ;)
    [​IMG]

    Nach dem Kürzen (erst ein wenig - Kontrolle und dann nochmal ein Stückchen) stand Coco dann so:
    [​IMG]

    Sie hat wieder wesentlich mehr Körpergewicht auf dem Fuß verteilt.

    Wenn möglich, so sollten die Krallen mit einer Nagelfeile gekürzt werden, denn das imitiert den natürlichen Verschleiß eher, als wenn man mit einer Krallenschere rangeht.

    PS: mit einer Nagelfeile wird natürlich auch die Verletzungsgefahr minimiert, denn schneidet/knippst man zuviel weg, kann es zu starken Blutungen kommen (mit denen sicher so mancher überfordert wäre).

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    super vor und nachherbilder.....sven....

    ich denke das man da dann mit einer sehr groben feile arbeiten muß....also nicht so eine für unseren gebrauch?...

    wohl eher so eine raspel oder täusch ich mich da?
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Nein Mone, eine etwas rauhere Nagelfeile (für unseren Gebrauch - die gibt es ja auch in unterschiedlichen Ausführungen) macht sich sehr gut dafür.
     
  5. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    ui das hätte ich nun nicht gedacht.....das eine einfache es da auch tut....nur wage ich zu bezweifeln das meine beiden das als toll empfinden würden...

    daher hatte ich ja extra die rauen therapiestangen in den käfig gepackt....

    aber dein bild hat mich doch jetzt dazu angeregt mal drauf zu achten wenn die beiden mal glatt auf dem boden stehen....

    vielleicht muß ich trotz stangen doch noch was nacharbeiten....nur die frage ist wie?????
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Ich nehm dafür einen kleinen Transportkäfig, der als Boden auch ein Gitter hat. Wenn die Geier dort drinnen stehen, schauen die Krallen unten raus...;)

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  7. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    hm das ist eine gute idee.....aber leider hab ich so einen nicht....muß ich mir wohl was anderes einfallen lassen...

    bei shari ging das ja noch so.....aber bei nicki wohl eher nicht mehr....der würde wutentbrannt einfach wegfliegen....so frei nach dem motto bleib mir bloß mit diesem komischen dingen weg
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sven

    du hast also jetzt nur die eine vordere Kralle gekürzt? Und das macht so viel aus? Dann muss ich unsere doch auch mal in den Transportkäfig packen, danke für die gute Idee.
    Allerdings zeigen bei denen die Krallen seitlich, sind also vermutlich doch zu lang.
     
  9. fisch

    fisch Guest

    Ja Karin, ich habe nur die eine Kralle gekürzt. Es war auch die Einzige, die wirklich deutlich den Fuß angehoben hat. Am anderen Fuß liegen zwar die Krallen auf, aber der Fuß leidet noch nicht (muss ich aber im Auge behalten).
    Was mich wundert: Coco ist jetzt 4,5 Jahre und noch nie sind die Krallen auch nur in die Nähe der Tischplatte gekommen (siehe hintere rechte Kralle). Irgend etwas muss da den Krallen einen Schub gegeben haben...(die Geschlechtsreife?:? )

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  10. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    wobei sven....bei dem linken fuß....die extrem gerundete kralle....glaub die hebt aber auch schon so leicht den fuß.....oder täuscht das nur?
     
  11. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Hallo Sven,

    "Transportkäfig, der als Boden auch ein Gitter hat. Wenn die Geier dort drinnen stehen, schauen die Krallen unten raus..."

    PERFEKT! Wie immer! - Danke für Deinen genialen Tipp. :zustimm:

    LG
    Christa
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Ich nehme an, du meinst die gebogene Kralle (rechte vordere Kralle) vom linken Fuß - ja, die ist auch ein paar mm überm Ziel. Gut beobachtet :zustimm:
    Da der Fuß insgesamt aber noch gut aufliegt, habe ich sie (noch) nicht bearbeitet.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  13. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    lach nächster pedikürtermin steht also bald bevor :zwinker:
     
  14. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven!

    Die Bilder zeigen wirklich gut, wann die Krallen eindeutig zu lang sind...
    Ich habe gestern auch die Krallen bei meiner kürzen müssen- allerdings ohne Transportkäfig! ...aber für die Zukunft auf jeden Fall ne Idee!!!

    Lange halten die Racker ja nicht still...:D
     
  15. pewe

    pewe Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin Kladow
    Hallo,

    ich habe die Krallen meiner Papageien ab und an mit einem Nagelknipser gekürzt. Mit einer Feile gätte ich das nie und nimmer geschafft – die hätten ein Theater ohnegleichen gemacht. Ich locke sie ans Gitter, schnappe kurz den Fuß, hole blitzschnell den Nagelknipser raus und zack habe ich eine oder zwei Krallen gekürzt.
    Oder meint Ihr, daß das mit dem Knipser nicht so gut ist? Ich habe jedenfalls noch keine negativen Auswirkungen bemerkt. Bei der Tierärztin ist beim Krallenkürzen schon Blut geflossen, was mir noch nie passiert ist.

    Grüße

    Peter
     
  16. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Sven

    ich bin natürlich gleich in den Keller gewetzt und habe den Gittertransportkorb hochgeholt. Demonstrativ eine Walnuss geknackt, dort reingelegt und der Rita mit lieblichsten Flötentönen angeboten, sie dürfe die Nuss haben. Sie war aber seeeehr skeptisch. Nach einigen Minuten, in denen ich so tat, als würde mich das überhaupt nicht interessieren, ist sie dann vorsichtig dort rein gelaufen. Zack, die Tür zu....... Mein Mann hat den Korb hochgehalten, damit ich an die Zehen kam, uff, stöhn. Habe ordentlich geschwitzt. Rita blieb natürlich nicht ruhig sitzen, aber irgendwie habe ich es dann doch geschafft und die Krallen im Millimeterbereich abgezwickt. Und anschliessend verspeiste sie die Nuss :zustimm:
    Mal sehen, ob ich den Gerry auch überreden kann. :zwinker:
     
  17. fisch

    fisch Guest

    da hab ich ja wieder was angerichtet....:D
    Meine kennen den Käfig ja vom Transport in die AV und so habe ich überhaupt keine Probleme, sie rein zu bekommen. Ist schon praktisch, wenn man für die Geier gewohnte Sachen "missbrauchen" kann :trost:

    @Peter: besser ist es auf jeden Fall, wenn man nicht mit einem Knippser kürzt.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  18. pirat

    pirat Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    krallen kürzung

    guter tipp - da an die krallen mit einer nagelfeile ranzugehen,
    leider wollen meine beiden das ganz und gar nicht -grummel-
    ich kann zwar am schnabel spielen und darf kopf und bauch graulen,
    aber ihre füße - nee, da geht nix... :traurig:

    ...so muss ich es wohl bei den granitstangen belassen,
    wie es scheint?!?!
     
  19. birster

    birster Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spicheren
    Hallo Ihr!!

    Mensch Sven, ....klasse Idee....werd das die Tage gleich mal ausprobieren ob der Paul
    da mitspielt. Ich hab das große Problem, dass er mir mit seinen Krallen die Arme total verkratzt. Werd schon immer gefragt ob ich Katzen zu hause hab..

    ..lg
    Daniela
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Danyela81

    Danyela81 Futtergeber

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zwingenberg
    Nagelfeile?

    Hallo zusammen,

    von welcher Art Nagelfeile redet ihr da? Ich muss zugeben, dass ich selbst bei mir knippse und bisher bei Lara, wenns nötig war, auch geknippst habe. :o Das ging immer ohne Probleme. Wenn es aber nun schonender für die Zehchen ist, würde ich ja sofort aufhören und eine Nagelfeile besorgen...

    Nun frage ich mich aber: es gibt ja Nagelfeilen aus Metall und welche aus Plastik oder gepresstem Schaumstoff. Zumindest sehen die im Laden so aus. Gibt´s da Unterschiede oder ist Nagelfeile gleich Nagelfeile??


    Viele Grüße

    Danyela
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Super Idee Sven :zustimm: :zustimm: !
    Hallo Danyela,
    ich denk hier ist die ganz gewöhnliche Nagelfeile gemeint, die man auch für unsere Fingernägel nimmt.

    Zum Feilen würde ich die rauere Seite nehmen :zwinker:.
     
Thema: (zu) lange Krallen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei krallen schneiden

    ,
  2. nymphensittich krallen zu lang

Die Seite wird geladen...

(zu) lange Krallen - Ähnliche Themen

  1. Gouldamadinen Kralle stirbt ab

    Gouldamadinen Kralle stirbt ab: Vor paar Tagen hab ich bemerkt das bei einer meiner Gouldhennen die hintere Kralle schwarz geworden ist, ein kleines Stück wo die Kralle rauskommt...
  2. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  3. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  4. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  5. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...