Zu lange Scharpie in Gefahr!

Diskutiere Zu lange Scharpie in Gefahr! im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Ihr liebet! Ich wollte Euch warnen und habe heute erstmal mit meinem Yarrellzeisig Nuray erlebt! Ich habe am Anfang Februar die weiße...

  1. #1 iskete, 4. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2007
    iskete

    iskete Guest

    Hallo Ihr liebet!

    Ich wollte Euch warnen und habe heute erstmal mit meinem Yarrellzeisig Nuray erlebt!

    Ich habe am Anfang Februar die weiße Scharpie von einem bekannte Firma bestellt und nach 4 Wochen sie erhalten, dann gebe ich seit 2 Wochen sie in Zuchtboxen zum Nestbau, nachdem meine alte Scharpie alle war.

    Heute beobachtete ich meine Vögel in Boxen und habe gemerkt, daß Nuray sich komisch verhaltet, sehr unruhig hin und her fliegt und die Scharpie trägt, als sie die Scharpie zieht, während zieht ihr Fuß hoch, dann fällt sie auf dem Boden, dann fliegt wieder nach oben. Zu ihr wollte ich ganz nah ansehen und sah, wie die Scharpie an ihrem Fuß geschlungen ist! 8o Ich habe ihr herausgenommen und ganz vorsichtig einen Schlingsfaden an ihrem Kralle abgemacht. Zum Glück hat sie noch Bruch weder Verletzung. Sie war schlapp.

    Lange Scharpie muß kurz geschnitten werden oder wird lieber weggeschmissen, weil sie kein gute Qualität beim solche Firma ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Danny, ich bin schon immer ein Gegner von Scharpie gewesen.
    Alles was mit Wolle zu tun hat, birgt ein gewisses Risiko in sich. Es gibt bessere Alternativen.
     
  4. iskete

    iskete Guest

    Hallo Siggi!

    Ich kaufe keine Scharpie mehr von diesem Firma (S******!), weil diese Fäden zu weich, zu klein und zu lange sind. 8( Ich werde alle diese Scharpie komplett wegschmeißen und komplett die Scharpie in meinem Zuchtbox entfernen, dann werde ich zum Zoohandlung fahren und wieder Scharpie von anderem Firma (Quiko, hoffentlich da!) kaufen, weil diese Scharpie immer kurz und hart ist.
     
  5. iskete

    iskete Guest

    Hallo Ihr liebet!

    Ich war heute im Stadt und habe gesehen, daß ein Zoohandlung im Kaufhaus aus technische Gründe plötzlich geschlossen ist :? und bin in einem andere große Zoohandlung vorbeigekommen und habe keine Nistmateriale gefunden und auch die Verkäufer nachgefragt, daß sie auch keine gefunden haben.

    Wenn ich nochmals Scharpie von anderem Firma bestellen würde, dann bekäme ich wieder gleiche Scharpie von oben gennantem Firma, da ich Angst habe, daß ein meiner Vögel wieder geschlungen würde. Ich habe noch Flachsfasern und Kokosfasern. Reicht es diese Nistmateriale für meine Vögel aus? Oder muß ich noch welche Nistmateriale besorgen?
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Das geht schon.
     
  7. #6 Herbert Wahl, 8. Mai 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    949
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo Danny,

    unsere bekommen immer diverse Gräser und einen Büschel Moos aus dem Garten.
     
  8. Tosca

    Tosca tosca

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sohland
    Nistmaterial

    wenn ihr kein Heu habt alte kurze Wollefäden. alte Socke, Pulli oder so
     
  9. MeNo

    MeNo Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    2
    Hallo alle zusammen
    Ich mache es schon seit über 30 Jahren so das meine Kanarien und auch andere Vögel , zum brüten altes Gras , Moos , wenn möglich auch noch Tierhaare ( Hund /Katze/ Pferd) und dünne Wollfäden bekommen .
    Die Wollfäden wickele ich um max. 3 Finger meiner Hand und schneide sie dann 2 x durch , dann kann nichts passieren!!!!!!!!!!!!!! und man kann auch noch mit der Farbe spielen alles schön bunt machen:)
    ) .
    Denn ich hatte vor vielen Jahren das gleiche Problem wie Danny , nur mir war der Kanarie schon getorben als ich nach Hause kam ( aufgehängt:traurig:
    ) .
    Hoffe meine Erfahrung hilft Euch , Gruß MeNo:
     
  10. #9 Nordherr, 9. Mai 2007
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    ich benutze nur kokosfasern--nix dazu, nix anderes--funktioniert auch, und auspolstern brauchen sie bei kokosfasern auch nicht, ist weich genug
     
  11. iskete

    iskete Guest

    Hallo zusammen!

    Meine Yarrell Nuray und Kapuzen Gülay schleppen immer wieder die Nistmateriale und haben bisher keinen richtige Nest gebaut. Ich habe entschieden, daß ich heute einen zweite Nistgelegenheit aus jeden Box entfernen werde, da sie die Nesteinlage zu rupfen versuchen, daß ich fürchte, wie sie evtl. verschlungen würden. Wo sie am liebsten immer an ihrem Nestplatz sitzen, werden sie hoffentlich einen richtige Nest bauen.... Oder sie sind zu jung.....
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Klages

    Klages Guest

    Ich biete meinen Vögeln immer zwei Nester an. Einmal ein Holzkaisernest, dazu noch ein Drahtkörbchen. In beiden Nester kommt je nach Laune oder vorhandensein, Scharpie und Sisal-Fibre. Mit diesen beiden Baustoffen baue ich ein Nest vor. Die Vögel machen den Rest. Bei dem Sisalgemisch bleiben die Vögel nicht hängen. Bei den Gelbbauchzeisigen sind die Krallen sowieso etwas länger! Sie bleiben auch am Nesteinsatz hängen. Bei Kapuzen- und den anderen von mir gezogenen Zesigen ist das hängenbleiben eine Seltenheit gewesen. Wenn es also auftritt, Krallen kürzen! Das überzählige Nest kann entfernt werden.
    Mit besten Grüßen
    August
     
  14. iskete

    iskete Guest

    Lieber August! Und Hallo Ihr liebet!

    Danke für Deinen Tip, August!

    Nachdem ich die zweite Nistgelegenheiten entfernt habe, wie ich am Anfang je 2 Drahtnester mit Sisaleinlagen in jedem Box gehangen habe, haben meine Yarrell und Kapuzen einen richtige Nest zu bauen begonnen! Weil sie keinen richtige Nest in beide Nistgelegenheiten bauen konnten und wie verrückt waren!
     
Thema:

Zu lange Scharpie in Gefahr!

Die Seite wird geladen...

Zu lange Scharpie in Gefahr! - Ähnliche Themen

  1. Wie lange soll ich warten?

    Wie lange soll ich warten?: Hallo in die Runde. Meine beiden Nymphen brüten seit 23. März drei Eier. Bis heute ist noch nichts gegangen. Sie wechseln sich ständig ab. Die...
  2. Ist Alfreds Schnabel zu lang?

    Ist Alfreds Schnabel zu lang?: Hallo liebe Federlosen, mir ist aufgefallen, dass Alfreds Oberschnabel länger ist als bei allen anderen Kathis. Habe versucht, eine Nahaufnahme...
  3. Ist Aquariumsilikon gefährlich?

    Ist Aquariumsilikon gefährlich?: Hallo. Ich wollte für meine Vögel ein Planschbecken basteln. Nun hat die passende "Wanne" Löcher im Boden. Das Gefäß ist eigentlich für die...
  4. Nach langer Einzelhaltung neuer Sittich dazu?

    Nach langer Einzelhaltung neuer Sittich dazu?: Hey, meine Eltern haben ein Goldstirnsittich seit ca. 9 Jahren in Einzelhaltung. Bis jetzt hat er sich nicht gerupft oder andere auffällige...
  5. Kanarienvogel kann nicht lange stehen...

    Kanarienvogel kann nicht lange stehen...: hallo, also ich weiß nicht mehr weiter :(, deshalb bin ich auch hier. eins von mein 2 Kanarienvogel ca. 6 Monate alt, kann nicht lange auf zwei...