Zu langer Oberschnabel bei meinem Weißohrsittich

Diskutiere Zu langer Oberschnabel bei meinem Weißohrsittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Zusammen! Ich hab mich jetzt auch bei euch angemeldet, nachdem ich schon seit paar Tagen hier rumsurfe und mitlese. Ich hab seit einigen...

  1. ingos3

    ingos3 Guest

    Hallo Zusammen!

    Ich hab mich jetzt auch bei euch angemeldet, nachdem ich schon seit paar Tagen hier rumsurfe und mitlese.
    Ich hab seit einigen Wochen zwei Emma-Weißohrsittiche. Bei dem einen (das wurde mir schon beim Kauf gesagt) wächst der Oberschnabel so, dass er von Zeit zu Zeit gekürzt werden muss. Ich hab mir gedacht, wenn der erstmal bei mir is und ordentliche Zweige zum zernagen hat und das richtige Futter bekommt (fettarm und vitaminreich) dann wird das mit dem Schnabel bestimmt besser.
    Aber dem ist wohl leider nicht so! War gestern beim Tierazt zum Schnabelkürzen. Hat auch gut geklappt. Tierazt konnte auch nix festellen...der Vogel is also gesund (ist ja auch erst 1 Jahr alt). Von ner Blutuntersuchung hab ich erstmal abgesehen. Das kann ich ja immer noch machen lassen.

    Jetzt wollt ich fragen was ich machen kann um dieses Wachstum wenigstens zu verzögern? Muss jetzt erstmal beobachten wie schnell der Schnabel überhaupt wächst. Er war nämlich schon ziemlich lang als ich den Vogel gekauft hab, so dass ich das bisher nicht richtig beobachten konnte. Der Vogel hatte aber keine Probleme beim fressen und auch beim mich beissen :)

    Habt ihr paar Tips? Vitaminpräperate? Er nagt auch leider nicht an den frischen Ästen die ich anbiete und den Kalkstein läßt er auch links liegen. Dabei wär das ganz gut, damit er den Schnabel auf natürliche Art und Weise bissel abnutzt.

    Danke schon mal für eure Anregungen.
    Viele Grüße

    Ingo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo,

    das meiste hast du dir ja selber schon einfallen lassen. das wachstum wirst du kaum verzögern können, da hilft meist nur viel knabberzeug.

    solche fälle gibt es ab und an mal, das der schnabel zu stark wächst und somit von zeit zu zeit gekürzt werden muss.

    vieleicht hilft es den vogel nicht zu energiereich zu ernähren, er ist noch, vieleicht gibt es sich auch noch.
     
  4. ingos3

    ingos3 Guest

    Okay, dann werd ich mal beobachten und mein Bestes geben um Ihn zu animieren seinen Schnabel bissel zu benutzen! Und zwar nicht nur um mich zu beissen :zwinker:
     
  5. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    in meinem letzten satz meinte ich "er ist noch jung..."

    sorry schreibfehler.
     
  6. #5 Christian, 20. Juni 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Man sollte aber vielleicht sicherstellen, daß nicht die Hauptursache dieses übermäßigen Wachstums vorliegt, nämlich ein Leberschaden, was man meist anhand einer vergrößerten Leber im Röntgenbild erkennen kann.

    Ich will ja keine Panik machen, aber ich würde das abklären lassen, da man bei frühzeitiger Diagnose meist per Diät und homöopatischen Medikamenten noch was machen kann.
     
  7. ingos3

    ingos3 Guest

    Hier mal der neuste Stand.
    Seit dem Schnabelkürzen sind ja jetzt gut 4 Wochen vergangen. Er ist wieder bissel gewachsen, aber noch lang nicht so, dass er wieder gekürzt werden müsste. Frische Zweige werden mittlerweile ab und zu angenagt...nur der Kalkstein wird nach wie vor ignoriert. Mal schauen...ich hoffe ja, dass sich das Schnabelwachstum einstellt und er jetzt seine Länge beibehält. Im Moment ist er nur ganz geringfügig länger als bei meinem anderen Emma-Weißohrsittich

    Aber mal was anderes zu dem Thema: Ich werde bei nächsten Tierarztbesuch auf jeden Fall mal ein Röntgenbild machen lassen. Hab nämlich festgestellt, dass der Kot bei Emma (die mit dem wachsenden Oberschnabel) ziemlich dünn ist. Sie hat mir erst eben beim auf der Schulter sitzen auf den Arm gekackt und da waren direkt Wasserspritzer mit dabei. Bei Paul (dem andern Emma-Weißohr) ist der Kot viel fester und ordentlich geformt. Das bestärkt den Verdacht mit der Leber doch oder? Sie frißt sehr viel Obst und trinkt beim baden oder beim Spiel mit dem Wasserhahn auch relativ viel. Kanns auch daran liegen? Was kanns noch sein? Kann ich ihr irgendwas geben an Magen-Darm-Präparaten oder eher etwas für die Leber?

    Sie ist unheimlich lebendig, neugierig und zutraulich...immer beschäftigt irgendwie. Friß auch gut. Also nix auffälliges, was auf ein unwohlsein bei ihr deuten würde.

    Würd mich über eure Ratschläge freuen.

    Viele Grüße

    Ingo
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo,

    lass den vogel vorsichtshalber untersuchen. allerdings ist bei richtiger ernährung der kot normal wenn er dünnflüssig ist (viel obst). es ist auch gut möglich das der andere vogel mehr körner gefressen hat. auf jeden fall sind die häufchen nicht unbedingt mit denen wie z.b. von wellis zu vergleichen.

    das mit dem schnaber würde ich erst einmal beobachten. ganz einstellen wird sich das wachstum nie, das wär dann auch schon wieder unnormal.;)
     
  10. #8 Christian, 23. Juli 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das scheint mir eine gute Idee, um ausschließen zu können, daß eine Lebervergrößerung Ursache des übermäßigen Schnabelwachstums ist.

    Nein, ein übermäßiger Flüssigkeitsanteil in den Ausscheidungen ist, sofern man natürliche Ursache wie Obstverzehr ausschließen kann, eher ein Indikator für Nierenprobleme.
     
Thema:

Zu langer Oberschnabel bei meinem Weißohrsittich

Die Seite wird geladen...

Zu langer Oberschnabel bei meinem Weißohrsittich - Ähnliche Themen

  1. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  2. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...
  5. Wildente brütet seeehr lang

    Wildente brütet seeehr lang: Hallo Ich bin neu hier und hab mich registriert weil ich total ratlos bin und hoffe hier Antworten zu finden: Wir haben einen großen Teich, auf...