Zu viel Licht???

Diskutiere Zu viel Licht??? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hatte bei meinen Sperlinge in diesem Jahr keinen Zuchterfolg. Dabei hatte ich eine neue Zuchtanlage mit 4 Boxen gebaut. Besonders...

  1. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo,
    ich hatte bei meinen Sperlinge in diesem Jahr keinen Zuchterfolg. Dabei hatte ich eine neue Zuchtanlage mit 4 Boxen gebaut.
    Besonders stolz war ich auf die Beleuchtung. Jede Box hat eine seperate elektronische T8-Leuchtstoffröhre mit 6000K (Tageslicht).
    Diese Beleuchtung ist von 07:00 bis 19:00 Uhr über eien Schaltuhr gesteuert. Die Nistkästen habe ich mit extra Brutabteil, Nistmulde und
    Abtrennung gebaut.
    Auf der Suche nach dem Grund für den ausbleibenden Erfolg bin ich nun auf genau diese Beleuchtung gestoßen. Seit 14 Tagen habe ich die Beleuchtungszeit
    drastisch von 7:00-10:00 Uhr und 16:00-19:00 Uhr gesenkt. Und nun sind auf einmal die Kästen interessant:?
    Könnte die starke Beleuchtung tatsächlich die Ursache sein?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Welche starke Beleuchtung? Daas war ein Witz, oder? Mit der T8 erreichst Du in 30 cm Abstand maximal etwa 3000 Lux gegenüber 100 0000 Lux im Sonnenlicht.
    Trotzdem kann das Licht natürlich von Bedeutung sein: Viele endokrine Rhytmen werden über die Fotoperiode gesteuert. Sprich, Auslöser für eine saisonbedingte Verhaltensänderung ist oft eine Änderung der Tageslänge.
    Man sollte daher die Beleuchtungszeiten möglichst an den Jahresrhythmus des Herkunftsgebietes anpassen und entsprechend variieren.
    Ein zweiter Aspekt kann die unnatürlich gleichmäßige Ausleuchtung durch die Röhren sein. Das simuliert eine permanente Schlechtwetterphasse. Bei gutem Wetter herrschen viel stärkere Kontraste und Helligkeitsunterschiede vor, als unter dem Röhrenrlicht,. Daher gehört für tagaktive Pfleglinge mindestens ein Sonnenspot ebenso dazu wie Schattenplätze und assysmetrische Anbringung der Lampen. Mit einem HCI oder CDM Sonnenspot mit EVG kommst Du auch auf die naturnahen 100 000 Lux an einem eng begrenzten Sonnenplatz.
    In Deinem Fall war aber wohl tatsächlich wahrscheinlich die Änderung der Fotoperiode (und evtl auch die Gleichmässigkeit) ausschlaggebend. Denk dennoch mal über das andere gerade gesagte nach.
    Check auch mal das Spektrum Deiner Röhre . 6000K heisst leider nicht automatisch sonnenähnliches Spektrum. Überprpüft vor allem auch dei Intensität im UVA Bereich.
     
Thema:

Zu viel Licht???

Die Seite wird geladen...

Zu viel Licht??? - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  3. UV Lampe? Tipps?

    UV Lampe? Tipps?: Hallo :). Ich möchte meinen 2 Prachtrosellas gerne eine UV Lampe kaufen. Auch wenn hier Links zu Produkten nicht erwünscht sind.. Habt ihr...
  4. Mauser im April?

    Mauser im April?: Hallo, liebes Forum! :) Seit Anfang November bin ich Vogelpapa von zwei Kanarienvögeln. Die beiden, Männlein und Weiblein, leben in getrennten...
  5. Mit dem richtigen Licht / Überfordert

    Mit dem richtigen Licht / Überfordert: Hi, ihr Lieben :-) Ich weiß das Thema gibt es zuhauf, aber ich bin komplett überfordert damit. Ich halte 2Zebrafinken, in einen 120cm langen,...