Zu weiche Eierschale

Diskutiere Zu weiche Eierschale im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, in der Hoffnung, das jemand dies noch vor Weihnachten liest, hier mein Anfrage, so kurz es geht: Ich hatte bereits früher...

  1. Susu

    Susu Guest

    Hallo zusammen,

    in der Hoffnung, das jemand dies noch vor Weihnachten liest, hier mein Anfrage, so kurz es geht:

    Ich hatte bereits früher über meine unermüdlich brütenden Sperlingspapageien berichtet. Das erste Gelege gab es letztes Jahr im November, als sie ein halbes Jahr alt waren. Ich habe dann einen Nistkasten an den Käfig gehängt, die Eier unauffällig gegen Plastikeier ausgetauscht (habe keine Zuchtgenehmigung!) und sie solange brüten lassen, bis sie das Interesse daran verlor. Dann habe ich den Kasten wieder abgehängt.

    Bis Ende Mai erfolgten insgesamt 4 solcher Bruten, dann war Ruhe bis Mitte Dezember (habe ich streckenweise Hormeel ins Trinkwasser gegeben, weiß aber nicht, ob es wirklich etwas gebracht hat).
    Als ich kürzlich ein Ei in der Mitte des Käfigbodens fand, habe ich die Nisthöhle wieder angebracht - sie wurde auch bezogen, allerdings gleich in der ersten Nacht von innen bekotet, was sonst nie vorkam. Ich hab die Höhle gereinigt und wieder angehängt. Am nächsten Morgen fand ich Reste von getrocknetem Eigelb in der Höhle, allerdings keine Schale, und die Henne war am Bauch verklebt. Habe die Höhle gereinigt (die Henne hat sich im Badehäuschen selbst sauber gemacht) und wieder angehängt.

    Seit dem verbringt die Henne zwar viel Zeit in der Nisthöhle (sitzt auch gesträubt in der Ecke wie beim Brüten), allerdings ohne Eier. Zweimal habe ich ein kaputtes Ei mit ganz weicher Schale auf dem Käfigboden gefunden.

    Nun also endlich zu meinen Anfragen:

    1. Wie lässt sich dieses abweichende Brutverhalten erklären (Henne im Kasten, Eier kaputt auf dem Käfigbogen)?

    2. Offensichtlich kann meine Henne keine festen Schalen mehr produzieren. Was kann ich tun, um sie optimal mit allem zu versorgen? Hab schon von Frubiase-Ampullen gehört - wie wären die ggf. zu dosieren?

    Ich wünsche Euch allen glückliche Weihnachtstage und würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Liebe Grüße von Susu (mit Schäng und Leevje)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Susu

    Susu Guest

    P.S. Unglaublich

    Hallo nochmal,

    unglaublich, aber gerade hab ich gesehen, dass die Henne versucht hat, sich mit dem Hahn zu paaren (also sie auf ihm!). Da stimmt doch wirklich was nicht! Könnte das Hormeel daran Schuld sein???
     
  4. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Susu,

    vermutlich fehlt Deiner Henne genügend Calcium, um eine feste Schale zu bilden. Dann kann es schon mal passieren, dass das Ei (durch das Bebrüten oder Legen) einen ganz feinen Riß bekommt, durch den das Eiweiß austritt. Es klebt dann am Bauchgefieder fest und fällt beim Ausflug aus dem Nistkasten ab.

    Es wäre schon gut, wenn Du Deiner Henne zusätzliches Calcium anbieten würdest. Ich verwende dazu das von Dir erwähnte Calcium frubiase. Bekommst Du in Ampullen in der Apotheke. Eine halbe Ampulle auf 100 ml Wasser dürfte genügen. Als Kur am besten 5 Tage bis eine Woche vor der erwarteten Eiablage.

    Vielleicht hat jemand auch noch ein anderes Präpat, das er empfehlen kann.

    LG, Sabine
     
  5. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Zum "Begattungsversuch" Deiner Henne: das kann auch eine Form von Unterdrückung sein.
     
  6. stbi

    stbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Schlecht Zeiten simulieren

    Wenn es häufiger vokommt das dein Henne diese ungewollte verhalten zeigst, kannst du auch schlechte Zeiten simmulieren in dem du das Körnerfutter reduzierst sowie die Beleuchtungsdauer.

    Während der schlechten Zeiten werden für gewöhnlich keine Gelege produziert.
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich habe auch Paare, die sich so verhalten... die jungen Henne von denen übernehmen dass dann auch für die neuen Partner.. Ist also nicht so abnorm wie sich das anhört.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Zu weiche Eierschale
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eierschale ganz weich