Zucht mit Gouldmutationen

Diskutiere Zucht mit Gouldmutationen im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo! Ich habe dieses Forum ganz neu entdeckt und möchte euch gleich mal etwas fragen, was mich schon lange beschäftigt. Bisher konnte ich dazu...

  1. cell

    cell Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe dieses Forum ganz neu entdeckt und möchte euch gleich mal etwas fragen, was mich schon lange beschäftigt. Bisher konnte ich dazu noch keine Informationen finden, weder in Fachliteratur noch im Internet.
    Ich halte mehrere Gouldamadinenpaare. Bei einem davon sind beide Elternteile rk wb. Sie leben allein in einer großzügigen Voliere in einem Kellerraum mit ca. 21°C. Die Jungen von diesen Paar lagen nach einigen Tagen tot im Nest, trotzdem ich beobachtete wie sie nach dem Fressen immer ins Nest gingen und ich für genügend und abwechslungsreiches Futter sorgte. Ich habe mich deshalb gefragt ob es sein könnte, dass die Jungen von gewissen Mutationspaaren nicht überlebensfähig sind (genetischer Fehler?).
    Vielen Dank für eure Anworten!

    Paul
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Wenn sie mit vollen Kröpfen (JV), oder zumindest mit etwas Inhalt verstorben sind, liegt ein anderer Grund vor.
    In den ersten 10 Tagen sitzt immer ein AV zum Hudern im Nest.
    Wenn eine Nacht nicht gehudert (Henne) wird, sind die JV am nächsten Morgen tot.
    Es liest sich nämlich so, als wenn sie nur zum Füttern das Nest aufsuchten.
    Es sollte aber auch klar sein, daß die nackten JV dauernd gehudert werden müssen!
     
  4. cell

    cell Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal für die Antwort!

    Ich werde mal weiter beobachten und öfter nachschauen ob die Kröpfe tatsächlich voll sind, denn jedes Mal wenn ich im Keller zum Nachschauen bin, sind sie eigentlich im Nest drinnen.

    Mich würde jetzt aber trotzdem noch interessieren ob das generell der Fall sein könnte, dass ein genetischer Defekt bei Mutationen vorliegen könnte. Oder hast du die Erfahrung gemacht, dass bei wb-Paaren trotzdem viele Junge überleben?!
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Nein, liegt bei WB nicht vor.
    Bei Blau scheint es einige Defekte zu geben, aber alle Mutationen sind nun mal Verlustmutationen, ergo fehlen ihnen einige Gene der Farbgebung.
     
  6. cell

    cell Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Somit ist meine Frage diesbezüglich wenigstens beantwortet und ich weiß, dass ich bei weiteren Fragen hier auf kompeteten Antworten hoffen kann! :beifall:
     
Thema:

Zucht mit Gouldmutationen

Die Seite wird geladen...

Zucht mit Gouldmutationen - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  2. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  3. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  4. Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben

    Henne vom Züchter noch nicht futterfest abgegeben: Hallo zusammen, Luna ist am Freitag als 2. Goldnacken bei uns eingezogen. Laut Züchter 4 Monate alt und futterfest. Dem ist aber nicht so! Sie...
  5. 2 neue junge Wellis, unterschiedliche Züchter

    2 neue junge Wellis, unterschiedliche Züchter: Hallo, haben seite gestern 2 junge wellensittiche gekauft. Ein junges männchen , und nach einigen Stunden ein junges weibchen (von einem anderen...