Zucht - Problem

Diskutiere Zucht - Problem im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen! Gleich erstmal vorweg: ja, ich habe eine Zuchtgenehmigung ;) Da aber jeder mal "klein" anfängt, suche ich auf diese Weise ein...

  1. Jola

    Jola Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen!

    Gleich erstmal vorweg: ja, ich habe eine Zuchtgenehmigung ;) Da aber jeder mal "klein" anfängt, suche ich auf diese Weise ein paar nette Menschen, mit denen ich mich ein bisschen austauschen kann.

    Nun mal zu meinem kleinen Problem:

    Wir haben seit ca. 2 Jahren eine kleine Außenvoliere und unsere Wellensittiche leben jetzt ganzjährig draußen. Leider bietet die Voliere keine Möglichkeit, dort einen Zuchtraum abzutrennen. Daher habe ich bisher versucht, die Paare, die in Brutstimmung sind (und natürlich auch sonstige Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Jungenaufzucht aufweisen) im alten Vogelzimmer im großen Zuchtkäfig anzusetzen. Bisher ohne Erfolg. Nach einigen Tagen sank die Brutstimmung besonders bei den Hennen jeweils enorm, sodass nach 2 Wochen absolut Schluss war und ich die Paar wieder in die Außenvoliere entlassen habe. Ich denke einfach, dass die nicht mehr gewohnte Zimmerumgebung so einen negativen Einfluss auf die Stimmung hat (plötzliche Änderung der günstigen Brutbedingungne draußen), dass die Hennen völlig runterfahren. Eigentlich möchte ich unbedingt eine Koloniebrut in der Voliere vermeiden, die Probleme, die dann auftreten können sind ja hinlänglich bekannt. Allerdings sehe ich inzwischen für die nächste Brutstimmungsphase fast keine andere Möglichkeit. Denn die gesundheitlichen Probleme des ständigen Unterdrückens des Bruttriebs sind auch nicht zu verachten.

    Für ein paar Anregungen und Tipps wäre ich daher sehr dankbar! :idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    das Stichwort heißt Geduld. Wenn du die Tiere umsetzt, braucht es eine gewisse Zeit, bis sie sich an die neue Situation gewöhnt haben. Zwei Wochen reichen da nicht.

    Ansonsten würde ich wie folgt vorgehen:
    Setzte mehrere Paare einzeln in dein Vogelzimmer, füttere reichhaltiges, stimulierendes Futter (Aufzuchtfutter mit geriebenen Möhren, Keimfutter, evtl. noch Weizenkeimöl), warte ab und sei geduldig.
    Wenn dann auch noch die Beleuchtung in deinem Vogelzimmer stimmt, sollte einer Brut nichts im Wege stehen.

    Ich habe selber einmal ein einzelnes, festes Paar angesetzt. Das hat auch sehr lange gedauert, bevor die Brut begonnen hat. Mehrere Paare stimulieren sich gegenseitig.

    Viel Glück!
     
  4. Jola

    Jola Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Richard,

    danke für deine schnelle Antwort!

    Also bin ich doch viel zu ungeduldig :)
    Der letzte Versuch dauerte knapp 4 Wochen, ist dann wahrscheinlich aber immer noch zu kurz gewesen? Bei dem 2wöchigen trat die eine Henne in Hungerstreik, da blieb mir nichts anderes übrig...
    Wie empfiehlst du denn die Beleuchtung für den Zuchtraum? Auch indirektes, gedämpftes Licht?
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Hallo Manu,

    es macht nichts, wenn der Raum schön hell ist.
    Ich würde nur dadrauf achten, dass durch das Einflugsloch nicht zu viel Licht in den Nistkasten fällt. Evtl. kannst du ja etwas Pappe von außen an deinem Zuchtkäfig anbringen um das zu gewährleisten.
     
  6. #5 dustybird, 15. Juni 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.196
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Mit der Brutstimmung habe auch die Spitzenzüchter ihre probleme. Bei wenigen Vögel ist da ja noch etwas schwieriger die Vögel in eine Brutstimmung zu bringen. Nistkästen in der Voliere so hoch wie nur möglich anbringen.Vor das Einflugsloch eine Pappe machen , mit nur einem ganz kleinem Loch. So das die Wellensittich das Loch selbst vergrößern können. Was ganz wichtiges ist natürlich eine Futterumstellung. Ich denke da an etwas Keimfutter , dies sollte aber sehr gewissenhaft zubereitet werden und sollte täglich neu gegeben werden (Schimmelgefahr) Die Sommermonate in (D) sind nicht die besten (Juni-Juli August) zur Zucht.Die Vögel Mausern lassen und immer gut versorgen und dann biegen sich die Sitzstangen mit den jungen Wellensittichen. mit einem freundlichem Vogelgruß piep piep
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Jola

    Jola Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,

    danke für deine Tipps :zustimm:
    Ernährung/ Keimfutter ist kein Problem, den nächsten Versuch werde ich wohl erst Anfang September starten.
     
  9. #7 Stubenhockerin, 16. Juni 2008
    Stubenhockerin

    Stubenhockerin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Essen ( Ruhrgebiet)
    musst meine Josy nehmen, die legt sogar ohne Nistkasten Eier im Käfig beim Freiflugspielen ... nur brütet nie ( zum Glück)
     
Thema:

Zucht - Problem

Die Seite wird geladen...

Zucht - Problem - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG