Zucht und Handel grüner Kongos

Diskutiere Zucht und Handel grüner Kongos im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Papageiengemeinde, ich habe nun meine Genehmigung für die Zucht und den Verkauf von Papageien und Sittichen. Ich wollte gerne meine...

  1. #1 golfstrom, 22. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Hallo Papageiengemeinde,

    ich habe nun meine Genehmigung für die Zucht und den Verkauf von Papageien und Sittichen. Ich wollte gerne meine Erfahrungen mitteilen, vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen, denn der Hergang meiner Prüfung war doch ein wenig ungewöhnlich zu dem was ich hier und anderswo gelesen hatte und mit was ich mich vorbereitet hatte.
    Generell war das Veterinäramt in erster Linie daran interessiert, dass ich nicht einfach was auswendig Gelerntes abspule, sondern ein gewisses Verständnis für Seuchen und deren Bekämpfung mitbringe. Auch bin ich fast gar nichts zur Haltung/Ernährung/Pflege/Anatomie von Vögeln gefragt worden. Tierschutz war eigentlich gar nicht gefragt, eher Artenschutz und viele Sachen, die ich gar nicht vorbereitet hatte. Das lest Ihr gleich.
    Ich habe mal versucht sinngemäß wieder zu geben, was gefragt wurde und was für Antworten akzeptiert wurden.

    Vorbereitet hatte ich Folgendes:
    - Psittakoseverordnung
    - Tierschutzgesetz
    - Anatomie von Vögeln
    - Haltung von grünen Kongos und Wellensittichen
    - Zucht: Balz/Brut/Aufzucht bei grünen Kongos und Wellensittichen
    - Unterbringung von Vögeln, Käfig-/Volierengrößen und Beschaffenheit
    - Krankheiten und deren Erkennung/Behandlung
    - Artenschutz
    - Leitfaden zur Prüfung vom ZZF
    - Vogelkundige Tierärzte in näherer Umgebung

    Aber das Meiste davon war nicht gefragt. Allerdings war ich im Nachhinein froh, das alles gelernt zu haben, denn es hat mir im Nebeneffekt Einiges für mich selber und meine Vögel gebracht, denn Vieles war mir in den Themengebieten nicht bekannt gewesen. Also für Lernmuffel, es öffnet einem doch ab und an die Augen.

    Zum Hergang (ich wohne in Hessen): Ich habe beim für mich zuständigen Veterinäramt angerufen. Dort teilte man mir mit, ich sollte zur Prüfung einen Vor-Ort-Termin im Veterinäramt vereinbaren, außer Personalausweis brauche ich nichts mitzubringen. Man fragte mich was und wie viele Papageienvögel ich wie halte. Man sagte ich müsse mich auf Krankheiten, Quarantäne und Haltung vorbereiten. Ich erschien zwei Wochen später beim Veterinäramt, wo mir meine mündliche Prüfung abgenommen wurde, ca. 30 Minuten. Dort habe ich nach der erfolgreichen Prüfung den Antrag auf die Genehmigung gestellt.
    Ein Termin für die Prüfung meiner Räumlichkeiten (ohne mein Beisein) erfolgte in der darauf folgenden Woche. Vor Ort wurde meiner Frau nach der Prüfung eine positive Bescheinigung ausgestellt auf der die Örtlichkeiten der Haltung beschrieben waren (Volierenraum und Wohnzimmer) mit dem Vermerk der Quarantänemöglichkeit (altes, ungenutztes Bad). Bei irgendwelchen Problemen hätte es einen weiteren Termin zur Begutachtung gegeben (teurer ;-). Das Ganze hat nur 20 Minuten gedauert.
    Eine Woche später hatte ich die Genehmigung mit Kostennote im Briefkasten, knapp 80 Euro Gebühr + Anfahrt waren fällig.
    Es war kein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Auch eine Meldebescheinigung war nicht nötig, einzig mein Personalausweis war wichtig beim Antrag vor Ort.

    Hier die Fragen und Antworten, allerdings ohne Gewähr auf wissenschaftlich/behördlich korrekte Bezeichnungen, da ich das erst zu Hause nieder geschrieben habe. Sinngemäß gibt es aber das wieder worum es bei den Fragen und Antworten ging.


    Prüfung für Zuchgenehmigung nach §17g

    Was ist Psittakose (welche Art von Erkrankung), wodurch erkranken Tiere und Menschen?
    - Infektionskrankheit durch Clamydophila psittaci, bakterienähnlicher Erreger

    Wie wird Psittakose fest gestellt?
    - Erregernachweis in Einzel-/Sammelkotprobe oder/und Blutprobe

    Wie bezeichnet man Tierkrankheiten, bei denen es eine Ansteckungsgefahr für Menschen gibt?
    - Zoonose

    Was gibt es noch für Tierkrankheiten die auf den Menschen überspringen können?
    - Vogelgrippe, Schweinegrippe, Tollwut, Borelliose(Zecken)

    Wie lange ist die Inkubationszeit bei Vögeln/Menschen?
    - 90 Tage bei Vögeln, 2 Wochen bei Menschen

    Krankheitssymptome Vögel/Menschen?
    - Vögel: geschwollene Augenlieder, Augen- u. Nasenausfluß, grünlich-grauer wässriger Kot
    - Menschen: Grippeartige Symptome mit Fieber und Gliederschmerzen

    Durch welche zwei Maßnahmen kann die Sperre wieder aufgehoben werden?
    - Erfolgreiche Behandlung der Tiere
    - Tötung aller Tiere

    Wie und wo werden tote Tiere entsorgt/vernichtet?
    - Verbrennen/Kochen
    - Vom Wohnort abhängige nächstgelegene Tierentsorgung (der Ort sollte genannt werden, war aber nicht Prüfungsentscheidend)

    Was ist Artenschutz, wo ist die Behörde?
    - Schutz gefährdeter Tierarten durch Einfuhrbeschränkung/-verbot, deren Kennzeichnung und Dokumentation, auch nachgezüchteter Tiere. Meldepflicht der Haltung artgeschützter Tiere.
    - Die für den Wohnort entsprechende Behörde (den Ort sollte man wissen).

    Was muss man Artgeschützten Tieren (Vögeln/Reptilien/etc...) bei Abgabe mitgeben?
    - CITES (nur da wo es nach entsprechendem Artenschutz verlangt wird)

    Wer gibt Ringe aus?
    - ZZF, BNA, zugelassene Vereine

    Wie kann man geschützte Vogel-Arten z.B. Greifvögel, außer mit Ringen kennzeichnen/dokumentieren?
    - z.B. Chip, Foto Fuß (Hornringe/schichten sind einmalig wie Fingerabdruck, die Bezeichnung ist mir entfallen), ...

    Über welchen Weg stecken sich Tiere oder Menschen an?
    - Luft, Atemorgane

    Warum Quarantäne?
    - Verhindert den Luftaustausch der mit aufgewirbeltem Kotstaub belasteten Luft.
    - Neuzugänge müssen 90 Tage (Inkubationszeit) in Quarantäne um eine eventuelle Psittakoseinfektion. nicht in Bestand einzuschleppen (das war mit das Wichtigste was der Prüfer hören wollte).

    Wie/womit wird Psittakose behandelt?
    - Antibiotika über Futtergabe, es gibt spezielles Futter, das ausschließlich gefüttert werden MUSS. Kein weiteres Futter ! (war auch sehr wichtig zu wissen)

    Wie lange wird Psittakose behandelt?
    - Ca. 30 Tage (wichtig zu wissen)

    Wann und wie ist der Psittakosebefall beendet und behördliche Auflagen aufgehoben?
    - Wenn zwei Sammelkotproben im Abstand von 5 Tagen negativ sind oder Bluttests während der Behandlung (frühestens nach 10 Tagen) mehrmals ausreichenden Antibiotikagehalt aufweisen und zwei anschließende Sammelkotproben (5 Tg. Nach Behandlung mit 5 Tg. Abstand) negativ sind.
    - Alle mit den erkrankten Vögeln in Berührung gekommene Sachen desinfiziert bzw., wenn Desinfektion nicht machbar (z.B. Holz), vernichtet/verbrannt wurden.

    Wie vernichtet/untersucht wird, bestimmt der verantwortliche Veterinär.


    Was muss vernichtet werden?
    - Das Holz der Volieren, Putzutensilien, Stoffe, Äste, evtl. Bodenbelag, Tapeten, etc...

    Warum muss z.B. Holz vernichtet werden?
    - Weil sich in spröder Oberfläche des Holzes Bakterien einnisten

    Welche Kleidung bei Zugang zu Quarantäneräumlichkeiten?
    - Einteiliger Anzug mit Kapuze (z.B. Lackiereranzüge), in jedem Fall abwaschbare, geschlossene Kleidung, Mundschutz.

    Wie verhindert man, dass die infizierten, sich in Behandlung befindlichen Vögel, an ihren eigenen Kot gelangen?
    - Kotgitter o.Ä., Kot entfernen (penible Sauberkeit).



    Ich denke nicht, dass das in der Form alltäglich ist, aber kann man ja mal so mitnehmen, dann ist man nicht so überrascht, wie ich es war ;-). Abgesehen davon, war der Prüfer zwar streng und von alter Schule, aber hat mich auch ein paar mal in die richtige Richtung gebracht. Er hat mir dann nach der Prüfung angeboten, dass ich ihn immer anrufen und fragen könne.

    Züchten werde ich wohl eher nicht, ich habe das nur für den Fall der Fälle gemacht.

    Grüße,

    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo Frank,

    Na dann, Willkommen im Club :D Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen ZG!! :zustimm::dance::freude::+party::bier:

    Die Fragen fand ich jetzt gar nicht so ungewöhnlich, waren bei mir ähnlich.
    Ich komme ja aus Niedersachsen und brauchte neben meinem Personalausweis jedoch ein polizeiliches Führungszeugnis (wusste gar nicht, dass ich so verbrecherisch aussehe :D). Aber das ist sicher von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Gezahlt habe ich 50,-€, das war 2005.

    Ich finde es toll, dass Du deine Erfahrungen hier weitergibst!! Genau wie Du finde ich auch, dass man bei der Vorbereitung und Prüfung eine Menge für sich und seine Vögel mitnehmen kann an Wissen. Und man ist im Fall der Fälle vorbereitet, wenn die kleinen Geierlein zur Brut schreiten wollen...

    Meine Beiden wären nun rein theoretisch soweit zu brüten, üben auch schon fleißig :p, ich aber bin noch nicht so ganz sicher, ob ich den Brutkasten wirklich ins Vogelzimmer hängen soll. Denn sollte es Junge geben, wüsste ich nicht, ob sie abgeben könnte...Daher bin ich noch am Überlegen, wohlwissentlich, dass es für die Vögel gut wäre, wenn sie zumindest einmal ihren Fortpflanzungstrieben nachkommen dürften!
     
  4. #3 Tanygnathus, 23. Mai 2010
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Frank,

    Glückwunsch zur bestandenen ZG:beifall:
    Ich finde es toll,dass Du die Infos an andere weiter gibst.
    Jetzt hast Du die ZG,und wenn Deine Geierchen züchten wollen,kannst Du sie ja lassen...sie werden sich dann bestimmt freuen:zwinker:
    LG Bettina
     
  5. #4 golfstrom, 24. Mai 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Ja Nina, ich denke, daß sollte man auch ruhig machen wenn man nicht züchten/handeln will, wär mir auch zu stressig und irgendwann denke ich ist der Kick weg. 2005? Na dann gehe ich mal davon aus, daß nicht jedes Jahr ne Nachprüfung fällig ist ;-)
    Genau das war der Grund Bettina, ich wollte sie lassen, wenn sie sich entschließen, das hatte ich auch gesagt, als der Veterinär fragte, warum ich das mache. Unsere Grünen haben aber noch Zeit, sind jetzt etwas über ein Jahr alt. Da aber unsere Wellis in letzter Zeit sehr am Rumbalzen sind, habe ich das mal sofort eingetütet mit der ZG. Die solln auch ruhig, wenn sie wollen, wenigstens eine Brut würde ich gerne gestatten, die Tiere würden wir auch behalten.
    Und ich glaube auch, daß ich mir ein Hotelzimmer suchen könnte, wenn ich hier geborene grüne Kongos abgeben würde. Auch da hätten wir Platz genug ein paar Nachkommen unter zu bringen.

    Grüße,

    Frank
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Hallo Frank!

    Ich drücke dir die Daumen, dass du in ein bis zwei Jahren für deine Bemühungen die ersten Früchte ernten kannst. :)
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Gehst Du richtig von aus! :zwinker:
     
  8. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Frank,
    Glückwunsch und viel Spass bei der nun erlaubten :zustimm: Zucht.Habe meine Prüfung in SH schon vor ca. 15 Jahren gemacht,die Fragen waren aber damals schon ähnlich aufgebaut.Naja hat sich auch nicht so viel verändert.Obwohl das Verständnis in der Haltung für die Papageien sich etwas verbessert hat.:beifall:
     
  9. #8 Tierfreak, 27. Mai 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Frank, auch von mir herzlichen Glückwunsch zur Zuchtgenehmigung :bier:.
    Danke auch für deine Beschreibung, die sicher einigen etwas weiterhelfen dürfte, die ebenfalls die Genehmigung anstreben :prima:.

    Ich drück dir auch die Daumen, dass deine beiden bald Lust auf Familienleben bekommen :).
     
  10. #9 golfstrom, 30. Mai 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Danke...

    ...für die Glückwünsche, ich bin auch echt froh, daß ich die ZG nun habe. Es beruhigt ungemein, daß man sie nun ´lassen´ kann ;-).


    Grüße,

    Frank
     
  11. #10 waschbaer, 30. Mai 2010
    waschbaer

    waschbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merseburg
    Genau deswegen haben wir letztes Jahr auch eine beantragt.
    Allerdings ist unsere für ein jahr befristet und die Amtstierärztin
    kommt im August noch mal vorbei.

    Gruß thomas
     
  12. fneum001

    fneum001 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ...... Du machst wohl auch nur "Nägel mit Köpfe" :zustimm:. Auch von mir herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung - und alles Gute für Deine Geier. :zwinker:
     
  13. #12 golfstrom, 31. Mai 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    najo, "wat mut dat mut" ;-)

    Danke :). Übrigens hast Du seherische Fähigkeiten oder woher wusstest Du, daß wir unsere Geier nun auch vorwiegend in der Voliere halten :zwinker:?



    Hallo Thomas, das habe ich auch noch nicht gewusst, daß es sowas befristet gibt. Bei mir steht zwar auch ein Zusatz drauf, der besagt aber, daß die Genehmigung erlischt, sobald sich was an den Räumlichkeiten so ändert, daß ich keine Seuchenschutzmaßnahmen mehr ergreifen könnte, aber wie Nina ja auch bestätigte, gilt die wohl anonsten ewig oder ist das bei Euch wieder ne andere Regelung?

    Grüße,

    Frank
     
  14. #13 waschbaer, 31. Mai 2010
    waschbaer

    waschbaer Mitglied

    Dabei seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Merseburg
    Die Genehmigung wird nach einem Jahr endgültig, aber bleibt auf
    eine bestimmte Anzahl Tiere begrenzt.

    Gruß Thomas
     
  15. #14 golfstrom, 4. Juni 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2010
    golfstrom

    golfstrom Federloser

    Dabei seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limburg an der Lahn
    Moin moin Thomas, ist auch überall anders, mich hatte man zwar gefragt wie viele Tiere ich habe und ich musste es auch auf dem Antrag angeben, aber auf der Genehmigung stand nichts von einer Begrenzung.

    Nina, ist das bei Dir auch begrenzt?

    Zu den Ringen: ich habe schon mal ein paar Welliringe beim BNA bestellt, da kann man nämlich auch nur 10 Stk. bestellen anstelle 50 wie beim ZZF. Jetzt las ich, daß es den 9.5mm (vom Artenschutz vorgegebene Größe für grüne Kongos) auch als Psittakosering gibt und gleichzeitig stand im Begleitschreiben meiner Anmeldung bei der Artenschutzbehörde, es MUSS ein Artenschutzring benutzt werden, wenn der Vogel im Anhang 6 aufgelistet ist (ist er).
    Beim Veterinäramt hatte ich aber verstanden, es sei egal, ob Psittakose- oder Artenschutzring. Kann das jemand bestätigen?

    Grüße,

    Frank
     
  16. Richard

    Richard Guest

    Nein, dass ist nicht egal. Ansonsten wäre es ja ansonsten unsinnig, Artenschutzringe zu produzieren und zu verkaufen. Zumal die Artenschutzringe deutlich teurer sind.
     
  17. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Ich habe auch keine Begrenzung.
     
  18. #17 Grüner Kongo, 11. Juli 2010
    Grüner Kongo

    Grüner Kongo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altena
    Hallo da ich noch nie einen Vogel hatte und in ca 5 Wochen einen grünen Kongo bekomme hab ich logischerweise eine Menge Fragen. Ich würde euch gerne fragen was das mit der Züchterei auf sich hat. Ich hab sicher kein Interesse daran zu züchten oder womöglich einen schwunghaften Papageienhandel zu betreiben aber ich muß unserem Kongo ja einen Partner spendieren damit er nicht traurig ist und krank wird. Früher oder später werden die auch ferkeln wenn ich das mal so sagen darf, das lässt sich wohl nicht vermeiden. Wenn dabei das Weibchen trächtig wird was soll ich machen? Was sagen die Vorschriften darüber was man mit den Jungen zu machen hat? Komme ich dann überhaupt um so eine Züchterlizenz drumrum und wird die früher oder später zwingend notwendig?

    MfG Ralf
     
  19. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sorry, aber Vögel legen Eier, sie werden nicht trächtig ;). Es gibt ja genügend Maßnahmen, die Eiablage bzw. das Ausbrüten der Eier zu verhindern. Man muss also nicht zwangsläufig eine Zuchtgenehmigung machen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Caro+Caro, 11. Juli 2010
    Caro+Caro

    Caro+Caro Carolin (& Carola)

    Dabei seit:
    1. Mai 2010
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    34... Hessen
    Hallo Ralf,

    um Fortpflanzung brauchst Du Dir noch gar keine Gedanken zu machen. Die Geschlechtsreife beginnt erst mit ca. 4 Jahren.
    Und nur wenn alles stimmt, der "richtige" Partner, die Nisthöhle, Luftfeuchtigkeit und vieles mehr, wird die Henne Eier legen!
    Also keine Panik !

    Freu Dich erstmal auf das erste Kongobaby!
     
  22. #20 Grüner Kongo, 11. Juli 2010
    Grüner Kongo

    Grüner Kongo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altena
    Jau das mach ich, vielleicht schmuggel ich später auch der Henne ein Ping Pong Ball unter, vielleicht legt sie dann keiner Eier mehr.:D
     
Thema: Zucht und Handel grüner Kongos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cites bescheinigung für grünen kongopapageien

Die Seite wird geladen...

Zucht und Handel grüner Kongos - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  3. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  4. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG