Zuchtboxen

Diskutiere Zuchtboxen im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebes Forum, ich habe ein wenig herumgestöbert, um etwas über Zuchtboxen zu erfahren. Dazu habe ich folgende Fragen: Was hat der Züchter davon?...

  1. #1 alfriedro, 31. Mai 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich habe ein wenig herumgestöbert, um etwas über Zuchtboxen zu erfahren. Dazu habe ich folgende Fragen:

    Was hat der Züchter davon?
    Warum züchtet man lieber in einer Box, als in einer Voliere?

    Was für einen Nutzen hat die Allgemeinheit der Vogelliebhaber davon?
    Wer ist der Abnehmer der Nachzuchten?

    Wie leben die Vögel in einer Zuchtbox?
    Wie gesund sind Nachzuchten aus Zuchtboxen?
    Was haben Vögel von einem Leben in einer Zuchtbox?


    Da ich keine eigenen Zuchtboxen besitze, kann ich auch keine Bilder davon hier einstellen. Vielleicht kann ja jemand das übernehmen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 1. Juni 2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Alfriedro,

    ich vermute, dass Deine Frage zur "Verdammung" der Zuchtbox führen soll, trotzdem werde ich Dir die Vorteile und Nachteile der Boxen darlegen. Ich beantworte einfach Deine Fragen der Reihe nach...

    Was hat der Züchter davon? Warum züchtet man lieber in einer Box als in einer Voliere?
    Zuchtboxen sind sehr platzsparend, der Züchter kann viele Vögel in relativ kleinem Raum unterbringen. Zur Beobachtung der z.T. recht heiklen Zuchtpaare ist eine Box meist geeigneter als eine strukturierte Voliere. Viele Vögel werden in der Zuchtphase ihren Volierengenossen gegenüber außerordentlich aggressiv; das wird in der Zuchtbox definitiv unterbunden. Außerdem kommt der Züchter besser an die Nistgelegenheiten und die Jungvögel (Beringung, evtl. Eingreifen bei Problemen etc.). Die Reinigung der meisten Zuchtboxen ist ebenfalls einfacher als die einer Voliere.

    Was für einen Nutzen hat die Allgemeinheit der Vogelliebhaber davon?
    Wer ist der Abnehmer der Nachzuchten?

    Die Allgemeinheit der Vogelliebhaber möchte ja gerne "Nachschub" haben. Wenn ich die Jammertiraden bezüglich der Preise mancher Vogelliebhaber lese, dann gilt auch in der Vogelzucht der Spruch "Geiz ist geil" - v.a. für die Billig-Massenvögel (Kanarien, Wellis etc.) möchten die meisten Züchter keine großen Ausgaben machen. Artgerechte Haltung und Zucht wird ihnen meist nicht genügend honoriert... Das ist ein ähnliches Dilemma wie in der modernen Massentierhaltung: alle Schimpfen über die schlimmen Haltungsbedingungen der armen Schweinchen, Rinder und Hühner, die meisten kaufen dann trotzdem nur das billige Fleisch im Supermarkt...

    Wie leben die Vögel in einer Zuchtbox?
    Meist sehr beengt - das ist eindeutig. Da eine Zuchtbox ja für´s Züchten gedacht ist, gibt es darin auch nur das Nötigste: Nist-, Futter- und Trinkgelegenheiten. Die etwas größeren Boxen können auch der Vogelart entsprechend strukturiert werden (viele Arten ziehen in "nackten Boxen" nämlich nicht...). Aber die Boxen haben auch Vorteile: die Zuchtpaare können ihren Brutbemühungen nachgehen, ohne dass sie von Artgenossen oder anderen Vögel dabei gestört werden.

    Wie gesund sind Nachzuchten aus Zuchtboxen?
    Die Gesundheit der Vögel leidet meist nicht unter der Haltung in der Zuchtbox. Sie haben oft weniger Sozialstress, lediglich ihr Bewegungsdrang ist stark eingeschränkt. Aber ein Vogel, der gerade in Brutstimmung ist, hat sowieso was anderes im Sinn und bewegt sich naturgemäß weniger... Für die Jungvögel ist es in den ersten Tagen des Ausflugs deutlich weniger gefährlich - sie verheddern sich nicht irgendwo, werden nicht von anderen Volierengenossen gejagt etc. Sobald sie aber selbständig sind, wird ihnen die Box zu klein - ein verantwortungsvoller Züchter setzt sie dann um...

    Was haben Vögel von einem Leben in einer Zuchtbox?
    S.o.

    Fazit: zum Züchten sind Zuchtboxen für viele Vogelarten ideal, als Daueraufenthalt absolut nicht geeignet.

    MfG,
    Steffi

    P.S.
    Ich selbst habe auch ein paar Boxen (allerdings größere Sonderanfertigungsexemplare mit 100 bis 120 cm Länge, 70cm Höhe und 50 cm Tiefe) - dort tummeln sich v.a. meine etwas unverträglicheren Vögel. Der Rest darf in Kleinvolieren ziehen - ist allerdings bei meinen Vögel fast unabdingbar, weil sie den Schwarm zur Zucht benötigen... (Nonnen, falls die jemand kennt).
     
  4. #3 alfriedro, 1. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    danke für die ehrliche und informative Auskunft. Sicherlich habe ich so meine Vorbehalte gegen Zuchtboxen. Die werden verständlicher weise aus Sicht der Vögel gehegt. In speziellen Fällen mag das auch Vorteile geben, die Vögel für eine gewisse Zeit lang in diese zu setzen. Für die Massenzucht werden meine Vorbehalte umso größer, weil ich es aus mehreren Gründen ungut finde, aus Ziervögeln ein Massenprodukt nach der Manier "Geiz ist geil" zu machen. Wenn man generell darauf verzichten würde und wenn andere Zuchtziele als die Masse im Vordergrund stünden, ginge es wahrscheinlich den Tieren besser.

    Für die Gesundheit der Vögel ist nicht nur gute Nahrung, Licht und frische Luft wichtig, sondern auch Bewegung und verschiedene Reize. Bei den Prachtfinkenzüchtern macht man sich da z.T. noch eine Menge Mühe. Aber bedauernswert sind solche Vögel, die nur weiße Wände sehen. Gerade Stangen, das Futter nur Standardmischungen etc. . Eine Box über und neben der anderen. Die Boxen lassen das Fliegen kaum zu. Dann tun mir die Tiere nur noch leid.

    Dabei frage ich mich, ob nicht zugunsten der Nachzuchtqualität und in Hinblick auf bessere Kondition von Alt- und Jungtieren das Motto "weniger ist mehr" ein anzustrebendes Ziel ist. Wer sich ernsthaft für die Tiere interessiert, käme doch mit dem Entgelt für den höheren Aufwand zurecht, oder? Die Wertschätzung des Tieres würde ebenfalls steigen.

    Naja, in dem Haltungsystem, wie ich meine halte, können sich die Tiere vollends ausleben. Okay, das Risiko ist etwas größer. Aber die Beobachtungen, die ich dort machen kann, sind sehr vielfältig. Die Gesundheit der Tiere entspricht schon höchsten Anforderungen, möchte ich behaupten. Ich meine, dass sowohl ich als Hobbyvogelhalter und die Vögel davon mehr haben.

    Grüße, Al
     
  5. #4 Munia maja, 1. Juni 2009
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Nochmals hallo Al,

    im Grunde genommen sprichst Du mir mit fast allem aus der Seele. Auch ich bin Verfechterin der Volierenzucht, soweit sie halt geht.
    Früher hieß es, Nonnen seien nur im Schwarm züchtbar - die Holländer beweisen uns das Gegenteil. Die erfolgreichsten Züchter dieser Vögel sind alles "Boxenvertreter". Wobei man da jetzt vor einem Dilemma steht: viel Nachzucht und der Erhalt der Vögel in unserer Hand - oder wenig Nachzucht und die Gefahr des Verschwindens von sehr vielen Vogelarten aus unseren Volieren und Käfigen? Wir sind durch die Importsperre gezwungen, Nachzuchten zu bekommen - ansonsten tummeln sich bei uns bald nur noch die "Standardvögel", was in meinen Augen sehr bedauerlich wäre.
    Und noch ein Grund für Boxenzucht: die Gefahr der Hybridisierung sinkt deutlich. Ich kenne einige Züchter mit sehr nah verwandten Vogelarten, die Volierenzucht betreiben. Früher oder später kommt es immer zu den ungewünschten Hybriden. Und soviel Platz, dass man allen Vögeln nur artreine Volieren zur Verfügung stellen kann, hat halt nicht jeder.
    Ich freue mich jedes Mal wieder, wenn ich eine gut eingerichtete Voliere sehe und das Interagieren einer gemischten Vogelpopulation beobachten kann. Für die Zucht ist es aber oft nicht gut...

    Deine geschilderten Zustände (Box an Box, nur kahle Wände, gerade Stangen und Einheitsfutter) sind natürlich das andere Extrem. Zum Glück machen das viele Vogelarten gar nicht mit - in solchen Unterkünften schreiten sie einfach nicht zur Brut.

    Wie schon gesagt: für die Zucht sind in meinen Augen die Boxen o.k. - danach gehört aber jeder Vogel wieder in die gut eingerichtete Voliere gesetzt, damit er einer artgerechten Beschäftigung nachgehen kann und das tut, was den meisten Vögel von der Natur her gegeben ist: die Flügel gebrauchen...

    Herzliche Grüße von Steffi

    (die seit gestern auf Kohlen sitzt, weil ihre Braunköpfe im Schwarm mal wieder brüten und die JV bald schlüpfen sollten... ;) )
     
  6. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    werde mal Fotos suchen .
     
  7. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    eine halbfertige Zuchtbox

    [​IMG]

    Länge 160 x Höhe 70 x Tiefe 50

    es fehlt noch die Begrünung rechts und links etc....





    schau Dir mal tiffani`s Boxen an : Luxusvillen !!!!

    So kann man Vögel auch problemlos halten .

    Nicht jeder hat genug Platz für Volieren - Ideen muß man haben :beifall:
     
  8. #7 alfriedro, 2. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Jou, hab' ich mal gekuckt, bei tiffany.

    Sieht schön aus. Wie ist das mit lebenden Pflanzen? Sie verbessern ja das Klima durch Luftfeuchtigkeit und Absorbtion von Schadstoffen in der Luft. Dann Staub? Regen: Blumendusche ja/nein? Reicht das Licht? Wind mit Ventilator? Ab und zu Wind finden meine ganz gut. Aromen? Die meisten Ställe müffeln ja irgendswie.

    Grüße, Al
     
  9. #8 Fabian75, 2. Juni 2009
    Fabian75

    Fabian75 Guest


    na ja nicht gerade übertreiben gelle... So können Vögel eben nicht Problemlos gehalten werden... für ne Zucht ok aber sicher nicht für das ganze jahr..
    aber nur meine bescheidene Meinung...
     
  10. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo alfriedro,
    ich selber wäre auch für AV-Volierenzucht. Aber das ist eben z.B. für Kanarien nicht möglich. Sobald die Brutzeit beginnt gibt es oft heftige Kämpfe.
    Da muss man zum Schutz der Tiere schon trennen.

    Ich selber baue für meine Kanarien gerade ein große AV. Sobald wie möglich ( also wenn nicht mehr gebrütet wird) kommen sie in die AV.
    Ich plane für nächstes Jahr sie auch in der AV brüten zu lassen. Werde also Zuchtboxen in die AV stellen. So kann ich sie wenigstens getrennt hin und wieder darin fliegen lassen.
    Meine AV wird ca. 3.00m L x 1,20m T und im Lagen Schenkel 0,80 t. Ich baue in L-Form.

    Hier mal einige Bilder http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=2009189&postcount=21

    LG
    Christine
     
  11. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Huhu Christine

    das stimmt nicht. Mein Vater züchtet schon Jahre Kanarien Vögel in einer Gruppenhaltung, dies in einer Aussenvoliere mit Schutzhaus. Und es gibt kaum Kämpfe im Gegenteil ich würde sogar sagen den Vögel geht es einiges besser als in Zuchtboxen..
    Ich denke die Menge der Vögel und die Grösse der Voliere macht es aus..
     
  12. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wie groß ist denn die Voliere und wie viele Paare hält Dein Vater?
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Die Voliere selber ist 1.5mx1.5mx2m hoch.. das Schutzhaus ist 2.20x2.20.2.20
    paar Nester sind im Aussenteil und der Rest im Schutzhaus.
    Mein Vater hat dieses Jahr schon mehr als 30 Jungtiere verkauft.
    leben tun Ca. 15- 20 Paare dort drinnen

    warum fragst du ?

    Schon in meiner Kindheit als wir noch grössere Volieren hatten, hat er immer in Gemeinschafthaltung gezüchtet.. Wellis , Nymphen, Kanarien, Zebrafinken...
    ging alles immer wunderbar, ich sehe das Problem nicht..?
     
  14. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Habe keine Lust auf noch so eine Vergesellschaftungsdiskussion, die haben wir hier im Forum zu oft. ;) Meiner Meinung nach ist die Voliere für 15-20 Kanarienpaare zu klein, aber bei manchen Leuten gelingt halt alles ;)
     
  15. #14 Fabian75, 3. Juni 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2009
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    Ich hatte 10 Aga Paare, mit Jungtieren waren es zum Teil bis zu 40 Vögel,in einer 2,x2mx2m Voliere, und glaub mir die sind einiges aggresiver als Kanarien, und ich hatte keine Probleme..

    für 15- 20 kleine Vögel ist das eine Traum behausung... und wer es nicht glaubt, dem kann ich gerne mal ein paaar Bilder zeigen.
     
  16. #15 Schönbürzel, 3. Juni 2009
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Gerade Kanarien sind so leicht zu ziehen das sie nicht in Boxen gehören, ist einfach mal so. Box ist nicht gleich Box und manchmal muß man während der Zuchtsaison eine Möglichkeit haben um Vögel zu trennen bevor sie sich gegenseitig zerfleddern aber die Zucht dauert ja nicht ewig u. dann gehören die Vögel in eine Volie, unter Artgenossen und so naturnah wie möglich. Jeder hat nicht die Möglichkeit einer AV u. viele haben eine sehr schöne IV und wissen auch genau was sie da machen aber wenn ich eine ganze Wand mit Zuchtboxen, übereinander gestapelt sehe frage ich mich wo da die Freude am Tier ist, da hat man doch keinen Spaß dran. Da werden Goulds ganzjährig bei über 30 Grad in Boxen gehalten und auf Masse gezüchtet u. der Dumme (ich war auch eine davon) der die kauft, hat höchstens eine Woche was davon. Zum Glück spricht sich sowas aber rum und da kauft man eben nur einmal Vögel.

    Gruß, Andrea
     
  17. Guer@y

    Guer@y offline

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Könnt ihr auch mal konstruktiv diskutieren, ohne alle anderen zu verdammen.

    Massenzucht, es sind gerade die Volierenzüchter die in Massen züchten, da viel zu viele Vögel auf engstem Raum leben und sich wahllos durcheinander vermehren.Einfach mal im Herbst den Tierflohmarkt durchstöbern, Kanarien bzw. Zebrafinken aus Volierenzucht, werden zu Dutzenden angeboten, für Dumpingpreise.

    Der verantwortungsvolle Züchter zieht in Boxen, weil er auf diese Weise genau kontrollieren kann, welche Nachzuchten von welchen Zuchtpaaren abstammen.Erstens vermeidet man hiermit Inzucht unter den Nachkommen, und zweitens hat der Käufer auch was davon, denn er bekommt i.d.R. Vögel mit lückenlosem Stammbaum.

    @ Fabian, leben nun 15-20 Vögel oder Paare in der Voliere, und wenn dein Vater dieses Jahr schon 30 Jungtiere verkauft hat, würde mich interessieren, wie alt die waren :~
     
  18. #17 Schönbürzel, 3. Juni 2009
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    Das stimmt doch garnicht. In der Volie wird man nie soviele Tiere ziehen wie in den Boxen weil es auch immer Verluste geben wird wegen der Witterungsbedingungen ect., die sitzen da nicht unter der Glocke. Wenn im Tierflohmarkt oder sonstwo Tiere aus Volieren angeboten werden, warum wohl? Die können doch viel schreiben von Volieren, wer überprüft das denn? Außerdem geht es in der Diskussion ja wohl um verantwortungsbewußte Halter/Züchter die ihren Tieren nach bestem Wissen und Gewissen eine artgerechte Haltung ermöglichen wollen. Es sollte natürlich erst mal jeder für sich klären, warum er die Vögel hält.
     
  19. #18 alfriedro, 3. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Uiuiuiui!

    Der gewissenhafte ... zieht in Boxen.
    Der verantwortungsvolle ... zieht in Volieren.

    Es kommt ganz drauf an. Und zwar auf die Art und Weise wie!

    Lückenloser Stammbaum. Wer macht denn sowas? Doch nur Züchter von WA.I- Vögeln oder solche, die unbedingt neue Mutanten erzeugen wollen. Verschiedene Arten vergesellschaften, damit haben die meisten Vögel kein Problem, wenn genug Platz da ist. Inzucht schließen die Vögel selber aus, wenn genügend Auswahl an Partnern da ist. Wie erreicht man das als gewissenhafter Züchter? Ganz egal, ob Box oder Voliere.
    Ich habe schon ein Problem damit, mehr als 1 Vogel pro Quadratmeter zu halten. Da sprecht ihr über 10 oder gar 20 pro qm mit oder ohne Mischgesellschaft und beschimpft Euch gegenseitig. Solch eine Klugsch....erei!

    Außenvoliere ist nicht für alle Vögel gleichermaßen gut. Und wenn ein Züchter nur zu einer Brut die Paare in eine Box absondert, finde ich das vertretbar, wenn die Boxen gut hergerichtet werden, nicht zu klein sind und die Vögel danach wieder in die Voliere können. Aber das ist anstrebenswertes Ziel der Vogelhaltung: Eine Voliere. Gut strukturiert und nicht überfüllt!
    Ich plädiere übrigens auch bei unseren kleinsten Vögeln von mehr als nur 2 x 2 x 1 Meter.
    Volierenzucht ist übrigens nicht produktiver, als Boxenzucht, weil eine Voliere irgendwann mal überfüllt ist. In einer Box brüten die Zuchttiere mitunter 2 - 3 mal nacheinander, die Jungen werden jedes mal abgesondert bzw. verkauft. Das macht pro Paar 10 - 15 Junge. Redet mir bloß nicht von verantwortungsvoll oder gewissenhaft. Wer es auf Masse anlegt, kann sich so etwas sowieso nicht umhängen.

    Um den Boxenfreunden und den Volierenfreaks noch einmal ins Gewissen zu reden: Wer seine Vögel mehr liebt, als sein Ausstellungsego oder irgendeinen Reibach, der gönnt ihnen

    frische Luft,
    Sonnenlicht, zumindest helle Beleuchtung mit UV-Licht,
    Raum zum Fliegen, mehr als 0,5 qm pro Vogel (hier gilt "weniger ist mehr")
    jedem seinen Schlafplatz um den er nicht jeden Abend kämpfen muss,
    verschiedene, natürliche Materialien zur Beschäftigung, Naturzweige zum klettern und sitzen, am besten eine der Natur des Vogels nachempfundene Gestaltung,
    Vielfalt an Nahrung,
    Wahlmöglichkeiten an Nistplätzen.

    Ich kenne bisweilen fast nur überfüllte Volieren oder zu kleine, reizarme Zuchtboxen. Zeigt mir, dass es auch andere gibt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Guer@y, 3. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2009
    Guer@y

    Guer@y offline

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    0
    Ach, in Volieren passiert das nicht :?

    und überhaupt, Vögel aus verschiedener Herkunft in eine Gemeinschaftsvoliere zu packen, halte ich nicht gerade für verantwortungsvoll, gewissenhaft oder gar etisch vertretbar :~ wie auch immer, hat alles nicht mit der usprünglichen Frage im Eingangspost zu tun, stimmt's

    Zu den Zuchtboxen, viele Vögel würden in sterilen, "nackten" Boxen gar nicht brüten, also eine gewisse Einrichtung macht schon Sinn, aber das weiß ein Halter/Züchter ja schon vorher ;)
     
  22. #20 alfriedro, 3. Juni 2009
    alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Kriterien sind genügend genannt. Da braucht es keine Besserwisserei. Zeige mir Boxenhaltung, welche die obigen Kriterien erfüllen. Solche, die einer einigermaßen natürlichen Entfaltung des Verhaltensrepertoires entsprechen. Danach habe ich gefragt.
     
Thema: Zuchtboxen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. billiger zuchtkäfig mit getrennt Wand

    ,
  2. sitze für zuchtboxen verschiedene

    ,
  3. züchter von kanarien die ihre zuchtboxen zeigen

    ,
  4. welche vögel kann man in boxen halten,
  5. vogelzuchtbox reinigen,
  6. Warum braucht man zuchtboxen für vögel,
  7. züchten mit zuchtboxen ist das gut ,
  8. voegel in zuchtboxen halten
Die Seite wird geladen...

Zuchtboxen - Ähnliche Themen

  1. optimale zuchtbox größe für kanarienvogel

    optimale zuchtbox größe für kanarienvogel: hallo leute , mal eine frage , wie groß soll eine Zuchtbox sein für optimale züchtung ? Musman die weibchen von mänchen über winter trenen? und...
  2. Stieglitz Major in Zuchtboxen züchten ???

    Stieglitz Major in Zuchtboxen züchten ???: Hallo , Da ich neu hier bin habe ich eine Frage . Kann man Stieglitz Major in Zuchtboxen züchten ??? ( 120x60x60 cm ) Mfg Sarah
  3. Verkaufe neue Zuchtboxen aus Alu Tech incl. Vorsatzgitter und Zubehör

    Verkaufe neue Zuchtboxen aus Alu Tech incl. Vorsatzgitter und Zubehör: Verkaufe hier 9 Stück Zuchtboxen, aus dem Material Alu Tech. Die Boxen haben die Innenmaße 70cm x 40cm x 50cm, Außenmaße jeweils 2 cm dazu. Im...
  4. Suche Gitter - Zuchtboxen für Kanarienzucht

    Suche Gitter - Zuchtboxen für Kanarienzucht: Hallo, Ich bin aktuell auf der Suche nach Gitterzuchtboxen für die Kanarienzucht. Welche gibt es? Wer vertreibt welche? Bin über Anregungen...
  5. Kann ich die Jungen aus erstem Gelege in Zuchtbox lassen wenn 2. Gelege schlüpft oder

    Kann ich die Jungen aus erstem Gelege in Zuchtbox lassen wenn 2. Gelege schlüpft oder: Darf ich die Jungen aus dem 1. Gelege in Zuchtbox belassen bei den Eltern wenn die Jungen aus dem 2. Gelege schlüpfen oder ist es ratsam die...