Zuchtgenehmigung

Diskutiere Zuchtgenehmigung im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, jetzt verstehe ich gar nix mehr. Hier liest man überall, züchten ohne Zuchtgenehmigung ist nicht erlaubt, und zwar ganz egal ob man...

  1. #1 Meike123456, 25. Mai 2006
    Meike123456

    Meike123456 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt verstehe ich gar nix mehr.

    Hier liest man überall, züchten ohne Zuchtgenehmigung ist nicht erlaubt, und zwar ganz egal ob man die Wellis behält oder weiterverkauft.

    Aber nach einer Anfrage beim Veterinäramt habe ich jetzt die folgende Antwort bekommen:

    "Guten Morgen,

    Die Anfrage kann ich wie folgt beantworten:

    Eine Zuchtgenehmigung ist nicht erforderlich, wenn Tiere nicht abgegeben werden. Eine Abgabe ist nur in beringtem Zustand erlaubt. Ringe erhält mann jedoch nur, wenn man eine Zuchterlaubnis hat.
    Eine Abgabe in unberingtem Zustand stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kannn mit einem Bußgeld geahndet werden.

    Ich hoffe, die Frage ausreichend beantwortet zu haben.

    Mit freundlichen Grüßen"


    Was stimmt denn nun?
    Wo steht eigentlich geschrieben, daß man ohne Zuchtgenehmigung nicht zu Hause in seinem stillen Kämmerlein züchten darf?

    Vielen Dank:zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Semesh, 25. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2006
    Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Das steht im Tierseuchengesetz §17g

    Den Inhalt dieses Paragraphen sollte man bei der Sachkundeprüfung kennen ;)
    Jede Region handhabt das anders, die einen lockern das so, wie bei dir, andere sind da etwas genauer. Ich zum Beispiel muss alle meine Vögel sofort beringen. Allein schon für den Fall, dass sie mal wegfliegen könnten. Über den Ring kann man den Züchter und dann den Halter zurückverfolgen.
     
  4. #3 Meike123456, 25. Mai 2006
    Meike123456

    Meike123456 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke :) ,

    aber wie kein ein Mitarbeiter vom Veterinäramt sagen, man benötigt keine Zuchtgenehmigung wenn das ganz klar verboten ist?

    Das ist ja nun keine Ermessenssache vom Veterinäramt, wie die das handhaben, sondern es ist verboten.

    Dann kann da doch nicht einfach ein Veterinäramt das locker sehen und die Antwort schreiben, daß man das ruhig machen kann.


    Vielleicht ist das doch nur, daß es um die Ringe geht? Also ohne Ringe darf man keine Vögel rausgeben und die Ringe bekommt man nur mit Zuchtgenehmigung und wenn man die Wellis nicht verkauft braucht man auch keine Ringe und somit darf man also doch züchten?

    :)
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    nein ...auch wenn man die kleinen nicht weg geben will braucht man ein ZG

     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Die Antwort des Beamten ist ein Hammer. 8o Sollte man eigentlich an eine höhere Stelle weiterleiten...
     
  7. #6 Wellensittich06, 25. Mai 2006
    Wellensittich06

    Wellensittich06 Guest

    ja denke ich auch, aber wenn er vielen solche antwort gibt denke ich, machen das sicherlich auch viele leider.
    meine oma hatte damals noch kurz nach der wende auch nen welli aus dem laden und der war nicht beringt so wiet ich weiß.
    war das damals noch nicht so standart oder hat da jeder mal so gezüchtet wie er wollte?
    gruß
     
  8. Sandy32

    Sandy32 Guest

    Hallo Meike123456!

    Mit dem Mann würde ich gerne mal persönlich reden.
    In welcher Stadt wohnst Du denn? Das kann ich einfach nicht glauben! Würde da wirklich gerne mal genau nachhaken!

    Tschüss
     
  9. #8 Meike123456, 25. Mai 2006
    Meike123456

    Meike123456 Mitglied

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sandy,
    habe den Namen von dem Mann.
    Aber möchte ja keinen Ärger machen.
    Außerdem habe ich genau seine email kopiert und hier rein gesetzt.
    Darf man das?
    Darum habe ich auch extra den Namen weggelassen.
     
  10. #9 Saskia137, 25. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Junge, Junge, das ist ja heftig. Das ist ja fast schon Anstiftung zur Ordnungswidrigkeit. *kopfschüttel*
    Manchmal will man das einfach nicht glauben, was man da mitbekommt.
     
  11. #10 Yunaleska, 26. Mai 2006
    Yunaleska

    Yunaleska Guest

    ich habe mal beim VetAmt in Hannover angefragt und die haben mir ordnungsgemäß folgende Mail geschrieben:


    nach § 17g des Tierseuchengesetzes bedarf der Erlaubnis, wer Papageien oder Sittiche halten will, um



    von diesen Tieren Nachkommen aufzuziehen oder
    mit diesen Tieren handeln will.


    Um diese Erlaubnis zu bekommen, benötigen Sie einen Sachkundenachweis nach Psittakoseverordnung, den Sie nach Terminabsprache bei uns ablegen können.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Saskia137, 26. Mai 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Danke Yunaleska, das gibt wieder Hoffnung. Ist also doch noch nicht alles verloren. ;)
     
  14. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das scheint wirklich von Beamtem zu Beamten unterschiedlich streng genommen zu werden.

    Bei uns hier in Hessen sind sie super streng - und eigentlich finde ich das nicht mal ganz verkehrt. Würde ich 500 m weiter ( in Bayern ) wohnen, hätte der ATA mich sicher nicht fast eine knappe Stunde gründlichst geprüft.

    Ich finde solche lapidaren Aussagen echt schlimm, denn im Grunde ist es wirklich fast eine Aufforderung zur Ordnungswidrigkeit. das ist doch fast, wie wenn ein Polizist sagt, fahren sie ruhig zu schnell solange sie keine Radarfalle sehen... :nene:
     
Thema:

Zuchtgenehmigung