Zuchtgenehmigung ...

Diskutiere Zuchtgenehmigung ... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Könnte mir mal jemand einen Link rein setzen, wo man nicht nur nachlesen kann, wieso man ZG braucht usw., sondern wo auch steht, wieviel eine ZG...

  1. Manjana

    Manjana Guest

    Könnte mir mal jemand einen Link rein setzen, wo man nicht nur nachlesen kann, wieso man ZG braucht usw., sondern wo auch steht, wieviel eine ZG kostet und wie groß ein Quarantäneraum sein muss.

    Wenn ich mich nicht irre (laß mich auch eines besseren Belehren),
    muss man so einen Test machen, also Fragen über die ZG beantworten, kann man da so Fragen auch irgendwo nachlesen, damit man sich gut vorbereiten kann ???

    Wäre echt super, danke schonmal !!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Manja,

    es gibt keine allgemeingültigen Antworten auf deine Fragen, da die ZG im Ermessen des ATA liegt und auch, was als Quarantäneraum durchgeht und was nicht.
    Auch die Preise schwanken daher (meine hat 20 Euronen gekostet, woanders sind es 40,- )
    Normaler Weise meldest du dich beim ATA und er wird mit dir dann einen Termin ausmachen, wo er dir einige Fragen stellen kann. Der Inhalt dieser Fragen kann die Zucht ansich und /oder die Psittakoseverordnung betreffen. Frag am besten gleich beim Anmelden nach, welche Voraussetzungen er von dir erwartet.
     
  4. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Moin erst mal!
    :+klugsche Also:Wir haben eine ZG.Es war ganz einfach:Beim Veterinäramt anrufen oder hingehen,dann schicken die den Amtsarzt zu Dir.Der prüft vor Ort die artgerechte Haltung,Hygiene usw..Bei uns war es so,daß die Ärztin mit uns über Krankheiten etc sprach und wir ein paar Dinge dazu sagten,ganz locker. Außerdem hatten wir vorher ein paar Bücher und Fachzeitschriften unauffällig aber sichtbar hingelegt.Als Quarantäneraum reichte das Wohnzimmer mit einer relativ kleinen Zimmervoliere aus, unsere Geier sind (bald alle) ansonsten im großen Wintergarten mit großen Volieren und Freiflug.
    Nach ein paar Tagen flatterte die ZG ins Haus.Gekostet hat das garnichts, ich weiß aber nicht,ob das überall so ist.
    Gruß vom Karl
     
  5. Manjana

    Manjana Guest

    Mhm, danke. Also über die Krankheiten weiß ich schon bescheid, auch wie die Anzeichen auf Mensch und Tier sind.
    Nur mein Dad würde in 1- 2 Jahren gerne mit mir zusammen züchten.
    Naja wir wollen nur Hobbyzüchter sein, also nur mit einem Paar und dieses auch bei uns im Haus halten und weil man ein Quarantäne Raum braucht ,das zweite kleinere Badezimmer umbauen.
    Oder kann man auch einen kleineren Raum ins Zimmer einbauen, der dann als Quarantäneraum ausreicht???
    Nun wissen wir aber nicht ob da die Größe eine Rolle spielt ???
    Und ob das auch alles so in Ornung gehen wird ???
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Wie schon erwähnt, ist es wohl von Amt(-stierarzt) zu Amt(-stierarzt) verschieden. Da ist es wohl am besten, du erkundigst dich bei deiner zuständigen Behörde (oder vielleicht ist ja auch hier im Forum jemand aus deiner Gegend, welcher schon eine ZG hat?).

    Was den Quatantäneraum angeht: Schön und gut, wenn da nicht so strenge Vorschriften zu beachten sind. Bedenke aber, was ist, wenn du/ihr dann wirklich mal eine ansteckende Krankeheit im Bestand habt? Da ist dann "abschotten" von den restlichen Vögeln und die Möglichkeit richtig zu reinigen und zu desinfizieren schon wichtig.
    Wenn ihr da das 2. Bad umbauen würdet, wäre das sicher eine gute Sache, wenns denn (was wir nicht hoffen wollen) doch mal dazu kommt.
    Ansonsten denke ich, dass "Psittakose" und die dazugehörende Verodnung wichtig zu wissen wäre, für die "Prüfung".

    Viel Erfolg
    Alpha
     
  7. Manjana

    Manjana Guest

    Wenn die Grauen erstmal da sind, wären sie eh noch zu jung und wenn wir es dann so in 1-2 Jahren dann anfangen wollen mit dem züchten,
    dann wird auch alles vorbereitet.
    Wie auch der Quarantäneraum gebaut und die ZG gemacht.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo habe gerade erst die Zg gemacht und bei uns war es sehr wichtig das der Quarantenraum ausserhalb der Wohnräume liegt.Die größe ist je nach bestand unterschiedlich.Gekostet hat der Spaß 85 Euro.Unserem AT waren die Desinfektionsmaßnahmen sehr wichtig,aber das ist immer verschieden.Einfach mal nachfragen.
    Grüßle Milkahttp://www.vogelforen.de/newreply.php?do=newreply&noquote=1&p=829209#
    winken
     
  10. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Manja,

    > wo auch steht, wieviel eine ZG kostet und wie groß ein Quarantäneraum sein muss.
    (...)
    > muss man so einen Test machen, also Fragen über die ZG beantworten, kann man da so Fragen auch irgendwo nachlesen, damit man sich gut vorbereiten kann ???

    Die Zuchtgenehmigung beinhaltet 2 Teile. Die 'Sachkundeprüfung' und die Besichtigung der Anlage vor Ort - wird natürlich meist bei einem Termin abgehandelt.

    Die Anforderungen sind, wie schon mehrfach geschrieben, extrem unterschiedlich. Das hängt vom Amtstierarzt ab, und auch davon, was du in welchem Umfang züchten willst. Die Zuchtgenehmigung kann auf bestimmte Arten und eine bestimmte Anzahl der Zuchtpaare beschränkt werden. Und natürlich werden da die Anforderungen, wenn du mit max. 10 Welli-Paaren züchten willst, geringer sein, als wenn du mit 100 Ara- und Grauen-Paaren züchten willst.

    Die Kosten sind ebenfalls individuell und abhängig von der Gebührenordnung des Kreises, in dem du wohnst. Von 'spottbillig' bis 'absolut unverschämt' ist da vieles denkbar ;-)

    Am besten rufst du deinen Amtstierarzt vorab an und fragst ihn, wie seine Vorstellungen sind, und ob es von ihm Unterlagen gibt, um sich auf die Zuchtgenehmigung vorzubereiten (manche Kreise haben sowas, manche nicht).

    Viele Grüße, Stefan
     
Thema:

Zuchtgenehmigung ...