Zuchtjahr 2015 hat begonnen

Diskutiere Zuchtjahr 2015 hat begonnen im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; hi, na dann bin ich doch mal gespannt. nebenbei ich habe heute mal bider meiner jungen gemacht. 4 junge und noch einem im ei [ATTACH] 3 jungen -...

  1. #21 sittichmac, 4. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    na das sieht doch vielversprechend aus. Aus welcher Verpaarung stammen die?
    Da bist du schon weiter als ich, oder meine Vögel
     
  4. #23 sittichmac, 4. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    ich bereite die zucht ja auch schon seit februar vor.

    die obere ist eine blau x blau verpaarung. allerdings sind nicht alle jungen von dem paar. 2 der jungen stammen aus den anderen blauen verpaarungen - ist nur einer geschlüpft und ich habe sie alle unter meine erfahrene zuchthenne gelegt damit die beiden anderen paare noch mal anfangen können. ist schließlich nicht gewollt das die paare noch 2 monate an nur einem kücken rummachen.

    das andere bild zeigt die falbe / blau verpaarung - hier ist die henne nicht so dominant in der färbung und ich habe sie einfach mal an einen falbe gesetzt. mal sehen was da raus kommt. ich habe zwar bei dem einen kücken auf etwas in richtung falbe oder auch zimt gehoft (rote augen) wird allerding ein ino. jetzt hoffe ich das die anderen beiden noch eine intressante färbung bekommen.
     
  5. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
  6. #25 sittichmac, 5. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    na dann, feuer frei!

    lässt du die ganze bande in einer voliere brüten oder setzt du sie paarig?
     
  7. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    bisher sitzen sie zusammen. Wenns denn nicht klappen sollte, nehm ich sie auseinander. Die Verpaarung ist wohl auch schon so ziemlich geklärt
     
  8. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Sitichmac,
    ganz lieben Dank für die Aufklärung.
    Wenn ich Glück habe, dann ist die Henne nun durch mit ihren Eiern. Jedenfalls interessiert sie sich nicht mehr für die Eier und zur Zeit mag sie sich auch nicht mehr treten lassen.
    Wobei es mich ganz gewaltig juckt, wenn ich die Bilder vom Nachwuchs sehe ... einfach schön.
     
  9. #28 sittichmac, 6. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    dann warte aber noch etwas mit dem kratzen.:zwinker: so das sich die henne wieder erholt und kräftig für eine brut ist.
     
  10. klaus g

    klaus g Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    hi
    Da sich bei mir die Paare nun gefunden haben, habe ich mich dann doch entschlossen die Paare einzeln zu setzen. So stören sie sich nicht gegenseitig.


    Tussicat
    Ich würde der Henne auch noch einige Wochen Zeit zur Erholung geben
     
  11. #30 Sokrates1990, 8. April 2015
    Sokrates1990

    Sokrates1990 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86748 Marktoffingen
    Hallo zusammen,

    ich habe meine drei Zuchtpaare auch schon seit längerem zusammengestellt. Zwei Paare bestehen aus wildfarbenen Schönsittichen und ein Paar aus gelben mit rotbauch und rotbrust. So viel Erfolg wie ihr hatte ich bis jetzt noch nicht. Meine scheinen sich noch ein bisschen zu zieren. Füttert ihr eigentlich zur Brutphase irgendwelche Zusätze außer das normale Eifutter?
     
  12. #31 Sokrates1990, 8. April 2015
    Sokrates1990

    Sokrates1990 Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86748 Marktoffingen
  13. #32 sittichmac, 8. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi sokrates,
    natürlich muss eine zucht immer vorbereitet werden. ich stelle meinen zuchtvögeln bereits im winter einen sehr energiereiche nahrung zurverfügung. so sind meine zuchttiere in einer guten kondition und haben genügend energie um in paarungstimmung zukommen. grasssittiche aus kalthaltung sollten vor der zucht eine gewisse körpermasse haben - eine runde brust. mein grasssittichfutter zur zuchtvorbereitung besteht aus diversen hirsearten, glanz, unkrautsamen, hafer, hanf und kleinen schwarzen sonnenblumenkernen. dazu gebe ich noch etwas futterergänzung zur förderung des immunsystems und der verdauung. wenn ich meine zuchtpaare zusammenstelle und in die zuchtboxen setze gebe ich 2x die woche etwas trockeneifutter mit mineralienzusatz und täglich frisches gemüse (brokkolie, möhren und div. salate). desweiten stehen den vögeln immer sepiaschalen und uv licht zurverfügung - meine boxen sind mit uv lampen ausgestattet die 14h am tag leuchten.
    wenn die jungen geschlüpft sind stelle ich auf tägliches eifutter um - hier gebe ich dann neben dem angefeuchteten trockenei auch 1 mal täglich etwas hartgekochtes hühnerei. welches immer sehr gut angenommen wird.

    ps: auch kann man mit der unterbringung der vögel einen brutreiz geben. die vögel dürfen sich gegenseitig vom treten ablenken aber sie sollten zum stimulierung die paarungsrufe der andren hören. das ist besonders bei schön- und glanzsittichen wichtig.
     
  14. #33 sittichmac, 14. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    ich muss heute mal wieder eine kurze zwíschenmeldung machen.
    man wird doch immer wieder überrascht. bei meinem falbe x opalin blau paar ist ein wf gesäumter dabei. ich weis zwar nicht wo der her kommt aber ich freu mich drüber.
    Den Anhang neu 163.jpg betrachten
     
  15. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    So, ich habe meiner Henne mitgeteilt, dass sie eine Pause machen soll.

    Leider hören die beiden nicht auf mich. Sie hat nun eine Weile keine Eier gelegt, aber der Pops wird nun wieder dick und sie versucht verschiedene Versteckmöglichkeiten in der Wohnung. Erstmals ist sie mir auf eine Ordner (Höhlenersatz) gekrochen und hat das Papier mit einem schönen Zackensaum verziert. Hab einen Igelball dahinein gelegt, hat versucht sich mit diesem anzufreunden und hat sich dann entschlossen, lieber ab und zu eins von Beos Häuschen (er hat nicht gleichzeitig Freiflug) in Beschlag zu nehmen. Naja, so ganz passend findet sie dieses dann doch nicht. Sie sucht nun ernsthaft eine Ablagemöglichkeit, statt das Ei auf den Boden fallen zu lassen.

    Nun bin ich am Überlegen, ob ich ihr nicht doch ein einzelnes Küken (dann den Rest der Eier austauschen) genehmigen soll. Ich will sie nicht mit zu vielen Küken belasten, da sie ja schon einige Eier dieses Jahr gelegt hatte. Dazu benötige ich jedoch Eure Hilfe:
    Ich kaufe noch einen leicht größeren (breiteren) Käfig mit 1 Meter Breite. Der kommt an die Stelle, wo unser jetziger Käfig ist, nämlich unter die Zimmerdecke in der Zimmerecke. Den jetzigen Käfig brauche ich wieder als Terrassenkäfig, wenn Beo mit nach draußen kommen möchte.

    Sinnvoll wäre sicher eine Lampe, wegen Vitamin D für die Knochen. Dazu habe ich aber nichts sinnvolles gefunden. Für das Terrarium ist es einfacher gewesen, da gibt es alles passend und reichlich Auswahl an Lichtquellen. Sollte man davon etwas zurechtbasteln und auf den Käfig legen? Die Lampen werden nicht so heiß und ein Gitter ist ja auch davor. Es funktioniert für unsere Insekten wunderbar.

    Ich habe mir die Kästen auf den Bildern von Sittichmac angeschaut. Sind die selbst gebastelt? Sie haben eine Kontrollöffnung von oben? Ich bin am Überlegen, einen Nistkasten von außen an die Klappe für da Badehäuschen zu hängen, denn baden mögen sie scheinbar nicht. Da der Käfig zugunsten der Vögel an der Zimmerdecke ist, werde ich nicht von oben reinschauen können. Wie macht ihr das? Nehmt ihr die Nistkästen zur Kontrolle ab und hängt sie wieder hin? Tolerieren die Vögel das oder ist das zu verstörend? So ganz unkontrolliert möchte ich den Nachwuchs den beiden nicht überlassen, es könnte ja Hilfe gebraucht werden.
    In den Käfig kann ich den Nistkasten nicht stellen, da der neue Käfig zwar abnehmbaren Deckel haben wird, aber aufgrund der Lage untre der Decke dieser nur durch Herunternehmen des Käfigs wirklich abgenomme werden könnte. Also nichts mit Deckel ab und Nistkasten rein, weil ich ihn nicht kontrollieren könnte. Käfig soll auch nicht verstellt werden, weil die Kerlchen den Platz gern haben.

    Dann die Formalitäten, zu denen ich mich etwas belesen habe: Entweder eine Ausnahmegenehmigung für die Brut oder komplette Zuchtgenehmigung. Da es eine einmalig geplante Brut (ich möchte nicht gewerblich züchten und möglichst keine Vögel je weggeben müssen) weiss ich nicht ob ich diese bekommen würde. Andererseits sollte die Beschaffung des Wissens zur artgerechten Zucht im Sinne der Vögel selbstverständlich sein. Gibt es da passende Literatur, wo alles notwendige zusammengefasst ist? Für die Prüfung. Denn auch ohne formales Wissen denke ich, dass es die Vögel bei mir sehr gut haben, vor allem Ruhe und keinen Zwang zu irgendwas und fleissig Freiflug in Abwechslung mit Beo, da wir keine großen Volieren haben.
    Jedoch gibt es keinen Quarantäneraum, höchstens ein anderes normales Zimmer auf anderer Etage, wo Neuvögel theoretisch untergebracht werden könnten.
    Ich möchte dass der Nachwuchs ordentlich beringt wird, auch wenn wohl keine Kennzeichnungspflicht mehr besteht. Der Hahn, den ich von einem Züchter bei unserer Vogelbörse habe, hat keinen Ring. Die Henne, die ich aus privater Abgabe übernommen habe, hat einen Ring.
    Hahn wf, Henne "allerweltsrosa" opalin?
    Die beiden sind gesund und munter, hören mittlerweile aufs Wort, wenn ich sage "Käfig gehen" und besuchen mich gern am Computer. Besonders der Hahn, weil ich ab und zu ein Krümelchen für ihn (und auch für die Henne) habe. Hahn kommt mittlerweile auch auf Hand oder Finger, wenn er mich besucht. Henne frisst ebenfalls aus der Hand und kommt auf den Finger oder die Hand, meist nur wenn der Hahn auch da ist. Naja, unzertrennlich und schwer verliebt.
    Freue mich dankbar über Eure HIlfe und Euren Rat.
     
  16. #35 sittichmac, 15. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi tussicat,
    erstmal brauchst du dir über die genehmigung keine gedanken machen. seit dem die ringpflicht weggefallen ist gibt es auch keinen zucht- und haltegenehmigung mehr. ringe kannst du überall bestellen ob direkt bei den vereinen (az, vze...) oder du bestellst direkt uber vogelringe.net.
    lass deine henne erstmal machen im schnitt legen bourkes nur 4 eier und beim ersten mal schlüpfen auch nicht alle. du solltest aber mehr als ein kücken lassen.
    auf nistkastenkontrollen reagieren bourkes recht gelassen. du kannst den kasten bedenkenlos runter nehmen und reinschauen. manche hennen bleiben sogar drin sitzen und lassen sich einfach nur hoch heben und wieder reinsetzen.

    ein bourkesittichkasten kannst du sehr leicht selber bauen. ich verwende 18mm fichtenleimholzbretter 20cm breit aus dem baumarkt. eine kasten kostet so ca.3€. ein 4eckiger kasten reicht schon.
    gute kasteninnenmaße sind 16x16cm grundfläche und 23-25cm hoch mit einem ca.5cm großen loch 20cm über dem boden. in den kasten 3-5cm hobelspäne und die henne kann loslegen. du kannst kleine einschraubharken über dem loch anbringen und so den kasten aussen in den käfig einhängen.
     
  17. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Danke, Sittichmac, für die schnelle Antwort!
    Dann ist es doch weniger kompliziert als gedacht. Das mit dem Basteln werde ich über das Wochenende versuchen, der bestellte Käfig sollte dann auch da sein. Mit der Anleitung klingt es auch nicht mehr so schwer.
    Sollte ich jetzt schnell noch Keimfutter und Eifutter bestellen?
    Brauchen die Vögel eine Anflugstange im Kasten innen oder außen?
    Ob ich auch so ein schönes "Überraschungsei" bekomme wie Du mit Deinem Vogel auf dem letzten Bild? Ich kenne ja die "Großeltern" nicht.
    Buch führen werde ich auf jeden Fall.
     
  18. #37 sittichmac, 15. April 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    eifutter solltest du immer da haben. das eifutter von orlux wird sehr gut angenommen - https://www.fressnapf.de/p/orlux-ei...rSyRpGKPKlEORN9m-6GWaxnq862sxi5hmUaAk-u8P8HAQ - man kann es so geben oder mit einem schluck wasser anrühren.

    eine anflugstange aussen ist sinnvoll - ich schraube meistens immer den lochausschnitt vorne drann.
    Den Anhang Kopie von Bild 191.jpg betrachten

    von innen ist bei genügend einstreu keine hilfe nötigt, das schaft die henne problemlos. wenn du auf nummer sicher gehen willst kannst du natürlich eine leiste innen unterm loch anbringen. es schadet auf keinen fall.

    Den Anhang Bild 328.jpg betrachten
    solch einen kasten solltest du schon planen

    ein zuchtbuch ist nicht unbedingt ein muss aber du solltest dir auf jeden fall aufschreiben wann die eier gelegt wurden - wann die henne angefangen hat fest zusitzen - so kannst du errechnen wann sie schlüpfen oder auch ob nichts mehr schlüpft.
     
  19. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    So ist das halt schon mal bei Mutationen. Da gibt es schon mal Überraschungen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Tussicat, 8. Mai 2015
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Wir sind nun einen kleinen Schritt weiter und ich hab noch ein paar Fragen.
    Erstmal Bilder vom getätigten Umbau bzw. neuen Käfig für die beiden Vögel:
    Den Anhang SAM_0851.jpg betrachten
    Begrüßung der Nistkästen - mal schauen, welcher gefällt.
    Den Anhang SAM_0863.jpg betrachten
    OK, durch dieses Loch pass ich, für das Loch vom höheren Kasten bin ich wohl etwas zu dick.
    Den Anhang SAM_0867.jpg betrachten
    Jetzt ist alles fast fertig. Der Bereich unter dem Loch des Nistkastens ist inzwischen zugehängt, so dass die beiden sich durch uns weniger gestört fühlen.

    Die Henne geht nun ab und zu in den Nistkasten, bleibt eine Weile und kommt irgendwann wieder raus. Ein Ei, das ich vom Käfigboden aufgesammelt hatte, hatte ich ihr in des Nest gelegt. Natürlich ist Nistmaterial drin. Vom Nistmaterial hat die Henne ein paar Sachen aus dem Kasten geworfen, aber nicht viel. Eine schöne Mulde hat sie sich gemacht. Vor 2 Tagen war noch kein neues Ei drin, aber der Pops ist so dick wie nie zuvor. Auch "küssen" bzw. schnäbeln die beiden fleißig miteinander. Ich bin mir beim Hähnchen nicht ganz sicher, ob er das mit der Befruchtung gut hinbekommen hat, denn er ist sehr ungeschickt (denke ich). Oft fallen sie zusammen dabei von der Stange oder er ist sich mit der Schwanzposition unsicher bzw. schon beim Aufsteigen auf die Henne braucht er ein paar Anläufe. Ist ja noch jung und die Henne ist ganz lieb und geduldig mit ihm.
    Der Hahn schaut jedoch nie in den Nistkasten und macht keine Anstalten, die Henne darin zu füttern, wenn sie drin ist. Er ist eher irritiert, wenn er seine Henne nicht sieht und flattert im Käfig herum. Der ist ja nun groß genug (1 m lang), dass er sich das gute Futter auch mit ein paar Flügelschlägen abtrainieren kann. Beim Freiflug schaut er sehnsuchtsvoll auf ihre Lieblingsplätze, so als ob er überhaupt nicht versteht, wo sie ist. Besucht mich auf dem Schreibtisch und schaut mich fragend an ...
    Das Eifutter hat der Hahn anfangs angenommen, die Henne überhaupt nicht. Mittlerweile mag keiner der beiden an das Eifutter gehen. Ich habe es in einem separaten Napf eingehängt und das Standardfutter im Spender. Ab und an lege ich einen Hirsekolben rein, damit genug Energie für die Henne da ist. Kalkstein steht auf dem Boden an unbekackter Stelle und wird von Anfang an gut angenommen. Lediglich der Hahn erbettelt sich momentan einen täglichen Morgenkrümel von Maischips, für den er auf die Hand kommt.
    Jedenfalls kommt die Henne nun schließlich nicht mehr zum Freiflug aus dem Nistkasten, eventuell fängt sie an zu legen und zu brüten.
    Inwiefern kümmern sich die Hähne normalerweise um die Brut? Wann fangen sie an, die Henne auf den Eiern zu füttern? Versorgen die Hähne die Jungvögel mit?
    Freue mich über Eure Hilfe, denn trotz der Jahrzehnte Vogelhaltung in meinem Leben habe ich noch nie Eier oder Küken gehabt und hätte ohne das Forum auch nicht den Mut zu einem Nistkasten für die beiden.
     
  22. #40 sittichmac, 8. Mai 2015
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Februar 2013
    Beiträge:
    2.271
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi tussi,
    das der hahn noch etwas nach der henne sucht ist bei der ersten brut durchaus normal. für ihn ist das ja auch alles neu.
    mit dem füttern ist es so eine sache - ich habe hähne die sitzen auch mal mit im kasten, füttern die henne und die jungen im kasten andere fliegen nur bis ans loch und geben dort das futter weiter. es gibt auch hennen die den hahn nicht in den kasten lassen. ist also alles noch im grünen bereich.

    verlohrene eier brauchst du nicht in den kasten legen.

    der trettakt ist auch eine übungssache am anfang stellen sich die meisten hähne doof an und die wenigsten treffen. wenn deine henne ihr gelege voll hat (ca 4 eier) und beginnt zu brüten solltest du nach 1 woche mal das gelege schieren. wenn alle eier unbefruchtet sind wirf sie weg und lass deine beiden noch mals brüten - sie muss ja auf die unbefruchteten eiern keine energie verschwenden.

    ps. du solltest die löcher deiner kästen etwas größer machen - 45-50mm ist für bourkes optimal. zu kleine löcher können dazu führen das die henne beim tausschlüpfen in den kasten kotet.

    ansonsten dir und deinen vögeln viel glück.
     
Thema: Zuchtjahr 2015 hat begonnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grasssittichfutter

    ,
  2. trockeneifutter

    ,
  3. rosa vogelring vze

    ,
  4. bourgsittiche falben,
  5. bourkesittich falbe,
  6. nistkasten für bourkesittiche
Die Seite wird geladen...

Zuchtjahr 2015 hat begonnen - Ähnliche Themen

  1. Kanarienhahn von 2015 kränkelt immer wieder

    Kanarienhahn von 2015 kränkelt immer wieder: 2015 haben wir uns einen neuen Hahn geholt, nachdem unser erster Fiedi im Mai verstorben war und uns der Gesang fehlte :-) Da unser erster...
  2. Das Zuchtjahr 2017 hat begonnen

    Das Zuchtjahr 2017 hat begonnen: bzw. ist schon voll ma laufen ich. habe das thema dies jahr etwas verpennt. hallo liebe zuchtfreude, nach leichten startproblemen hat meine...
  3. Zuchtjahr 2016 hat begonnen

    Zuchtjahr 2016 hat begonnen: hallo an alle plattschweiffreunde, da ich den bereich vor kurzem erst übernommen habe, eröffne ich jetzt auch mal hier das zuchtjahr 2016....
  4. Zuchtjahr 2016 hat begonnen

    Zuchtjahr 2016 hat begonnen: hallo zuchtfreunde, ich bereite mich zwar schon seit wochen auf das zuchtjahr 2016 vor aber heute habe ich meine ersten paare für diese saison...
  5. SONNTAG 13.12-2015 - Gebe ab und Suche Tausch Börse in 63110 Rodgau

    SONNTAG 13.12-2015 - Gebe ab und Suche Tausch Börse in 63110 Rodgau: Sonntag, 13.12.2015 ab 08:00 Uhr Gebe ab, Suche und Tausch Börse für Jedermann von 08:00 Uhr - 12:00 Uhr im Vereinsheim. (neben den...