Züchten ohne ZG??

Diskutiere Züchten ohne ZG?? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ramona euer Zuchtwart wird mir wohl kaum Auskunft geben. Aber du musst doch wissen wem dieses Gelände gehört. Züchtest du nun oder...

  1. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Ramona

    euer Zuchtwart wird mir wohl kaum Auskunft geben.

    Aber du musst doch wissen wem dieses Gelände gehört.
    Züchtest du nun oder nicht? Oder züchtet ein anderer mit deinen
    Nymphen? Oder möchtest du erst noch züchten. Was ist dann
    mit der Zuchtgenemigung?
    Wenn du schon so lange im Verein bist solltest du doch wirklich
    wissen was dort vorfällt. Wer was züchtet, und wer welche
    Vögel beringt.
    Ich möchte dich ja nicht angreifen, und wenn du sagst der Zuchtwart
    weis über alles Bescheid gibt es doch sicher eine Erkärung für
    das alles oder?

    Gruß

    Edith nicht Divana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ramona

    Ramona Guest

    Ich WOLLTE anfangs züchten, habe mir dies nun aber anders überlegt da ich mich recht lange mit unserem zuchtwart unterhalten habe

    dies hat nix mit ner zg zu tun, da hätte mir der verein finanziell unter die arme gegriffen.

    das gelände liebe divana gehört dem vogelverein


    mit meinen vier wk nymphis wird nicht!!!! gezüchtet, das wurde vor 2 wochen in der versammlung geklärt

    wer sagt eigentlich, dass ich nicht weiß was vorfällt?

    schonmal drüber nachgedacht, dass ich in zukunft weitere internas unseres vereins nicht mehr preisgebe?
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    mich interessieren kein Vereinsinternas.
    Es geht um Gesetze, ob Ringe einfach über einen Verein
    ausgegeben werden dürfen, ohne das die einzelnen Mitglieder
    eine ZG haben oder nicht.

    Da wir das aber hier nicht geklärt bekommen, und ich auch keine
    weitere Energie vergeuden möchte sehe ich das Thema hier
    für mich beendet.
     
  5. Ramona

    Ramona Guest

    die ringe werden -- soweit mir bekannt -- nur an vereinsmitglieder mit zg weiter gegeben, so hats auch unser zuchtwart gesagt

    mehr weiß ich nicht und mehr sag ich dazu auch nicht mehr
     
  6. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    bla, bla, bal ......
     
  7. #46 mieziekatzie, 21. April 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Im Chat hattest du jedenfalls gesagt, dass du es dir nicht leisten kann, eine ZG zu machen....von einer finanziellen Hilfe von der Seite des Vereins war keine Rede.

    Kann es sein, dass einige bei euch im Verein ein verkehrtes Denken zwecks Zuchtgenehmigung haben??

    Auf meine E-Mail, dass man auf jeden Fall entweder eine Ausnahmegenehmigung od. eine richtige Zuchtgenehmigung braucht und dies sogar gesetzlich festgesetzt ist, kam nur retour, dass er dies bei der nächsten Versammlung abklären wird.
    Wem glaubt man eigentlich mehr...einem Gesetz, wo es schwarz auf weiß steht oder Vereinsmitgliedern...... :nene:

    ich find die ganze Sache ziemlich dubios.
    zuerst hast du geschrieben, dass gezüchtet wird, dann hast du gesagt, dass der Verein mit ihnen züchtet und nun züchtet angeblich keiner mit ihnen....
    und als jemand geschrieben hatte, dass man ja für finken keine zg braucht, hast du gleich geschrieben, dass das Angebot für die Ringe, natürlich nur für finken gegolten hat.......

    die ganze Sache wird immer komischer, meiner Meinung nach.

    Wäre interessant zu wissen, wieviele Mitglieder im Verein ohne ZG sind.....
    Nachzuchten OHNE das eine Genehmigung dafür vorliegt, sollte bestraft werden, das Gesetz ist ja nicht als Ärgernis erschaffen worden, sondern hat ja seinen Sinn und Zweck.
     
  8. Ramona

    Ramona Guest

    ich hätte und würde auch niemals die vereinshilfe annehmen, da ich -- wenn ich eine zg machen würde-- es aus eigener kraft schaffen möchte

    allerdings steht für mich erstmal ein anderer - gesundheitlicher- kampf an, der für mich bei weitem wichtiger ist und daher werde ich auch ab morgen 2 wochen nicht online sein

    was die anderen im verein denken weiß ich nicht - geht mich auch nichts an

    ich kann nur von dem reden, was ich mit unserem vorstand und auch unserem zuchtwart geredet habe
     
  9. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Auskunft von Behörde:
    wenn ich Nachwuchs von meinen Vögeln habe und diese als Nachzucht meiner eigenen Vögel deklariere, sie nicht verkaufen will, brauche ich keine ZG. Dies ist eine Aussage die ich auch jedem zugäglich machen kann, bitte PIN an mich, gebe dann die Tel.Nr weiter. Natürlich habe ich auch keine Ringe, bekomme aber einen Schrieb über die Nachzucht. Heute erfragt in Rheinland Pfalz....war selbst überrascht
    lg
    Anita
     
  10. #49 mieziekatzie, 22. April 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Das ist mir ja neu....aber ist bei jeder Behörde anders, denn ich habe andere Aussagen dazu bekommen und zwar das JEDER, auch der nur für den "Eigengebrauch" Junge aufzieht, diese beringen muss.
    Schliesslich kann ja auch keiner in die Zukunft gucken, ob man wirklich die Vögel für immer behalten kann und dann gibt man unberingte Küken ab....na ganz toll. :~

    Für den Selbstgebrauch ist es noch etwas anderes, aber im Prinzip ging es hier um die "wirkliche Zucht", also auch mit Verkauf.
    Mir ging es jedenfalls darum ;)

    Obwohl ich züchten ohne ZG auch für den Eigengebrauch nicht gut finde...das ist doch nicht sowas wie Blumen pflanzen oder Tomaten züchten.....
     
  11. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    also das will ich nun ganz genau wissen.
    Eventuell sass da wieder nur ein Sachbearbeiter der eh nicht
    den vollen Durchblick hat,wer weiss.
    Da will ich jetzt doch mal nachfragen.


    Kentara du hast PN .
     
  12. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Laut Gesetz ist es ganz egal, ob du nur für den eigenen Bedarf züchtest, oder ob du die Nachzuchten abgibst, du mußt eine ZG bzw. in Notfällen eine Ausnahmegenehmigung haben, denn die Jungen müssen auf alle Fälle beringt werden - wir sprechen hier von Sittiche und Papageien, schon klar.
    Wenn natürlich irgendein Sesselbubser sowas behauptet, finde ich das klasse. Der "Sachbearbeiter" muß nur mit rechnen, das er ein Disziplinarverfahren an den Hals gehangen bekommt, da es eindeutig gegen deutsches Recht verstößt.
    Jeder ATA, der sein Job ernst nimmt und das tun die meisten, wird dir das bestätigen.
     
  13. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Ich möchte nicht in der Haut des Sachbearbeiters stecken, wenn z.B. bei dir die Psittakose ausbricht ( Gott bewahre dich davor ) und er dir diese Auskunft schriftlich gegeben hat.
    Denn Grundlage der ZG ist ja nicht nur die Prüfung einiger theoretischen Fragen ( u.a. auch über Psittakose ), sondern auch das Begutachten deiner Anlage ( Volieren / Käfige ) und natürlich auch deines Quaratäneraums. Viele ATA´s werfen bei dieser Gelegenheit noch ein intensives Auge auf deinen Vogelbestand.
     
  14. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    Hi kyllini

    kann dir nur recht geben.:zustimm:

    zucht ist zucht egal unter welchen gesichtspunkten und gesetz ist auch gesetz.

    und wenn man es von den kostengründen sieht, ist es pinatz ca 30 euro für eine zg sind doch für jeden erschwinglich. es gibt da eine gebührenordnung und da ist der preis geregelt, dies ist ein reiner verwaltungsakt und kostet zwichen 20 - 30 euronen, also nicht die welt aber dafür ist die welt dann diesbezüglich io.
     
  15. #54 Gerlinde Schmuc, 22. April 2008
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hmmm,

    habe eine ZG, finde aber das Ausnahmegenehmigungen leichter zu bekommen sein sollten.
    Wirklich Katastrophen sind bei 1 bis 2 Paaren zu Hause ja wohl nicht zu erwarten, jedenfalls nicht mehr als bei reinen Haltern.
    Dies halte ich im Sinne der tiergerechten Haltung, da viele Halter schon mal am übersteigertem Bruttrieb auch nach vielen gegensteuernden Maßnahmen verzweifeln.
    Beringt werden sollten die Vögel aber zumindest mit offenen Ringen, vom Amt ausgegeben und die Psittakoseverordnung sollte ausgegeben werden und kurz erläutert.
    Ich denke da an kleinere Arten, die auch noch im Zimmer genug Möglichkeiten finden zu fliegen um auch in entsprechender Kondition sein zu können.

    Mir fliegt jedenfalls kein Zacken aus der Krone, wenn jemand ohne ZG für seine Pieper eine Ausnahmegenehmigung bekommt, ich freue mich für die Pieper.
    Und eventuell hat man dann ja auch bald einen "neuen Kollegen"...

    LG Linda
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich musste durch Umzug eine neue ZG beantragen und die hat 50 Euro gekostet.
    vor Jahren als ich meine erste machte kostete sie 120 DM mit allen anfallenden Kosten eingeschlossen.
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Sowas wurde hier schon öfter im Forum geschrieben ich bin aber auch der Auffassung dass es so nicht stimmen kann. Da ging es um Wellis und dass sie nicht beringt sein müssen wenn sie nicht züchten bzw. dass es dann kein Problem ist. Ich finde es leiter nicht, trotz Suche, weiß nur noch dass ich mich sehr geärgert habe und dass auch einiges gelöscht wurde. Kann es also nicht verlinken, sorry. Ist aber schon eine gute Weile her. Lief auch in anderen Foren.
     
  18. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Selbst bei Wellis wäre das nicht korrekt, da die auch unter die Beringungspflicht fallen, auch wenn sie "nur für den privaten Gebrauch" gezüchtet wurden.
    Mir ist es schon oft genug passiert, das mir von privat Wellis nach dem Motto angeboten wurden "ich kann die Tiere nicht mehr halten" und es waren unberingte Tiere, also illegale Tiere.
    Denn es ist ja nicht auszuschließen, das privat gehaltene Tiere später aus irgendwelchen Gründen ab- bzw. weiter gegeben werden.
     
  19. #58 Schäfchen36, 22. April 2008
    Schäfchen36

    Schäfchen36 Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe das genau andersrum, die werden viel zu schnell vergeben

    Zur Zucht gehört doch mehr als nur das Stück Papier!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 mieziekatzie, 22. April 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Das hab ich ja auch schon gesagt.....keiner kann in die Zukunft sehen und daher weiß niemand, ob man die Tiere für immer behalten kann.

    Mir fällt auch kein Zacken raus, aber ich krieg das Würgen, wenn Leute einfach so drauf loszüchten.
    Es geht mir nicht um eine Ausnahmegenehmigung, sondern um das Züchten ohne Zuchtgenehmigung...

    GENAU!!!!
     
  22. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    stimmt auch nicht ganz, beringt werden ja, mit sg. Pflichtringen, Haltegenehmigung nein, sie müssen nur gemeldet werden!
     
Thema:

Züchten ohne ZG??

Die Seite wird geladen...

Züchten ohne ZG?? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...