Züchter haben keine Ahnung

Diskutiere Züchter haben keine Ahnung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo zusammen, ich will euch mal kurz ne Geschichte erzählen, die zeigt, wie wichtig und richtig DNA-Analysen sind, von denen ich bislang nicht...

  1. jay1981

    jay1981 Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich will euch mal kurz ne Geschichte erzählen, die zeigt, wie wichtig und richtig DNA-Analysen sind, von denen ich bislang nicht viel gehalten habe.

    Ich habe drei Aga-Pärchen, 2xPK, 1xSK. Vier der Vögel wurden uns als Pärchen verkauft nach einem Tastcheck am Beckenknochen. Sie harmonieren von Anfang an super miteinander, es gibt keinen Partnertausch, alles fein. Jetzt brüten zwei Pärchen, Freude. Doch dann Verblüffung: Bei dem einen Pärchen, das zuerst angefangen hat, sitzt der Hahn immer auf den Eiern. Dachten wir, wer weiß, vielleicht sind sie bissl komisch oder der Züchter hat eben Mist erzählt. Haben gelacht, ist ja witzig, schön dass sie dennoch klar kommen. Aber dann wurde es komisch. Bei dem zweiten Pärchen sitzt auch immer der Hahn auf den Eiern. Wir sind total verblüfft. Kann es wirklich sein, dass sich zwei Züchter unabhängig voneinander so beim Geschlecht geirrt haben? Ist euch sowas auch schon passiert oder habt ihr mal davon gehört? Ich find's irre - und habe gelernt, dass man dem Beckencheck per Finger offenbar null Vertrauen entgegenbringen sollte...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lotko

    lotko Guest

    hallo,

    wieviel eier haben denn die beiden paare zum bebrüten ?
     
  4. MickiBo

    MickiBo Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2007
    Beiträge:
    902
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Immerhin haben beide Züchter erkannt, dass es Pärchen sind. Ist doch schonmal was, oder?
     
  5. #4 goldpilz111, 14. Dezember 2009
    goldpilz111

    goldpilz111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32791 Lage
    Also mittlerweile auch in Zeiten des WWW kann man sich ja schön schlau machen bevor man sich Tiere zulegt...
    Und das Thema was du ansprichst wurde schon so oft durchgekaut...:~
    Eine DNA Analyse bleibt die einzige 100% sichere Methode um das Geschlecht zu bestimmen.(neben der Blutanalyse)
    Alles andere sind reine Mutmassungen die nicht sicher sind.
    Auch ich orientiere mich als Züchterin an den Beckenknochen, Augenringen, Sitzverlaten, Verhalten der Vögel ansich...sind halt alles Erfahrungswerte, aber ich würde da nie meine Hand für ins Feuer legen..
    Viel wichtiger ist es jedoch dass sich das Paar selbst gefunden hat und harmonisch miteinander umgeht und nicht einfach zwei Vögel zwangsverpaart wurden!!
    Ich hoffe du bist im Besitz einer gültigen Zuchtgenehmigung???
    Falls nicht solltest du die Eier schnellst möglich gegen Plastikeier austauschen oder die Eier abkochen!!!
    Das Züchten ohne Genehmigung ist in Deutschland nicht erlaubt!!!
    Auch dieses Thema kommt jeden Tag leider wieder zur Sprache...
    In diesem Sinne..
     
  6. jay1981

    jay1981 Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, dass Züchten ohne ZG verboten ist. Die Eier sind längst abgekocht, nix passiert. Das ist ja hier auch nicht das Thema.

    Und klar bin ich froh, dass die Paare harmonieren und sich ja offensichtlich wohl fühlen, wenn sie brüten. Die Sache ist doch aber, dass manche Züchter sich als so erfahren hinstellen, dass sie anhand einer sekundenkurzen Tastuntersuchung das Geschlecht feststellen können wollen und dann nix is. Betrug am Kunden oder Ignoranz einem zufriedenen Vogelleben gegenüber?
     
  7. #6 goldpilz111, 14. Dezember 2009
    goldpilz111

    goldpilz111 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Juni 2004
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32791 Lage
    Tja , die wirst du wohl nichts gegen unternehmen können...
    Ich kenne auch viele Züchter die so verfahren, sogar einen der angeblich das Geschlecht auspendeln kann :k
    Wenn wir Tiere verkaufen, dann nur Paare die sich selbst gesucht und gefunden haben und dann ist es mir ehrlich gesagt auch egal welches Geschlecht sie haben solange sie miteinander glücklich sind...
    Wenn der zukünftige Besitzer es unbedingt wissen will kann er gerne die Tiere auf seine Kosten testen lassen..ganz einfach...
    Schwarze Schafe gibt es überall..deswegen soll man sich ja auch mehrere Züchter ansehen und nicht gleich beim erst besten kaufen...
    Und wie gesagt, da dieses Thema immer wieder auftaucht, dass sich Leute von Züchtern haben übers Ohr hauen lassen was die Geschlechtsbestimmung angeht ist man leider selber schuld wenn man darauf reinfällt!:~
    Das Schlimme ist nur dass so gewissenhafte Züchter wie wir dann mit den schwarzen Schafen immer über einen Kamm geschoren werden...8(
     
  8. #7 watzmann279, 20. Dezember 2009
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Ja , jeder hat so seine methoden, ich kenne auch einen Züchter der hat noch nie in seinem Züchterleben eine DNA Analyse machen lassen u. das bei extrem vielen Arten die er hält,
    aber das ist halt so, jeder hat halt so seine Ansicht
    ich finde es nicht so schlimm es ist halt so, aber du hast recht es werden oft alle über einen Kamm geschoren u. das ist nicht in ordnung
    Beste Grüße Ingrid
     
  9. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein erfahrener Halter und Züchter kann mit ziemlicher Sicherheit die Geschlechter unterscheiden. Trotzdem ist eine Genbestimmung einzig definitiv. Neulich habe ich bei juvenilen Nonnen (Prachtfinken aus Asien) die Geschlechter gemutmaßt und bekam dann die amtliche Bestätigung, was mich ein wenig stolz macht. Es gibt charakteristische Merkmale und Verhaltensweisen, diese sind aber manchmal so fein, dass es wirklich unsicher ist.

    Grüße, Al
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.380
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    Wen ein zuchter erfahrung hat, kan er ofter es gut errraten und wie gesagt, wenn er sich uber dem sex des vogels irrt, ist nicht schlimm da muss der kaufer schon einen Dna test machen lassen.

    Aber da wo die zuchter unverantwortlich sind, ist,wenn sie keine Dna teste fur krankheiten von ihren vogeln machen. Das ist heutzutage, kriminel.

    Da wurde ich nie von so einem zuchter vogel kaufen.
    Egal ob agapornis oder hyacinthen aras.
    ciao
     
  11. #10 charly18blue, 20. Dezember 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Das hat sich eine Kollegin von einem Züchter zeigen lassen. Sie bestimmt das Geschlecht der Vögel bei allen möglichen Arten so, leider, und läßt sich auch nicht davon abbringen. Ich habe unabhängig davon 3 vogelkundige Tierärzte dazu befragt (ich wollte es genau wissen) und alle drei sagten, das wäre der größte Blödsinn. So kann man einfach kein Geschlecht bestimmen. Verlass Dich auf sowas auf keinen Fall.

    Liebe Grüße Susanne
     
  12. #11 Sittichfreund, 21. Dezember 2009
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
     
  13. #12 charly18blue, 21. Dezember 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Na ja, ich denke schon, dass die Tierärzte wußten wovon sie reden. Wenn es so einfach wäre, das Geschlecht zu bestimmen, indem man einfach die Beckenknochen abtastet.......

    Liebe Grüße Susanne
     
  14. Lange

    Lange Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    18528 Bergen
    Hallo Auch zwei Weibchen legen dir den Brutkasten voll Eier und sitzen den ganzen Sommer und brüten SEHR GUTES PAAR auch vom Züchter. Beckenknochen hin und her bei jüngeren niemals ,bei älteren vieleicht.
     
  15. TinaC

    TinaC Mitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Wendel
    Was hat "Gewinnsucht" mit einer DNA-Analyse zu tun. Man braucht keinen vkTA um einen DNA-Test machen zu lassen: Vogel fangen, gut fest halten, Augen zu und - ZUPF! Dann die Schwanz- oder Schwungfeder gut eingepackt und in ein Labor geschickt - ganz OHNE TA ;-)
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich amüsiere mich immer wieder, auch noch nach über 10 Jahren :D

    Ich brauchte meine Nachzuchten nie sexen, damals gabs auch noch keine DNA Analyse, das kam erst so gaaaanz langsam auf.

    Meine Jungtiere wurden immer von den Eltern gesext :D

    Meine Agas waren futterzahm, da ich sie in einer großen Volie züchten ließ, mußten sie für die Leckerlies ans Gitter kommen. Die jungen haben das natürlich schnell geschnallt und kamen dann auch bald mit ran....:~
    Ab da brauchte ich mir noch merken wer wen "weg beißt"... :D

    Papa stänkerte grundsätzlich mit den Jungen und Mama mit den Mädchen, das war einfach :prima:
    Ringnummer notiert, fertig.
    Hat 100%tig funktioniert. IMMER!

    Sollten vielleicht alle Agazüchter machen, vorausgesetzt sie pflegen einen solchen engen Kontakt zu ihnen, aber viele sind ja "Kellertiere" oder Legehühner 8(
    Schade, das Leben war so viel einfacher und billiger :)
     
  18. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    moin moin,

    wenigstens verstehen sich die vier, wie schon weiter oben geschrieben, das ist die hauptsache.

    allerdings - das hatten wir hier im forum auch schon - können bei einem gleichgeschlechtlichen paar auch nach jahren noch verhaltensauffälligkeiten rauskommen. agas sind halt auch gute schauspieler.

    vielleicht hatte ich damals, als ich mein agapärchen kaufte, glück, da hat der becken-tast-test der züchter gestimmt. aber sie haben mir damals auch gleich dazu gesagt, dass das keine garantie wäre, und dass sie bei problemen meine agas neu verpaaren würden. diese option würde ich wenn möglich dann auch mit dem züchter wieder verhandeln.


    gruß,
    claudia
     
Thema: Züchter haben keine Ahnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Züchter haben keine Ahnung - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...