Züchter oder Halter ?

Diskutiere Züchter oder Halter ? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich möchte gerne wissen wie sich nach eurer Meinung ein Voglzüchter von einem Vogelhalter oder Vogelliebhaber unterscheidet . Wenn...

  1. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich möchte gerne wissen wie sich nach eurer Meinung ein Voglzüchter von einem Vogelhalter oder Vogelliebhaber unterscheidet . Wenn jemand bei einem Paar Zebrafinken oder Wellensittichen Nachwuchs bekommt ist er dann schon ein Züchter . Sind viele Vögel die Bedingung .Muß man für den Nachwuchs Geld bekommen.
    Ist es für einen Züchter wichtig in einem Verein zu sein um seine Vögel auszustellen. Sollte ein Züchter sein Hobby mehr rational (auch schon mal selektieren wenn notwendig )der Halter es mehr emotional betreiben.
    Nach meiner Meinung muß bei einer Zucht der Erfolg jederzeit wiederholbar sein. Bei vielen Vogelarten ist dieses aber nicht (oder noch nicht)der Fall .

    Gruß Fritz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moevchen

    moevchen Guest

    Moin,
    ich stehe wahrscheinlich mit meiner Meinung in einer Ecke, aber bei mir hat Zucht immer etwas mit Selektion zu tun. Denn ich vertrete die Meinung, dass Zucht, wo es möglich ist, zielgerichtet sein sollte. Der Erfolg ist leider nicht programmierbar und damit auch nicht immer wiederholbar.
    Der Liebhaber, so *bittenichtschlagen* denke ich, macht es nicht so planvoll mit Zuchtbuch etc.
    Der Halter hat die Tiere nun mal, aber legt keinen unbedingten Wert auf Nachzucht, oder ist froh, wenn es nicht passiert
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich teile gerne in vogelhalter, Hobbyzüchter und Züchter ein.
    Die züchter machen es so wie von Moevchen beschrieben, die Hobbyzüchter machen es aus reiner Freude am Hobbbby, wobei züchter natürlich auch Freude an der Zucht haben aber bei ihnen steht oft auch der Verkauf an einer wichtigen Stelle.
     
  5. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Züchter/Halter

    Hallo Canus, Hallo Möwchen,

    ich habe das mit den Vögeln wohl etwas zu allgemein gefaßt.
    Bei Hühner , Tauben und vielen domestizierten Vögeln wird natürlich auch selektiert ( nach Form,Farbe usw). Bei den meisten nichtdomestizierten Arten muß man jedoch oft froh sein wenn es überhaupt zu einer Brut kommt. Ich selbst habe zur Zeit z.Bsp. u.a. Graupapageien die ihre Jungen zwar oft sicher aufziehen ,aber vor zwei Jahren erst haben sie ihre gesamte Brut verspeist. Noch größere Probleme gibt es auch bei vielen Weichfressern ,wie Nektarvögeln oder Kolibris . Das Züchten sollte auch vieleicht heute auch nicht mehr im Vordergrund stehen sondern( nach meiner Meinung ) die Optimierung der Haltungssysteme. (glückliche Vögel)

    Bin wohl auch auch etwas zu viel Vogelrommantiker.

    Gruß Fritz
     
  6. #5 Anne Pohl, 6. August 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Fritz,
    Ich habe eine Zuchtgenehmigung, stehe hier in der Züchterdatenbank - und trotzdem bin ich keine Züchterin. Meine Vögel dürfen sich vermehren, weil das meiner Meinung nach zu einer möglichst tiergerechten Haltung gehört.
    Ein Züchter hat in meinen Augen immer ein Zuchtziel - das kann Vermehrungszucht sein oder eine Selektion, wie moevchen sie beschreibt. Und das habe ich nicht.
     
  7. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo frivoe,

    Nach dem Gesetz ist jeder Vogelhalter ein Züchter ,wenn er Nachwuchs erlaubt und bekommt !
     
  8. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anne,Franz

    ich habe natürlich auch eine Zuchtgenehmigung fühle mich zur zeit aber auch nicht als Züchter.(War auch schon mal anders)
    Die Leute die von mir den Vogelnachwuchs bekommen sagen natürlich > das sie ihn vom Züchter haben<.( Wie ist das denn bei euch?)
    Züchter sein hat für mich auch etwas autoritäres(Züchtigung , Zuchthaus) . Das Zuchtziel soll ja auch ein bischen erzwungen werden.( Mutationszuchten , Linienzuchten ect.)
    Für mich liegt der Schwerpunkt der Haltung wohl beim Beobachten von Verhalten und Aufzucht der Jungvögel.

    Schöne Grüße Fritz
     
  9. #8 Anne Pohl, 7. August 2001
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Hallo Fritz,
    oft rufen Leute bei mir an und fragen: "Sie sind doch Züchter?" Und um keine philosophischen Diskussionen heraufzubeschwören, sage ich meistens: Ja. ;) Spätestens aber, wenn sie sich wundern, daß man bei mir nicht rund ums Jahr nestjunge Wellensittiche kaufen kann, erkläre ich ihnen, warum ich "züchte" und wie.
    Natürlich hat Franz recht mit dem was er sagt. Wenn es so etwas gibt, bin ich also eine Züchterin ohne Zuchtziele. Eine antiautoritäre Züchterin sozusagen. ;)
    Jetzt aber Schluß mit der Wortklauberei!
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Ich kenne einen "bekannten Fasanenzüchter" der großen Wert darauf legt, dass er Fasane vermehrt und nicht züchtet.
    Züchten hat immer etwas mit vermehren und selektieren nach einem Zuchtziel zu tun, wie bei Hühnern, Schafen, usw.
    Ich schließe mich dieser Auffassung bei allen nichtdomestizierten Arten an. Ich vermehre diese Tiere und züchte sie nicht, im Gegensatz zu z. B. meinen Schafen.

    Bei Leuten, die die Definition nicht so genau nehmen ist jeder der Tiere nachzieht automatisch Züchter.
    Halter ist dann jeder der Tiere hält ohne Junge nachzuziehen.

    Viele Grüße
     
  12. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hi ,

    damit es nicht ausufert .Ich wollte das auch nicht unbedingt an den Begriffen Züchter/ Halter festmachen.

    Habe mich nur über einen europ. >Züchter< geärgert der u.a. 90 Paare Gaupapageienpaare hält . Dieselben mit Brutmaschinen und Hormongaben zur 2-3 Bruten zwingt,
    (Mit Handaufzuchten ,weil es Eltern ja allein nicht schaffen können)und dann noch glaubt er sei ein großer Artenschützer.Weil die bösen Händler dann nicht so viele Wildfänge verkaufen können.

    Am besten wäre also Produzent und Konsument.

    Schöne Grüße Fritz
     
Thema:

Züchter oder Halter ?