Züchter oder Zoohandel ?

Diskutiere Züchter oder Zoohandel ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich möchte gern Wellensittiche anschaffen. (hatte ich ja schonmal geschrieben) Leider verzögert es sich noch ein Weilchen. Erst soll mein Mann...

  1. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Ich möchte gern Wellensittiche anschaffen. (hatte ich ja schonmal geschrieben)
    Leider verzögert es sich noch ein Weilchen. Erst soll mein Mann einen Allergie-Test machen, da er schon auf Katzen und andere Fellträger reagiert, aber er hatte sich ewig nicht um einen Termin gekümmert. Nun müssen wir noch warten.

    Ich wollte gern noch wissen, ob man die Tiere vorzugsweise beim Züchter kauft, oder im Zoohandel (nur einer, wo alle Tiere gut untergebracht sind) und warum.
    Wenn es ein männliches und ein weibliches Tier ist, sollte ich darauf achten, daß es keine Geschwister sind? Ich hatte mal im Agaporniden-Forum gelesen, daß sie sich später nicht mehr so vertragen, weil sie kein echtes Paar sind (Geschwister). Das ist wohl bei Wellis nicht so bedeutsam, oder? Sollte ich vorzugsweise zwei Wellis nehmen, die schon in der Voliere der Verkäufers miteinander spielen? Also ich denke, wenn ich da zwei "Turteltäubchen" sähe, würde ich es nicht übers Herz bringen, einen davon zu nehmen und ihn von seinem Kumpel zu trennen.

    Es grüßt Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens Claudia,

    man findet oftmals nicht diese Qualität von sehr guten Wellensittichen in irgend welchen Tier- oder Zoohandlungen, da oftmals Züchter ihre nicht so guten Vögel hin abgeben um mit der besseren Qualität, die sie behalten, zu züchten oder einen höhereren Verkaufspreis erzielen.
    Ich möchte jetzt nicht alle Zoohandlungen über einen Kamm scheren, aber nutzt du einmal die Suchfunktion hier im Forum, wirst du sicherlich sehr viele negative Beispiele finden die gegen eine Zoohandlung sprechen und nur wenige die für sie sprechen. Das gleiche gilt für einige Züchter, auf beiden Seiten gibt es schwarze Schafe.
    Wichtig ist es das die Wellis beringt sind und nicht aus einer Schwarzzucht stammen!

    Ich sage das nicht weil ich selber Wellensittiche züchte und verkaufe sondern weil ich leider schon sehr viel negatives selber gesehen habe, hier auch gelesen habe von Usern die ihr Leid beklagten und weis welche Tiere oftmals von Züchtern in Zoohandlungen abgegeben werden.

    Um meine "These" zu unterstreichen, stelle ich einmal die Frage:
    Warum gibt es nur so wenige Züchter die nur für Zoohandlungen züchten weil sie da doch für jedes Tier im Schnitt 6,-€ von der Zoohandlung bekommen?
    Ich weis, Sarkasmus ...

    Welche Vorteile hätte man bei einem Züchter sich Vögel zu holen?
    Man schaut sich u.U. die Vogelzucht einmal selber an, da erkennt man oftmals wer Vögel aus Liebe oder wegen dem Geld züchtet, wobei bei der Wellensittichzucht nur sehr wenige reich werden können.
    Man schaut sich die Elterntiere da an, bekommt oftmals Ratschläge, Tips, Erfahrungen, Meinung zu einer Sache von jmd erfahrenen. Hat eine Adresse oder Telefonnumer den man auch mal bei Fragen anrufen kann auch am Wochenende und der wahrscheinlich auch dann kompetent helfen könnte.
    Ich könnte noch weitere Gründe aufzählen, aber ich soll "heute" früh den Kurzen in den Kindergarten bringen und wollte eigentlich schon im Bett sein *g

    Warum nicht ein Geschwisterpaar kaufen?
    Also 2 Hennen würde ich nicht zusammen verkaufen mit dem Wissen das die beiden alleine bleiben. Hennen bezicken sich oftmals daher lieber *1,1 oder 2,0 aber 0,2 würde ich wie gesagt nicht empfehlen. Egal ob Geschwister, Halbgeschwister oder überhaupt nicht verwandt.
    Solltest du ein verliebtes oder gut harmonierendes Pärchen sehen, egal wo nun, dann spricht doch nichts dagegen das man die beiden auch nimmt, wenn man Farbschlag mag, Alter und Gesundheitszustand i.O. ist.
    Solltest du später soviel Freude an den Wellis haben das du die behördlich geforderte Zuchtgenehmigung machst, denn nur mit der darf man u.a. Wellensittiche legal brüten lassen, wäre ein blutsfremdes Paar da sicherlich aber eher von Vorteil.

    Auch wichtig ist es den Wellensittich, einen Schwarmvogel, nicht alleine zu halten. Gerüchte das ein Welli schneller zahm wird, können dir hier viele nicht bestätigen, die ihre Wellis auch im Schwarm zahm bekommen haben.
    Das Zauberwort heißt nicht "Bitte" sondern das Wort mit den vielen u´s und zwar "Geduuuuuld".

    Es werden sich sicherlich auch noch ein paar andere User hier zu Wort melden, das hoffe ich zumindest, die mein posting bestärken oder anderer Meinung sind in Bezug auf z.B. Züchter- oder Zoohandlungsfrage.
    Ich hoffe es sind so viele damit du dir dann eine objektive Meinung bilden kannst.

    Das du Wellensittiche dir holen willst, finde ich gut und drücke die Daumen das der Allergietest deines Mannes euch da keinen Strich durch die Rechnung macht.

    *1,1 = die erste Zahl steht für die Anzahl der Männchen und die 2te Zahl für die Anzahl der Weibchen


    Gute Nacht :zzz:
     
  4. #3 dustybird, 25. Juli 2008
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.198
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Ich kann Micheal in all seinen Punkten , hier nur bestätigen.Man kann dann auch sehen bei einem Züchter , wie sauber die Zucht ist , was gefüttert wird.
    Ich kenne genug Züchter , die nur des Geldes wegen Vögel züchten um Geld zu machen und nicht selten 4-5 Bruten machen. Wenn es ein gutes Züchter ist ? wird er auch später falls Fragen aufkommen , immer eine Antwort haben und man muss nicht immer zu TA rennen und viel Geld ausgeben.
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    im Grunde kann ich mich den Vorrednern nur anschliessen. Zur Zoohandlung noch etwas: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man dort fast immer das falsche Geschlecht gesagt bekommt. Meist aus Unwissenheit, sicher z.T. aber auch aus Berechnung (die meisten Leute wollen "Männchen"... schlussendlich hast Du zwei Weibchen).
    Ein Züchter wird da viel eher richtig liegen, auch, weil er viel mehr weiss über die Tiere als so ein Zoohandlungsverkäufer.
    Zu den Geschwistern kann ich auch nicht so sehr viel sagen, hatte aber mal ein echtes Geschwisterpaar. Ich hatte sie nur nach Farbe ausgesucht, Männlein und Weiblein. Sie klebten zusammen wie Pech und Schwefel, aber immer mit einem Sicherheitsabstand. Kein Schmusen, kein Kraulen, eher mal Hacken, aber immer zusammen. Keine Ahung, ob dies nun ein Einzelfall war oder die Regel.
    Es ist sicher am besten, wenn Du zwei Vögel auguckst, die schon zusammen "turteln" und sich also zugetan sind; es sollten - wie schon geschrieben, nur nicht zwei "Weibchen" sein, denn da könnte es umschlagen, sobald sie erwachsen werden.
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  6. tuana

    tuana Taka Namida

    Dabei seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo der Wein wächst ...
    Ich stimme ebenfalls den Anderen zu, meist sind Züchter besser. Du kannst kontrollieren, wie die Vögel leben, siehst was sie fressen und und und.
    Bei nicht wenigen Züchtern kannst du bei Fragen zu den dort gekauften Vögeln stellen oder dort anrufen. Manchmal darf man den Vogel auch bringen und Krallen und Schnabel schneiden zu lassen und es sich beibringen lassen.

    Ich halte Züchter auch für besser, vielleicht haben die Vögel von dort sogar eine längere Lebenserwartung, möglich ist es, wenn auch nicht erwiesen
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Die Aussage stimmt auch nicht.

    Selbstverständlich kann ein Züchter "etwas" auf oder von die/der Kondition/Lebenserwartung/ect hin- oder wegzüchten.

    Verpaart ein Linienzüchter nur direkte Geschwister untereinander kann sich das sehr wohl negativ auch auf den Vogel auswirken. Bitte nicht vermuten das Linienzüchter schlechte Menschen sind, ihre Tiere nicht lieben oder sonstiges.
    Über die Tatsache der Farbschläge, wie viele überhaupt erst gezüchtet werden konnten, ob das nun positiv oder negativ, möchte ich hier nicht eingehen, weil es nicht zum Thema gehört und den Rahmen sprengen würde.

    Genauso kann jmd der die Linienzucht nicht betreibt auch sehr viele Fehler machen wenn er unterschiedliche Vögel mit einander verpaart und dabei viele schlechte Eigenschaften (und das beziehe ich jetzt mal nicht auf die Farbe) sich von einigen Elterntiere in die Nachzuchten vereinen.

    Egal welcher Züchter, beide können Fehler machen die sich auf die Lebenserwartung der Jungvögel niederschlägt.

    ... und woher bekommen nun die Zoohandlungen ihre Vögel?
    Aus dunklen Inseraten in einer nur für Tierhandlungen zugänglichen Zeitung wo drin steht das die Tiere nicht lange leben? (auch wenn das dem einen oder anderen so vorkommen mag)
    Nein vom (meist) amtlichen Züchter der oftmals seine weniger schönen Tiere in die Zoohandlung bringt und die schöneren behält um sie selber zu verkaufen oder mit denen man weiter züchten möchte in der nächsten Saison.

    Pauschalisieren kann man da nicht mit der Lebenserwartung eines Vogels welche nun höher ist und welche nicht sprich Zoohandlung oder Züchter.


    Sicherlich hat ein Züchter nicht nur subjektiv etwas darauf Einfluss.
     
  9. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,
    ich danke euch für die ausführlichen Antworten. Ich lese seit Februar (da wurde der Wunsch nach Wellis bei meiner Tochter (9) geweckt) regelmäßig hier im Forum und habe für meine Tochter auch ein sehr schönes Wellensittichbuch von GU gekauft. Ich halte mich jetzt für ganz gut vorbereitet. Ich hatte auch schon nach langer Suche im Internet zwei Inserate von Hobbyzüchtern gefunden und dort angerufen, aber ich weiß auch noch nicht, was ich von denen halten soll. Naja es war auch noch zu früh. Was soll der Züchter schon sagen, wenn ich da anrufe und sage, in ein paar Monaten, will ich mir Wellis kaufen.:?

    Was das Zahmwerden anbelangt, das ist dann Sache meiner Tochter. Ich denke daß ich bestimmt ebensoviel Überwindung brauche, wie die Vögel. Noch vor einem Jahr hätte ich keinen Raum betreten in dem irgendein Welli frei herumfliegt. Nachdem aber meine Tochter den Wunsch hatte, und ich begann, mich über die Wellensittiche zu informieren, ist meine Begeisterung immer mehr gewachsen. Aber bis jetzt nur in der Theorie. ;) Naja vor kuzem bei meiner Freundin hatte ich es zumindest "überlebt", als ein Welli sich auf meine Schulter gesetzt hat. Ich saß aber ganz verspannt da, Augen zu, Kopf eingezogen, und war froh, daß meine Freundin beruhigend auf mich einredete und der Vogel auch gleich weiterflog. Also da wohl noch viel Geduld nicht nur bei den Wellis von Nöten. :D Aber der gute Wille ist da.
    Ich habe jedenfalls Freude, die Tiere zu beobachten, das reicht mir. Ich denke aber, meine Tochter wäre schon entzückt, wenn sich die Vögel auf ihren Finger setzen. Sie ist ein richtiger Tierfan.

    lG Claudia
     
Thema:

Züchter oder Zoohandel ?

Die Seite wird geladen...

Züchter oder Zoohandel ? - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG
  5. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...