Zurück aus Australien

Diskutiere Zurück aus Australien im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Ihr Lieben, nun endlich will ich mich bei Euch allen auch mal wieder zurück melden. Wir sind zwar schon seit Samstag wieder in...

  1. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Ihr Lieben,

    nun endlich will ich mich bei Euch allen auch mal wieder zurück melden. Wir sind zwar schon seit Samstag wieder in Deutschland, mussten uns aber nach der langen Zeit auch erstmal so langsam wieder an alles hier gewöhnen und z.T. neu orientieren. Nach 4 Monaten Wohnmobil und fast nur Natur ist selbst die alte gewohnte Technik daheim (wie z.B. Mikrowelle, Fernsehanschlüsse…..) anfangs ein kleines Problem gewesen und vieles erschien wie neu. ;) Unser kleines Häuschen erscheint uns immer noch riesig groß, hätte nie geglaubt, wie viiiiiel Platz wir haben. :D
    Jetzt müssen wir uns nur wieder noch an das Wetter hier gewöhnen. Das wird wohl am schwersten sein, denn wir hatten in der ganzen Zeit wirklich nur 3 Tage, an denen es nicht so dolle war. Sonst immer Sonne, Sonne, Sonne bei 30-40 °C. :)

    Australien jedenfalls war wunderschön, eigentlich kann man`s kaum nur so beschreiben. Nicht nur die Erlebnisse an sich, auch die Landschaft, Tierwelt.....es sind Eindrücke, die wir wohl nie wieder vergessen werden. Von den Vögeln ganz zu schweigen, es ist so toll, wenn man die riesigen Papageien frei über sich fliegen und kreischen sieht. Aber auf der anderen Seite leider auch viel Elend in manchen Wildlife-Parks. Wenn alle Fotos sortiert und wir ein bißchen zur Ruhe gekommen sind, werde ich bei Interesse gern mal genauer berichten.
    Die Delfintherapie für Alison war übrigens eine so tolle Sache und hat unheimlich viel gebracht! :D

    Zuhause war mein allererster Weg natürlich zu meinen Agas. Als ich in das Vogelzimmer kam, saßen wirklich alle einige Sekunden wie erstarrt und mucksmäuschen still war es plötzlich. Als ich eine Weile mit ihnen gesprochen hatte, da gings dann aber doch mächtig ab in der Voliere und ich glaub schon, daß sie mit meinem Erscheinen wußten, daß sie nun wieder ein bißchen Gesellschaft und vor allem Abwechslung durch frische Zweige usw. haben werden. Habe natürlich noch am selben Tag begonnen, den Wald wieder abzuholzen. ;)
    Ein PK, Mona, ist leider während meiner Abwesendheit gestorben. :( Aber Dank Annette sitzt Muki, der Partner, nun schon bei Doris bei AiN und hat sich dort wohl so gut wie neu verpaart. Wenn es klappt, können wir die Beiden am WE schon abholen.

    So, jetzt werde ich mich hier mal noch ein bissel durchlesen und auch die Pflichten rufen ja wieder. Ich freu mich erstmal, nun auch von Euch bald wieder zu hören, z.T. auch zu sehen und wünsche Euch allen bis dahin noch einen wunderschönen Tag!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    welcome back!!!!

    hej gabi :0-

    schön, dass du wieder da bist!

    wenn du alles lesen wolltest, hättest du wohl tage zu tun :D

    ja, an den alltag wirst du dich langsam wieder gewöhnen (müssen)!

    aber sooo schlecht ist es zu hause ja auch nicht!?!!!
    und deine geierchen wundern und freuen sich!
     
  4. #3 Anette T., 5. Mai 2004
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Gabi,
    das Foto von Alison und dem Känguruh gefällt mir sehr gut. :dance:

    Viele Grüße
    Olli
    :S
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Olli,

    na du, jetzt hast du aber was gesagt. Nun kramt Alison bestimmt all die Bilder mit Känguruhs, Koalas, Papageien und natürlich den Delfinen heraus.....extra für dich. ;)

    Grüße an Mama, Papa und Christian.....wir sehen uns bald. *freu*

    Viele liebe Grüße von Alison und Gabi :0- Und üb schön weiter, Olli, du machst das schon prima!
     
  6. #5 claudia k., 5. Mai 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi gabiiiiiiiiiii! :0-

    schön, dass du wieder da bist. das freut mich, dass die delphine alison gut getan haben.

    wenn du mal fernweh bekommst, brauchst du dich doch nur in deine voli zu setzen. ;) :cheesy:

    gruß,
    claudia
     
  7. #6 knuppel, 5. Mai 2004
    knuppel

    knuppel Guest

    Hallöchen Gabi!

    Das ist schön wieder von dir zu hören *freu*
    Ich heiße dich hier wieder herzlich willkommen. Sicher wird es eine Weile dauern bis du dich wieder reingelesen hast, aber das wird schon.

    Schön zu hören dass euere Reise so toll war. Wir sind sicher auch alle gespannt auf weitere Infos, Geschichten und vor allem Bilder, vor allem von Alison und den Papagein.........

    Ich danke dir übriegens für deine Karte. Sie bekommt auch gleich einen Ehrenplatz, denn wann bekommt man schon mal eine Karte aus Australien.

    Das mit deinem einen Aga tut mir leid, aber es gibt ja auch erfreuliche Zeilen. Wenn du Glück hast, hast du sie ha am Wochenende wieder alle vollzählig.
    Ich habe übriegens auch mein Paar erweitert. Jetzt turnen in unserer Voliere 4 Agas rum.

    Schöne Grüße an Alison und deinem Mann und noch mal danke für die Karte.
     
  8. huppi

    huppi Guest

    Hallo Gabi,
    ich freue mich ebenfalls wieder von dir zu hören. Ich kann dich sehr gut verstehen, das du dich ertsmal wieder eingewöhnen musst. Ich glaube die ganzen Eindrücke kann man auch erst verarbeiten wenn man wieder zur Ruhe gekommen ist. So ist es mir auch ergangen als ich 91 in Australien war. Ich war zwar nur drei Wochen da, aber es war sehr beeindruckend. Die Tierwelt und Pflanzenwelt ist wirklich toll. Ich würde gerne auchnochmal dort hin wenn der Flug nicht so weit wäre!!!!
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallöchen,

    danke Euch für die lieben Willkommensgrüße. :)
    So langsam sind wir wieder drin, im Alltag und auch das Wetter kööen wir ja leider nicht ändern.

    @ Claudia und eigentlich auch alle

    Dann müßte ich aber um meine Voliere rum etliche Wärmelampen anbringen oder die Heizung voll aufdrehen, um wie in Australien ins Schwitzen zukommen. :D Na ja, und Agas gibts dort ja auch keine, habe nur einen einzigen (allein!) auf einem Campingplatz gesehen. Der kleine RK war ganz "Baby" der Besitzerin, von Hand aufgezogen, Flügel gestutzt und hing den halben Tag wie so ne Klette an dieser Dame. Die war dann auch noch ganz stolz, wenn sie mit ihm dort so frei rumlief und er im Waschbecken auf dem Klo baden durfte. 0l Leider leider ist mein Englisch noch ganz am Anfang und nur mit Händen und Füßen und den paar Brocken konnte ich sie wohl nicht so recht bekehren. Aber bis nächstes Jahr werd ich`s hinkriegen und sollten wir wieder hinfahren, dann aber! Diese Frau wohnt dort auf dem Campingplatz, also wird auch der kleine Aga noch dort sein.
    Im Grunde aber, ging es dem in Gefangenschaft noch richtig gut, er wurde wenigstens den ganzen Tag über betütelt. Wenn ich dagegen an die zahlreichen Papageien denke, die in manchen Tierparks völlig allein und ohne alles sitzen, die total krank sind und verhaltensgestört, dann könnte ich heute noch heulen (hab ich auch). Da sitzen sie, schön Käfig an Käfig gereiht und ohne Partner, sehen über sich die gleiche Art frei herumfliegen, haben absolut nix zum Spielen oder Knabbern.....wachen morgens schon auf und wissen, daß der Tag wieder nix aber auch gar nix anderes bringen wird außer vielleicht mal ein paar Touristen, die sie dann ganz extrem anbalzen....rupfen und beißen sich oder stecken ihren Kopf in das einzige "Spielzeug" was auf dem Käfigboden liegt, einem Blechnapf (siehe Bild 6)...... :( 8( Wißt Ihr, wie oft ich dran war, einen Seidenschneider zu kaufen und wieviele Tränen bei mir gekullert sind? Australien ist so schön, so frei, so riesig.....und dann das! Ich war trotz des Elends Stunden dort und habe aus einem anderen Gehege Apfelstücke geklaut und Stöckchen gesammelt und das dann den Papageien in den Käfig gegeben, sie haben es gierig angenommen und hatten wenigstens für einen Moment Abwechslung oder was zum Knabbern. Ich weiß, das es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein war und es ist schon sehr deprimierend, wenn man nichts weiter machen kann.
    Als ich gegangen bin habe ich überlegt, was ich diesen armen Vögeln dort wünschen könnte. Und obwohl mir sowas sonst sehr schwer fällt, ihnen habe ich eine baldige Erlösung gewünscht. :(
    Ich weiß nicht, ob Australien auch dem Artenschutz unterliegt, werde mich aber kundig machen und vielleicht, vielleicht kann man ja doch mal ein bißchen wenigstens verändern. Ich weiß auch, daß es mit solchen Bedingungen nicht das einzige Land in dieser Welt ist, aber zu diesem reichen Land Australien paßt es einfach nicht und es geht mir bis heute nicht aus dem Kopf. Ich hab oft gedacht, daß es unseren Vögeln in Gefangenschaft dagegen ja richtig toll geht, wenn man das dann jedenfalls so sieht. Aber wahrscheinlich haben die Australier Papageien, Landschaft usw. in der Natur so reichlich, daß sie es deshalb nicht mehr achten und es auf die paar in der Gefangenschaft nicht mehr ankommt. Wir alle hier stehen, wenn wir dort sind, da und staunen, wenn sie über uns fliegen und kreischen, finden es wunderschön, aber für die Australier ist es eben normal und alltäglich.....

    So, nun aber erstmal genug davon, wollte ja eigentlich auch mit was Schönerem beginnen, hier zu berichten, aber dann kommt eben eins zum anderen. Fortsetzung folgt, denn bis auf diese Sache war Australien nur wunder-wunderschön. ;)

    (Anhang:
    Bild 1..................so standen ca. 30 Käfige aneinandergereiht;

    Bild 2-4 und 7.......nach Liebe suchend;
    Bild 5..................gerupft
    Bild 6..................am Ende
    Und es stimmt: Unwissenheit in der Tierhaltung bedeutet oft ein stummes Leid bis in den Tod!)
     

    Anhänge:

    • 3+.JPG
      Dateigröße:
      34,6 KB
      Aufrufe:
      145
    • 6.jpg
      Dateigröße:
      27,4 KB
      Aufrufe:
      144
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      22,2 KB
      Aufrufe:
      138
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      21,8 KB
      Aufrufe:
      142
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      34,2 KB
      Aufrufe:
      140
    • 7.jpg
      Dateigröße:
      25,3 KB
      Aufrufe:
      143
    • 1.jpg
      Dateigröße:
      21,9 KB
      Aufrufe:
      141
  10. #9 Anette T., 6. Mai 2004
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Gabi,
    heule mit dir :heul: :heul: :heul: :heul: :heul:
    Diese Blicke.
    Ich kann nix mehr sagen. Am liebsten würde ich mit dir nach Australienen fliegen um diese armen Papageien zu befreien!!!


    Viele liebe Grüße
    Annette
     
  11. huppi

    huppi Guest

    Hallo Gabi und Anette,
    die kleinen Augen tuen einem schon leid wenn man das so sieht. Wenn man dann so hilflos ist stell ich mir schlimm vor.

    Wenn Ihr fliegt sagt Bescheid ich komme mit.
     
  12. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Gabi!

    Das sind ja nicht so tolle Berichte von den Papageien. Also wenn du was dagegen unternehmen willst und auch kannst, dann kannst du auf jeden Fall mit meiner Hilfe rechnen. Ist ja krausam was mit den Tieren da passiert. Da kann man mal sehen wie gut es unsere hier haben.
    Muss auch gleich wieder nach meiner kleinen fliegenden Abrißarbeitenfirma schauen *hi hi*
     
  13. Guido

    Guido Guest

    Hallo Gabi und Annette
    Jetzt verstehe ich Guido wenn er seine Vögel den ganzen Tag fliegen lässt. Ich mochte seine Vögel nie, weil sie so laut sind. Aber jetzt sehe ich das mit anderen Augen. Vielleicht werde ich doch noch ein Agafreund. Zwar nicht so extrem wie mein Guido, aber etwas
    Petra
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra,

    wenn du in ihre Augen schaust und lernst, sie so zu verstehen, dann werden sie vielleicht auch dich nicht mehr loslassen. Sie sagen dir mehr als jeder Krach, den sie machen und dann hörst vielleicht auch du ihn nicht mehr. Frag Guido danach, für ihn sind die Augen seiner Agas und was sie damit ausdrücken wollen auch immer sehr wichtig. Wenn man gelernt hat, sie zu beobachten und zu verstehen und darauf eingehen kann, dann bist du, ob du willst oder nicht sowieso den Agas "verfallen". :D Würde mich sehr freuen, noch einen Agafreund hier zu begrüßen, zwar nicht so extrem wie Guido, aber eben etwas! ;)
     
  15. Guido

    Guido Guest

    Hallo Gabi
    Ich kann gar nicht in die Agaaugen schauen, weil sie vor mir immer flüchten. Wenn sie, wenn sie Lust haben, mal in ihre Voliere zurückfliegen, und ich mich ganz langsam nähere, sehe ich nur diese kleinen Augen. Ich sehe da keinen Unterschied.
    Guido würde sagen: Schau mal richtig hin, jeder Aga hat einen anderen Blick.
    Aber ich sehe das nicht. Bin eben nicht Guido
    Petra
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. knuppel

    knuppel Guest

    Hallo Petra!

    Keine Bange, je mehr du dich mit ihnen abgibst, dann lernst du sie auch mit der Zeit verstehen. Du wirst sie dann auch mit anderen Augen ansehen.
    Du musst dir und den Agas nur Zeit und Ruhe lassen, der Rest wird schon.

    Wenn ich nach Hause komme, da flippen meine Agas bald aus vor Freude, denn dann geht der Käfig auf. Kommt mein Freund, dann ist Ruhe angesagt, denn er lässt sie oft nicht sofort raus. Ich kann meiner Rasselbande beruhigt Futter geben, denn sie wissen von wem es kommt und das ab und zu auch Leckerlies dabei sind. Gibt mein Freund ihnen Futter, dann herrscht Caos in der Voliere. So unterschiedlich kann es sein.

    Dann wünsch ich dir viel Spaß mit den Agas. Und immer schön ruhig an den Käfig gehen, keine hektischen Bewegungen und mit ihnen sprechen. Dann werden sie auch etwas ruhiger.

    Bestell bitte Guido schöne Grüße und vor allem gute Besserung!
     
  18. Guido

    Guido Guest

    Hallo Tanja
    Genau so ist es bei uns auch. Wenn Guido morgens nach Hause kommt, hängen alle Vögel am Gitter und wollen ihn knutschen. Ist vielleicht schlecht beschrieben, aber so ist es. Wenn ich ins Wohnzimmer gehe, gespreizte Flügel, und aggressive Schnäbel.
    Ich glaube manchmal, daß man irgendwie ein Agagen haben muss. Ich habe es leider nicht.
    Danke für die Grüsse, werde ich ausrichten. Von Allen

    Petra
     
Thema:

Zurück aus Australien

Die Seite wird geladen...

Zurück aus Australien - Ähnliche Themen

  1. Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere

    Rosellas wollen nicht zurück in die Voliere: Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Heute hatten meine Rosselas das erste mal Freiflug im Wohnzimmer. Wir haben es so gemacht wie der Händler es...
  2. Wie bekomme ich meine Sperlingspapageien wieder zurück in die Voliere nach dem Freiflug ?

    Wie bekomme ich meine Sperlingspapageien wieder zurück in die Voliere nach dem Freiflug ?: Habe seit drei Wochen die Sperlingspapageien übernommen sie sind ca. 5 Jahre Alt und wollen, wenn ich sie frei lasse, nicht zurück in die...
  3. G'day liebe Vogelfreund , so etwas lassen sich die Vogelfreunde in Australien einfallen

    G'day liebe Vogelfreund , so etwas lassen sich die Vogelfreunde in Australien einfallen: gesehen am Rande eines Zuckerrohr Feld in Queensland.
  4. Tauben fliegen plötzlich nicht mehr in stall zurück

    Tauben fliegen plötzlich nicht mehr in stall zurück: Hallo taubenfreunde. Ich habe seit 2 monaten ca 7 brieftauben. Sie sind flüge gewohnt bei meinen opa. Es handelt sich um ca. 1-2jährige tauben....
  5. Zurück in den Käfig

    Zurück in den Käfig: Hallo zusammen, vielleicht habt ihr nen kleinen Rat für mich: Meine Blaustirnamazone die jetzt ca. 4 Monate alt ist und seit ungefähr vier Wochen...