Zusammenführung gescheitert

Diskutiere Zusammenführung gescheitert im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Die Hoffnung schwindet von Tag zu Tag das die beiden neuen meinen Charly annehmen und in ihre mitte aufnehmen. Der Freiflug im Zimmer, die...

  1. charly30

    charly30 Guest

    Die Hoffnung schwindet von Tag zu Tag das die beiden neuen meinen Charly annehmen und in ihre mitte aufnehmen.
    Der Freiflug im Zimmer, die annäherung in einem Käfig unter aufsicht, alles geht absolut in die Hose.

    Was mich aber Wundert, die beiden neuen sind zur Zeit in einer großen Voli und Charly in der kleineren, die beiden volis stehen tag für tag ganz dicht aneinander so daß sie sich gerade nicht mit dem schnabel erreichen und nicht verletzen können. Und die beiden neuen klettern ständig runter um auf gleicher Höhe mit Charly zu sein und schlafen sogar auf seiner Höhe und egal wenn charly auf den boden runter klettert folgen sie Ihm, vorallem der Goldbug, auf Schritt und Tritt.
    Aber wehe man läßt sie zusammen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallöchen,

    aus meiner Sicht wäre es wohl am sinnvollsten, wenn Du die Tiere nach Arten getrenn und separat verpaaren würdest, sprich, ich würde auf Suche nach einem zweiten gegengeschlechtlichen Goldbug gehen, und dann versuchen die Goldbugs und die Mohren getrennt zu verpaaren :zwinker:.

    Solange der Mohrenkopf mit dem befreundeten Goldbug zusammen sitzt, wird der einzelne Mopa Charly wohl keine so gute Chancen bei dem anderen Mopa haben, da der sich vermutlich weiter an den Goldbug heften wird.
    Was genau heiß " in die Hose":~ ?Wäre lieb, wenn Du das genauer beschreiben könntest, damit man es besser einschätzen kann ;) .

    Jagen sie sich z.B. ständig oder greifen sich massiv an ?
    Oder sind es eher nur kürzere harmlosere Schnabelgefechte oder ignorieren sie sich mehr ?
     
  4. charly30

    charly30 Guest

    Eigentlich ein wenig von alle dem. Der goldbug folgt charly überall hin und nähert sich dann ganz ganz langsam. Charly natürlich sehr ängstlich haut immer gleich ab. ab und zu kommt es vor das er ihn erwischt wobei ich sagen muß das es für mich immer nur schnabelgefechte sind, aber charly zittert natürlich dann immer ganz heftig und dann tut er mir leid.Wir hatten aber auch schon situationen wo sie lange in einem käfig saßen und sich völlig ignoriert haben. Auf jeden fall ist es so das der Goldbug unseren charly immer in kontrolle hält und charly dann immer im käfig unten sitzt und der Bug über ihm und wehe charly versucht raufzuklettern dann kommt der Bug angeklettert.

    Also du siehst eigentlich von allem ein wenig
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das liest sich erst mal wirklich nicht dramatisch und ich würde einfach weiter abwarten, weiterhin sicherheitshalber getrennte Käfige anbieten und Charly selbst entscheiden lassen, wann er sich zu den anderen reintraut.

    Aber wie schon gesagt, besser wäre es, wenn auch der Goldgug möglichst bald einen echten eigenen Partner bekäme.So könnten sich zwei Paare bilden und keiner würde als fünftes Rad am Wagen abgedrängt.
     
  6. #5 Bernd und Geier, 19. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Charly30,

    ich kann Manuela nur zustimmen. 3 sind einer zuviel oder einer zuwenig. Wenn Du den dreien gerecht werden möchtest muss ein zweiter Goldbug her. Dann können sich die Mohren annähern und der Goldbug hat einen geeigneten Partner. Natürlich kann auch das einige Zeit dauern, bei Verpaarungen hilft nur Ausdauer und Geduld und dann noch viel Geduld und Ausdauer. Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

    Viele Grüße
     
  7. charly30

    charly30 Guest

    Danke für Euer Feedback. War bereits am Freitag und heut Montag schon wieder unterwegs und hab am Freitag tatsächlich in einer Zoohandlung einen
    4 monat alten Handzahmen Goldbug gefunden, aber "jetzt haltet Euch fest.
    € 750,--
    Ist die gleiche Tierhandlung wo ich charly her hab für €450 Euro.
     
  8. #7 Bernd und Geier, 20. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Charly,

    750€ ist schon ganz schön happig denk ich mal. In Tierhandlungen sind auch die Preise hier in Deutschland reichlich hoch, z.B. kosten hier in Wolfsburg wildfarbene Nymphensittiche ab 50€, beim Züchter 15 - 20€. Habe gerade mal bei Tiere.de geschaut da gibt es Goldbugs für um die 200€.

    Aber jetzt mal weg von der Preisdiskussion zum eigentlichen Problem. Bevor Du jetzt einen weiteren Goldbug besorgst ist es wichtig das Geschlecht von deinem zu wissen.

    Im Interesse der Tiere solltest Du dich lieber nach einen älteren Goldbug umsehen. Da Deiner ja bereits seit vier Jahren mit dem MoPa zusammen lebt, sollte er auch einen bereits geschlechtsreifen Partner erhalten. Mit einem "Baby" sind die Probleme schon vorprogrammiert. Ob Du dir mit einer HZ einen gefallen tust kann man so pauschal nicht sagen, nur eine einzeln gehaltene HZ lässt sich sicher schwerer verpaaren als z.B. ein verwitweter.

    Alles nicht so einfach aber Du wirst es schon hinbekommen.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich kann nur unterstreichen, was Bernd geschrieben hat ;) .

    Wenn das Geschlecht Deines Goldbugpapageis feststehen sollte, kannst Du auch mal in unseren Kleinanzeigen ganz oben nachschauen oder in den diversen Internetanzeigen stöbern, dort sind auch hier und da Abgabegoldbugs zu finden und das auch meist weitaus günstiger, wie 750 Euro :zwinker:.

    Schau doch z.B mal hier (am besten in die Suche jeweils Goldbugpapagei oder Meyerspapagei eingeben):

    www.haustier-anzeiger.de
    www.quoka.de
    www.dhd24.com
    www.regional.info-serve3.de
    www.tiere-kleinanzeigen.com
    www.vogelmarkt24.de
    www.kijiji.de
    www.internetanzeiger24.de
    www.markt.de
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Also ich kann euch schreiben, wenn der vorhandene Vogel ein Hahn ist, wird das noch viel schwieriger eine Henne zu finden wie bei den Mohren zumal es soviele Unterarten beim Goldbug gibt und dann von vielen Züchtern gerade der Markt nach passenden Hennen abgegrast wird....

    Trotzdem ist es auf jeden Fall wichtig ein Gegengeschlecht zu finden, welches Alter dieser Vogel dann hat ist dann eine ganz andere Sache.
     
  11. charly30

    charly30 Guest

    Ich hoffe ihr verurteilt mich jetzt nicht aber ich konnte leider nicht anders und hab mir gestern diesen einsamen goldbug aus der Tierhandlung geholt. Da ja genügend platz bei uns zuhaus ist.

    So in erster Linie gings ja mal darum das Charly(männlich) einen genossen bekommt, da mein anderer Goldbug mit seinem Mopa ein herz und eine seele ist gings mir wie gesagt in erster Linie um Charly. Charly ist wie gesagt nicht ganz 1,5 jahre und der neue Goldbug 4 monate wobei er gegen meinen Erwartungen nicht wirklich handzahm ist. Ich darauf nachhause und hab ihn einfach mal zu charly rein und bin so ca 3 meter entfernt 7 Stunden vor dem Käfig verweilt. Es geschah gar nichts, der junge wollte zwar immer hinter charly her aber der haute ab. heute früh war es dann so daß ich sie schmusend vorfand. Sie füttern sich gegenseitig und kraulen sich bis einer vom Ast fliegt. Wenn ich jedoch charly kraul kommt nemo (so der neue) gleich angedüst um charly auch zu kraulen und läßt sich dann auch ganz leicht von mir kraulen. Es gab bis her kein schnabelgefecht, charly geht zwar ein wenig in die defensive wenn der kleine wilde angerauscht kommt aber so war der erste tag/nacht gegen meinen Erwartungen super gut.

    Mit den anderen beiden möcht ich sie erst zusammen lassen wenn der kleine sich erst mal eingewöhnt hat und seinen ersten Freiflug allein im Wohnzimmer hatte und sich zu bewegen weiß.
     
  12. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Warum soll Dich einer verurteilen? Es ist doch Dein Geld. ;) Ich hätte für das Geld drei Hennen bekommen können und fand das schon extrem teuer im Vergleich dafür, was sie noch vor einem Jahr gekostet haben. Aber so ist das eben - man muß bezahlen, wenn und wann man etwas braucht.

    Wie es ausschaut, scheinst Du (vielleicht) mit den Geschlechtern Glück gehabt zu haben.Das liest sich doch gut. Wegen dem Altersunterschied brauchst Du Dir nicht allzu viele Gedanken zu machen. Ich hatteinen mehr als 10-jährigen Wildfang, der immer allein gehalten wurde, aufgenommen. Dafür hatte ich auch nur eine ganz junge Henne bekommen und die zwei haben sich prima verstanden.
    Gerade habe ich auch einen fünfjährigen Hahn mit einer 6-monatigen Henne zusammen"gesteckt" und es funktioniert auch. Wenn Hähnchen etwas zu aufdringlich wird, fliegt die kleine Maus einfach weg. Die Vögel sollten aber eben viel Platz zum Ausweichen haben...

    Und das mit dem Freiflug machst Du auch genau richtig...
     
  13. charly30

    charly30 Guest

    Verurteilen nicht des Geldes wegen, sondern weil ich meinen charly(mopa) einen Goldbug als genossen nachhause hab.
    Situation heute is so, sie machen nun schon seit mehreren Stunden das wohnzimmer gemeinsam unsicher, ärgern die hunde und habens sich da nun auf der couch zwischen den ganzen Kissen gemütlich gemacht.

    Was ganz witzig ist, nachdem der Goldbug nicht ganz so handzahm ist wie charly, macht er ihm alles nach.
    Charly kommt natürlich herausen immer schmusen und der goldbug (nemo) gleich immer hinterher und schwups saß er schon am arm.
    Der is sowas von goldig der kleine und neugieriger als jeder vogel zuvor.

    Auf jeden fall kurz gesagt die ersten 24 Stunden zwischen den beiden verliefen super gut, sie füttern sich ja sogar schon gegenseitig
     
  14. #13 Bernd und Geier, 29. August 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Charly,

    wie machen sich den deine beiden Mischlingspaare nach gut einer Woche?


    Mit freundlichen Grüßen
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja genau ??? Wir sind doch so neugierig :D .
     
  16. charly30

    charly30 Guest

    Also Charly und der neue kleine Goldbug Nemo haben letzte Woche weil Sie soooooo lieb zueinander sind einen neuen mega großen Käfig bekommen, denn hab ich Ihnen meiner meinung nach super toll eingerichtet. Sie bekommen jeden zweiten Tag frische Äste aus dem Wald mit vielen Blättern etc. Denke es geht Ihnen sehr gut. Schmusen, schmusen und nochmal schmusen. Was allerdings schon auch oft ist sind schnabelgefechte wenn der kleine mal zu wild ist oder er dem Charly ständig das futter aus den Krallen klaut oder einfach wenn Charly mal seine Ruhe haben will. Natürlich sind sie auch mega eifersüchtig jeder will als erster gekrault und gebusslt werden, da gibts dann auch mal knatsch. Aber ich denke nun sind sie seit 11 Tagen in einem Käfig und nichts dramatisches passiert.

    Füttern tun sie sich nach wie vor gegenseitig. Also ich denke das funktioniert.
    Oder was meint Ihr dazu. Sind solche schnabelgefechte von zeit zeit normal oder eher bedenklich.


    Mit den beiden anderen hab ich es vor wenigen Tagen mal probiert. das klappt mal gar nicht. Der alte Goldbug ist gleich mal auf charly und Nemo los das nur mehr die fetzen geflogen sind. Ging voll in die Hose.

    Mittlerweile bin ich echt am überlegen ob ich die beiden älteren nicht doch zu einem Züchter gebe. Kann mir doch nicht zwei Volis in der wohnung aufstellen. So könnten sich halt nemo und charly ganz auf sich konzentrieren.
    Was denkt Ihr. Trotzdem blutet mir das herz obwohl ich so gut wie keinen Bezug zu den beiden aufbauen kann wenn ich übers hergeben nachdenke.

    Bin deshalb ein wenig ratlos.
     
  17. #16 Bernd und Geier, 1. September 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo Charly,

    das hört sich doch soweit ganz gut an.

    hab da noch mal eine Frage, du schreibst:
    Hast Du alle vier frei fliegen lassen oder sassen Charly und Nemo im Käfig? Bei Vögeln, welche im Käfig sitzen geht bei mir hier auch manchmal das große Kämpfen los. Wenn alle frei fliegen herrscht jedoch Frieden.

    Ist teilweise schon schwierig mehrere zusammen zu halten. Ein Paar hab ich auch erstmal in einem anderen Raum untergebracht, da sie immer öfter die schwächeren angreifen, sollen sich erstmal beruhigen die beiden.

    Eins noch, wenn Du dich doch entschließen solltest die älteren beiden weiterzugeben, dann bitte nicht an einen Züchter. Dort würden sie garantiert auseinander gerissen und einem neuen Partner zugeteilt. Ein Züchter hat mit Sicherheit andere Ziele, wenn ich bedenke wo meine ersten vier herkamen.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das würde ich auch genauso sehen, wenn es wirklich artenreine Paare wären.
    Nur wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, hat charly30 nun zwei ungleiche Paare, also zwei mal je einen Goldbug mit einem Mopa verpaart, daher bin ich in diesem Fall ehrlich gesagt etwas hin und hergerissen ;) .

    Ich persönlich würde wohl zweierlei Sachen nacheinander erst mal ausprobieren, bevor ich über Abgabe nachdenken würde, da nun schon mal zwei Goldbugs und Mopas vorhanden sind.

    Entweder allen Vieren immer gemeinsam Freiflug gönnen und abwarten, ob sich evtl. mit der Zeit von allein eine Umverpaarung ergibt, was aber nicht unbedingt passieren muss.

    Und ansonsten würde ich mal versuchen, die Goldbugs und die Mopas artenrein richtig getrennt umzusetzen, wenn möglich auch so, das sie die Parre untereinander nicht mehr sehen können, in der Hoffnung, das sich dann so zwei artenreine Paare bilden.

    Wenn das klappen sollte, könnte mal wenigstens ein artenreines Paar abgeben, wenn es wirklich nötig sein sollte.

    Kann zwar auch sein, dass eine Umverpaarung jetzt schon schwierig ist, weil vor allem der ältere Mopa und Goldbug schön länger zusammenleben, aber einen Versuch wäre es meiner Meinung nach schon wert, wo von beiden Arten schon mal zwei Vögel da sind ;).
     
  19. charly30

    charly30 Guest

    Jaja das mit dem abgeben an einen züchter soll eh sehr gut bedacht sein, weil ich weiß der würde sie ohne rücksicht sicher gleich mal trennen.

    Die beiden ungleichen paare auseinander reißen. ich weiß nícht. Die verstehen sich untereinander so gut und wie gesagt die beiden älteren sind seit über vier jahre zusammen. Freiflug hab ich schon probiert, ging genau so in die Hose wie der Besuch des älteren goldbugs im Käfig von Charly und Nemo. Aber das werd ich auf jeden Fall noch weiter probieren.

    Hab noch eine Frage. die beiden älteren sind 20 von 24 Stunden echt nur am schreien. Bin ich von den handzahmen nicht gewohnt. Mittlerweile so extrem daß sogar die hunde sich ständig verkriechen. Das geht schön langsam auch auf meine Substanz.

    Auf jeden fall noch mal zu meiner Frage von vorhin: Zwischen den beiden neuen Charly und Nemo entstehen noch sehr oft sogenannte schnabelgefechte die auch während dem schmusen entstehen. Ist das bedenklich oder eher normal.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bernd und Geier, 1. September 2007
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Zu erstmal zu den Schnabelgefechten, solange wie sie sich nur mit den Schnäbel berühren, ohne sich dabei zu beißen, ist das normal und unbedenklich.

    Mit der Trennung, auch nach 4 Jahren, sehe ich da auch kein absolutes Problem. Bei mir haben sich im letzten Jahr zwei MoPa´s, welche 8 Jahre zusammen in einem Käfig gelebt haben, getrennt und neu verpaart. Dies geschah nach ca. 14 Tagen in einer Gruppe von damals 6 MoPa´s. Die Vögel hatten alle gemeinsamen Freiflug.

    Lass den vieren Zeit.

    Wegen der Schreierei könnte ich mir vorstellen, das sich die "Alten" vernachlässigt fühlen und auf die neuen Eifersüchtig sind. Versuche alle vier möglichst gleich zu behandeln. Wenn Du heute das eine Paar zuerst versorgst, versorge morgen das andere Paar zuerst. Wenn erst Leckerlis gibt oder frische Äste dann auch für alle.

    Ich weiß es ist nicht einfach allen immer so gerecht zu werden wie sie es möchten.


    Mit freundlichen Grüßen
     
  22. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Den gleichen Gedanken hatte ich auch gerade ;) .
     
Thema:

Zusammenführung gescheitert

Die Seite wird geladen...

Zusammenführung gescheitert - Ähnliche Themen

  1. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  2. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  3. Zwei junge Blaustirnamazonen zusammenführen

    Zwei junge Blaustirnamazonen zusammenführen: Hallo zusammen, ich bräuchte mal einen Rat von euch. Wie der eine oder andere vielleicht weis habe ich bereits seit August meine kleine...
  4. 2 Blaustirnamazonen zusammenführen

    2 Blaustirnamazonen zusammenführen: Besitze einen 20jährigen Blaustirnamazonenhahn , der sehr auf mich geprägt ist.Ich habe mir nach vielfältigen Auskünften vor einem Jahr eine 5...
  5. zusammenführung neuer loris in meinem gehege

    zusammenführung neuer loris in meinem gehege: hallo liebe vogelfreunde ich habe eine gemeinschaftvoliere mit ca 80 qm wo viele sittiche und ein pärchen Loris friedlich zusammenleben,nun spiele...