Zuwachs zu meinen Wellis 2 Nymphen

Diskutiere Zuwachs zu meinen Wellis 2 Nymphen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Guten Abend, puhuhu bin total gestresst. Habe zu meinen 2 Wellis 2 Nymphis geschenkt bekommen und nun habe ich folgendes Problem: Die Nymphis...

  1. #1 Welli10, 21.01.2011
    Welli10

    Welli10 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53879 Euskirchen

    Guten Abend, puhuhu bin total gestresst. Habe zu meinen 2 Wellis 2 Nymphis geschenkt bekommen und nun habe ich folgendes Problem:
    Die Nymphis sind ein altes Zuchtpaar (warum er die aufgegeben hat weiss ich nicht)
    nun hat meine Maja zwei Eier gelegt die ich damit nichts ausschlüpfen kann erst mal aufgepickst (hoffe das war richtig so). Das Männchen mein Tobi hat sich während sie das erste Ei gelegt hat rührend um sie gekümmert. Er sass neben ihr hatte seine Flügel über sie ausgebreiten und ihr Köpfchen gestreichelt. Habe so was noch nie gesehen. Werde sehr wahrscheinlich am Samstag eine Voiliere bekommen, so dass ich sie dann später umsetzen kann. Weiss, dass man zum Züchten eine Genehmigung braucht. Kann mir jemand sagen wie das vor sich geht und wo man diese herbekommt.
    Man hatte mir schon gesagt weil das ein Zuchtpaar ist legen sie immer wieder Eier. Also muss ich mir überlegen was in Zukunft geschehen soll. Dachte ja auch, weil ich keinen Nistkasten in dem Käfig habe sie würde überhaupt nicht legen. Habe auch gehört die brauchen das nicht unbedingt und brüten auch am Käfigboden aus.
    Habe die beiden aber richtig lieb gewonnen und möchte nur das Beste für sie. Sie sind den ganzen Tag im Freiflug und gehen abends zurück in den Käfig, wie meine Wellis auch mit denen sie sich gut verstehen.
    Freue mich über Eure Antworten.
    Es grüsst Euch recht herzlich Welli10:freude:
     
  2. #2 Amazon2, 22.01.2011
    Amazon2

    Amazon2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kerpen
    Hallo Süße hoffe sie können dir hier Helfen sind ja genügend Fachleute hier
     
  3. #3 Wölkchen, 22.01.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hallo Sylvia,

    erst mal willkommen "um die Ecke - Stadt mäßig" :D

    Ich muss schon sagen, wer immer der Züchter ist: Er hat sehr unverantwortlich gehandelt. Legebatterien (Hennen) werden irgendwann ihre Kraft verlieren. Meine Desti ist auch so eine Hobby-Brüterin. Deswegen habe ich hier echt Kummer und Sorgen, dass mal Legenot passiert.

    Man hat Dir also eine ganz schwere Verantwortung "abgetreten". Denn das Thema rum"eiern" muss ja mal gestoppt werden. Die Eierei ist ein hoher Knochen/Kalzium Verlust.

    Ich finde es total unfair, was der Züchter jetzt angestellt hat. Denn solche Tiere gehören in keine "Anfängerhände".

    Unser Pumo, Du hast es bestimmt schon hier im Forum gelesen, attackiert nämlich sogar die Wellis und holt sie aus der Luft, weil er brüten, puscheln, Nachwuchs haben möchte.

    Ich stehe Dir gerne mit Rat und Tat beiseite. Kommende Woche mache ich pro Forma die Zuchtgenehmigung. Nur für den Fall der Fälle.
     
  4. #4 Stephanie, 22.01.2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Welli,
    Eier gegen Kunsteier austauschen und dann erst mal Futter runterfahren hat nichts gebracht?

    Das ist meines Wissens der Standardtip für Brutwütige.
    Im Normalfall sollten sie dann darauf erst mal sitzen und dann das Gelege irgendwann aufgeben; wenn das Futter nicht zu gehaltvoll ist, auch nicht nachlegen (theoretisch).

    Ein anderer Tipp, der m.W. eher kontrovers ist, ist das Simulieren der Regenzeit, also dreimal täglich Duschen. Kontrovers deshalb, weil ja Nymphen eigentlich mit Anfang der Regenzeit (?) brüten....

    Die Theorie dahinter war, glaube ich, dass das Trocknen des Gefieders erstens Energie erfordert, die dann nicht zum Brüten aufgewendet werden kann und zweitens Zeit erfordert, die dann auch nicht in das Brüten gesteckt werden kann.

    Willst Du jetzt eine ZG beantragen, damit sie brüten können?

    Wie Wölkchen sagte, können sie das nicht ewig machen, weil es sie auch (also die Henne) regelrecht auszehren kann (zu anstrengend).
     
  5. #5 Wölkchen, 22.01.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Leider ist es genau das Gegenteil. Meine Desti legt ja auch Eier wie verrückt und genau "duschen" musste ich jetzt einstellen. Kein duschen. Das bedeutet Frühling - und dass bald Gras wächst (in der Natur) und die Brutzeit beginnen kann.
     
  6. Malin

    Malin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 Wien
    Lies Dir mal das hier durch: http://www.nymphensittichseite.de/brut/ungewollteier.html
    Ein kleiner Guide was Du mit den Eiern machen sollst (wann Du sie wegnehmen / austauschen sollst).

    Ich denke auch, dass die Zuchtgenehmigung hier Nachrang hat - Du solltest rausfinden, wie Du sie vom Brüten abhältst. Eine Zucht, nur weil das Paar Eier legt, halte ich für blöd. Sie werden nachher nicht aufhören, ewig brüten geht nicht und Du musst sowieso was tun. Papageienzucht find ich ganz prinzipiell nicht unterstützenswert, aber hier wäre es auch gar kein Ausweg.

    Die angestochenen Eier müssen abgekocht werden, damit sicher keine Vögelchen schlüpfen. Dauerhaft glaube ich aber, dass es sinnvoller ist, Plastikeier "unter zu schmuggeln", weils einfach hygienischer ist (so ein Ei fault doch?).

    Als Maßnahmen um die Brutlust einzuschränken: sukzessive den Tag verkürzen.
    12 Stunden ungestörter Schlaf ist ein Muss! Ungestört bedeutet keine Störung durch Licht und keine durch Geräusche. Du kannst das dann weiter verlängern, also wenn sie immer noch brüten 14 Stunden "Nacht" spielen, damit gar kein Zweifel mehr besteht, dass jetzt Winter ist und nicht gebrütet wird.

    Die Ernährung muss gerade wenn sie unter Anstrengung stehen ausgewogen sein - aber Nymphen werden beinah immer zu fett ernährt. Sonnenblumenkerne, Kolbenhirse und Co sind verboten (oder nur gaaaanz sparsam als Super-Leckerli). Wiesensamen u.Ä. wären da gut.
    Wenn Du keine gute Quelle hast, schreib mir eine PN und ich geb Dir einen guten Tipp :)

    So, ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen - gute Nacht und viel Glück :) Halt uns auf dem Laufenden!
     
  7. #7 Welli10, 23.01.2011
    Welli10

    Welli10 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53879 Euskirchen
    Guten Morgen Wölkchen, du hast recht es war völlig unverantwortlich von dem Züchter. Denke die beiden sind auch schon älter und haben eventuell kein gutes Brutergebnis mehr gehabt. Ich möchte sie nicht quälen. Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn ich erreichen würde, dass sie keine Eier mehr legt. Bekomme nächste Woch ein grosse Voiliere, dann kann ich die zwei vorerst mal in dem Käfig lassen wo sie sind und die Wellis umsetzen. Die Eier habe ich angepickst und hoffe, dass es damit vorerst mal gut ist. Sollte ich noch irgendwelche Fragen haben, werde ich mich gerne an Dich wenden.
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag
     
  8. #8 Welli10, 23.01.2011
    Welli10

    Welli10 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53879 Euskirchen
    Guten Morgen Stephanie, ich möchte im Moment keine Zucht beantragen, da ich hier in der Wohnung noch viel aufzuräumen habe und dafür auch keine Zeit habe. Denke aber auch da sie nur 2 Eier gelegt hat, dass sie schon ziemlich alt sind. Will nun versuchen, dass sie evtl. aufhört Eier zu legen. Schau mich mal um wo ich solche Kunsteier herbekomme. Nächste Woche bekomme ich eine grosse Voiliere und werde die Wellis erstmal von den beiden trennen, damit ich das Futter der beiden runterschrauben kann. Danke Dir für Deine Antwort und wünsche Dir noch einen schönen Sonntag
     
  9. #9 Welli10, 23.01.2011
    Welli10

    Welli10 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53879 Euskirchen
    Guten Morgen Malin, bin da ganz Deiner Meinung. Da sie aber im Moment noch mit den Wellis in einem Käfig sitzen kann ich noch nicht alles ausführen was mir geraten wurde. Nächste Woche bekomme ich eine Voiliere und werde dann die Wellis dort einquartieren. Danke für Deinen Link den ich mir gleich mal anschauen werde. Ich denke auch, dass die beiden schon recht alt sind und für die Henne es unheimlich anstrengend ist ein Ei zu legen. Also bei Jungtieren hätte ich eine Zuchtgenehmigung schon in Erwägung gezogen, aber so muss ich versuchen zu erreichten, dass Sie keine Eier mehr legt. Ich Danke Dir für Deine Antwort halte Dich auf dem Laufenden und wünsche Dir noch einen schönen Sonntag
     
  10. #10 Wölkchen, 23.01.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Hallo S.,

    hatte Dir eine PN geschrieben (persönliche Nachricht).

    Eier anstechen alleine genügt nicht. Du musst sie abkochen. Ich selbst schiebe Kunsteier unter. Die Rumhockerei und die Wärme lassen Eier umkippen - stinkt fürchterlich. Ist nicht gesund für das Tier.

    Meld Dich doch mal bitte.
     
  11. #11 Rosalie, 23.01.2011
    Rosalie

    Rosalie Guest

    .... bei mir fungieren die Wellis als "Verhütungsmittel " .... es sind einfach zu viele und zu frech und zu neugierig .... wenn Nymph die alle abschiessen wollte - müsste er sie erstmal separieren .... denn auch mein großer Phönix ist nicht das tapfere Schneiderlein (7 auf einen Streich ) . LG Anja
     
  12. #12 Welli10, 24.01.2011
    Welli10

    Welli10 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53879 Euskirchen
    Hallo Wölkchen nachdem sie gestern noch ein drittes Ei gelegt hat habe ich alle drei heute morgen abgekocht nun sitzt sie da drauf. Bin im moment noch stark erkältet hoffe aber dass es in ein bis zwei tagen besser geht dann werde ich mich um kunsteier kümmern. Melde mich bei dir und sage wie es weiter geht.
    Danke dir nochmal ganz herzlichst.
     
  13. #13 Wind-Hexe, 24.01.2011
    Wind-Hexe

    Wind-Hexe Wo ist Willi???

    Dabei seit:
    02.09.2009
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna (NRW)
    Hallo,
    du kannst auch die Eier "auspusten" und mit Gips auffüllen, dann brauchst du keine Kunsteier kaufen...
     
  14. #14 Wölkchen, 24.01.2011
    Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    2.086
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Puh, die kleinen Dinger? Das ist aber anstregend... da tausch ich lieber immer aus.
     
Thema:

Zuwachs zu meinen Wellis 2 Nymphen

Die Seite wird geladen...

Zuwachs zu meinen Wellis 2 Nymphen - Ähnliche Themen

  1. Überraschender Zuwachs

    Überraschender Zuwachs: hallo Ich bin überraschend und durch unschöne Umstände zu einen Agapornid gekommen und habe erst einmal versucht rauszufinden was für einer das...
  2. Familienzuwachs

    Familienzuwachs: Hallo Leute, Nachdem sich meine beiden sehr gut eingelebt haben bekam ich vor ca 2 Wochen n Anruf vom Tierheim wo ich die beiden her habe. Sie...
  3. Hühnerzuwachs im Winter

    Hühnerzuwachs im Winter: Hallo zusammen! Ich bin neu in der Hühnerhaltung und mach das einfach weil ich schon immer wollte und hobbymäßig. Jetzt Frage, alles ist fertig...
  4. Zuwachs

    Zuwachs: Hallo, der ein oder andere wird es schon gesehen haben, dass wir Zuwachs bekommen haben. Nein, keine weitere Papageien, aber Bartagame....
  5. Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen

    Stockentenküken - doppelt unverhoffter Familienzuwachs, Tipps gerne willkommen: Hallo zusammen. Seit gestern haben wir unverhofften Familienzuwachs.:dance: Zwei Küken (nach Daunenzeichnung Stockenten). Vor 35 Jahren...