zuwachs

Diskutiere zuwachs im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallöchen miteinander, wie ihr sehen könnt bin ich neu in dem forum und wollte sofort mal hallo sagen :) der grund warum ich schrieb ist...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. raimund

    raimund Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Bodensee, Friedrichshafen
    hallöchen miteinander,

    wie ihr sehen könnt bin ich neu in dem forum und wollte sofort mal hallo sagen :)

    der grund warum ich schrieb ist folgender.
    meine frau und ich haben uns nach langer zeit dazu entschlossen endlich ein pärchen edels herzutun. wir haben schon einige erfahrung mit sittichen und vor allem und unseren "qüalgeistern" (wir haben noch 10, ja 10 agaporniden, und ja sie sind manchmal nicht zu überhören :zwinker: ).

    zurück zum thema:
    wie gesagt wir wollen uns eben ein pärchen edels zulegen. wir haben schon das meiste vorbereitet um unseren neuen mitbewohnern die bestmögliche unterkunft zu bieten, also guter platz im haus, schöne große voliere usw.

    wir haben uns auch net das erstbeste paar ausgesucht das wir gefunden haben, sondern haben uns auch shcon bisle schlau gemacht über die züchter bzw die anbieter.

    eine meiner fragen ist jetzt z.b. ob sich "bruder" und "schwester" auf lange sicht gesehen gut vertragen oder ob es da bald hiebe geben würde. meine kleinen agas (haben 2 pärchen und die haben dann mit nachhilfe junge gekriegt) kloppen sich shcon manchmal und dann setzt es shcon hiebe. nun denk ich mir mal daß wenn 2 kleine agas kloppen die verletzungsgefahr net so hoch ist, mal ein paar ausgerupfte federn oder nen schmiß am kopf, der ne woche später shcon nicht mehr sichtbar ist, aber sonst war bisher nie was. und sie vertragen sich auch sonst super und kuscheln den ganzen tag jeder mit jedem. nun denk ich mal daß wenn halt ein edel zulangt, es halt evtl größere verletzungen geben könnte. und um das auszushcließen wollte ich halt vorher mal fragen, ob es da bei handaufgezogenen tieren ein problem gibt wenn sie bruder und schwester sind.

    desweiteren wollte ich fragen ob einer evtl erfahrung hat wie ich 2 edels am besten transportiere. ich rede nicht von 10 minuten 30er zone, sondern von einer entfernung von knapp 350 km. (ja ich hab mir meinen züchter genau ausgesucht :p ).

    das waren eigentlich die 2 fragen die ich stellen wollte. hoffe mal auf baldige antwort da wir bald unsre 2 dicken holen wollen.

    bis denne

    lg Raimund

    PS: wer rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Raimund,

    hallo und willkommen erstmal:D.

    Zum Transport: 2 getrennte Transportboxen, Zeitungspapier unten rein und Apfelstückchen reinlegen.
    Wasser mitnehmen und Pausen machen und die 2 dazwischen möglichst trinken lassen (über Einwegspritzen oder Näpfchen parat halten).
    Sie sollten vorher möglichst ein wenig gegessen haben, ob sie das Autofahren vertragen siehst Du dann.

    2 Boxen undbedingt deshalb, denn wenn sie Angst oder Panik bekommen könnten sie sich gegenseitig verletzen.

    Ob sie sich dauerhaft vertragen: wird sich rausstellen. Eine Weile wirds wahrscheinlich mal Zickenterror geben, wenn die Henne früher geschlechtsreif wird als der Hahn.
    Ob sie sich dann anschließend vertragen, keine Ahnung, die tun alle genau das, was sie wollen. Da gibts einfach keine Regel dafür.

    Du mußt eines sicherstellen, sobald sie anfangen, sich in der Voli gegenseitig das Leben echt schwer zu machen, mußt Du ein Trenngitter einfügen.

    Bei Edels ist das durchaus gebräuchlich, die sind auch nicht zwingend treu, eher das Gegenteil.

    Sie brauchen einander zwar, mögen aber sehr gerne ihren Freiraum und ihr eigenes Reich = Trenngitter.

    Ich hab derzeit 3 einzeln sitzende und nur 1 Paar zusammen, das sind Mutter und Sohn (Mara und Kevin), die harmonieren sehr gut miteinander, auch wenn die Brütigkeit jetzt wieder vorbei ist.

    Vater und Tochter (Mika und Bailey) harmonieren auch sehr, sehr gut miteinander, jedoch hab ich sie in getrennten Käfigen, da die Harmonie nur im Freiflug gut funktioniert.

    Die letzte, Leila, verteidigt ihre eigenen vier Wände bis aufs Blut, die will partout alleine sitzen.
    Nur im Freiflug wiederum turtelt sie heftigst mit Kevin rum

    Ursprünglich hatten wir Mara und Mika als Paar, die ja auch im Abstand von 2 Jahren die beiden Jungvögel aufgezogen haben (eben Kevin und Bailey).

    Für Kevin hatten wir dann Leila dazugekauft, anfangs mochten sie sich auch sehr, bis Leila in die Pubertät kam.
    Da hat sich dann Mika ihrer angenommen:D und Kevin hat fleißig zugekuckt und gelernt wies geht.
    Dieses Wissen hat er dann später an Mara ausprobiert, weil Leila da ja grade mit Mika verbandelt war.

    (Dazwischen haben Mika und Mara dann noch Bailey aufgezogen:) )

    Als ich die 2 (Mika und Leila) trennen mußte, war Kevin aber immer noch hinter Mara her, auch wenn er das Brutgeschäft an sich noch als sehr langweilig ansah.

    Als war Leila erstmal alleine, und als Bailey in die Pubertät kam, hat wieder Mika dafür gesorgt, dass die Kleine ihre natürlichen Triebe ausleben konnte:D.

    Ja, es geht fesch zu bei den Edels, von daher, viel Spass mit den Beiden!!!

    Sie lieben es übrigends, miteinader zu raufen und Gefechte durchzuführen.

    Kauf ihnen Quietscheviecher aus Vinyl für Hunde und lass Dich überraschen, ich empfehle das immer wieder:D.
     
  4. #3 sven-nadine, 20. April 2009
    sven-nadine

    sven-nadine Mitglied

    Dabei seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    85110 kipfenberg
    edelpapageien ....

    würde ausgenetischer sicht von bruder und schwester abraten.
    wenn dann mal die sache mit der brutstimmumg kommt, könnte es schlecht sein ...
    unsere beiden sind zwar vom selben züchter, aber von verschiedenen zuchtpärchen!

    handaufzuchten können trotzdem auch heftig zu beissen. musste ich am eigenen finger erleben! blutete gleich, schöne, tiefere fleischwunde ..
    aber muss ich dazu sagen, war aus angst .... und unsere frieda war selber sehr erschrocken darüber.

    ansonsten sind unsere beide gut "erzogen"! frieda ist die vorsichtigere, rudi etwas grober. aber nicht ernsthaft bosshaft oder beissattaken.
    ist halt auch nur ´n "mann" :freude:

    beide fordern unsere aufmerksamkeit ein, beide gehen mind. einmal die woche duschen usw. und manchmal schlafen sie auch mit im bett (sie bei mir, und er bei ihr). anfangs gingen immer die knöpfe vom schlafanzug meiner freundin flöten, jetzt schläft sie "lieber" nackt, wenn rudi bei ihr ist.

    was zur folge hat, dass in der nacht meine freundin jault!

    denn, dann hat rudi entweder das piercing im schnabel oder hat in die brustwarze gezwickt.

    bei mir müssen andere stellen geschützt und gesichert werden! :)

    auch kommt es vor, das die vögel in der nacht auf wanderschaft gehen, von einem zum anderen oder auf dem kopfkissen sitzen und schlafen.

    ins bett wird nicht gekotet! aber früh muss man flinke füsse haben, da tut es dann wirklich not!
    in der wohnung selbst, ist es antrainiert am klettbaum zu koten, wa nicht immer klappt ...

    transport technisch, war unsere frieda unproblematisch (340 km), hatte wasser und futter, aber nichts gefressen!
    drei jahre später holten wir rudi! war ähnlich. nur mit den jahren hat es sich bei ihm geändert! schon bei kleinen strecken fängt er an sich zu übergeben.

    muss man halt sehen, aber getrennte boxen wäre schon ratsam!

    mfg sven:dance:
     
  5. #4 raimund, 5. Mai 2009
    raimund

    raimund Mitglied

    Dabei seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Bodensee, Friedrichshafen
    darf ich vorstelln ?

    huhu miteinander,

    seit sonntag abend sind unsre beiden hübschen jetzt bei uns und haben sich shcon sehr gut eingelebt. sie sind quick lebendig und neugierig ohne ende.

    sie fressen schon aus der hand und sind auch sonst schon ziehmlich zutraulich. nur unser männchen "butch" ist ein bisle schüchtern und zurückhaltend. "suka" dagegen is schon dierekt an der volitür sobald jemand auch nur ins zimmer kommt.

    freu mich schon auf weitere abenteuer mit ihnen :)

    bis demnächst

    gruß raimund
     

    Anhänge:

  6. #5 Karin G., 6. Mai 2009
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Fortsetzung steht hier
     
Thema:

zuwachs

Die Seite wird geladen...

zuwachs - Ähnliche Themen

  1. Zuwachs

    Zuwachs: Hallo, der ein oder andere wird es schon gesehen haben, dass wir Zuwachs bekommen haben. Nein, keine weitere Papageien, aber Bartagame....
  2. Pennant-Zuwachs

    Pennant-Zuwachs: Hallo!! Seit Samstag wohnen zwei wundervolle Pennantsittiche bei uns... die Entscheidung die beiden aufzunehmen war ganz spontan. Als wir in...
  3. Zuwachs

    Zuwachs: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage in meinem Bestand sind 4 Wellis (2 m 4 Jahre alt) ( 1w 1 weißer Geschlecht genau kann ich es nicht sagen...
  4. Wir bekommen "Zuwachs"

    Wir bekommen "Zuwachs": Hallo und guten Abend. Ich bräuchte bitte wieder einmal Tipps und gute Ratschläge von euch. Wir bekomme am Dienstag einen neuen...
  5. Bekomme Zuwachs - Coconut

    Bekomme Zuwachs - Coconut: Hallo Zusammen Ich bin hier ja schon seit einer Weile am lernen und lesen hier... :zwinker: Nun ist es aber so weit, dass ich am Sonntag...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.