zwangs jucken und kratzen bei vögel

Diskutiere zwangs jucken und kratzen bei vögel im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo hab hier zebras und wellis un 1 nymphensittich die kratzen und jucken sich immer was kann das sein ? tierarzt hat mit tesa film auf den...

  1. paraman

    paraman Mitglied

    Dabei seit:
    8. April 2016
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    hallo hab hier zebras und wellis un 1 nymphensittich die kratzen und jucken sich immer was kann das sein ?
    tierarzt hat mit tesa film auf den federn eine strich geholt aber nix heraus gefunden
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    Warst du auch bei einem Vogelkundigen TA? Wenn nicht musst du wohl nochmal gehen. Wir haben hier auch eine Liste mit denen.

    Das könnte alles mögliche sein und was es genau ist kann nur jemand erkennen der die Vögel untersucht. Eine Ferndiagnose ist immer schwer und bei sowenigen Infos unmöglich.

    Bzw du hast einen Nymphensittich? Sobald diese Krankheitssituiation, wenns denn eine ist, geklärt wurde solltest du versuchen ihm einen gegengeschlechtlichen Partner zu besorgen.
     
  4. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien
    d.h. TA hat auf Federlinge untersucht, glaub ich;

    war von Möglichkeit einer Milbenplage die Rede? die wohnen hauptsächlich in der Umgebung der Vögel und befallen sie zw.durch od. nachts,

    wichtig:
    Blut saugende Milben (Rote Vogelmilbe und Nordische Vogelmilbe) - Vogelgesundheit - Birds Online

    da sollte der Wirkstoff gegen Milben allen Vögel appliziert werden (SpotOn), mit Wiederholung(en)
    Vögel ev. in garantiert saubere Käfige übersiedeln, und gesamte Umgebung milbensicher machen - gar nicht so einfach …
     
  5. #4 1941heinrich, 20. April 2016
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo , dieses Jahr scheint die schwarze (Nordische ) Vogelnilbe besonders schlimm zu sein. Um festzustellen (wenn man sie nicht sieht ) ob Milben vorhanden sind sollte man die Schubladen der Käfige beim reinigen intensiv absprüchen und die Vorderseite der Käfige mit einem Streifen vom Doppelkleber abkleben. Man kann zu jederzeit nachsehen ob und was für Unzeug vertreten ist. Ein wirksames und einfaches Mittel.
     
  6. #5 charly18blue, 20. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hier mal Infos zur nordischen oder schwarzen Vogelmilbe
    Quelle Papageienzeit Nr. 23, Artikel von mir

    D.h,. die nordische Vogelmilbe verbringt ihren gesamten Lebenszyklus auf dem Vogel und nicht in der Umgebung. D.h. man wird in der Umgebung auch keine finden. Im Gegensatz zur roten Vogelmilbe, die kann man durch die von Heinrich beschriebe Weise identifizieren. Was auch geht ist, dass man abends ein weißes Tuch über den Käfig legt und nachts nachsieht ob sich dunkle Punkte auf dem weißen Tuch bewegen. Dann sind das sicherlich rote Vogelmilben. Die sind allerdings tagsübe r nicht auf dem Vogel , sondern saugen nachts Blut und verstecken sich tagsüber in den Ritzen der Umgebung und des Käfigs.´Hier sind die Vögel nachts sehr unruhig.
     
  7. #6 1941heinrich, 20. April 2016
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Susanne,so ganz stimmt das mit der Nordischen Milbe nicht. Sie sind nicht immer auf dem Vogel sonderen , wenn der Befall sehr stark ist, auch an Kanten und geraden Flächen. Ich weiß das aus Erfahrung weil ich mir einmal diese Teufel von einer Ausstellung mitbrachte. Die Biester springen dich sogar an .sitzen auf der Hand und wenns hoch kommt juckt es Dir auch im Gesicht. Es ist schon ein par Jahre her aber seitdem bin ich extrem vorsichtig. Es wird zwar immer gesagt und geschrieben das sie am Vogel sind , aber wie immer " grau ist alle Theorie " sie sind nicht nur immer am Vogel.
     
  8. #7 Terryann, 20. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2016
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien
    ich glaub, paramans Vögel fliegen rel. frei in Zimmer(n) herum, weiss nicht, ob sie fix in Käfigen schlafen ?

    (bei den ZF hab ich verstanden, dass sie in ein Extrazimmer gekommen sind, dort nur einen kleinen Käfig fürs Futter haben und sonst frei im Raum unterwegs sind)
    __________________

    hab ein paar Links zum Milbenthema gefunden

    http://www.vogelforen.de/motten-milben-co/226497-rote-vogelmilbe-kaefig-behandeln.html
    http://www.vogelforen.de/motten-milben-co/227565-vogelmilben-kanarien-zebrafinken.html
    http://www.vogelforen.de/motten-milben-co/235680-wirksamer-gegen-schaedlinge-milben-co.html
    http://www.vogelforen.de/motten-milben-co/246866-milben-bekaempfung-milben.html
    http://www.vogelforen.de/motten-milben-co/253641-milbenprofilaxe.html

    glaub, das wichtigste wäre SpotOn für alle Tiere (erster Durchgang) und Übersiedlung in sauberen Käfig, ev. raus aus den Zimmern, wo sie dzt. sind,
    bis die Räume milbensicher gemacht wurden ?
     
  9. #8 charly18blue, 20. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heinrich,

    deswegen schrieb ich ja auch
    In Deinem Beispiel warst Du auch mit dran :D (Du Armer)
     
  10. #9 charly18blue, 20. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo paraman,

    hab eben mit Bettina (Tanyganthus) gesprochen, nächste Woche Freitag, am 29.04. ist in Blaustein Exotensprechstunde mit Dr. Bürkle. Wäre es eine Option für dich dort hinzukommen mit Deinen Vögeln? Bettina würde Dich noch dazwischenschieben. Und wir würden uns dann kennenlernen, ich fahr auch hin. Wenn Du kommen möchtest mit Deinen Vögeln schreib bitte Bettina an. Die Sprechstunde findet in der Gaststätte Lixpark, Ehrensteiner Straße 45 in 89134 Blaustein statt.
     
  11. #10 1941heinrich, 20. April 2016
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Wagenfeld
    Hallo Susanne ,da hast Dun recht ,ich darf nicht daran denken dann kribbelts schon im Gesicht. Das Gute daran ist das sie leicht und gründlich zu bekämpfen sind.
     
  12. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien
    verzeih!! ... aber sollte den Vögeln nicht eher geholfen werden, FALLS es Milben sind ?

    geht es nicht jetzt darum, das Ivermec zu applizieren und die Umgebung milbenfrei zu bekommen?
    tut leid, glaub, ich sag das jetzt schon das 3. Mal,

    und gibt es etwas Juckreiz-linderndes für's Badewasser ?

    Baldige Hilfe für die Vögel!
     
  13. #12 charly18blue, 21. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Oh Verzeih, dass ich versuche dem User und seinen Vögeln zu helfen. Mir geht es darum, dass grundsätzlich mal einer der besten vk TÄ auf die Vögel schaut. Ivomec kann er (paraman) ja versuchen zu besorgen, aber wenn ein TA (der in Ravensburg) schon meinte es wären keine Milben und nichts unternahm wird er nicht an das Mittel kommen. Ich frage mich so langsam was diese sinnfreien Beiträge sollen und mir vergeht der Spaß hier zu schreiben. Ivomec sollte nicht aus reinem Verdacht gespotet werden, da sollte schon eine Diagnose im Hintergrund stehen. Aber gut, wahrscheinlich fehlt mir da die Ahnung, um sowas beurteilen zu können.
     
  14. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Wien
    Susanne - es ist für jede/n klar, dass es ganz toll ist, dass du diese Experten-Konsultation organisiert hast!!
    Dass du sehr erfahren bist, weiss auch jede/r!!
    Deine zynische Reaktion ist schade, es tut mir leid, ich wollte niemanden brüskieren.

    Ich konnte nicht ersehen, dass der andere TA Milben ausgeschlossen hat, aber wenn er keine Tiere am Vogel/an den Vögeln entdeckt hat, war es vlt. kein Thema für ihn.

    LG
     
  15. #14 charly18blue, 21. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Beitrag 1
    Und wenn Du Dir Deinen Beitrag mal durchliest mußt Du Dich nicht wundern, dass ich so langsam wirklich die Geduld verliere. Genauso die Links die gesetzt wurden, ich frage mich ernsthaft worin sie jetzt so hilfreich sind. Aber das liegt dann wiederum im Auge des Betrachters oder hier Lesenden und ich kommentiere das nicht. Fakt ist, dass man sich einfach herausnimmt jederzeit infrage zu stellen was ich schreibe und antworte ich dann im gleichen Tonfall, findet mans nicht gut. Komisch.
     
  16. #15 charly18blue, 21. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Nein diese Sprechstunden wird nicht von mir organisiert, sondern von Bettina - Tanygnathus - .
     
  17. #16 Trucker_Dino, 21. April 2016
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    60326 Frankfurt


    Den Vogel erst totspritzen, den User dann zum TA schicken, um die Diagnose feststellen zu lassen, an was der Vogel verstorben ist.

    FALLS es Milben waren

    Was ist, wenn es die völlig unerforschte "Kollektive Gefiederpflege-Krankheit" ist ? - Hauptsache, der Vogel wurde totgepflegt

    Der hier, scheinbar noch unbedarfte Vogelhalter, kennt diese Krankheit noch nicht. Mami würde jetzt hier 'ne Dusche oder Badewanne empfehlen.

    Aber Vorsicht, der unbedarfte Vogelhalter könnte hier die "Badefieber-Krankheit" entdecken.....
     
  18. sunny4289

    sunny4289 Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Juli 2015
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mahlow
    ich wollte mich ja eigentlich hier nicht mehr zu äussern aber naja....

    ich denke schon das da was im argen ist soviele tiere wie krank waren. zumal ja wie ich das verstanden habe bei den beiden verstorbenen wellis nicht festgestellt wurde was es nun wirklich war? korrigiert mich wenn ich mich irre.

    zu welchem tierarzt er jetzt gegangen war ist für mich auch nicht ersichtlich. paraman... warst du jetzt bei dem vogelkundigen oder wieder bei dem anderen???
    sind denn die anderen tiere vollkommen in ordnung, sprich die zebrafinken etc? wo kommt jetzt der nymphie her? hast du noch andere vögel und wie sind die jetzt untergebracht? die zebrafinken wie ich verstanden hab in einem anderen zimmer? gehts denen gut?
     
  19. #18 charly18blue, 21. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Er war in Ravensburg bei, so wie ich hoffe, Dr. Sonntag. KLICK
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bianca85

    Bianca85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    1
    Nur der Vollständigkeitshalber wollte ich dies mal erwähnen:

    Falls Paraman, Scharf füttert, gebe es auch die Möglichkeit, dass sie sich deshalb kratzen. Ist zugegebener massen selten der Fall wollte es denoch erwähnen.
    Hatte bei mir mal einen Geier der Peperonis total gern gefressen hat. Ich war dan beim TA der fand keine Milben und gab mir den Rat ich sol die mal weg lassen.
    Naja bei mir war es halt n ur ein Vogel von 2 der sich kratzte. Er meinte in seltenen Fällen kann es sein das die Inhaltsstoffe der Peperonie die Haut brennen lassen.
    UNd jetz kommt das was ich ironisch finde den die Vögel schmecken ja die schärfe nicht aber davon war bei mir offensichtlich das Kratzen.
    ca. 5-7 Tage nach weglassen hörte es auf mit dem übermässigen Kratzen.

    LG BIanca
     
  22. #20 Trucker_Dino, 21. April 2016
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Ich wollte mich eigentlich gar nicht äussern, aber wenn ich so manches lese...

    Dem aufmerksamen Leser, sollte schon einiges auffallen oder aufgefallen sein

    Das erste Zebrafinkenweiblein, vor drei Monaten bei Dehner gekauft, tot im Schrank. - Diagnose = im (offenen) Schrank erstickt.
    Einer tot 3 neue gekauft - zusammen mit 8 Wellensittichen in einem Zimmer fliegen lassen. Ganz am Anfang waren es ja auch nur 2 Welli's.

    Der nächste macht darauf aufmerksam, das alle Tiere aus den Zooläden von bösen Züchtern in dunklen Käfigen auf dem Fließband hergestellt werden.
    Und man soll doch die Tiere lieber aus den Tierheimen holen, die vermutlich auch von den bösen Züchtern in dunklen Käfigen auf dem Fließbnad hergestellt wurden...

    In dem einen Video bei den Wellis sieht man ein schönes kleines Loch in der Wand. Jetzt könnte man vermuten das der kleine Blaue nur ein Loch gebohrt hat um einen Nagel darin zu versenken, an dem er sein Familienfoto aufhängen kann.
    Und so nebenbei eine kleine Gips-Ziegelstein-Zement-Mischung zu verspeisen, warum nicht ?
    Man könnte diagnostizieren: einfach nur überfressen. Ich glaube, mir wäre da wahrscheinlich auch schlecht.

    Zwischenzeitlich müssen dann irgendwann die nächsten 6 Wellis gekommen sein - prompt spielte sich die bis dahin als Hausherrin fühlende Welli-Dame als Beisserin auf. Wahrscheinlich hat sie in ihrer Jugendzeit zu oft den einen James Bond Film mit dem Beisser geguckt.

    Auf die Frage, was er mit der bissigen Dame machen soll - hätte nur noch die Antwort gefehlt - in den Knast stecken.

    Im nächsten Thread und Video fällt auf, das der Käfig ohne Unterschale auf dem Fußboden steht, höchstwahrscheinlich nur auf dem Papier, das in dem Schwenk nach rechts erscheint.
    Weil er sie 2 Tage lnag nicht gesehen hat, das sie etwas fressen, will er sie zwangsernähren.

    Wo jetzt der Nymphi herkommt ? wahrscheinlich war er wieder bei Dehner. Vermutlich arbeitet da ein sehr guter Verkäufer.
    Ihm wurde ja schon zum dringenden Partner für den Nymphi geraten. Und wenn er den guten Verkäufer trifft, kommt er vermutlich mit noch einer einsamen Turteltaube zurück.

    Klar ist da einiges im Argen. Ganz gewaltig sogar.
    Vermuten kann man aber auch, wenn die Wellis auch in dem Tempo dazugekommen sind wie die Finken, das sie rechnerisch im Mauseralter sein könnten. Und da wird bei den Wellis halt noch mehr im Gefieder rumgezupft als im Normalfall.
    Und das kann für jemanden unbedarften, wie paraman, schon nach jucken oder kratzen aussehen.

    Aber gleich die Diagnose stellen - das sind Milben - ja klar, warum auch nicht.

    Habt ihr kleine braune Flecken auf eurer Haut ? - Ja, dann habt ihr Krebs - ihr müsst sofort zur Chemo, übermorgen könnt ihr schon tot sein, wenn ihr nicht hingeht.
    Kratzt ihr euch jetzt gerade über meine Aussage am Kopf ? - dann habt ihr Läuse. Ihr habt doch sicher Ivomec da, was gegen Milben hilft, kann gegen Läuse nicht verkehrt sein. Also gleich draufschütten.

    Bei so manchen Experten, der gleich 'ne Diagnose zur Hand hat, denke ich auch manchmal, der wurde vom bösen Züchter im dunklen Käfig auf dem Fließband hergestellt...


    Da ich jetzt von einigen zerrissen werde, werde ich mich wieder vom Schreiben zurückziehen und nur noch lesen...
     
Thema: zwangs jucken und kratzen bei vögel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vögel jucken sich

    ,
  2. nymphensittich krazt sich

Die Seite wird geladen...

zwangs jucken und kratzen bei vögel - Ähnliche Themen

  1. Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?

    Hallo ich bin neu hier. Wie sieht das aus mit Krallen schneiden bei Kanarien Vögel?: Hallo. Muss man bei Kanarien Vögel die Krallen schneiden?
  2. Welchen Vogel habe ich da fotofragiert ?

    Welchen Vogel habe ich da fotofragiert ?: Hallo allerseits, vielleicht kann mir jemand von Euch helfen: Welchen Vogel habe ich da fotografiert? Aufgenommen wurde das Foto im Mai 2016 auf...
  3. Welcher Vogel baut so ein Nest?

    Welcher Vogel baut so ein Nest?: Hallo, ich habe im Wald neben einem kleinen Gewässer im Raum Dortmund ein Nest gefunden. Es besteht meines erachtens aus Zweigen, Grashalmen und...
  4. Was für ein Vogel ist das

    Was für ein Vogel ist das: Hallo zusammen, ich habe wiedermal ein Problem dabei einen Vogel zu bestimmen. Es geht um den Vogel der zusammen mit dem Grünfink an der...
  5. Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts

    Anfang Januar: welcher Vogel singt um 2 Uhr nachts: Hallo und ein frohes neues Jahr in die Runde. Ich komme aus Leimen bei Heidelberg, bin viel draussen mit dem Hund unterwegs und sehe und höre so...