Zwangsernährung bzw. Zufütterung erforderlich

Diskutiere Zwangsernährung bzw. Zufütterung erforderlich im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle hier im Forum ! So, wie es im Moment aussieht, muß ich meinen 7-jährigen Welli Pauli zwangsernähren bzw. zufüttern. Er futtert...

  1. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum !

    So, wie es im Moment aussieht, muß ich meinen 7-jährigen Welli Pauli zwangsernähren bzw. zufüttern. Er futtert zwar noch, scheidet zum größten Teil aber wieder alles unverdaut aus. Ich habe gestern Abend schon mal 1,5 ml Kaytee-Handaufzuchtfutter, vermischt mit 7-Korn-Getreidebrei und Möhrenbrei gegeben, was er einigermaßen gut genommen hat. Zusätzlich hat er noch einen Tropfen Bioserin und 1 Tropfen Bird Bene Bac bekommen. Heute werde ich den Brei mal nicht mit Wasser, sondern zur Hälfte mit Salbeitee und Ringer-Lactat-Lösung anrühren.

    Nun meine Fragen: Reichen 4 x am Tag 1,5 ml oder muss ich mehr füttern?

    Ich würde mich sehr über ein paar Antworten von Euch freuen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 4. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin

    Da bin ich auch überfragt.
     
  4. #3 ara_severa, 4. Oktober 2005
    ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Zufüttern

    Hallo,
    bei Papageien füttert man max. 10 % des Körpergewichts in ml.
    Bei Wellensittiche im Speziellen kenne ich mich nicht aus.
    Ich habe aber schon einen Sonnensittich zugefüttert (Körpergewicht 100 g).
    Ich habe gute Erfahrungen mit 5 % des Körpergewichts gemacht.
    Wenn Du 1,5 ml fütterst entspricht dies dann einem Körpergewicht von 30 g.
    4 x füttern halte ich für ausreichend. Kontolliere das Gewicht des Wellis. Er sollte nicht mehr als 10 % seines Körpergewichts verlieren.
    Grundsätzlich gilt: lieber öfter und weniger füttern.
    Viele liebe Grüße und viel Glück
    ara_severa
     
  5. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Kathrin,

    ich würde den Welli 3 x am Tag mit 10 % seines Körpergewichtes füttern. Wenn du dir unsicher bist, weil es dir beim Füttern zuviel erscheint, kannst du auch öfter aber dafür weniger füttern. Wenn ich von einem Körpergewicht von 30 g ausgehe, sollte er am Tag 9 ml Nahrung erhalten.

    Das Kaytee Handaufzuchtfutter reicht für eine Übergangszeit völlig aus. Wenn du willst kannst du es mit einem verdauungsfördernden Tee anrühren. Wir nehmen immer Fenchel, Anis, Kümmel. Ich würde keine versch. Breisorten mischen. Gerade Möhrenbrei kann Verdauungsstörungen verursachen. Wenn er z. B. sein Futter nicht verdaut, weißt du nicht an welcher Breisorte es liegt.

    Viele Grüße
    Maja
     
  6. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr drei !

    Welli Pauli geht es sehr schlecht - die Tierärztin meinte gestern Abend sogar, dass er die Nacht nicht überleben wird, aber bis jetzt steht er noch auf seinen beiden Füßchen. Er kann zwar nicht mehr fliegen und auch nicht mehr auf der Stange sitzen, aber da er gestern Abend noch selbst ein paar weniger Hirsekörner aufgenommen hat und heute morgen das erste Mal wieder mit dem Köpfchen im Rücken dasaß, denke ich mir, dass er sich noch nicht aufgegeben hat.

    Da lag ich ja mit meiner geschätzten Menge von 1,5 g gar nicht so verkehrt. Leider hat Pauli vom letzten Donnerstag von 38,5 bis gestern auf 27 g abgenommen, das sind über 10 g innerhalb von nicht mal einer Woche.

    Ich hoffe, dass ich Pauli wieder hochpäppeln kann, obwohl es mir sehr schwerfällt, ihn durch die Zwangsfütterung weiter zu quälen, da er nach der Aktion immer total fertig ist und für kurze Zeit auf der Seite liegt. Aber ich habe keine andere Wahl, entweder stirbt er mir durch verhungern oder durch die Zwangsernährung.

    Meint ihr, dass es flüssigkeitsmäßig ausreichend ist oder sollte ich ihn extra noch Elektrolytlösung in den Schnabel eingeben?

    Danke noch für den Teetip - ich wechsle immer zwischen Kamille, Fenchel und Salbei.

    Wegen den verschiedenen Breien - ich habe jetzt schon von mehreren Züchtern gehört, das man Kaytee mit reinen Möhrenbrei und auch mit dem Milupa 7-Korn-Getreidebrei mischen kann. Dieser Getreidebrei ist so ähnlich wie die Schmelzflocken und wird auch mit Wasser angemischt.

    Nun drückt mir mal die Daumen, dass er wieder ein paar Gramm zunimmt !

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  7. #6 Alfred Klein, 5. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kathrin

    Ich selber habe recht gute Erfahrungen mit Milupa Heilnahrung für Babys gemacht.
    Wird relativ gerne genommen und scheint wirklich gut zu sein.
    Ich vermute daß die Heilnahrung eine Art Film über die Schleimhäute legt damit diese sich erholen können.
     
  8. #7 ara_severa, 5. Oktober 2005
    ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Meint ihr, dass es flüssigkeitsmäßig ausreichend ist oder sollte ich ihn extra noch Elektrolytlösung in den Schnabel eingeben?

    Hallo,
    Du brauchst sichere keine zusätzliche Flüssigkeit geben. Die Flüssigkeit im Brei ist ausreichend. Du kannst aber den Brei mit Elektrolytlösung anrühren (z.B. Ringer Lactat Lösung). Kaytee ist von der Zusammensetzung her ein Alleinfutter, also brauchst du eigentlich nichts anderes beimischen. Wenn er so abgenommen hat, vielleicht ein bißchen Traubenzucker.
    Ich bewundere deinen Einsatz und die Mühe und drücke euch beiden die Daumen.
    Herzlichst grüßt
    ara_severa
     
  9. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    mir ist es ein Rätsel, daß man ein sehr gut verträgliches Futtermittel wie Kaytee für HZ mit irgendwelchen Zusätzen mischen muß. Haben dich deine "mehrere Züchter" auch informiert welche Vogelarten mit Möhre und Babybrei gefüttert worden sind? Was für einen Edelpapagei gut ist kann bei einem Wellensittich schwere Verdauungsstörungen hervorrufen. Es ergibt auch keinen Sinn einen Tee den der Vogel gut verträgt ständig zu wechseln. Wähle eine Sorte und bleibe bei der.

    Viele Grüße
    Maja
     
  10. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Noch etwas zu der Futtermenge: 4 x 1,5 ml ergibt 6 ml. Der Vogel bräuchte aber mindestens 9 ml. Das ist 1/3 Futter zu wenig! Wenn er sonst nichts frißt wird er davon auch nicht zunehmen.

    Viele Grüße
    Maja
     
  11. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Liebe Kathrin,

    es tut mir leid, daß es dem Welli so schlecht geht. Hoffentlich hat er die Nacht überstanden.
    Wenn Du es Dir zutraust, kannst Du von dem Ringerlactat täglich 1 ml in die Kniefalte spritzen. Das bringt mehr als die orale Eingabe. Wenn Du Amynin hast, kannst Du das Ringerlactat auch 1:1 damit mischen.
    Ich drücke dem Kleinen ganz fest die Daumen!

    off topic: Was machen denn meine Täubchen?

    Lieben Gruß,
    Anke
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben !

    Pauli ist heute Nacht eingeschlafen.

    Kathrin !
     
  14. ara_severa

    ara_severa Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathrin,
    das tut mir wirklich sehr leid.
    ara_severa
     
Thema:

Zwangsernährung bzw. Zufütterung erforderlich

Die Seite wird geladen...

Zwangsernährung bzw. Zufütterung erforderlich - Ähnliche Themen

  1. Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?

    Welches Spielzeug, bzw Zubehör (Pflege, Unterhaltung, etc) könnt ihr mir für meine Vögel empfehlen?: Hallo, ich lege mir in Kürze ein Gelbseitensittich-Paar zu und habe bereits eine passende Voliere gekauft und nun geht es an Ausstattung und...
  2. Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte

    Eure Meinung zur Voliere bzw Käfig bitte: Hi Leute, ich habe zwei Graupapageien im alter von fast 3 Jahren...leider ist der Käfig zur Zeit zu klein.... ich bin auf der Suche nach einer...
  3. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...
  4. Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied

    Brautenten- bzw. Mandarinenteneier / Unterschied: Hallo! Wie unterscheiden sich nochmal die Eier der Mandarin- und der der Brautente? Ich habe eben gelesen, dass eine Mandarinente 9-12...
  5. Beizjagt bzw Falknerei

    Beizjagt bzw Falknerei: Huhu, ich habe mal ein paar Fragen zum Thema Falknerei. Ich bin jetzt 17 Jahre alt und bin schon lange am überlegen den Falknereischein zu...