Zwei behinderte Mohrenköpfe...

Diskutiere Zwei behinderte Mohrenköpfe... im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich brauch mal Eure Hilfe und vielleicht ein paar nützliche Ratschläge. Seit 9 Jahren wohnt Schnucki bei mir, der Vorbesitzer wollte Ihn...

  1. #1 Flattermann, 24. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,
    ich brauch mal Eure Hilfe und vielleicht ein paar nützliche Ratschläge.
    Seit 9 Jahren wohnt Schnucki bei mir, der Vorbesitzer wollte Ihn fliegen lassen, weil er keinen BOCK mehr auf diesen agressiven Vogel hatte. Er ist ca. 37 Jahre alt und komplett blind, er fliegt nicht weil er nicht sieht wo er landet, vom Charakter ein ganz lieber, schmust mit seinen Menschen sucht von sich aus den Kontakt, läßt sich anfassen und ist super umgänglich. Von wegen agressiv.. Ne nur blind.

    Nun ist vor 2 Monaten Cleo dazu gekommen ca. 10 Jahre alt. die kleine Maus kann nicht fliegen, weil Sie 2 verkrüppelte Flügel hat ( Katze oder Mensch man weiß es nicht) die Geschichten über Sie lassen mich so einiges vermuten, ich bin wohl der 6 Besitzer in 10 Jahren. :traurig:

    Die Verpaarung zwischen den beiden hat hervorragend geklappt, nach 3 Tagen gemeinsames schmusen, kraulen und füttern. Und das ist auch bis heute so. Sie wohnen immer noch getrennt, weil Schnucki mit Ihrem Tempo nicht mithalten kann und er in seinem Käfig zurecht kommt.:D
    Auch Cleo sucht den Kontakt zu uns, kommt auf den Arm und die Schulter, weil Sie super neugierig ist.
    Aber wehe Sie sieht die Hände.... dann ist Sie so rasend schnell, und geht direkt auf Angriff, von der Couchlehne runter, und drauf. Bis jetzt waren unsere Hände immer schneller weg, als Sie. Ich möchte garnicht wissen was passiert wenn Sie mal einen Finger erwischt. Dann fließt mit Sicherheit Blut.:+schimpf

    Mir ist klar das die Kleine wohl keine positiven Erfahrungen mir der menschlichen Hand gemacht hat, mir ist auch klar das Sie Schnucki verteidigen möchte und eifersüchtig ist, wenn Schnucki Kontakt sucht, aber verdammt ich will nicht das Sie unsere Hände zerfleischt. Weil man immer mit einer gewissen Portion Angst und Zurückhaltung mit Ihr umgeht, das Vertrauen ist einfach nicht da, weil man weiß, ich muß die Hände im Pullover verschwinden lassen, sonst AUA. Hat vielleicht einer einen Tipp oder vielleicht ähnliches erlebt.
    Liebe Grüße
    Silke, Schnucki und Cleo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo Silke!

    "Herzlich Willkommen"!

    Erstmal möchte ich sagen ...wie toll ich es finde, dass du die beiden kleinen Mopas trotz ihrer Einschränkungen bei dir aufgenommen hast...ich bin sicher, dass Cleo und Schnucki dir sehr dankbar dafür sind!

    ...und besonders schön, dass aus den `Zweien`ein sich liebendes Paar geworden ist!

    Hast du eigentlich schon mal versucht Cleo zu Schnucki ziehen zu lassen...also in seinen Käfig...in dem er sich auskennt?
    Ich könnte mir vorstellen, dass die `Beiden`gerne auf Dauer zusammen wären!

    ...einen richtig konkreten Tipp habe ich jetzt nicht direkt für dich...aber da melden sich bestimmt noch unsere erfahreneren Papageienhalter zu Wort!

    Liebe Grüsse!Susanne!

    ...aus Erfahrung kann ich allerdings berichten...so ein Mopa-Biss ist schon recht schmerzhaft....manchmal auch blutig...da heisst es `Augen zu und durch`...da die kleinen Biester dazu tendieren...sich festzubeissen...möglichst ein `Aua`vermeiden...denn dieses bewirkt eher das Gegenteil!
     
  4. #3 Tanygnathus, 24. April 2012
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Silke,

    Finde es auch schön,dass Du die zwei Mohren aufgenommen hast und Dich um sie kümmerst :)
    Auch ich weiß wie schmerzhaft ein Biss sein kann.
    Es gibt Mohren die einfach keine Hände mögen und genau wissen,sie brauchen nur beissen und die Hand geht weg :+schimpf
    Cleo muß erst mal lernen,dass die Hand nichts böses ist.
    Wie reagiert sie denn,wenn Du mit der Hand ein Leckerlie gibst?
    Holt sie es oder hat sie Angst..oder greift an?
    Ich versuche immer die Hand mit was positivem zu verbinden.
    Habe auch schon in meine Handfläche Körner gelegt und sie es holen lassen,die werden immer mutiger und merken man tut nichts.
    Es dauert einfach etwas.
    Sollte der Vogel aus Angst beissen,würde ich ihr auf jeden Fall nichts aufzwingen...hier ist Geduld gefragt.
     
  5. #4 Flattermann, 24. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    danke für Eure Nachrichten.
    Klar werden die beiden irgendwann zusammen ziehen, Schucki sein Käfig ist nur für 2 zu klein.
    Und bei dem Bewegungsdrang von Cleo, können Sie sich dann nicht aus dem Weg gehen, falls es doch mal Zoff gibt. ( Cleo= Duracellhase)
    Cleo nimmt Futter und Leckerli aus der Hand, da hat Sie keine Angst vor und ist auch der Hand gegenüber nicht agressiv. Ist ja auch positiv, gibt ja was gutes.
    Vorhin war wieder so eine Situation, ich sitze auf der Couch, Cleo kommt auf die Schulter, Arm runter OH prima da ist die Hand, drauf. Gottsei Dank nicht erwischt, kein Blut geflossen.
    Ich weiß das die Bisse richtig schmerzhaft sind, Schnucki hat mich zu Beginn 2 mal richtig erwischt. AUA!!
    Da wußte ich noch nicht das der arme Kerl nichts sieht, er hat einfach nur einen riesen Schreck bekommen und versucht sich zu verteidigen.

    Liebe Grüße
    Silke, Schnucki und der Duracellhase Cleo
     
  6. Anja

    Anja Pechvogel

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Silke,

    einen Tipp kann ich Dir leider nicht geben...
    Aber ich finde es echt toll von Dir, dass Du Dich um die
    beiden "Sorgenkinder" so liebevoll kümmerst.

    Und mit viel Geduld und reichlich Leckerlies kriegst Du das
    Problem mit dem Beißen bestimmt in den Griff.
    Ich halte jedenfalls die Däumchen. :zustimm:

    Viele Grüße :0-
     
  7. #6 Cyano - 1987, 24. April 2012
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ich denke, mit der Zeit lernst Du die Körpersprache zu lesen und kannst ein paar Zehntelsekunden früher reagieren, ansonsten helfen (nicht ernst gemeint) Falknerhandschuhe.
     
  8. Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    ich würde es an Deiner Stelle mit Training versuchen. Hierbei müsstest Du Dich zunächst erst mal entscheiden, ob Du mit Deinen Händen arbeiten möchtest oder lieber mit einem Targetstick, da du ja Angst vor Bissen hast.Ich persönlich würde die Hand vorziehen, nur wenn Du Angst hast und es zeigst ist es nicht von Vorteil. Dann würde ich vorschlagen, dass Du zunächst erst mal herausfindest was dein Tier an Futtermitteln am liebsten mag. Etwas wofür es töten würde. Dabei wäre es wichtig, eine Variation zu haben, d.h. das mehrere Verstärker zur Verfügung stehen. Das können auch Körner aus dem täglichen Futter sein, die man dann entfernt und nach dem Training wieder dazu gibt. Es kann Obst sein, kleine Stückchen Nuss etc. Ich bin gerade etwas in Zeitnot und muss zur Arbeit. Gucke dann später nochmal rein. Vielleicht hast Du Dir ja dann schon überlegt, ob Du trainieren möchtest, dann gib mir hier die Info.
    LG Karin
     
  9. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hi Silke,

    da hast Du Dir eine schöne, aber nicht unlösbare Situation in Deinen Lebensraum geholt.
    Karin hat Dir schon einen durchaus erfolgreichen, gangbaren Weg angedeutet, der aber viel Geduld und Konsequenz benötigt um auch langfristig Erfolg zu haben. Kann ich nur empfehlen.

    Dieses schnell zurückziehen mit der Hand: Diese Situation würde ich persönlich versuchen zu vermeiden, weil dies zu einem schmerzhaften "Spielchen" ausarten könnte. Denn es macht sicherlich einen Riesenspass und ist eine tolle Beschäftigung ob sie Dich erwischt oder nicht.

    Aber um hier auch richtig zu agieren sollte man nicht versuchen, alles auf einmal in den Griff zu bekommen - oft greift schon das Eine in das Andere ein. Auch hier muss man in kleinen und kleinsten Schritten nacheinander vorgehen, weil die dieses langsame Vorgehen einem gezielten Weg verfolgt. Man macht ja auch nicht den 2. Schritt vor den ersten!

    Da wir ein Verhalten von der Dame verändern möchten, und das gewünschte verständlich machen wollen und das ungewünschte am besten in Wort und Tat ignorieren, müssen wir dieses verdeutlichen, indem wir es verstärken, deshalb spricht Karin vom Verstärker und nicht von Leckerlies. Dies muss dann unmittelbar bei dem gewünschten Verhalten erfolgen und sollte unmittelbar vor der "Verstärkergabe" mit einem Wort von Dir wie "toll" oder "super" einhergehen, was auch ein akustisches Signal ist und verständlich macht, was man möchte!

    Da dies meistens über die Futtergabe stattfinden (man kann auch z.B. mit kraulen verstärken) ist es gut zu wissen was die Kleine am liebsten frisst - diese (meist Körner z.B. SB-Kerne) dem Futter entnehmen und nur bei den Übungen verwenden. Hierzu musst Du aber wissen WAS sie am liebsten frisst, deshalb mal genau nachschauen beim fressen, was zuerst genommen wird, womit man dann später arbeiten kann.

    Wie hier dann vorzugehen ist, wird Dir dann in den einzelnen kleinsten Schritten genau erklärt werden!

    Bis dahin mal
    LG Dieter
     
  10. #9 Flattermann, 25. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    danke für Eure Mitteilungen.
    Ich werde es mal mit dem Verstärker probieren, am besten nehme ich Weintrauben oder Babymöhren da steht Sie superdoll drauf.
    Mit der Hand finde ich es besser als mit einem Targetstock, auch wenn die Gefahr besteht das Sie mich erwischt.
    Vom Verhalten ist Sie mehr eine grüne Katze faucht und knurrt. Das beste ist aber sobald sich was unter einer Decke bewegt
    Hand, Finger oder Fuß dann geht Sie wie von der Tarantel gestochen darauf los und verbeisst sich totoal.
    Liegt man still, dann ist alles ok, ich sitze ruhig auf dem Bein oder auf dem Arm und putze mich mit aller Gelassenheit.
    Naja ich weiß ja nun mal nicht was die Maus alles erlebt hat, vielleicht wurde Sie mit einem Tuch oder Decke oder ähnlichen eingefangen um Sie in den Käfig zu setzen.
    Vielleicht wurde Sie auch vom Käfig geprügelt wenn Sie Krach gemacht hat, denn die Agressivität gegenüber der Hand muß ja einen Grund haben. Der Vorbesitzer sagte mir " Die kann nicht fliegen weil die Katzen mal mit Ihr GESPIELT hätten" Nette Aussage, oder!!!
    Sie ist halt kein Schmusetier, aber das sind meine beiden Grauen auch nicht, kann ich auch gut mit Leben.
    Und für die Mensch-Vogel- Kuschelbeziehung bleibt mir ja mein alter kleiner Schnucki, der das voll genießt.

    Liebe Grüße
     
  11. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Da hat man ihr ja wohl wirklich schlimmes angetan, das sie gelernt hat, so zu reagieren wie sie es tut! Aber das wird schon wieder und sie wird lernen, das die Hand nichts böses will. Es ist schlimm und die Mögichkeiten mit schlechten Erfahrungen die sie mit der Hand gemacht hat, können genauso vielfältig wie unergründlich sein.

    Hast Du bei ihr denn schon auf eine räumlich getrennte Distanz, z.B. durch den Käfig, versucht mit der Hand bzw. den Fingern Körner oder Trauben anzubieten, und wie hat sie unmittelbar darauf reagiert?
    Kannst Du "unbeschadet" in den Käfig fassen, oder fütterst Du von aussen? - Was macht sie wenn Du ihr Futter und Wasser in den Käfig bringst und wie machst Du das.

    Ich möchte mir gerne ein Bild machen, was rundherum in unmittelbarer Nähe passiert, bevor sie die Hand attakkiert - deshalb frage ich so viel - auch Kleinigkeiten können hier eine grosse Bedeutung haben!LOL

    Achte auf ihre Körpersprache - zum wohle Deiner Finger LOL

    Bis bald
    LG Dieter
     
  12. #11 Flattermann, 25. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo,

    also, normales Futter bekommt Sie von außen, anfänglich ist Sie direkt auf die offene Tür gestürzt um mich zu kriegen, mittlerweile bleibt Sie vor den Näpfen sitzen und wartet anständig bis die Näpfe drinnen sind.
    In den Käfig kann ich nicht reingreifen um etwas zu machen, wenn Sie drinnen ist, dann startet Sie sofort auf die Hand los.
    Trauben oder andere Leckerlies kann ich Ihr ohne Probleme in den Käfig aus der Hand in den Käfig reichen, diese nimmt Sie ohne Agression.
    Wenn Sie draußen ist, kann ich Ihr auch etwas aus der Hand reichen, nimmt Sie total vorsichtig.
    Wenn ich für mich etwas zu essen in der Hand halte ist Sie sogar richtig aufdringlich." ICH AUCH HABEN WILL" dann wird gegurrt und gequietscht aber kein böses Verhalten.
    Es ist halt einfach doof, wenn man auf der Couch sitzt und die beiden sitzen auf der Lehne, Schnucki kommt und wird gekrault oder ich werde von Ihm gekrault oder frisiert, und Sie sitzt dahinter hebt die Flügel und jault und ich weiß das ist jetzt allen unheimlich was hier passiert. Zu Schnucki habe ich 100% Vertrauen, dem schiebe ich die Hand unter den Bauch und nehme Ihn hoch ( wär vielleicht anders wenn er sehen könnte, habe Ihm aber Pflegestufe 3 versprochen und das hat auch noch keiner von uns gebrochen) aber bei Cleo fehlt mir das Vertrauen, weil Sie so unberechenbar ist.

    Lieben Gruß
    Silke
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Silke,

    kommen die Übergriffe meist vor, wenn du dich mit Schnucki beschäftigst, ihn kraulst oder in seiner Nähe bist ?

    Falls ja, ist vermutlich auch Eifersucht mit am Werk. In dem Fall würde ich erst mal alle Krauleinheiten ganz einstellen und sowas ab nun nur noch den beiden untereinder überlassen.
     
  14. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo!

    Du schreibst...dir fehlt bei Cleo das Vertrauen...ich denke auch dieses spürt sie und lässt auch sie unsicherer werden...denn unsere Papageien sind in diese Hinsicht sehr sensibel und ich könnte mir vorstellen, dass ihre Aggressivität in Verbindung mit Unsicherheit dadurch noch ein wenig gesteigert wird!

    ...im übrigen mag auch meine `zahme`Ida es gar nicht...wenn ich in die Voliere greife...das bekommen meine Finger dann auch zu spüren!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  15. #14 Monty01, 25. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2012
    Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    also wie ich verstehe, attackiert sie Dich nicht wenn Du in ihrer Nähe bist, außerhalb des Käfigs, sondern nur dann wenn Du z.B. auf der Couch sitzt und sie nicht beobachten kannst, ist das richtig?

    Sollte das der Fall sein, dann würde ich das Training ruhig draußen machen. Halte die Verstärker klein, damit Du viele Wiederholungen machen kannst.

    Ich würde zunächst so vorgehen, das Du sie z.B. auf dem Kletterbaum sitzen hast, oder wo auch immer. Dann halte ihr den Zeigefinger hin, tippt sie ihn an dann sofort „ Gut + Verstärker“. Sollte sie versuchen zu beißen, nimm einem Moment die Hand auf den Rücken und versuche es dann noch einmal, d.h. Du gibst ihr die Möglichkeit es richtig zu machen. Dann wenn sie es tut „Gut + Verstärker“. Sollte sie nicht verstehen, das sie den Finger an tippen muss, um den Verstärker zu bekommen, kannst Du 1 – 2 mal den Schnabel kurz berühren. Dann auch jedes mal verstärken. Danach sollte es funktionieren.
    Halte zunächst die Abstände klein, später wenn sie es verstanden hat, kannst Du langsam den Abstand vergrößern. Allerdings erst dann, wenn es flüssig läuft. Achte immer auf die Körpersprache, zeigt sie „ nee – ich will nicht“, dann mach Pause und versuche es später wieder. Eine Einheit sollte nur 10 Minuten dauern, lieber vorher aufhören und immer auf einer guten Note.
    Das „ gut + der Verstärker“ müssen sehr zeitnah erfolgen, immer dann, wenn der Vogel die gestellte Aufgabe gemeistert hat. Du kannst natürlich auch fein, super etc. sagen, bleibt nur immer bei der gleichen Cue. Während des Training keine große Unterhaltung starten, beschränke dich auf die Signale und den Verstärker.

    Versuch es mal und berichte uns wie es läuft. Wenn Du es regelmäßig trainierst, werden die Bisse sicher weniger werden und dann aufhören. Viel Spaß dabei. :)

    LG Karin

    PS. Eifersucht ist etwas was wir nur vermuten können, es ist kein sichtbares Verhalten, wir sehen sie nicht, daher Label. Was Du sehen kannst was Dein Tier tut, ist beißen und daran kann man arbeiten. An einem Label nicht.
     
  16. Monty01

    Monty01 Banned

    Dabei seit:
    25. Februar 2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    ich nochmal. Wir werden die Cleo schon auf Deine Hand bekommen, ohne das diese Schaden erleidet. Wird besser werden, keine Sorge. Melde Dich und beschreibe wie es gelaufen ist.

    LG Karin
     
  17. #16 Flattermann, 26. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Ihr Lieben,
    danke, danke um soviel Sorge um meine Finger :))))
    Manuela: Sie greift auch an wenn Schnucki nicht in der Nähe ist und er nicht von mir gekrault wird.
    Susanne: Du hast sicher Recht das Sie spürt das mein Vertrauen zu Ihr nicht da ist. Und Sie meine eigene Unsicherheit einfach zum Größenwahn treibt. Grüner Ninja 3,10 groß, 80 cm auf die Hand losspringen ohne Rücksicht auf sich selbst.
    Karin: Ich habe es mit Weintrauben und dem Wort prima versucht. 6 mal hat es geklappt ( ohne Schnabel berühren)
    7 mal KEIN BOCK MEHR= Finger= Loch = AUA!!! Aber ich habe ja nun noch 9 andere ungestanzte Finger. Nicht aufgeben!!!
    P.S Falls einer einen kleinen grünen Terrorristen benötigt, ich würde Ihn Stundenweise verleihen :))))
     
  18. #17 Flattermann, 26. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hab noch was vergessen....

    Das beste sind die Kommentare von meinen 2 Grauen:

    " Na Du Kleiner ist gut , ist gut" Laß das sein!!!
    Das sind echt tröstende Worte, danke Helmut, danke Schrödie!!!

    Gruß Silke
     
  19. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Tut mir leid:zwinker:...aber ich habe schallend gelacht!:)

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flattermann, 26. April 2012
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Ja, ja Schadenfreude, ist die schönste Freude!!!
    Ich weiß, würde mir auch sogehen, ist ja auch irgendwie so ein richtiger Slapstick.

    Gruß Silke
     
  22. #20 Manolito, 26. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2012
    Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    wie ich lese hat Karin sich bereits viel Mühe gegeben, Dir hier bei den richtigen Schritten zu helfen. Es mag sich zwar für einen "Aussenstehenden" recht lustig anhören, ist es aber keinesfalls. Dabei sollte man auch sogar mit dem Lachen vorsichtig sein, denn die papies sind sehr wohl sehr intelligent, und stufen dies als wunderbar und toll ein und wiederhlen dies dann natürlich wieder, denn auich ein lachen ist eine Verstärkung. Und die ganze Mühe und Arbeit ist umsonst und man wundert sich, das es nicht vorwärts geht. Der Kleine erlernt sein Verhalten durch Dein Verhalten, deshalb sollte man um Erfolg zu haben, hier auch auf die kleinste Kleinigkeit bei sich selber im Umgang mit seinem Papagei achten.

    Und zu den Verstärkern: Versuche doch einmal ob Du nicht etwas kleiners ebenfalls wirkungsvoll anbieten kannst, z.B. diese SB Kerne oder auch Kürbiskerne oder ähliches, da kannst Du mehr Wiederholungen machen weil nicht so gross - versuchen!!

    Wollte dies nur einmal anmerken

    Weiterhin viel Spass

    LG Dieter
     
Thema:

Zwei behinderte Mohrenköpfe...

Die Seite wird geladen...

Zwei behinderte Mohrenköpfe... - Ähnliche Themen

  1. Eine Henne und zwei Hähne?

    Eine Henne und zwei Hähne?: Hallo zusammen, ich habe eine Henne, die ich im Frühjahr zur Brut ansetzen möchte. Kann ich ,wenn die ersten Jungen ausgeflogen sind, den Hahn und...
  2. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  3. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  4. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...
  5. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...