Zwei Diagnosen!?

Diskutiere Zwei Diagnosen!? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe folgendes Problem: Vor ca. einem Monat habe ich bemerkt, dass die Nasenlöcher von einem meiner Wellis plötzlich viel kleiner...

  1. Lotte&Kiki

    Lotte&Kiki Neuling

    Dabei seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe folgendes Problem:

    Vor ca. einem Monat habe ich bemerkt, dass die Nasenlöcher von einem meiner Wellis plötzlich viel kleiner waren...besonders das eine. Ich hatte mich auch schon gewundert, warum der kleine nicht mehr so flugbegeistert wie vorher war! Er schien eindeutig schlechter Luft zu bekommen. Ich bin also zum Tierarzt gefahren...dort wurde er untersucht und angeblich Milben festgestellt. Sie wollte ihn dabehalten. Nach zwei Tagen hab ich ihn wieder abgeholt...die Nasenlöcher waen wirklich wieder größer...er hat noch über zehn Tage was ins Trinkwasser bekommen und ich dachte das Problem ist gelöst.
    Doch leider bemerkte ich vor drei Tagen wieder das gleiche...diesmal war es noch schlimmer..weil er sich ans Gitter hängte und fiepte vor lauter Luftnot. Da ich die andere Tierärztin nicht gerade sympathisch fand und uns der ganze Spaß damals 90€ gekostet hat:nene:..hab ich mir diesmal einen anderen Tierarzt ausgeguckt, der auch bei vogeldoktor.de gute Kommentare bekommen hat. Ich also hin..er war auf jeden Fall super nett... er meinte das es auf keinen Fall Milben sind, sondern eine verschleppte Infektion. Jetzt muss ich den Kleinen jeden Tag fangen und Kochsalzlösung auf die Nase geben.
    Ich bin total verwirrt was jetzt stimmt und wollte mal fragen, ob ihr damit irgendwelche Erfahrungen habt!:?

    Vielen Dank!:)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Per Ferndiagnose wird Dir da niemand helfen können.

    Und auch ein Tierarzt ist kein Wunderheiler! Obwohl dies von manchem Halter angenommen wird.

    Manchmal gibt es Dinge, die werden letztlich höheren Ortes geregelt. Und auch dorthin gibt es mehrere Wege. Wer soll wissen, ob der teuerste Weg auch immer der Weg ist, den dein Vogel gehen würde, könnte er es selbst bestimmen.

    Diese Zeilen sind keine konkrete Antwort auf deine Frage und lösen auch nicht dein Problem.
    Aber vielleicht helfen sie Dir trotzdem ein wenig, wenn Du dich in Gedanken einmal in deinen Vogel versetzt.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Im Zweifelsfall: Diagnose durch einen dritten vogelkundigen Tierarzt.

    Allerdings sind Milben, nach dem was ich hier so lese, oft (nicht zwingend!) Verlegenheitsdiagnosen nicht ganz vogelkundiger Tierärzte.

    Vielleicht hat der erste TA auch das Nasenloch nur ausgespült oder so und es war dann vorläufig wieder frei.
     
  5. #4 Le Perruche, 27. Februar 2010
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute einmal, dass Du nicht alles zu dem Problem geschrieben hast.

    Welche Milben hat denn die erste TÄ diagnostiziert?
    Warum sollte Dein Wellensittich stationär behandelt werden?
    Welche Behandlung erhielt Dein Wellensittich?
    Wäre für mich jetzt sehr interesant, da mir eine stationäre Behandlung über zwei Tage gegen Milben bisher völlig unbekannt ist.

    Welche Infektion genau hat der zweite TA diagnostiziert?
    Wurden Abstriche gemacht und untersucht?
    Welcher Erreger hat die Infektion ausgelöst?
    Ist der Erreger noch virulent?
    Wurde ein Antibiogramm erstellt?
    Wird neben der Salzspülung noch gegen den Erreger behandelt?
    Mit welchem Medikament?

    Ferndiagnosen, da hat gregor völlig recht, können hier nicht gestellt werden. So etwas ist auch für Tierärzte unmögliche. Wir sind zudem (fast) alle keine Tierärzte und können daher schon keine Diagnosen stellen.

    Vielleicht wurdest Du ja von Deinen TÄ so informiert, dass Du einige meiner Fragen beantworten kannst. Wenn nicht, würde ich diese Fragen meinem TA stellen.

    Nachbemerkung:
    Für mich ist ein Tierarzt vogelkundig, wenn er die Zusatzbezeichnung "Ziervögel" führen darf. Dann hat er eine entsprechende Zusatzqualifikation im Rahmen seiner Ausbildung. Oft findet man bei diesen TÄ noch die Zusatzbezeichnungen "Wildvögel" und "Reptilien"
     
  6. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich sind wir hier keine Ärzte und können auch ganz sicher keine Ferndiagnose machen - aber eine stationäre Aufnahme wegen Milben dünkt mir doch sehr merkwürdig.
    Auch sind geschlossene Nasenlöcher nicht gerade ein typisches Merkmal für einen Milbenbefall und ein über 10 Tage übers Wasser zu verabreichendes Milbenmittel!?
    Ich denke, die durchscheinende Skepsis gegenüber dem ersten TA ist daher durchaus berechtigt.

    Zu der zweiten Behandlung kann ich zugegeben nichts sagen.

    Vielleicht verschiebt ja ein Modi ins Krankheitsforum....


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
Thema:

Zwei Diagnosen!?

Die Seite wird geladen...

Zwei Diagnosen!? - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose)

    Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose): Hallo zusammen, wir haben unser Sittiche noch nicht so lange musste aber heute bei einer verlorenen Feder feststellen, dass dort Milben zu finden...
  4. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  5. Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen

    Taube mit zwei roten Ringen zugeflogen: In meinem Garten hält sich eine Taube mit roter Beringung auf. Habe erst mal Vogelfutter und Wasser hingestellt.Angst hat sie kaum, werde...