zwei neu gebrauchte graue

Diskutiere zwei neu gebrauchte graue im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo! eine bekannte von mir gibt ihre beiden grauen her und ich könnte sie vielleicht haben.sie kommt am samstag und möchte dich aber erst mal...

  1. goldini

    goldini Guest

    hallo!
    eine bekannte von mir gibt ihre beiden grauen her und ich könnte sie vielleicht haben.sie kommt am samstag und möchte dich aber erst mal bei mir umsehen um zu sehen ob ihre kleinen auch platz haben bei mir.
    Ich war bei ihr und habe mir die grauen angesehen und würde sie auch gerne nehmen,aber einer davon hat mich blutig gebissen!Der kleine ist total auf sie bezogen und sie sagt er hat noch nie gebissen.Er kam zu mir und kletterte auf meine schulter und als ich aus meiner tasse trank war er natürlich gleich mit dem schnabel in der tasse und als ich ihn mit dem finger abhalten wollte hat er mich gebissen.Die grauen wurden wie kinder gehalten dürfen auch überall mit hin.Sie sind gestutzt und können so natürlich nicht wegfliegen.Ich habe ihr den vorschlag gemacht das ich die grauen ein paar wochen zu mir nehme und wenn wir nicht mit einander auskommen(die grauen mit mir)das sie die kleinen wieder nimmmt.
    Was haltet ihr davon?
    Meint ihr das die kleinen wenn sie ihre vorbesitzerin nicht mehr sehen sich mit mir anfreunden können?
    Glaube ich habe die grauensucht!so günstig werde ich wahrscheinlich nie mehr graue kriegen.Sie verlangt 600 euro für zwei graue(2 jahre alt)mit 2 große Papageienkäfige(die man oben auch aufmachen kann als freisitz.
    Würde es gerne tun habe nur angst das die kleinen mich nicht mögen und mich ständig beisen.
    Das war jetzt aber lang,hoffe ich habe euch nicht gelangtweilt.Eure meinung würde mich sehr intressieren!
    danke

    viele liebe grüße goldini
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Goldini!
    So so hat dich die Graue Sucht nun auch erwischt:D

    Vornweg möchte ich sagen das ich es sehr traurig finde das die beiden Grauen von der jezigen Besitzerin gestutzt wurden, damit tut man den Vögeln großes Leid an, wenn du dich dazu entscheiden solltest die Beiden zu nehmen, dann bitte mach es besser und lass ihnen die Federn wachsen und sie fliegen, auf längere Sicht gesehen kann das auch gesundheitliche Einbüßen für die Grauen haben, da sie die Lungen und Lungensäcke nicht entfalten und trainieren können und so sehr anfällig auf Lungenerkrankungen,Kreislaufschwächen und Muskelschwund werden.

    Bei Grauen ist es so, das sie sich meistens (gibt auch Ausnahmen, aber nicht so häufig) immer nur eine Bezugsperson suchen, und das muß nicht die Person sein, die die Grauen täglich füttert,versorgt und mit ihnen spielt.
    Die Bezugsperson sucht sich der Graue selbst aus und dagegen kann man nichts machen, andere Familienmitglieder können auch aggressiv Attakiert werden.
    Das du öffter mal gebissen wirst und dabei auch blutest, damit mußt du bei Papagein eigentlich immer mal rechnen, den selbst das zahmste Tier erschrickt mal oder fühlt sich unverstanden oder man krault über einen Federschaft, es gibt viele Situationen inden Graue zubeißen können.
    Natürlich wird es sicherlich besser wenn sie eingewöhnt sind bei dir, aber wie gesagt, Graue können immer mal ordentlich zubeißen, auch gerne während der Brutzeit.

    Da die jetzige Besitzerin die Bezugsperson der Beiden ist, wird es sehr wahrscheinlich wieder eine Frau werden an die sich die Grauen anschließen wenn sie nicht mehr da iat, allerdings wird das eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, Graue sind sehr sensieble Tiere und es kann manchmal auch Monate dauern bis sie sich richtig in die neue Heimat eingewöhnt haben.

    Natürlich ist dir sicherlich Bewust, das Graue so einiges an Schmutz,Lärm und Arbeit machen, besonders eine vielseitige abwechslungsreiche Ernährung soweie täglich mehrstündigen beaufsichtigten Freiflug ist ein Muss!
    Die Zimmervolier sollte die Mase 2x2x1m nicht unterschreiten, alles andere ist einfach zu klein.

    Wenn du dich in der Lage siehts den Beiden Grauen ein neues gutes Heim zu bieten, dir über die Haltungsart gedanken gemacht hast und auch die nicht so schönen Dinge an der Papageinhaltung akzeptieren kannst, dann spricht nichts dagegen das Pärchen bei dir aufzunehmen.
     
  4. goldini

    goldini Guest

    hallo sandra
    danke für deine antwort.
    Das graue nicht einfach sind weiß ich aus erfahrung.Habe mir schon mal einen grauen geholt,der auf frauen bezogen war.Habe mich stundenlang vor ihn hingesetzt und was macht er.Mein mann kam der graue sah ihn und ich hatte verloren.
    Das verhältnis zum grauen(koko)zu mir beschrenkt sich auf wenn er abstürtzt,darf ich ihn hochnehmen und wieder zu käfig tragen,muß aber dann gleich wieder abstand machen sonst hackt er nach mir.Mein Mann darf alles mit ihm machen,er wird zwar auch mal gezwickt,aber nicht so arg das es blutet.Habe mir vor ein paar wochen einen jungen grauen gekauft vom Züchter,der liebt mich(hoffe das es so bleibt),Die zwei verstehen sich eigentlich ganz gut.Natürlich gibt es manchmal stess,weil cora sehr lebhaft ist und koko ein ruhiger.
    Was den Lärm und den dreck angeht,da stehe ich drüber.
    Wen es bei mir nicht passt kann gerne draussen bleiben.Sauge 2 mal am tag das reicht.
    Ich ging halt nur von meinen grauen aus,die schon auch mal kräftig zwicken,aber es hat noch nicht geblutet.
    Das tut ja richtig weh!
    stelle es mir einfach schön vor diese 2 noch be mir aufzunehmen
    und so günstig krieg ich keine mehr

    Liebe grüße
    goldini
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Goldini,

    da du ja schon 2 Grautiere hast, weißt du ja, auf was du dich da einlässt.:D
    Im Prinzip hast du dir die Antwort schon selbst gegeben, indem du schreibst, dass du schon einen auf eine andere Parson geprägten Grauen bei dir aufgenommen hast.
    Nun, jeder Graue hat einen eigenen Charakter. Es könnte sein, dass die Eingewöhnung und Gewöhnung an euch etwas dauern wird. Aber als Grauenhalter weißt du ja über die Sensibilität und Konservativität der Grauen Bescheid.;)

    Also nach einem boshaften Beißer klingt mir das nicht. Ich denke, dass das ganz einfach ein Missverständnis war und dass der Graue auf seinem Recht bestehen wollte ... :D Du bist ja für ihn fremd... Meine Grautiere würden sich nicht einmal zu Fremden setzen...

    Du Glückliche! :D Ich kann dir ein Lied von blutenden Händen, Ohren und und und singen (aus der Flegelphase meines Graufurby)... ;)

    Wenn du dir vorstellen kannst, die 4 in getrennten Unterkünften unterbringen zu müssen, und damit leben könntest, dass sie sich eventuell nicht gleich vertragen und sogar räumlich getrennt werden müssten, dann sollte dem eigentlich nichts mehr im Wege stehen. ;)
    Allerdings möchte ich zu bedenken geben, dass du nicht vorschnell aufgrund des "günstigen" Preises entscheiden solltest, d.h. du solltest eine Aufnahme nicht nur vom "niedrigen" Preis abhängig machen.
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Goldini,

    > Meint ihr das die kleinen wenn sie ihre vorbesitzerin nicht mehr sehen sich mit mir anfreunden können?

    Probier's aus. In die Geier kann man halt schlecht 'reingucken :-/

    Wir haben z.Z. drei Graue. Dem einen (Hahn) ist es völlig egal, zu wem er geht. Ob Mann, Frau, Freund, Fremder - der ist zu allen lieb und zutraulich. Der andere Hahn ist ein 'Männer-Geier', der Frauen schon mal zwickt. Der Dritte (Henne) kam vor einigen Monaten zu uns und hatte tierische Angst vor Männern (wurde vom Vorbesitzer > 15 Jahre lang nur angemeckert und misshandelt). Irgendwann durfte ich ihn kraulen, dann musste ich ihn kraulen - und seit ein paar Tagen füttert er mich ;-) Man steckt halt nicht drin :-/ Versuch' erst gar nicht, die 'Bindungs-Entscheidungen' der Grauen rational nachzuvollziehen.

    Was ich generell wichtig finde: einen neuen Vogel nicht überfordern. Wenn er was will, kommt er schon auf dich zu. Wenn du zu forsch auf ihn zugehst (wie in deinem Beispiel mit dem Finger), beisst er schonmal aus Angst zu. Das hat aber nichts zu besagen, ist völlig normal.

    Kritisch wird es nur, wenn du dann Angst vor dem Tier bekommst. Da sind Geier ähnlich wie Pferde oder Hunde. Irgendwo ist da ein 'siebter Sinn' für solche emotionalen Schwingungen. Wenn man vor dem Vieh Angst hat und entsprechend nervös reagiert, überträgt sich das - und der Geier wird sich einen Spass daraus machen, dich zu ängstigen :-/

    Also cool bleiben. Vor allem solche kleinen Beissattacken nicht mit Angst, Hektik oder lautstarker Reaktion ('Aua!!!') 'belohnen', sondern ignorieren oder dem Vogel durch kurzen Klaps und lautstarke Zurechtweisung zu verstehen geben, dass du dir sowas nicht bieten läßt.

    Ich weiss natürlich, dass es in der Praxis nicht so einfach ist, angstfrei und cool zu bleiben, wenn man blutige Finger hat ;-) Aber das muss! Wenn sich die Angst vor'm Vogel erst verfestigt hast, gibst du ihn besser ab, dann ist der Kittel nämlich verschnitten :-(

    > so günstig werde ich wahrscheinlich nie mehr graue kriegen.

    Bewerte das nicht über. Auf 50 Jahre gerechnet spielt der Kaufpreis keine Rolle mehr.

    > Würde es gerne tun habe nur angst das die kleinen mich nicht mögen

    Immer dran denken: Du hast keine Angst, sondern vertraust darauf, dass ihr schon gute Freunde werdet!!!

    Viele Grüße,
    Stefan
     
Thema:

zwei neu gebrauchte graue

Die Seite wird geladen...

zwei neu gebrauchte graue - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...