Zwei neue Brillenvögel Arten entdeckt

Diskutiere Zwei neue Brillenvögel Arten entdeckt im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Das wird hier sicher einige freuen: Zwei neue Brillenvögel in Indonesien entdeckt Brillenvögel bewohnen ein riesiges Gebiet in den Tropen von...

  1. #1 raptor49, 26.04.2019
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    München
    Das wird hier sicher einige freuen:

    Zwei neue Brillenvögel in Indonesien entdeckt

    Brillenvögel bewohnen ein riesiges Gebiet in den Tropen von Afrika bis Melanesien. Auf einem abgelegenen Archipel in Indonesien haben Forscher nun eine besondere Entdeckung gemacht: Sie entdeckten gleich zwei neue Arten.

    Zwei neue Brillenvögel in Indonesien entdeckt
     
    Elentari gefällt das.
  2. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo raptor49!
    Ja, es gibt sie. Ich habe im Englischen darüber gelesen. Aber...
    Es gibt leider noch keine Belegmuster in einem Museum. Fotos und Federproben für die DNA-Analyse reichen den Forschern leider nicht. Es bedarf offiziell anerkannte Namen zur Bestandserhaltungsmaßnahmen. Das sind nunmal die Regeln der Internationalen Kommission für Zoologische Nomenklatur (ICZN). Es bleiben solange unbeschriebene Arten, bis jeweils ein Balg dieser Brillenvögel in einem indonesischen Museum vorliegt und deponiert wird.
     
  3. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hallo raptor49!
    Wen denn?
    Die Resonanz hier zeigt eindeutig, wie einige sich freuen. Gleich Null! :nonono:
    Es sei denn, Du hast PN Nachrichten dazu bekommen, und man lässt nicht alle User teilhaben?
     
  4. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Geli sei nicht so streng.
    Ich zum Beispiel freue mich über solche Nachrichten. Aber da ich mit frucht- bzw. nektarfressenden Weichfressern nichts zu tun habe, überlasse ich das Feld hier gerne den Brillenvögel-, Nektarvögel-,Tangarenliebhabern.
    Also bitte um Nachsicht.
    (Aber ich gebe Dir recht, angeblich sind doch Viele so scharf auf die Brillen)
     
  5. #5 annika_w, 29.04.2019
    annika_w

    annika_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2015
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    57
    Also mich hat es gefreut. Finde Brillenvögel total niedlich :D
     
  6. #6 Tiffani, 29.04.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Meckern das sich niemand interessiert, aber selber mit der Info hinterm Berg halten :D:beifall:

    Na gut, EINEN kenne ich, den das freuen wird.

    Den Vögeln selber wird das nix nützen, außer das einige getötet werden MÜSSEN, damit die Bälge in irgendeinem Museum registriert werden.
    Wenn man alle Brillenvögel der Welt, in einen Raum stellen würden, würden 99% der Besucher kaum feststellen, das es sich um total verschiedene Arten handeln würde. Mich eingeschlossen.
    Insofern hält sich meine Freude in Grenzen.
    Zudem sind sie wahrscheinlich schneller ausgelöscht, als identifiziert, bei der Geschwindigkeit in der heute Arten aussterben.
    Also.... nett dich mal gesehen zu haben :kehren:
     
  7. #7 -AH-, 29.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2019
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Hey!
    Der EINE, der sich Deiner Meinung nach darüber freut, ist unter Umständen sogar Switzer, der mir den englischen Test zuspielte.
    Er kann mit Deiner Rüge zur Info und..... hinterm Berg gehalten, locker umgehen.
     
  8. #8 Martin.G, 01.05.2019
    Martin.G

    Martin.G Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    CH - Rheinfelden

    Müsste nicht mehr sein, das töten. Hat man auch nicht gemacht bei Amazona gomezgarzai, da haben
    sich Tony Silva und Miguel Angel Gómez Garza auf Teufel komm raus dagegen gewehrt.
    Einfangen, Ausmessen, Fotografieren, Blutabnahme und 1-2 Federn nehmen...und tschüss wieder in die Freiheit geflogen.

    Leider aber wurde es bei Oreotrochilus cyanolaemus noch angewendet 0l0l
    Bei Ara macao cyanopterus weiss ich es nicht.
    Bei der Sira Tangare (Tangara phillipsi) gibt es auch keine Bälge in einem Museum.
     
  9. #9 Tiffani, 02.05.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Einfacher wäre es, wenn Halter ihr toten "Exponate" dem Naturkundemuseum zur vorsorglichen Verfügung stellen würden, anstatt sie in der Tonne oder im Garten zu entsorgen. Das Museum könnte dann immer noch entscheiden benötigen wir, oder nicht.
    Stell dir vor, sie entdecken eine "neue" Art, nehmen sie mit, präparieren sie.... und es waren die letzten dieser Art? :huh:
     
  10. #10 Martin.G, 02.05.2019
    Martin.G

    Martin.G Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    CH - Rheinfelden
    Ist bereits passiert 1950 mit Tangara cyanicollis albotibialis im Dezember 1929 von einem J. Blaser zum ersten mal gesichtet, 1950 für die Beschreibung im Field Museum of Natural History, Chicago Tiere aus der Natur geholt, seit 1950 sind keine Sichtungen gemacht worden. Man kann davon ausgehen, dass diese Unterart ausgestorben ist.

    Den Anhang Tangara cyanicollis albotibialis Bauch und Hals.png betrachten Den Anhang Tangara cyanicollis albotibialis Bauch und Hals.png betrachten
     
  11. #11 Elentari, 02.05.2019
    Elentari

    Elentari Stammmitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Österreich
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die Art überlegt hätten, wäre bei nur zwei Verbliebenen aber ohnehin zu vernachlässigen.

    Warum braucht man noch tote Demonstrationsobjekte? Immerhin haben wir hochauflösende Bildtechnik. Man könnte sie doch auch 3D scannen :D
     
  12. #12 raptor49, 02.05.2019
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    München
    3D Scanner ist nur für außen. Was bringt das? Nix! Da reicht auch Einfangen betäuben und Fotografieren. Was man für Wissenschaftliche Zwecke eher braucht sind Röntgen, MRT / CT, Blut / DNA Proben etc.

    btw

    Nur weil man etwas nicht sieht, heißt es noch lange nicht, das es nicht doch da ist.

    Egal ob Spix-Ara oder sonstwas. Jeder der mal eine Zeitlang beim Bird-Watching war, weiß das. Man hat ja schon Probs in einem lächerlichen Waldstück mitten in BRD etwas zu finden, was man sucht.

    Wie soll man in einem Tropischen Regenwald was finden, zig Tausend Quadrat Km groß, bis zu 100 Meter hohe Bäume etc.
     
  13. #13 Tiffani, 02.05.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wir beide wissen oder hoffen, das die Chance, wenn auch sehr gering, besteht, eines fernen Tages doch noch welche zu entdecken :gott: Bambuslemur galt bis 1986 als ausgestorben....wurde dann "wiederentdeckt". Oder die Jerdontimalie (Chrysomma altirostre altirostre), nach 70 Jahren "wiederentdeckt" Oder der Quastenflossler....
    Lazarus Effekt :D
    Lass uns die Hoffnung nicht aufgeben, das die Biologen vorsichtiger werden.


    Du hast hast so recht, Totgesagte leben länger
     
  14. #14 Martin.G, 02.05.2019
    Martin.G

    Martin.G Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    CH - Rheinfelden
    Hast einer vergessen, nach 91 Jahren wiederentdeckt ...….Chapmans Zwergamazone (Hapalopsittaca fuertesi)
    Der Gelbscheitelpipra (Pipra villasboasi) wäre dann auch noch so ein Kandidat.
    Ich kenne zwei Ornithologen, die schon lange nach Tangara cyanicollis albotibialis suchen, bis jetzt leider vergeblich.
     
  15. #15 Tiffani, 03.05.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ist der Unterschied der bläuliche Rücken? Und die etwas andere Blaufärbung am Hinterkopf?
    Vielleicht war das ein Fehltritt? Oder eine Mutation?
     
  16. #16 Martin.G, 03.05.2019
    Martin.G

    Martin.G Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    CH - Rheinfelden
    Nein die weissen Schenkel machen es aus. Ansonsten etwa wie granadensis gefärbt
     

    Anhänge:

  17. #17 Tiffani, 03.05.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ok, und wo kommt der blaue Rücken her?
    Oder soll das die Unteransicht sein?
     
  18. #18 Martin.G, 04.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2019
    Martin.G

    Martin.G Neues Mitglied

    Dabei seit:
    07.11.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    CH - Rheinfelden
    Das ist nicht der Rücken, das ist der Bauch.
    Das Rückenbild folgt erst jetzt
     

    Anhänge:

  19. #19 Tiffani, 05.05.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Aber dann sind diese weißen "Hosen" ja winzig. Jedenfalls wenn ich das Bild so betrachte. Da würde ich sagen, das war ein natürlicher ausrutscher.
     
Thema:

Zwei neue Brillenvögel Arten entdeckt

Die Seite wird geladen...

Zwei neue Brillenvögel Arten entdeckt - Ähnliche Themen

  1. Venezuela-Amazonen Hahn sucht neues Zuhause

    Venezuela-Amazonen Hahn sucht neues Zuhause: Unser Charly ist 25 Jahre alt und seit 6 Jahren Witwer. Da sich unsere Lebensumstände ändern, unsere Kinder sind groß und aus dem Haus und wir...
  2. Die Mönchsgrasmücke 18.9., 18:35 Uhr, ARTE

    Die Mönchsgrasmücke 18.9., 18:35 Uhr, ARTE: Grade entdeckt: Aus der Reihe "Wundersame Wanderungen" geht es heute um die Mönchsgrasmücke. Sendung geht von 18:35 - 19:20 Uhr. Viel Freude...
  3. Neues Zuhause für meine beiden Grauen

    Neues Zuhause für meine beiden Grauen: Liebe Graupifreunde, ich habe schon länger ein neues Zuhause gesucht für meine beiden Grauen. Nun habe ich, so meine und hoffe ich (ihr wisst ja,...
  4. Zwei süsse Agas

    Zwei süsse Agas: Hallo! Vor ca. 1 Jahr ist uns ein kleiner süsser Aga zugeflogen. Weil er in der Nachbarschaft nicht vermisst wurde, stand sofort fest dass er bei...
  5. 46395 Bocholt Ein Wellipärchen sucht neues Zuhause

    46395 Bocholt Ein Wellipärchen sucht neues Zuhause: Da die Besitzerin leider plötzlich verstorben ist, sucht ein Wellensittich Pärchen 4 Jahre alt ein neues, liebevolles Zuhause. Bilder folgen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden