Zwei Vögel und werden Sie sich lieb haben?

Diskutiere Zwei Vögel und werden Sie sich lieb haben? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, uns ist ein Agapornis (vermutlich<sehr jung, da sich sein Gefieder erst danach gefärbt hat und noch dabei ist) im September zugeflogen...

  1. DMI1100

    DMI1100 Guest

    Hallo,

    uns ist ein Agapornis (vermutlich<sehr jung, da sich sein Gefieder erst danach gefärbt hat und noch dabei ist) im September zugeflogen und wir haben ihn richtig lieb gewonnen. Als wir erfahren haben, dass es ein Unzertrennlicher (Rosenköpfchen ohne weißen Augenring) ist, haben wir in einer Zoohandlung einen zweiten gekauft.
    Wie können wir erkennen, dass die beiden sich vertragen und auch lieb gewinnen werden? Bisher verscheucht der zugekaufte Agapornis immer unseren Zugefolgenen, obwohl unser den Kontakt relativ beständig gesucht hat. Es gab auch einige kleinere Rangeleien und Fußbisse. Wie sollen wir uns verhalten?

    Für Hilfe wären wir als Laien sehr dankbar!!!

    Manu und Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. marmag

    marmag Guest

    Hallo,
    wie lange hast Du die beiden denn schon zusammen und hast Du Sie direkt zusammen in einen Käfig gesetzt?
    Die ersten paar Tage kann es sicherlich auch mal zu Streitigkeiten kommen, auch später, wenn sich die beiden gut verstehen. Schlafen die zwei süßen denn schon zusammen?
    Grüße,

    Marco
     
  4. Katti

    Katti Guest

    Hallo,

    Also kleinere rangeleien und fussbisse sind bei agas eigentlich schon fats normal :) Jagt der eine den anderen den ständig, oder sitzen sie auch mal ruhig schwatzend zusammen und kraulen sich gegenseitig? Wie Marco schon sagt, ein recht gutes zeichen ist eigentlich, wenn sie abends nebeneinander schlafen.

    Ich hatte mal 2 einzeltiere, da hat die eine den anderen nur gejagt, teilweise sogar aus der luft geholt und sie immer vom fressen und schlafplatz verscheucht. Das war schon recht deutlich, dass die nicht zusammenpassen.

    Also aufmerksam die beiden beobachten und dann wirds meistens schon klar, ob die beiden sich leiden können oder überhaupt nicht ausstehen können,

    LG Katti
     
  5. DMI1100

    DMI1100 Guest

    Einer zugeflogen einen gekauft

    Hallo Marco,

    den ersten haben wir seit Ende September und den Neuen seit vorgestern. Wir haben die beiden gestern getrennt gehalten, also der neue im Käfig und der andere im gleichen Zimmer. Unserer hat sich dem Käfig sofort genähert und die beiden haben zusammen gezwitschert (oder halt eher geschrien ;-) ) und unserer ist wie noch nie um den Käfig herum geklettert und so weiter. Heute haben wir die beiden hier im Zimmer halt den ganzen Tag fliegen gelassen und unser Alter ist dem gekauften zunächst immer hinterher und beide haben auch den ganzen Tag ordentlich gezwitschert, aber der gekaufte hat unseren relativ häufig vertrieben und ein paarmal haben sie sich versucht in die Füsse zu beißen und zweimal gab es heftige Schnabelgefechte, aber ohne Verletzungen und ohne Wehgeschrei... Der neue wollte unseren zugefolgenen (Hofi) aber nicht zu nah an sich heran lassen. Häufig hat er ihn dann auch von gemeinsamen Sitzplätzen vertrieben. Heute abend haben Sie aber aus einem Napf gegessen und getrunken => ohne Klopperei...

    Also was hälst Du davon!!!

    Der gekaufte scheint älter als unserer zu sein und Hofi ist auch noch in der Färbephase (Als er hier eines Tages auf unserem Fenster saß war er noch ganz grau auf dem Kopf)!

    Gruß Manu und der ratlose Daniel
     
  6. DMI1100

    DMI1100 Guest

    Hallo nochmal!!!

    Sie schlafen nicht zusammen, da der alte Schlafplatz von Hofi nur Platz für einen bietet, aber der neue wollte auch sofort dahin und hat Hofi dann immer vertrieben. Häufige Gefechte und richtig feste Gefechte waren selten und keine Verfolgungsjagd, aber sie sind sehr häufig zusammen gestartet (sehr merkwürdig auch wenn sie ganz woanders saßen).

    Was ist denn an der Sache, dass man an der Haltung der Schwanzfedern in ruhiger Sitzposition das Geschlecht erkennen kann? Also der neue hält Sie gefächert und Hofi zusammengesteckt...

    Nachtrag Daniel
     
  7. marmag

    marmag Guest

    Klingt schon gar nicht mehr sooo schlimm

    Also, so ein wenig streiten, das ist ganz normal, das machen meine auch. Du streitest Dich doch sicher auch mal mit Deiner Freundin ;) . Euer kleiner, der Euch zugeflogen ist, scheint seinen neuen Freund ja schon zu mögen :) , das der "neue" noch ein wenig zurückhaltend ist, ist wohl normal, war er alleine als Ihr den kleinen gekauft habt oder war er vielleicht schon an einen anderen Vogel gewöhnt? Sicherlich war es für ihn auch nicht leicht, erst beim Züchter, dann in die Zoohandlung und nun bei Euch. Er versucht sicherlich, sich ersteinmal durchzusetzen und der König im Käfig zu sein, schließlich kennt er Euch ja erst ein paar Tage und muß erstmal vertrauen zu Euch finden.
    Das er aber schon zwitschert ist doch schon ein gutes Zeichen, meine beiden haben sich das erst nach einer halben Woche getraut :o . Auch das die beiden ohne Streit zusammen fressen ist doch schon was...
    Die Schnabelgefechte und das greifen nach den Füßchen sind auch kein Problem, das machen alle Agas. Solange die beiden sich nachher wieder beruhigen und kein Blut fließt sollte man auch nicht eingreifen.
    Geb Deinen neuen Freund einfach noch ein wenig Zeit sich an alles zu gewöhnen und Deinem Findelkind die Zeit zu lernen, das es sich auch mal wehren muß, alles andere wird sich dann von selber regeln. Ich bin mir sicher, das sich die beiden bald besser vertragen und vielleicht schon nächste Woche dicht aneinander gekuschelt schlafen werden. Vielleicht solltest Du den beiden einen Schlafplatz anbieten, wo sie sich zurückziehen können und Ihre Ruhe haben, das hat bei meinen auch geholfen.
    Ich drück Euch aber die Daumen, das es bald besser wird (obwohl ich mir da ziemlich sicher bin) und wünsch Euch viel Spaß mit den beiden kleinen :) .
    Ach ja, meine Monster haben sich Heute auch den ganzen Tag gestritten und schlafen jetzt aneinandergekuschelt als wär nichts gewesen... :D , so sind die Agas halt ;) . Sei nicht zu hart zu Eurem neuen, wenn Du plötzlich in einer WG am Ende der Welt aufwachen würdest und keinen kennst, dann wärst Du sicher auch erstmal nicht gut drauf 8) .
    Halt uns aber auf jeden Fall auf dem laufenden, liebe Grüße,

    Marco :0-
     
  8. marmag

    marmag Guest

    Nachtrag....

    Hab Deinen Nachtrag grade erst gesehen *schäm*, zu der Haltung der Schwanzfedern kann ich nicht viel sagen, bei meinen beiden ist es aber auch so, das der eine ehr einen gefächerten und der andere einen spitzen Schwanz hat. Ich hab zwar auch gelesen, das man daran das Geschlecht erahnen kann, aber ich kann`s weder belegen, noch wiederlegen. Meine kleinen sind nämlich noch nicht Geschlechtsreif und eine Geschlechtsbestimmung hab ich nicht machen lassen... Vielleicht können uns da aber die erfahreneren hier im Forum was dazu sagen *hoff*, ein paar Leute haben ja schon eigene Nachzuchten. Mich würd`s jedenfalls brennend interessieren :D
     
  9. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Geschlechtsbestimmung

    Hi,

    wie du schon sagst, kann man das Geschlecht anhand des Schwanzes nur erahnen... Man sagt auch die Hennen sitzen breitbeiniger auf der Stange, also der Abstand der Füße zueinander ist größer, aber mit Gewissheit bestimmen kann man das Geschlecht dadurch nicht!

    Anhand einiger Verhaltensmuster kann man meiner bescheidenen Meinung nach schon erkennen was man da in der Voliere sitzen hat.
    Wir haben als unsere Rußköppe geschlechtsreif wurden schnell gemerkt das etwas nicht stimmt, fünf führten sich auf wie der Mann im Haus und die Henne sorgte ordentlich für Wirbel in ihrem Harem ;) dies bestätigte uns dann auch eine DNA-Analyse, was die sicherste Methode ist, das Geschlecht zu bestimmen!
     
  10. Die Mietz

    Die Mietz Schnatter-Mietz

    Dabei seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Limbach-Oberfrohna
    Noch was...

    Hey Daniel,

    das sich die beiden schon nach 3 Tagen annähern ist ein gutes Zeichen! Ich denke das spricht auch dafür, das es ein gegengeschlechtliches Paar ist...

    Also nicht verzweifeln und abwarten :D
     
  11. Katti

    Katti Guest

    Finde auch, dass klingt doch schon ganz gut. Im moment heissts nur abwarten und weiter beobachten. Das sie zusammen futtern ist doch schon mal was. Wenn Du nicht vor hast zu züchten ist es auch nicht weiter schlimm, wenns 2 gleichgeschlechtliche vögel sind, so lange sie sich verstehen.
    Es steht zwar hin und wieder in den büchern, dass man das geschlecht an den schwanzfedern und am breitbeinigen sitzen erkennen kann, aber ich habe festgestellt, wenn man nur 2 vögel hat ist es sehr schwer, den unterschied zu sehen. Dachte bei meinen beiden weibern auch erst eins ist ein männchen, stellte sich dann aber doch als weib heraus, obwohl sie nicht ganz so breitbeinig da sass :)

    Katti
     
  12. claudia26

    claudia26 Guest

    Hallo Manu und Daniel,

    ich habe auch das Problem, dass meine zwei Agas sich nicht optimal vertragen!
    Ich nehme an, dass die zwei beim Vogelkauf nicht zusammengehört haben! Jedenfalls gibt es bei ihnen immer Zoff - gerade wenn es ums essen oder nagen geht!
    Ich hab sie jetzt schon 3 Wochen und dachte es wird sich mit der Zeit legen - aber dem war nicht so!
    Eigenartig ist jedoch, dass es Tage gibt - an denen streiten sie sich gar nicht und wieder welche an denen ich oft dazwischen muss!
    Ich denke sogar, dass mein kleiner Jack (Hahn) etwas von Shirley (Henne) am Fuß abbekommen hat! - Bin mir aber nicht sicher!

    Trotz des vielen streitens sind die zwei aber unzertrennlich! Bis auf gestern haben sie sich immer aneinander gekuschelt, wenn es ans schlafen ging! Auch bei allem anderen was sie tun - sind sie unzertrennlich!

    ----die Streitereien gehen mir jedoch unheimlich auf den Geist!!!!!!


    Gruß Claudia8o
     
  13. DMI1100

    DMI1100 Guest

    Hallo,

    ich bin leider immer noch sehr skeptisch, was die beiden angeht. Ich weiß zwar, dass wir Geduld haben müssen, aber wir haben leider auch überhaupt keine Ahnung, was gut ist und was nicht für die Vögel. Zum Beispiel jagt der Neue unseren Hofi immer von seinem Schlafplatz weg. Er schläft auf einem Balken zwischen Wand und Blumentopf, wo er sozusagen wie in einer Höhle schläft. Dort ist sein Zufluchtsort. Der Neue will aber auch dorthin und beißt ihn immer raus, so dass Hofi auf neue Plätze zurückweichen muss. Wir wissen jetzt nicht inwieweit das o.k. ist, da sie ja älter ist, aber er hat doch sozusagen Hausrecht. Außerdem weicht er oft zurück, wenn er irgendwo frißt und sie (die Neue) kommt. Er geht dann und sie frißt. Zusammen geschlafen haben sie noch nicht, wie gesagt, sie scheucht ihn immer weg. Ist es vielleicht doch entscheidend, dass er zu jung ist für sie (er verfärbt sich gerade, sie ist schon ausgefärbt). Kommen gleichaltrige vielleicht besser miteinander zurecht, denn es scheint so als ob er noch so verspielt an die Sache herangeht und ihr nichts böses will. Übrigens super nett, dass Ihr immer so schnell antwortet. Danke.

    Liebe Grüße,
    Manu und Daniel
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. marmag

    marmag Guest

    Also, Vögel sollen das mit dem Alter wohl nicht so eng sehen wie Menschen, das Problem würde ich also (fast) ausschließen. Haben die beiden denn wieder zusammen gefressen? Das wär schon mal ein gutes Zeichen *hoff*. Bei den Agas sind die Weibchen eh etwas streitsüchtiger und dominanter als die Männchen, das neue Umfeld und der häufige wechsel unterstützen das verhalten vielleicht noch zusätzlich. Es klang eben so, als ob Du die Vögel frei in der Wohnung hällst, oder irre ich mich da? Wenn ja, werden sie wohl noch eine Weile brauchen, je mehr Platz Sie zum flüchten haben umso länger dauert die Eingewöhnung. Wenn Du die beiden in einen Käfig setzt müssen sie miteinander klar kommen, wo sollen sie auch sonst hin? Sicher ist Deine Methode schonender, aber auch Nervenaufreibender, weil langwieriger...
    Grüße,

    Marco :0-
     
  16. claudia26

    claudia26 Guest

    Hallo Manu und Daniel,

    ich würde mir im Moment noch keine Sorgen machen! Lass den beiden einfach ein bischen Zeit!
    Ich kann aus Erfahrung sagen, dass meine zwei sich auch immer mehr zusammen raufen!
    Dass das Weibchen viel dominanter ist als das Männchen ist bei mir genauso!
    Der kleine Jack (auch jünger als die Henne) zieht auch jedesmal den kürzeren, weil Shirley in vertreibt!

    Nur Geduld!!!!!

    Gruß Claudia
     
Thema: Zwei Vögel und werden Sie sich lieb haben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden jagen den anderen und ziehen an den schwanzfedern

Die Seite wird geladen...

Zwei Vögel und werden Sie sich lieb haben? - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  2. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  3. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  4. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  5. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)