Zweiter Brutversuch

Diskutiere Zweiter Brutversuch im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass meine Beiden Nymphen letztens Eier gelegt haben. Ich hatte sie ja dann...

  1. BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo zusammen,

    vielleicht könnt ihr euch noch daran erinnern, dass meine Beiden Nymphen letztens Eier gelegt haben. Ich hatte sie ja dann ausgetauscht. Die beiden haben dann lange Zeit gebrütet, und man konnte ihnen auch ansehen, dass es sie ganz schön geschafft hat. Sie haben sich wirklich vollkommen verausgabt.
    Aber nun zu meinem eigentlichen Problem:

    Seit ca. 2-3 Tagen hantieren die 2 in meinem Bücherregal herum. Bis jetzt sind sie immer hinter die Bücher gekrabbelt und haben diese dann zerstört. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht, weil sie das schon damals mal öfter gemacht haben.
    Aber als ich eben mal nach den Beiden geschaut habe, war das Männchen hinter den Büchern und das Weibchen obendrauf, und beide haben mich angfaucht und vor allem das Männchen wippte wie damals beim brüten hin und her und ließ sich auch zuerst nicht rauslocken.
    Ich habe dann mal nachgeschaut, und bis jetzt liegt noch kein EI da, aber das Weibchen sieht wieder sehr dick aus, und ich befürchte das nun ein Ei unterwegs ist.

    Was mach ich nun? Ich will ja nicht, dass die Beiden schon wieder sich so verausgaben, für nichts.

    Ich habe eben die Lücke hinter den Büchern erstmal zu gemacht. Aber so kann ich ja nun auch nicht verhindern das das Ei herauskommt.

    Meint ihr, dass sie es vielleicht ignorieren, wenn sie nun keine richtige Brutmöglichkeit haben?

    Das Männchen ist übrigens ganz schön verdattert seitdem er nicht mehr hinter die Bücher kommt.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also da würde ich mich nicht drauf verlassen, mein Weibchen hat auf dem Boden gebrütet, da kennen die nix.
    Damits bequemer ist (ist ja durchs Lüften am Boden auch kalt), durften sie die Plastikeier im Nistkasten bebrüten, bis sie es aufgegeben haben.
    Was fütterst Du den beiden? Vielleicht ruft irgendwas bei Ihnen eine Dauerbrutigkeit hervor. Eiweißhaltige Nahrung kann dazu führen, wie Keim- und Quellfutter.
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Eierei

    Wie lang ist denn die letzte Brut her?
    Mit verstellen der schon ausgespähten Bruthöhle kannst Du natürlich ein schon gebildetes Ei nicht mehr hm "abtreiben?"
    Und wenn sie dann erstmal am legen ist, wird sie warscheinlich auch das Gelege voll machen wollen .
    Ich würde Ihnen wieder die Möglichkeit zur Brut geben und die Eier austauschen .
    2 Bruten in einem Jahr sind normal und sollten die Kleinen nicht so sehr mitnehmen .
    Wenn sie dann "fertig" mit der Brut sind, würde ich mal ihren Tagesrhythmus ändern (Tag verkürzen ) . Auch das Futter auf reines Körnefutter umstellen.
    Das sollte ihnen eigentlich die Lust am brüten nehmen.
     
  5. BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo,

    also ich füttere Keim- und Quellfutter überhaupt nicht. Ansonsten kriegen sie halt normales Körnerfutter, Kolbenhirse, Obst, Gemüse, ab und an Eifutter, usw...
    Ich denke daran könnte es nicht liegen.

    @ bendosi

    Die letzte Brut ist ca. 1 Monat her.
    Ich habe nun die Ecke in der sie brüten wollten wieder aug gemacht, da sie nämlich 5 Minuten später sich schon einen neuen Platz gesucht haben. Und wie du schon sagtest, kann ich das Eier legen nun auch nicht verhindern. Ich lass sie dann besser in einer ruhigen Ecke brüten, als wenn sie nachher die Eier irgendwo "ausbrüten" wo es zugig oder so ist.

    Ich mach mir halt nur Sorgen, weil sie sich dann schon wieder so verausgaben, und alles nur wegen Plastikeiern. :~

    Liebe Grüße

    Svenja :0-
     
  6. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Eifutter

    zum Beispiel ist brutanregend . Auch Früchte können das sein .
    In Australien ist das ja so : Die Nymphen brüten bei üppigem Futter und Wasser angebot . Früchte gibt es ja auch immer nur im Überfluss in der Natur . Also kann das ein Zeichen für gutes Futterangebot sein .
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Meine Pearl ist vom Obst und Gemüse auch ganz berauscht gewesen, so dass sie gleich mal vier Eier gelegt hat. Sie war dieses übbige Angebot aus der Voliere, aus der sie kam, nicht gewohnt und wollte es gleich zum Brüten nutzen.
    Aber Früchte sind als Ergänzung der Nahrung genauso wichtig wie Körner, nur die Menge machts.
    Dasselbe gilt für Keim-,Quell- und Eifutter, in Maßen sollte es nicht gleich extreme Brutstimmung hervorrufen.

    Aber für Deine beiden würde ich wirklich erstmal Körner und Wasser empfehlen sowie eine Verkürzung der Tageslänge, damit sie sich erstmal beruhigen. Danach kannst Du das Zusatzfutter wieder langsam steigern.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. BuffySnoop

    BuffySnoop Guest

    Hallo,

    also ich kann mir ehrlichgesagt nicht so richtig vorstellen, das die beiden wegen des Futters brüten. Denn sie sind eigentlich keine großen Frucht- bzw. Gemüsefresser. Ich biete es ihnen zwar regelmäßig an, aber dann wird auch nur hier und da mal dran rumgeknabbert, wenn überhaupt. Eifutter bekommen sie ja auch nur alle paar tage mal 1 Teelöffel. Aber vielleicht habt ihr auch Recht, ich bin da nocht so ein Experte. Ich werde auf jeden Fall mal das Eifutter weglassen, und das Gemüse und Obst etwas reduzieren.

    Liebe Grüße

    Svenja
     
  10. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Na, der Experte schlechthin bin ich auch nicht, ich muss auch noch viel lernen:)
    Es könnte ja sein, dass das Eifutter der Auslöser ist, bei mir war es so, dass das Weibchen auf das abwechslungsreiche Futter sofort angesprochen hat, nachdem sie, salopp ausgedrückt, "aus der Wüste kam";).
    Das Eifutter ist sowieso entbehrlich, wenn Du nicht züchten willst, denn sie stehen ja nicht unter der Belastung, Junge aufzuziehen, so dass sie einen enormen Bedarf haben. Da genügt das im normalen Futter enthaltene Eiweiß.
     
Thema:

Zweiter Brutversuch

Die Seite wird geladen...

Zweiter Brutversuch - Ähnliche Themen

  1. Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde

    Trauerschnäpper mit zweiter Flügelbinde: Hallo, ich bin wissbegierig und habe heute diesen Trauerschnäpper aufnehmen können. Nun ist mir aufgefallen das der Vogel eine zweite...
  2. Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg)

    Taubenküken allein, (mutter weg, zweites küken weg): Hallo, Brauche dringend hilfe. Vor 3 wochen sind auf meinem Balkon taubenküken geschlüpft. Seit zwei tagen ist die mutter und eines von zwei küken...
  3. Glanzsittiche und andere Vögel?

    Glanzsittiche und andere Vögel?: Hallo! Ich habe bereits einmal ein ähnliches Thema aufgemacht in dem ich fragte ob man Nymphensittiche und Glanzsittiche zusammen halten kann,...
  4. Greifvogel, die zweite

    Greifvogel, die zweite: Hallo zusammen, und noch ein Greifvogel, den ich nicht zuverlässig bestimmen kann - ebenfalls gesehen am 30.7.2016 in Garstadt bei...
  5. Bruchwasserläufer ? die Zweite

    Bruchwasserläufer ? die Zweite: Hallo, und hier auch von E1 der Rieselfelder Münster am 08.05.2016. Ich vermute hier Bruchwasserläufer, ist das korrekt? Die schlechte...