Zweiter Nymphensittich?

Diskutiere Zweiter Nymphensittich? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Community-Mitglieder :). Erst mal hallo, ich bin ja ganz neu hier im Forum! Und zwar geht es um unseren Nymphensittich Alex, der seit...

  1. #1 CoderONE, 30. Mai 2003
    CoderONE

    CoderONE Guest

    Hallo Community-Mitglieder :).

    Erst mal hallo, ich bin ja ganz neu hier im Forum! Und zwar geht es um unseren Nymphensittich Alex, der seit sechs Jahren in Einzelhaltung bei uns wohnt. Natürlich ist er in dieser Zeit zielich anhänglich geworden und schreit natürlich sofort wenn man mal das Zimmer verlässt oder sich grad nicht um den kleinen Kümmern kann.

    Meine Freundin ist manchmal vor allem beim lernen für die Uni etwas genervt, wenn sie halt mal ruhe braucht. Dann fängt Alex nämlich manchmal an richtig krach zu machen. Meine Frage ist nun ob Alex etwas ruhiger wird, wenn wir ihm einen zweiten Nymphensittich in den Käfig setzen. Ich dachte da eher an zwei Männchen als an ein Pärchen.

    Wie ist das mit zwei Nymphensittichen? Sind die gemeinsam etwas ruhiger oder machen sie gar noch mehr krach? Klar hängt das auch sicherlich von der Sympathie der beiden ab. Habt ihr evt. paar gute Tipps für mich? Danke schon mal im voraus.

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 30. Mai 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Michael :0-

    und willkommen bei uns im Nymphenforum :) :p .


    Es ist toll das Du überlegst für Alex einen Partner zu besorgen.

    Aber es ist besser einen gegengeschlechtlichen also eine Henne zu besorgen. Denn 2 Hähne sind nur vergesellschaftet und nicht verpaart. Und damit zwar glücklicher als alleine aber trotzdem fehlt ihnen noch was. Bei 2 Hähnen gibt es auch eher Probleme als bei Hahn/Henne (z.B. Schreier, Jagen sich, ...). Die Probleme eines Paares (Eier) lassen sich leicht beheben in dem man die gelegten Eier durch Plastikeier austauscht.

    Bei den Nymphen gibt es "Liebe auf dem ersten Blick" muß aber nicht sein. Das beste wäre es wenn Du einen Züchter finden würdest der für ein paar Tage Deinen Alex aufnimmt so das er von einer Henne die er mag erwählt werden kann.
    Ich kann mir vorstellen das die Partnerwahl etwas schwieriger bei Euch ist da er "Fehlgeprägt" d.h. auf Dich bezogen ist und lange alleine war. Es muß aber nicht so sein.
    Ich hatte aus Unwissenheit auch lange eine Henne alleine (die ist heute 17 Jahre alt) und sie hat sich sofort mit ihren Partner verstanden und dann Verpaart.

    Und lauter sind 2 Nymphen die sich mögen nicht. Im Gegenteil sie beschäftigen sich miteinander. Gut ihre 5 Minuten haben sie aber dann ist wieder Ruhe. Nur eins muß ich eingestehen auf dumme Gedanken kommen sie doppelt :p was dem einen nicht einfällt zum anstellen sieht der andere bestimmt :D ;) .

    Hier einmal eine tolle Geschichte zum lesen.
    Und Bilder die für gegengeschlechtliche Haltung sprechen.
     
  4. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Micha,

    ich will nicht meckern, aber sechs Jahre ohne Partner? Es wird allerhöchste Zeit das der Kleine eine Partnerin bekommt!
    Gehe aber-vielleicht weißt du das auch- zu einem Züchter.
    Zur Eingewöhnung solltest du sie dann erstmal getrennt halten. Nach einer Woche kannst du sie dann ´rauslassen.
    Dabei könnte es zu verschiedenen Schwierigkeiten kommen. Z.B. Streiterein um Futter, Revierverteidigung usw. Aber das legt sich nach einer Zeit.




    Grüße, Frank:0-



    PS Der Käfig oder die Voliere muß natürlich auch groß genug sein.
     
  5. #4 bendosi, 31. Mai 2003
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2003
    bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Du solltest auf jeden Fall versuchen

    Den Junggesellen zu verpaaren . Wenn es dann geklappt hat wird sich für Euch einiges vereinfachen. Dieses schlimme Verfolgen fällt dann oft weg , wobei Nymphen in der Regel trotzdem anhänglich bleiben.
    Aber Ihr müsst viel Geduld mit dem zukünftigen Pärchen haben.
    Ist es nicht Liebe auf den 1. Blick kann die Verpaarung lange dauern. Oft sind so lange alleingehaltene Vögel so fehlgeprägt, das sie ihresgleichen nicht mehr als Partner erkennen und ersteinmal lernen müssen das sie Nymphen und keine Menschen sind. Auch wir hatten so einen fehlgeprägten Hahn, aber es dauerte nicht sooo furchtbar lange bis er sich an die Henne die wir ihm einfach reingesetzt hatten anschloss. Nachher war das ein absolut tolles Paar die alles zusammen gemacht haben. Aus den genannten Gründen ist es immer besser wenn sich so ein Einzelgänger ersteinmal in einen Schwarm hinenfindet und dort von einer Henne ausgesucht wird. das geht meist wesentlich schneller und er ist dann mit ziemlicher Sicherheit auch nicht zwangsverpaart. :0-
     
  6. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Bendosi,

    von dir hat man ja ewig nichts mehr "gehört" !
    Mit dem Aussuchen kann es manchmal sehr schwierig sein. Es gibt leider nur sehr wenig Züchter,wo man ein Männchen oder ein Weibchen hinbringen kann damit es zu einer ordentlichen Verpaa-rung kommt.:?
    Davon mal abgesehen gebe ich dir natürlich Recht.



    Grüße, Frank:0-
     
  7. #6 CoderONE, 1. Juni 2003
    CoderONE

    CoderONE Guest

    Es sollte als unbedingt ein gegengeschlechtlicher Partner sein? Wir hatten eigentlich eher mit dem Gedanken gespielt ein weiteres Männchen zu kaufen, weil wir halt keinesfalls Nymphensittich-Nachwuchs wollen :).
     
  8. #7 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dafür gibt es Plastikeier, die Du dann im Ersatz für die Echten verwenden kannst.
     
  9. #8 CoderONE, 1. Juni 2003
    CoderONE

    CoderONE Guest

    Hatte ich bisher noch nicht gehört mit den Plastikeiern. Aber verteidigen die Sittiche dann nicht ihre Eier. Kann mir nicht vorstellen das man sie einfach austauschen kann... außerdem ist es ja irgendwie gemein wenn die zwei andauernd dabei sind die Eier zu wärmen und nie passiert was ;). Aber ihr würdet also alle zu einer Partnerin raten!?
     
  10. #9 Federmaus, 1. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Jaaaaaaaa !!!!!!!!!!!!!!! :D 8)

    Du kannst natürlich dann auch eine Zuchtgenemigung machen und Nymphen aufziehen :~ .

    Das Eier auswchseln ist meist nicht soooooo schwierig. Bei mir reicht Staubsaugen an der Volie. Da sind beide sind aus dem Kasten, und ich kann das Gelege begutachten und so.
     
  11. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Der Bruttrieb ist ein Instinkt , die Vögel "wissen" nicht , daß da Küken rauskommen sollen.
    Die Eier werden meist nur bei geeigneter Nistmöglichkeit gelegt (gibt Ausnahmen) und dann wird eben gebrütet. Wenn Küken ausschlüpfen werden sie gefüttert , aber nur wenn sie die richtigen Signale aussenden (Schnabel auf) . Kommen keine Küken aus den Eiern , dann wird das Gelege nach einiger Zeit aufgegeben.
    Ich habe grade ein brütendes Paar und tausche die Eier aus , indem ich beide mit Cornflakes(lieben sie sehr , die gibt's aber nur sehr selten)in eine Ecke der Voli locke und dann schnell die Originale im Kasten gegen Plastik austausche.
    Du solltest wirklich ein echtes Paar nehmen , die Gefahr , daß Du sonst 2 unglückliche Einzelvögel hast , ist einfach zu groß.
     
  12. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo,

    mir ist vor kurzem (Ostern) ein zahmer Nymphensittich zugeflogen. Hier im Forum hat man mich sehr schnell überzeugt, den Gedaken an eine Einzelhaltung abzulegen.
    Seit Dienstag habe ich also zwei Nymphen.
    Es ist zwar nicht Liebe auf den ersten Blick, aber es gab auch keine "Schlägereien". Auf jeden Fall ist es total klasse die beiden zu beobachten; denn die Neue ist total interessiert was der Andere macht, auch wenn sie sich selbst noch nicht so recht traut.
    Auf die weitere Entwicklung bin ich schon total gespannt !
    Nur Mut, gönne Deinem Nymphie eine Partnerin !!! :0-
     
  13. CoderONE

    CoderONE Guest

    @Peppie

    Wie hoch ist denn so der Geräuschpegel deiner zwei Nymphensittiche :). Sind sie zu zweit nun etwas ruhiger oder singen sie fröhlich den ganzen Tag vor sich hin :)?
     
  14. #13 bentotagirl, 1. Juni 2003
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Ich kann dir aus Erfahrung nur raten einen gegengeschlechtlichen Partner zu besorgen. Ich hatte einige Zeit zwei Hähne und das war echt die Hölle. Die haben sich nur gezofft.
    Jetzt habe ich vier : Zwei Hennen und zwei Hähne und die sind leiser als einer alleine.
    Manchmal hört man garnicht das welche da sind. Nur Morgens und abends fangen die Hähne an zu balzen aber das ist nicht so Nerv tötend wie das Geschreie eines Einzelnen.
    Ich würde die Beiden aber nicht getrennt halten und du brauchst auch nicht eine Woche warten bis du sie raus lassen kannst.
    In der Regel folgt der Neue Vogel dem Alten. Ich habe die Neuen immer gleich zu den Alten getan und sofort rausgelassen . Hat immer super geklappt.
    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Wenn du noch Fragen hast frag ruhig .
    Ich bin wohl im Moment wenig im Forum da ich wenig Zeit habe. Schaue aber immer wieder Mal rein.
     
  15. CoderONE

    CoderONE Guest

    Ich seh es ja so langsam ein das es wohl doch eher ein gegengeschlechtlicher Partner für Alex werden soll ;). Aber wie oft legen Nymphensittiche dann Eier wenn sie als Paar gehalten werden und wo bekommt man z.B. passende Plastikeier her?
     
  16. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo CoderONE,

    also bei mir ist der Neuling noch sehr zurückhaltend; aber der Erst-Nymph ist keinesfalls lauter geworden. Ab und an dreht er mal voll auf und flötet dann aber sehr melodiös.
    Wie es weitergeht muß ich erst mal abwarten, da die beiden ja erst knapp eine Woche zusammen sind. :p
     
  17. CoderONE

    CoderONE Guest

    Alex soll ja auch nicht lauter werden, sondern möglichst ruhiger und ausgeglichener ;).
     
  18. Peppie

    Peppie Managerin Vogelpension

    Dabei seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.765
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Nee, das habe ich auch nicht so gemeint. :D
    Ich wollte nur umschreiben, dass ich der kurzen Zeit noch keine gravierende Veränderung der Lautstärke bemerken konnte. Aber die beiden sind ja erst ganz kurze Zeit zusammen und müssen sich erst mal "zusamamenraufen".;)
     
  19. CoderONE

    CoderONE Guest

    Kennt jemand einen Vogelzüchter hier im Raum Osnabrück? Wenn nicht, werde ich den neuen Nymphensittich wohl aus einer Zoohandlung holen... dann müsste ich zum einen Glück haben ein weibchen zu erwischen und zum anderen müssen die beiden Vögel sich dann ja auch noch verstehen... hmmm! Wo bekommt man Plastikeier her, auch aus der Zoohandlung?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Federmaus, 2. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Hier hast du mal eine Züchterdatei.

    Und hier noch eine.

    Du kannst auch mal in Tierheimen schauen oder im Sperrmüll ob da ein armes Seelchen ein neues Zuhause sucht.
     
  22. CoderONE

    CoderONE Guest

    Der nächste Züchter hier in meiner Nähe ist wohl Dirk Hollensteiner in Ibbenbüren. Wenn ich mich nicht irre, meine ich diesen Namen auch schon mal hier im Forum gehört zu haben. Meint ihr ich sollte auf jeden Fall mal anfragen ob ich Alex dort für einige Tage zur verpaarung lassen kann. Wie lange kann dies unter Umständen dauern?
     
Thema:

Zweiter Nymphensittich?

Die Seite wird geladen...

Zweiter Nymphensittich? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich gestohlen oder entflogen

    Nymphensittich gestohlen oder entflogen: Hallo allerseits, falls das hier falsch ist, bitte verschieben. Einer guten Freundin ist ein Nymphensittich entflogen oder gestohlen worden....
  2. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  5. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...