Zweiter Vogel im Käfig

Diskutiere Zweiter Vogel im Käfig im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo, ich habe seit einigen Wochen einen zweiten Vogel im Käfig. Der erste ist jetzt schon über ein Jahr alt und wahrscheinlich ein Weibchen,...

  1. #1 Schwede, 14.07.2007
    Schwede

    Schwede Guest

    Hallo,

    ich habe seit einigen Wochen einen zweiten Vogel im Käfig. Der erste ist jetzt schon über ein Jahr alt und wahrscheinlich ein Weibchen, der neue Vogel etwa vier Monate und wahrscheinlich ein Männchen (hat schon versucht zu singen). Obwohl im Käfig jetzt zwei Futternäpfe sind, versucht der neue Vogel immer wieder, den alten Vogel vom anderen Futternapf wegzuscheuchen, in der Hoffnung, es könnte ja doch besseres Futter drin sein. Eigentlich habe ich in beiden das selbe Futter. Da es vor kurzem Zang um die eine Schaukel gab (der neue Vogel hatte vorher immer auf einem ebenso hohen Haselnußzweig geschlafen und der alte Vogel auf seiner gewohnten Schaukel) habe ich eine zweite in den Käfig gesetzt. Trotzdem gibt es immer noch Zank, wer welche Schaukel bekommt, obwohl beide identisch und nebeneinander sind. Ist das normal, das Kanarienvögel so 'neidisch' auf den anderen sind?

    Beim täglich Freiflug (meistens immer Möglichkeit von Mittags bis abends) geht es, lediglich beim baden im Zimmerbrunnen gibt es auch noch Zoff, wer als erstes darf. Interessant ist jedoch, daß sie meistens nur baden, wenn der Brunnen an ist. Ansonsten ist es scheinbar nicht so interessant. Meistens sitzen sie beim Freiflug sowie auf der Fensterbank fast nebeneinander und sonnen sich.

    Gehört der Zank in der Regel dazu? Ich hoffe, daß die beiden sich schon irgendwann paaren und Nestbauaktivitäten zeigen.
     
  2. #2 NetterHahn02, 14.07.2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Schwede,
    laut deiner beschreibung liegt deiner wahrscheinlichkeit falsch....schnapp den vogel und untersuche sein geschlechtsmerkmal.sonst kommst du nicht vom felck raus.
     
  3. Maria

    Maria Guest

    :? :? Versteh ich nicht.
     
  4. Maria

    Maria Guest

    Selbstverständlich kommt unter den besten Freundschaften mal Streit vor.

    Vereinfachen kannst du es den Vögelchen eventuell, wenn du die Futternäpfe möglichst weit voneinander entfernt einhängst oder aufstellst. Auch bei den Schlafplätzen beide möglichst gleich attraktiv machen und möglichst weit auseinander - nicht nebeneinander! Kanarien wollen nicht kuscheln. Wenn die Vögel in einem ausreichend großen Käfig die Möglichkeit haben, sich aus dem Weg zu gehen, gibt es aus meiner Erfahrung weniger Streit.

    Deine Käfiggröße?

    Und wie mein Vorredner schon sagte, solltest du sichergehen, ob nicht beide Vögel Männchen sind.

    Der Zimmerbrunnen ist übrigens keine so gute Idee zum Baden. Das Wasser verkeimt recht schnell.
     
  5. #5 viviane, 15.07.2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    düsseldorf
    es kann ja auch sein, dass der neue vogel, der ja noch sehr jung ist, einfach noch in der flegelphase ist.
    ich habe allerdings festgestellt, dass, seit ich auf bodenfütterung umgestellt habe, es wesentlich weniger zoff ums futter gibt! den rest müssen die tiere unter sich ausmachen.

    den kommentar von netterhahn hab ich auch nicht verstanden!
     
  6. #6 NetterHahn02, 15.07.2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    es heisst einfach,er muss wissen was er im käfig hat,ein pärchen oder zwei hähne,seine warscheinliche vermutung,das er ein pärchen hat, kann unsere erklärungen und ratschläge verfälschen,wenn es doch zwei hähne sind.dann ist die ursache klar warum zoff gibt.
     
  7. Moni

    Moni Guest

    Da der neue Vogel mal wieder viel zu jung ist, wird es mit der Geschlechtsbestimmung wohl noch etwas dauern... :k Er könnte aber schonmal nachschauen ob der alte wirklich ein Weibchen ist, das müsste zur Zeit ganz gut möglich sein.
     
  8. #8 NetterHahn02, 15.07.2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    er sagte : der neue Vogel etwa vier Monate und wahrscheinlich ein Männchen (hat schon versucht zu singen).
    und das machen sie ab 4 monate schon,wenn du sie beobachtest,das hört sich ganz leise,musst du ganz ran am käfig.
     
  9. tilia

    tilia Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Heulende Hütte
    Ein Pärchen kann ebenfalls recht zänkisch sein, auch Futterneid ist nicht gerade selten, meistens ist das Ganze aber harmlos. Ausreichend großer Käfig und viel Freiflug helfen bestimmt. Wenn sie sich aber ununterbrochen jagen, würde ich sie trennen.
     
  10. Moni

    Moni Guest

    Ja, und? Vier Monate ist zu jung um einen Kanari abzugeben, und wenn er in diesem Alter versucht zu singen ist es noch lange kein Hahn. Was wolltest Du mir jetzt damit genau sagen ;) ?
     
  11. #11 NetterHahn02, 15.07.2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Moni,
    ich wollte einfach sagen dass die möglichkeit zu hoch ist,dass der vogel ein hahn ist,das erklärt das versuchen zu singen.
    Über die abgabe war nicht die rede.
    Einen schönen abend wünsche ich den kanarienfreunde.
     
  12. #12 viviane, 15.07.2007
    viviane

    viviane verhaltensoriginell

    Dabei seit:
    07.03.2005
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    düsseldorf
    der vogel ist neu und hat ein alter von 4 monaten! d.h. jemand hat ihn viel zu früh abgegeben!
    das er jetzt das singen übt heisst nur das es sein kann, dass es ein hahn ist, muss aber nicht!
     
  13. #13 Zugeflogen, 15.07.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    ich denke wir kommen ein stück weiter wenn wir die Köfiggröße wissen . . . .
     
  14. #14 NetterHahn02, 15.07.2007
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    ..................:zustimm:
     
  15. #15 Schwede, 16.07.2007
    Schwede

    Schwede Guest

    Der Käfig ist ca. 60cm breit, 45cm hoch und ca. 36cm tief. Freiflug haben beide mehrere Stunden täglich. Mit der zweiten Schaukel scheint es so auch zu funktionieren, da beide dadurch quasi einen gleichwertigen Schlafplatz haben. Zank haben sie - glaube ich - im Moment nicht mehr ganz so viel wie vorher. Ich denke schon, daß es dem älteren von beiden schon gefällt, daß er nun etwas Gesellschaft hat. Ununterbochen jagen sie sich jedoch nicht, vielleicht gelegentlich. Nur, daß der eine hinter dem anderen mal herfliegt und sich daneben setzt. Will vielleicht auch nicht immer alleine sein...

    Was ist mit Bodenfütterung gemeint? Zur Zeit hat im Grunde jeder von beiden seinen Futternapf, wo sie meistens zur gleichen Zeit fressen. Interessant ist jedenfalls der Versuch vom jüngeren Vogel, gelegentlich den älteren vom Futternapf zu jagen und dann aus 'seinem' Napf zu fressen. Dann geht der ältere von den beiden halt an den anderen Napf.

    Das mit dem Gesang ist wirklich ganz leise, aber ich habe es mittlerweile schon wieder einmal gehört. Zwar nicht ganz der typische Gesang, aber ich glaube, ein Gloster singt schon etwas anders. Der ältere (über ein Jahr) hat übrigens noch nie den Versuch unternommen zu singen.

    Wie ist das gemeint, daß vier Monate zur früh sind? Was ist denn der normale Zeitraum? Sich selbst versorgen kann er ganz gut und flugtechnisch gesehen hat er sich auch innerhalb von ein paar Tagen gut im Raum zurechtgefunden. Ist nur halt ein weniger wilder mit seinen Flugkünsten und vielleicht auch schneller wie der andere.
     
  16. #16 Zugeflogen, 17.07.2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.03.2002
    Beiträge:
    7.870
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    den Käfig finde ich recht klein. Wie hast du die Vergesellschaftung gestaltet ? Den einen einfach rein zum anderen ?
    Dann ist klar dass das Stress gibt. Du bist ja auch nicht sofort gut Kumpel mit einem wildfremden der auf einmal in deiner Wohnung steht ;)

    Bodenfütterung: Futter in flachen Schalen auf dem Boden.
     
  17. #17 Schwede, 17.07.2007
    Schwede

    Schwede Guest

    Na ja, der Käfig, den wir vor etwa 15 Jahren für unseren Kanarienvogel hatten, war etwa halb so groß. Das war früher noch normal, heute dagegen viel zu klein. Dagegen ist der jetzige zumindest für einen relativ groß; finde ich jedenfalls. Gut, etwa die Hälfte des Tages (Morgens bis frühen Abend) haben beide die Möglichkeit zu fliegen; zum fressen, kurzen Schläfchen zwischendurch usw. gehen sie beide (freiwillig) rein, einfangen brauche ich beide daher in der Regel auch nicht.

    Anfangs hatte ich von einem Bekannten vier kleine Vögel zur Auswahl gehabt, die alle in einem Transportkäfig waren. Der ältere hatte sich dabei mehrfach auf den Käfig zu den anderen gesetzt und sie 'beschnuppert'. Als wir einen davon ausgesucht haben, wurde dieser in einen etwas älteren Nymphensittichkäfig gesetzt, wo er etwa eine Woche alleine drin verbrachte. Der ältere durfte dabei alleine fliegen und hat sich dabei oft auf den anderen Käfig gesetzt und sie sind sich so schon etwas näher gekommen. Dann habe ich beide Käfige gegenüber gestellt und der kleine ist zu dem anderen rübergehüpft. Danach habe ich ihnen zwei Tage 'Gewöhnungszeit' gegeben wo sie nicht fliegen sollten. Nach besagten zwei Tagen durften beide raus, wobei der kleine Vogel anfangs etwas zaghafter war und zuerst auch nicht reinwollte. Da habe ich den kleinen eigentlich das einzige Mal eingefangen und auf der Hand sitzend gezeigt, wo der Eingang zum Käfig ist. Erstaunlicherweise hat er ihn bei den nächsten Malen auch immer gefunden, was sogar noch einfacher ging, als bei dem älteren damals. Mittlerweile fliegt er sogar noch öfter und lieber als der andere. Der jüngere wirkt eher draufgängerischer, wobei der ältere eigentlich von Anfang an etwas schüchterner war.
     
  18. Maria

    Maria Guest

    Zu deiner Argumentation bzgl. der Käfiggröße: Wenn etwas besser als schlecht ist, ist es noch lange nicht gut...
     
Thema:

Zweiter Vogel im Käfig

Die Seite wird geladen...

Zweiter Vogel im Käfig - Ähnliche Themen

  1. Welche Rasse als zweiter Vogel?

    Welche Rasse als zweiter Vogel?: Guten Tag, ich habe einen männlichen Ziegensittich und würde ihm nun gerne einen Kumpel besorgen da ich jetzt täglich bis 13 Uhr weg bin und ich...
  2. Zweiter Vogel hat Angst

    Zweiter Vogel hat Angst: Hallo zusammen, ich habe zwei Nymphensittiche als Mitbewohner in meiner Wohnung. Kenny (ca. 9 Jahre) und Lizzy (ca. 2 Jahre). Kenny, der auch...
  3. Zweiter Vogel

    Zweiter Vogel: Ich hab mal eine Fragen über die sich bekannte von mir noch streiten und zwar: Im Moment hab ich einen kleinen Kanarie jetzt hab ich von jemandem...
  4. zutraulichkeit: lernt mein zweiter vogel durch beobachtung?

    zutraulichkeit: lernt mein zweiter vogel durch beobachtung?: erstmal muss ich loswerden, dass ich total verliebt in meinen püppie bin, weil er kontinuierlich immer zutraulicher wird. inzwischen frisst er mir...
  5. Zweiter hand Wellensittiche

    Zweiter hand Wellensittiche: Hallo Zusammen ich habe über ebay Kleinanzeige zwei Wellensittiche zugelegt ich vermute das die vorherigen Besitzer nicht sehr nett zu den Tieren...