Zwergwachtel sitzt auf einem Ast!?

Diskutiere Zwergwachtel sitzt auf einem Ast!? im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo an die Fachleute... Ich habe seit 10 Tagen zwei Chin. Zwerge. Sie haben ihren Platz in der Innenvolliere mit Kanarien. Vertragen sich auch...

  1. #1 Grey-Timber, 23.07.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo an die Fachleute...
    Ich habe seit 10 Tagen zwei Chin. Zwerge. Sie haben ihren Platz in der Innenvolliere mit Kanarien. Vertragen sich auch bestens...
    Sie haben in jeder Ecke ein Versteck, ich habe dort Bündel mit Kornaufgestellt, oben unterhalb der Ahren zusammen gebunden und die Stiele wie ein Indianerzelt auseiander. Sie haben diese Verstecke auch ohne Probleme oder Angst angenommen und benutzt.
    Das sie zuerst ängstlich waren, ist klar und wir haben jede Aufregung und hastige Bewegung von derr Voliere ferngehalten.
    Mittlerweile haben sie sich eingewöhnt und werden zutraulicher. Sie laufen nicht mehr panisch weg wenn sich jemand nähert, kuscheln sich sogar weiter im Sand, rekeln sich richtig darin, oder fressen auch weiter wenn wir kaum einen Meer entfernt sitzen und zuschauen.

    Aber jeden Abend, wenn es dunkel ist (also nicht in der Dämmerung) sondern erst später, fliegen sie plötzlich auf und versuchen (wahrscheinlich) auf die Zweige zu kommen! Ist das normal?

    Ich habe zuerst eine dunkelblaue Nachtbeleuchtung instaliert weil ich davon ausgegangen bin, dass sie sich vor irgentetwas erschrocken haben und deswegen auffliegen.
    Aber sie machen das immer noch. Heute sehe ich dass das Männchen auf einem Zweig sitz, das Weibchen ist unten und schein auch dort zu bleiben.
    Wie kann ich den Zwergen helfen, was kann ich verbessern damit sie sich nicht wehtun.
     
  2. #2 Grey-Timber, 02.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    keine Hilfe???

    Hallo...
    weiß tatsächlich niemand etwas über mein Problem??????
     
  3. Sagany

    Sagany Guest

    Hallo,
    Also sie machen es sicher nicht um auf einen Ast zu kommen,Wachteln sind ja keine Fasanen die in der Dämmerung aufbaumen,manchmal kommt es zwar vor dass eine springende Wachtel plötzlich ausversehen im Fall auf einem Ast landet,aber nicht mit Absicht.
    Irgend etwas scheint ihnen Panik zu machen.
    Jede Wachtel ist erstmal anders,meine zum Beispiel hatten von Anfang an keine Angst vor meinen Sittichen die oben in der Voliere rumfliegen,andere Wachteln hingegen können Vögel welche über ihnen in der Voliere rumfliegen als Feind ansehen denn in der Natur ist alles was von oben kommt ein Feind für die Kleinen denn das sind dann oft Greifvögel und Eulen,und flüchten oder springen dann.
    Wachteln die allerdings so groß geworden sind wie meine zum Beispiel haben da automatisch keine Probleme mit.
    Setz die Vögel doch mal so um dass deine Wachteln eine eigene Voliere haben und schau mal ob sie dann ruhiger werden,wenn ja,dann weisst du es hat wahrscheinlich an den anderen Vögeln gelegen.
    Wie groß ist die Voliere eigentlich?
     
  4. #4 Grey-Timber, 03.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallöchen...
    also sie haben keine Probleme mit dem Kanarie... der fliegt öffter nach unten aber sie ducken sich nicht einmal wenn er direkt neben ihnen im Sand landet. Sie wuscheln sich im Sand ohne aufzuschrecken oder ducken sich nciht, wenn er auf einem Ast über ihenen landet, was öffter passiert!
    Also das dürfte das Problem nicht sein! Außerdem fliegen sie nur auf wenn es richtig Dunkel ist, dann sitzten die Kanarie hoch oben auf ihren Zweigen und haben die Köpchen unter dem Gefieder!
    Die Maße der Volli sind 60x150 Grundfläche und (teils bis) 200cm hoch.
    schaust Du hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=57936

    Sie fühlen sich auch recht wohl dort werden von Tag zu Tag zutraulicher.
    Ich beobachte aus der Ferne genau was sich dort tut, aber es gibt nichts, was sie erschrecken könnte, da sich das LEben also wir zu der Zeit über 7m entfernt sitzen. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter!

    Zusätzliche Frage, die ich noch nirgens richtig beantwortet bekommen habe, sind Zwerge eigentlich Nachtaktiv?
    Sie sitzen ja oft am Tag in den Strohbüscheln und schlafen....
     
  5. Sagany

    Sagany Guest

    Hi,
    Hmm das ist seltsam..
    Erstmal zu deiner Frage:
    Nein,die Zwerge sind definitiv nicht Nachtaktiv,meine sind froh wenn sie sich Abends wenn ich dunkel mache zusammenkuscheln und pennen können und wehe ich geh mal zu spät ins Bett,dann wird so lange Terror gemacht bis das Licht aus ist,da sitz ich dann auchmal im Dunkeln vorm PC....
    Deine Voliere finde ich viehlleicht etwas klein geraten,ich hatte meine zu erst vorübergehend auch auf 1qm,also etwa so wie deine Voliere,da hatte ich sogar ähnliche Probleme wie du es beschreibst,ich halte meine nun schon einige Jahre auf 4qm und hatte garkeine Probleme,egal welcher Form mehr (Toi Toi Toi)
    Deine scheinen tatscählich ne Art Schlafstörung zu haben,und sag mal sind deine eigentlich in einer Innen oder Außenvoliere?
    Wenn Außen,dann könnt ich mir schon denken warum sie sowas machen...
     
  6. #6 Grey-Timber, 03.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Sagany ...
    Also meine sitzen innen! Beleuchtung mit 3x 28W Sparlampen, eine davon Vogellampe. brennen z.Z. etwa 14 Stunden am Tag. Gehen danach in 10Minutentakt aus. Wenn es draußen dunkel wird geht dann eine blaues 11W lämpchen an. Dieses beleuchtet direkt nur einen Bereich etwa 50 com von unten und etwa 150cm nach oben, so dass es am Boden und ganz oben nur zurückgestrahltes licht kommt, also sehr Dunkel, das stört die Zwerge nich.

    Der Kanarie (bekommt noch diese Woche 2 Weibchen) geht etwa 19:00 Uhr auf seine Stnage und beginnt sich zu putzen. Danch herscht oben soweit Ruhe! oft kommt er nach 1 Stunde noch mal nach unten um zu trinken oder einen kurzen Versuch mit zwitschern, aber nichts mehr mit Nachdruck, mehr so halbherzig...

    Tja und die Zwerge wuseln eigentlich bis zum Dunkelwerden rum, obwohl sie immer mal wieder sich hinhocken, meißt dicht beieiander, und sich gegenseitig an den Kopffedern zupfen oder sogar die Augen zumachen.
    Oft ist einer oder Beide in den seitlichen Kornhalm-Hütten verschwunden, aber oft hocken sie auch davor.
    ich versuche mal ein Bild reinzustellen....
    Auf dem Bild sitzen die beiden Zwerge ganz vorn vor dem Klee...
     

    Anhänge:

  7. Sagany

    Sagany Guest

    Hm also Ich persönlich finde deine Voliere ist ziemlich spärlich für die Wachteln ausgetsattet,eigentlich lieben sie viele verschiedene Verstecke,weichen Humus,Heu,Stroh,Granulat usw. als Bodenstreu und viel mit grün,außerdem brauchen sie sicher auch mehr Platz,es kann sein dass es sogar daran ligt(?)
     
  8. hilde

    hilde Guest

    Hallo,
    ich habe in meiner Voliere auch an der Rückseite in beiden Ecken jeweils eine Art Haus. Aber das habe ich nicht genau in die Ecke gestellt, denn meine Wachteln sitzen viel lieber hinter dem Haus als innen. Sie gruppieren sich zum Schlafen direkt in der Ecke mit der Wand im Rücken und dem Haus als Schutz von vorne. Vielleicht würde das deinen auch besser gefallen?
     
  9. #9 Grey-Timber, 04.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    macht mich nachdenklich..

    Also sie haben links schon einen Haufen loses Heu, aber das trampeln sie blos platt! Dann ist der linke Teil dick mit diesen Holzschnitzeln bedeckt und im rechten Teil hats eine dicke Schicht Vogelsand, den nutzen sie um sich darin zu "baden".
    Aber mal sehen was ich sonst noch tun kann, ich bin bisher davon ausgegangen dass sie "Freilauf" möchten...ich werde also doch noch etwas drin einstellen, n' Stück grüne Wiese....
    Vileicht läst sich auf Nachbars Wiese ein großes Stück mit viel Klee ausstechen und in flachen Tonschalen (1cm Randhöhe, 45 x 15cm) halten... mal schauen.

    Danke vorerst, werd berichten....
     
  10. #10 Grey-Timber, 04.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Hallo hilde...
    Die beiden Strohhäuser in den hinteren Ecken werden gut angenommen und sie sitzen oft drinnen.
    Ich habe aber von anderen schon gehört das sie in komplett geschlossene Häuschen, bzw. Höhlen nicht so gern reingehen...
    Sie wollen anscheiend immer sehen können was sich rundum tut.
    Nun werde ich erst mal für einen größeren haufen Heu an der linken Seite sorgen und vorn eine größere Gras und Kleefläche, schaun was passiert...
    Danke für den Tipp bis denne
     
  11. pp-34

    pp-34 Guest

    hallo wolfgang,

    ist für wachteln bei dir etwas zu kahl... stell doch einfach ein paar töpfe mit überhängendem katzengras mit hinein...
    die wachteln leben ja in "freiheit" nicht in steppen sondern vorallem in hecken...
    ich habe bei mir auch ein paar wurzeln mit drin, sie lieben das versteckte... und suchen sie diese verstecke gerne aus.
    biete ihnen also ein paar mehr an... wie wäre es mit 3 rel. eng zusammen gestellten töpfen gras oder bambus in der mitte hinten? die pflanzen sollten aber überhängendes laub haben!!
    du kannst ruhig viel in die voliere tun... ein fleckchen von 30x30 cm für das sandbad reicht.

    lg
    petra

    ach ja... deine "häuschen" bieten den wachteln nur einen ausgang... das macht sie nervös!
     
  12. #12 Grey-Timber, 17.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hast wohl recht....

    Wir werden deinen Rat befolgen. Ich hole heute noch einen Haufen loses Stroh vom Feld gegenüber, dann lege ich eine Schachtel seitlich links vorn hin und überdecke die mit Stroh, damit die kanaries von oben nicht draufsch...
    Ich habe jetzt schon eine rechteckige Schale mit Gras und Klee drinn, die mit 10cm Abstand hinten vor der hinteren Wand steht, dort hängt der Klee über und die Zwerge flüchten oft dahinter.

    Ich glaube wir neigen dazu es nach "menschlichem Gutausehen" zu dekorieren, anstatt mal zu überlegen was die Wachtelchen mögen....

    Auf alle Fälle werde ich mehr Unterschlupfe reintun, ich hoffe es hilft! Mit tuts jedesmal weh, wenn das Federknäul hochfliegt und an den Zweigen anneckt...

    Ich danke Dir für deinen Rat und stelle Ein Bild rein sobald ich fertig bin, heute wirds allerdings nichts mehr, meine Brille muß zu Optiker und ohne ... ... ...
     
  13. #13 Spaßvogel, 22.08.2004
    Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Meine fliegen!

    Hallo,

    so ungewöhnlich finde ich das beschriebene Verhalten gar nicht.

    Meine Henne verhält sich "ordnungsgemäß".
    Packt jedoch den Gustav der Übermut, springt er schon mal auf ein Voli-Dach.
    Auch wenn die Beiden alleine Ausgang haben und niemand zum erschrecken da sein kann. Nach einer Weile kräht er in der Hoffnung, daß ich ihn höre.
    Er läßt sich lieber von mir wieder auf den Boden transportieren als eine Bauchlandung hinzulegen.

    Und mein vollkommen zahmes, leider verstorbenes Weibchen, hatte abends in der ganzen Wohnung Gelegenheit ihr Unwesen zu treiben.
    Sie hat sich schon als Winzling ein Beispiel an den zahmen Nymphen genommen und ihren ganzen Ehrgeiz drangesetzt zu fliegen. :D

    Bis zu ihrem Tod hat sie öfters mal ein paar schwerfällige Flugrunden durch die Wohnung hingelegt. War allerdings wenig elegant!!

    Gruß Linda
     
  14. #14 Grey-Timber, 28.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Alles wird gut...

    Hallo an Alle die's interessiert.
    Der Boden ist wie immer dick mit 2/3 BHS (links) ausgelegt und zu 1/3 mit Sand (rechts).
    Also ich habe nun die Verstecke auf beiden Seiten mit großen Büscheln Hafer(links) und Roggen (rechts) ums dreifache vergrößert. Diese stehen aufrecht und bilden "Indianerzelt" ähnliche Unterschlupfe. am Boden sind überall Durchgänge in 6-8cm Breite sodass die Zwerge überall durchschlüpfen können.
    Wird gut angenommen und die Zwerge verschwinden sofort darin wenn etwas aufregendes passiert!
    Als zusätzliche Maßname ist mit etwas Abstand zur Rückwand ein 40x18cm großer, ausgestochener Glee/Grasplacken in einer Tonschale eingebracht. er wächst also weiter und treibt laufend neues Gras und Klee aus. Dieses wird nun nicht nur von den ZWergen regelmäßig durchstreift und überall rummgepickt, auch die Kanaries statten mehrmals am Tag vor allem dem Klee einen Besuch ab.
    Dann steht mittig eine 20er Tonschale mit immer frischem Wasser. Auch dieses wird von allen regelmäßig aufgesucht, teils zum Baden (Kanaries) teils zum trinken (alle).
    Links vorm Hafer steht eine kleine Schale mit Weichfutter (MOLEN) mit allem was Wachteln brauchen und lieben, wird aber auch von den Kanaries besucht...
    rechts vorm Roggen ist eine Fläche von 25x25cm die 2cm dick mit Sand belegt ist. diese wird jeden Morgen mit einem breiten Kamm durchgeharkt damit sie frei von Fremdstoffen isst. Dann kommt eine Schaufel Sand als Hügel drauf, der sofort von den beiden Zwergen in längeren wilden Gewusel eingeebnet wird. Bäuchlinks mit ausgestreckten Flügeln und Beinchen wird darin gebadet das der Sand sogar über die vordre (20cm hoch) Abdeckung fliegt!
    Außerdem kommen einmal wöchentlich frische Zweige in 60-80cm über dem Boden an die Rückwand, sodass sich dort ein lichtes Blätterdach befindet! Wird allerdings in ca. 3 Tagen von den Kanaries verbissen zerlegt! Habe nicht geglaubt das die so beständig in den Blattachsen picken und zerren bis sie Blatt für Blatt abgeknapselt haben....
    Ansonsten habe ich seitlich eine Energiesparlampe angebracht, die mit blauer Folie umwickelt ist und ein gedämpftes, Mondlicht ergibt. schaltet sich mit einsetzender Dunkelheit ein und wenn's hell wird wieder aus.
    Und seitdem ist Nachts Ruhe! Kein Auffliegen mehr, und nur gelegentliches Rascheln in den Strohhaufen...
    Ich will hoffen es bleibt so.
    Danke von meiner Frau und mir an alle die mit Ratschlägen geholfen haben
     
  15. #15 Grey-Timber, 28.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Schachtel und feste Häuschen!?

    Hallo nochmals...
    also vergessen hab ich zu erwähnen, dass ich nach etlichen Versuchen alle Schachteln bzw, Häuschen wieder entfernt habe. Diese hatte ich als "Höhlen" unter dem Stroh eingestellt damit sich die Zwerge dort reinflüchten könnten...
    haben sie aber nicht getan, im Gegenteil sie haben IMMER einen gewissen Abstand zu diesen gehalten! Auch eine Wurzel die ich hinten rangestellt habe, haben sie konsequent gemieden! Nichts von wegen drunter verstecken!
    War ihnen wohl nicht geheuer. Die "durchsichtigeren" Stroh"zelte" sind ihnen lieber, diese haben sie mehr oder weniger sofort angenommen.
    Soviel erst einmal...
     
  16. hilde

    hilde Guest

    Hallo Wolfgang,
    das ist ja klasse, dass die Wachteln jetzt ruhiger sind. Auch ich habe nach diesem Thread meine Voli noch mehr bepflanzt, so dass sich die Henne auch vor dem Hahn verstecken kann, wenn sie will. Du wolltest doch noch ein paar Fotos machen? Würde gerne deine Voli nach der Umgestaltung sehen.
     
  17. #17 Grey-Timber, 28.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Bilder!???

    Also gut, hier ist ein Foto vom unteren drittel, allerdings wird erst morgen alles gründlich gereinigt, ist immer unsere Sonntagsarbeit...
    Auch sind die Zweige von denen man einige gerade noch oben erkennen kan alle kahl, wird sich morgen früh wieder ändern...
    Also nicht an Kleinigkeiten stören...

    ich hoffe man kann genug erkennen!
     

    Anhänge:

  18. hilde

    hilde Guest

    Super deine Strohhütten. Auf die war ich besonders gespannt, finde die Idee sehr gut. :dafuer: Mal gucken, ob ich auch noch lange Strohhalme auftreiben kann, jetzt nach der Ernte... :D
     
  19. #19 Grey-Timber, 28.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Korn holen...

    ich hab einen Bauern direkt auf dem Feld gefragt ob ich zwei Quadratmeter haben kann und was mich das kostet. Bei der Runde über das Feld hab ich ihm erzählt wofür ich sie haben möchte dann hat er mich an einem Ende abgesetzt und ich hab dort die Ähren direkt aus der Erde gezogen
    Die stehen immer in Reihen und dort in kleinen Büscheln, diese kann man leicht auszupfen. Man muß sich nicht einmal anstrengen weil die nur ganz wenig Wurzeln haben. Dann die Erdballen kurz auf der Erde abklopfen und du hast saubere Bündel. Übrigens brauchte ich nichts zahlen, weil ich gefragt habe!
    Ich habe etwa 20% von meinem Vorrat in der Voliere, der Rest liegt schön gestapelt im Keller für später "grns"!
    Die meisten Bauern shreddern ihr Stroh leider gleich beim Ernten und lassen es hinten wieder aufs Feld schleudern. Dann ist es kaum noch für die Volli geeigent. Zu kurz und außerdem hundertfach zerknittert!
    Also sieh lieber zu, das Du direkt vom Feld ernten kannst dann bekommst Du so schöne lange Halme! Übrigens wird der Hafer, steht bei uns noch auf dem Feld, besonderst gern von den Kanaries genommen! Verbringen Stunden damit oben in den Büscheln zu sitzen und sich zu beschäftigen....
     
  20. #20 Grey-Timber, 29.08.2004
    Grey-Timber

    Grey-Timber Stammmitglied

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    Sonntagsarbeit...

    heute war Großreinemachenohnerücksichtaufalles.
    Für alle die es interessiert (siehe http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=63751) die Zwerge waren äußerst friedlich! kein Auffliegen nur leises Pipsen ab und zu und sachtes Rascheln im Stroh! Also alle die mir geholfen haben das Problem zu lösen herzlichen Dank auch hier.

    Nun zum Reinigen:
    Bild 1 der Abfall! wieder mal ein halber Sack voll Vogelsand, BHS, Stroh, Heu, Zweige und VS (Vogelsch...)
    nächstes Bild der Tisch daneben hier stehen all di Sachen die ich neu arangiert habe (außer die, welche meine fleißige Frau schon wider weggeräumt hatt!) aber auch hier ein Anhang an Gunna: Peter hat die Gelegenheit wo die Türen weit offen waren, wie immer zu einem ausgedehnten Rundflug genutzt! Die beiden Weiber von Dir leider nicht! sie wollen nicht raus, Peter hat von ganz hinten gerufen...
    Sie wurden auch ganz aufgeregt... aber raus!? NEIN!!!!
    Na ja kommt vileicht noch. Ansonsten "Frech wie Oskar" Und lieb, werden immer ganz aufgeregt wenns Wasser kommt nach dem Motto. "Mach hinne..wollen Baden!"
    Das nächste Bild zeigte die saubere Volli. vorn rechts sieht man gerade die Zwerge durchs Bild huschen, können es garnicht abwarten im frischen Sand zu wuseln...
    Noch'n Bild, weils so schön geht: Peter und Agathe beim gemeinsamen Früstück. Die beiden vertragen sich ausgezeichnet, füttern sich und sitzen auch zusammen auf dem oberen Ast zum Schlafen.
    Nächstes Bild zeigt alle Bewohner unten beim Inspizieren ob ich auch alles richtig gemacht habe, die Zwerge im Sand, und die Kanaries im Gras und davor
    Anschließend war Baden angesagt!
    Noch ein Bild von gestern Abend: Schlafenszeit! So sitzen alle Kanaries ganz oben und genießen die Ruhe. Bild ist ohne Blitz gemacht, zum Glück hat meine Kamera eine Nachteinstaellung: Vom Stativ aus werden Bilder auch mit sehr wenig Licht (1 Lux) noch was...
    So das war's erst mal wieder
     

    Anhänge:

Thema:

Zwergwachtel sitzt auf einem Ast!?

Die Seite wird geladen...

Zwergwachtel sitzt auf einem Ast!? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei der Geschlechterbestimmung

    Hilfe bei der Geschlechterbestimmung: Guten Tag, Ich habe nun seit einigen Wochen meine ersten Zwergwachteln die laut dem Verkäufer männlich (grau) und weiblich (weiß) sind....
  2. Tahaweber sitzt im Hamburger Tierheim

    Tahaweber sitzt im Hamburger Tierheim: 604_S_19 Napoleon - Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. Ich weiß nicht ob das so geht , vielleicht hat Jemand da in der Nähe Platz für ihn ?...
  3. Rote Vogelmilbe/Äste

    Rote Vogelmilbe/Äste: Guten tag, jetzt ist wieder die Zeit wo ich vermehrt frische Zweige mit allem drum und dran und Grünzeug meinen Vögeln anbiete. Jedes Mal frage...
  4. Rote Vogelmilbe, Grünzeug/Äste

    Rote Vogelmilbe, Grünzeug/Äste: Guten Tag jetzt ist wieder die Zeit wo ich vermehrt frische Zweige mit allem drum und dran und Grünzeug meinen Vögeln anbiete. Jedes Mal frage...
  5. Henne sitzt auf Jungvogel

    Henne sitzt auf Jungvogel: Hallo zusammen! Unser Kanarienpärchen hat ein Junges ausgebrütet, was jetzt 2 Wochen alt ist. Seit heute wuselt die Henne ständig im Nest und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden