zwischenbericht über berta

Diskutiere zwischenbericht über berta im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hi, ich wollte mal wieder berichten, wie's mit meiner berta weitergeht. dies ist eine fortsetzung zu:...

  1. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi,

    ich wollte mal wieder berichten, wie's mit meiner berta weitergeht.
    dies ist eine fortsetzung zu:

    http://217.115.144.146/vogelforen/showthread.php?threadid=10312

    sie hat jetzt sechs wochen lang die im alten thread beschriebene behandlung bekommen.
    die hautstelle auf dem rücken ist komplett mit dichtem gefieder zugewachsen, ich gehe also davon aus dass diese stelle verheilt ist, ich kann die haut nicht mehr sehen.
    unter dem flügel (quasi achselhöhle) ist noch eine ca. 5 qmm große wunde stelle, aber nicht blutig. ab und zu puzzled sie dran rum und quietscht dann auch dabei, dann - aber nur dann - gebe ich nochmal ringelblumensalbe auf diese stelle, und sie beruhigt sich dann gleich wieder.

    der appetit ist sehr gut, wie immer, ansonsten ist sie immer noch nicht so gut in form wie ernie.
    sie fliegt nicht gerne und ist auch schnell außer atem, auch beim klettern in der volliere stürzt sie öfter mal ab.

    frau wagner vermutet, dass sie das fliegen schmerzt, weil sich der vogel im flug streckt, und damit die hautstelle strapaziert. und wegen mangelnder bewegung hat sie keine kondition.

    ihre neuste "macke" ist, sich mit hingabe die füsse abzulecken, ja, sie knabbert nicht, sie leckt.
    frau wagner vermutet, dass die haut immernoch auf grund der leber brennt.

    die nächste ausgefallene feder schicke ich wieder zu frau wagner, dann wird sie nochmal untersucht, solange mache ich die behandlung unverändert weiter.

    wenn's was neues gibt berichte ich wieder,
    gruss,
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Claudia,
    das hört sich doch mal nicht schlecht an !

    Ich drücke dir weiterhin die Daumen und vor allem
    der Berta.

    Ich glaube auch daß es mit der Wunde zu tun hat,
    man muß ja nur an sich denken wenn man eine
    Wunde am Finger hat, das schmerzt ja auch tierisch
    wenn man den Finger bewegt.

    Liebe Grüße

    Nymphie (Petra)
     
  4. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    an nymphie

    hi petra,

    sag mal, du hast doch auch einen piepmatz mit der gleichen krankheit und den gleichen sympthomen, wie meine berta es hat.

    mich würde mal interessieren, wie bei deinem pieper so der allgemeine krankheitsverlauf ist. dauert es auch so lange bis die haut verheilt? verheilt sie überhaupt nochmal ganz?

    alles in allem, seit ich definitiv weiss, dass es ein leberschaden ist, behandle ich berta seit einem dreiviertel jahr.
    (vorher wurde mehrmals EMA-Syndrom diagnostiziert und behandelt, was sicher auch schon hepatits war)

    ich befürchte schon irgend eine art behandlung für die leber wird sie wohl für den rest ihres lebens brauchen.
    wer weiss, hätte sie die behandlung nicht ... ich mag garnicht weiterdenken *schluck*

    oder weiss jemand hier im forum ob sie überhaupt wieder ganz "gesund" (ist ja wohl chronisch) werden kann?

    besorgter gruss,
     
  5. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo Claudia,
    tja bei meiner Micksy (Rosenkopf ) sieht die Haut
    leider immer noch aufgenagt aus und sie hört auch
    nicht auf, aber jetzt sieht es momentan wieder etwas
    besser aus.

    Bei mir ist ja der Polyoma-Virus schuld an der ganzen
    Kacke(tschuldigung den Ausdruck).

    Ich habe sie ja drei Monate mit homöopathischen
    Globulis behandelt und mit Bachblüten und gebe
    seit letzten Sonntag nur noch die Bachblüten und
    ihr Zustand hat sich erfreulicherweise nicht ver-
    schlechtert, im Gegenteil er hat sich sogar noch
    weiter verbessert.

    Ich habe sogar das Gefühl seit ich die Globulis
    nicht mehr gebe wird die Haut besser, ich meine
    vielleicht waren drei Monate einfach zuviel des
    guten und die Leber hat auch daran zu schaffen
    gehabt.

    Frau Sonnenschmidt schreibt ja das der Organismus
    nicht ständig mit Medikamenten leben darf.

    Ich werde jetzt eine vierwöchige Pause mit den
    Globulis machen und dann nochmal eine Kur von
    vier Wochen geben und dann sehen wir weiter.

    Aber für daß das der Virus bei meiner Micksy aus-
    gebrochen ist und sie schon über ein halbes Jahr
    mit diesem Virus lebt macht mir Hoffnung,
    daß ihre Abwehrkräfte doch noch stark genug sind.
    Und eine Kämpfernatur war sie auch schon immer
    und ich hoffe daß sie noch ein Weilchen die
    Oberhand über den Virus hat.

    Grüssle

    Nymphie (Petra)
     
  6. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    das liest sich doch nicht schlecht!
    freut mich für micksy.

    falls einer von uns beiden ein neues "bahnbrechendes" medikament entdeckt, können wir uns ja gegenseitig informieren. ;-)
    oder umgekehrt, falls von irgendwas abzuraten ist.

    aber das tun wir ja sowieso, dafür sind wir ja hier ;-)

    gruss,
    und weiter gute besserung für micksy,
     
Thema:

zwischenbericht über berta

Die Seite wird geladen...

zwischenbericht über berta - Ähnliche Themen

  1. Berta brütet seit 30 Tagen über leerem Nest

    Berta brütet seit 30 Tagen über leerem Nest: Hallo, bin ein Neuling im Bereich Hühnerhaltung und brauche dringend eure Erfahrung. Unsere Berta (1 1/2 Jahre) brütet seit 30 Tagen über...
  2. meine berta

    meine berta: hallo agaleute, heute musste ich berta in der tierklink lassen. heute morgen hat sie noch ganz normal wie immer gefressen und als ich dann...
  3. Kleiner Zwischenbericht

    Kleiner Zwischenbericht: Hallöle, da bin ich auch mal wieder. Nach langer langer Zeit gerate ich auch mal wieder zu diesem Forum^^. Eddi und Luna geht es blendend. Die...
  4. Berta hat ein Ei gelegt

    Berta hat ein Ei gelegt: Unsere Berta ist ca. 10 Jahre alt und nun das erste Mal ein Ei gelegt. Wir hatten uns schon gewundert, daß sie immer öfter in der Bruthöhle...
  5. Kurzer Zwischenbericht

    Kurzer Zwischenbericht: Hallo zusammen! Hatte ja wegen meiner beiden Kanarien geschrieben und auch von dem Umtausch = vermutlicher Hahn gegen Henne, Euch mitgeteilt,...