Zwischenbericht von der neuen Voliere

Diskutiere Zwischenbericht von der neuen Voliere im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Seit ca. 10 Tagen bewohnen meine Kathis jetzt ihre eigene Voliere. Ich mußte sie ja von meinen Nymphen trennen, weil es...

  1. Antje

    Antje Guest

    Seit ca. 10 Tagen bewohnen meine Kathis jetzt ihre eigene Voliere. Ich mußte sie ja von meinen Nymphen trennen, weil es "Meinungsverschiedenheiten" unter den Hähnen gab.

    Nach einer Woche habe ich sie am Wochenende zum ersten Mal rausgelassen. Allerdings getrennt von den Nymphen. Der Freiflug erfolgte in 2 Schichten. ;)

    Als die Kathis Hunger hatten, haben sie wie verrückt versucht in ihre alte Voliere zu den Nymphen zu gelangen. Sie sind immer wieder gegen die geschlossene Tür geflogen und haben laut quietschend protestiert. Das war wirklich ziemlich furchtbar für mich. :k Nach ca. 1 Stunde haben sie dann den WEg in ihre neue Voliere gefunden und haben erstmal wie verrückt gefuttert.

    Gestern waren sie zum 3. Mal draußen und sie haben nicht einmal versucht in die alte Voliere zu kommen. :)

    Nach unserem Urlaub werde ich dann mal versuchen, sie gemeinsam mit den Nymphen rauszulassen. Mal schauen, ob die Rückkehr dann auch so gut klappt. Spätestens zur Schlafenszeit werden sie hoffentlich ihr Schlafhaus vermissen und dann auch freiwillig zu Bett gehen.

    Drückt mir mal die DAumen, daß es klappt.

    Ach ja, habt Ihr die Schlafhäuser eigentlich auspepolstert? Ich hatte Kokosfasern hineingelegt, die fällt allerdings beim "Aussteigen" immer raus, weil das Häuschen vorne offen ist. Ich habe die Fasern jetzt ganz draußen gelassen. Ich könnte natürlich auch ein kleines Brett als Begrenzung an dem Haus anbringen, ich habe aber die Befürchtung, daß sie es dann als Nistkasten betrachten.... Wie macht Ihr das?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Antje,

    hört sich doch gut an.
    Bei gemeinsamen Freiflug mußt du damit rechnen das beide Volieren zum futtern genutzt werden. Mußt du ausprobieren, wenn ich dabei war hab ich die Türchen zugemacht und gewartet wer zuerst versucht reinzukommen, dessen Tür wurde geöffnet und aufgepasst, das auch nur die Vögelchen die Wohnrecht hatten dort rein sind, die anderen sind dann automatisch zu ihrem Heim geflogen, war etwas anstrengend, deshalb sind sie ja auch alle zusammen und noch gehts gut.

    Schlafhäuser hab ich nicht, in der Voliere haben sie die nicht angenommen, sind immer auf dem Brett beim Futter sitzen geblieben.
     
  4. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Antje!
    Na, das hört sich gar nicht so schlecht an :D .

    Zum Auspolstern der Schlafgelegenheit:
    Meine beiden haben ja ihre Schlafrolle, keinen Kasten. Bei meinem alten Paar hatte ich einen Nistkasten als Schlafhaus. Angebotene Polsterungen wurden fein säuberlich entfernt, egal ob Sägespäne, Heu, Kokosfasern oder Zeitungspapapier. Spätestens zwei Tage später war alles wieder draussen.
    Da ich 1. nicht möchte, dass meine jetzigen beiden brüten und 2. vermeiden will, dass sie nachts auf glattem Boden sitzen (auch wegen der Krallen), habe ich jetzt keinen Nistkasten mehr in der Voliere. Stattdessen habe ich ein Kunststoffrohr von etwa 11 cm Durchmesser aufgehängt. Natürlich ist das viel zu glatt. Also habe ich sowohl oben drauf als auch drinnen grobe Borke von einem Baum befestigt. Das ganze hängt knapp unter der Volieren-Decke.
    Da die Kathis außer frischen Zweigen nichts anknabbern (also, bei mit zumindest nicht), hab ich auch keine Bedenken wegen des Kunststoffs oder der Rinde, denn an beides sind sie noch nicht gegangen.
    Tagsüber sitzen sie oft auf der Rolle, gegen Abend verkriechen sie sich dann beide rein. Dabei sitzen sie immer nebeneinander bzw. irgendwie übereinander :? (man vergleiche: 11 cm Rohrdurchmesser abzüglich Rinde = 2 x Kathi :D ). Das sieht dann schon recht ulkig aus. Aber sie scheinen sich sehr wohl zu fühlen.

    Weiterhin alles Gute.
    Schönen Gruß,
    snoere
     
  5. Antje

    Antje Guest

    hallo Snoere,

    dann kann ich die Fasern ja bedenkenlos draußen lassen. Und ich dachte immer, sie wären aus Versehen "rausgefallen". :D

    Züchten möchte/darf ich ja auch nicht, deshalb habe ich die gesamte Vorderseite des Wellikastens entfernt. Als sie noch mit bei den Nymphen saßen mußte ich das Haus ja leider rausnehmen, weil sich Nymphendame Paulie dort häuslich niedergelassen hatte und zwar mit eindeutiger Absicht die Nymphengemeinde zu vergrößern. Sie hatten dann ein Sitzbrett direkt unter der Volierendecke zum Schlafen.

    Wegen des Anknabberns hätte ich auch keine Bedenken. Meine vergreifen sich noch nichtmal an der TApete, dafür lieben sie es Pappe und frische Zweige zu zerlegen.

    @Anni: ich hoffe, daß es bei Euch auch weiterhin gut geht. Ich hatte ja leider weniger Glück. Sie mögen den Nymphenhahn immer noch nicht. Alle anderen dürfen sich auf ihr Volierendach setzen, bei Egon stossen sie einen schrillen aggressiven Schrei aus und stürzen sich dann auf ihn. Komisch oder? Daß sie es ausgerechnet auf ihn abgesehen haben... Dabei ist er noch nicht mal der älteste Hahn *grübel*.
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Ich habe es getan...

    ... und sie zusammen rausgelassen.

    Ich konnte die enttäuschten Gesichter nicht mehr mitansehen, wenn die Nymphen zuerst rausdurften und die Kathis solange noch drinbleiben mußten.

    Es hat super geklappt. Sie haben sich überhaupt nicht gestritten und sind auch abends brav wieder in ihre eigene Voliere gegangen, weil sie ihr Schlafhaus gesucht haben. Zwischendurch haben sie zwar auch mal die NÄpfe der Nymphen geplündert und sich über ihr Spielzeug hergemacht, aber das ist ja nicht so tragisch.

    Die Nymphen haben auch einen neuen Lieblingsplatz, auf der Voliere der Kathis. Dort darf jetzt sogar Egon sitzen ohne vertrieben zu werden.

    Ich bin wirklich froh, daß alles so gut geklappt hat. Ich glaube es ist wirklich besser, wenn beide Gruppen ihre eigene Voliere haben. Die Kathis sind doch sehr territorial und verteidigen ihr Revier gegen Eindringlinge.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Anni

    Anni Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Mai 2001
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vollkommen egal
    Hallo Antje,

    na prima.
    Nie die Hoffnung aufgeben irgendwie regelt sich alles von allein.

    Was meinst du wie froh ich bin wenn bei uns erstmal alles fertig ist. Der Rohbau steht von dem neuen Schutzhaus mit Schleuse und Abstellraum. Ca. 4mx5m in der Grundfläche, wovon 4mx2m das Schutzhaus wird und der rest zum Abstellen usw.
    Der Freiflug wird dann nochmal ca. 4m lang werden, sieht riesig aus. Müssen dann ja auch vier Arten getrennt werden, sodaß jeder einen Innenraum von 1x2 und einen Flugraum von 1x4 hat.

    Ich hatte Kenny und Kira ja zum brüten geholt, aber sie machen immer ihre Eier kaputt. 4 Stück hatte sie gelegt und dann alle über Nacht zerdrückt.
    Wills dann nochmal mit Joshi und Shirly versuchen, wenn sie sich dann fangen lassen.
     
  9. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    @ Antje
    Na guck, das hört sich doch gut an.
    Jeder hat jetzt sein eigenes Revier, die Nymphensittiche ihre Voliere und die Kathis alles andere und die Nymphenvoliere :D (soviel zum Thema: Revieranspruch der Kathis).

    @ Anni
    Oje, das mit den Eiern is ja schade. Wie kommt das, dass die platt gemacht werden? Man hört bei Kathis ja wohl öfter, dass die Eier austrocknen, aber so .... merkwürdig.
    Mein erstes Paar Kathis hatte damals auch ein Gelege, ganz spontan in ihrem Schlafhaus. Naja, da dachte ich auch schon, das kann ja heiter werden. Aber sie haben sie alle aufgefressen.
    Auch merkwürdig. Naja, die, die sie länger haben liegen lassen, waren alle nicht befruchtet. Ich denke dann mal, die anderen auch nicht.
    Aber Kathis machen schon ab und an komische Sachen.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir weiterhin viel Glück bei den Zuchtversuchen. Hoffentlich klappt's *daumendrück*

    An alle liebe Grüße,
    snoere
     
Thema:

Zwischenbericht von der neuen Voliere

Die Seite wird geladen...

Zwischenbericht von der neuen Voliere - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...