Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

eine frage zum "schlaf" der vögel:

Diskutiere eine frage zum "schlaf" der vögel: im Forum Beobachtungen im Bereich Wildvögel.


  1. #1
    murli25
    Standardavatar

    Standard eine frage zum "schlaf" der vögel:

    erstmal hallo, hab mich grad frisch registriert, weil mir grad folgendes passiert ist:

    eine nachbarin ruft mich an (weil sie weiss, dass ich alle tiere liebe und mich immer bemüh, ihnen zu helfen), sie hat grad einen vogel gefunden. da wars schon stockfinster, 19 uhr.

    ich renn zu ihr, sie hat eine blaumeise in einem handtuch eingewickelt, während wir so reden, sie mir erzählt,dass sie sie im schnee sitzend gefunden hat vor ihrer kellertüre, sie aufheben wollte und sie dann zuerst gegen ihre jacke, dann zur hausmauer geflattert sei, wird das vogerl wieder zusehends "munterer".

    ich hab ihn dann in meine hand genommen und ihn zu mir mit in den garten genommen, wollt ihn in mein vogelhaus setzen, dann ist er sofort auf den kirschbaum geflogen.

    ich dachte immer, vögel sehen nachts nichts..

    und: kann der jetzt im finstern noch weiterfliegen? der kirschbaum hat ja kein einziges blatt mehr und ist total ungeschützt. es hat jetzt grad minus 5 oder 6 grad...*zitter*

    allgemein: wo schlafen vögel nachts?

    wer kann mich aufklären und wie gut oder schlecht stehen die chancen für das arme kleine ding?

    claudia

  2. #2

    Standard

    Hallo Claudia,
    erstmal herzlich willkommen im Forum.
    Ich fürchte, ich kann Dir nicht weiterhelfen.

    Vielleicht kann Dich einer von den Modis in das Wildvogelforum schieben.
    Da sitzen die Experten und können Dir sicherlich Rat geben

  3. #3
    murli25
    Standardavatar

    Standard

    hallo!!

    das wär nett, interessiert mich nämlich total, wo die nachts sind..

    ich hab keine vogelleiche gefunden, also nehm ich an, der hats geschafft...*freu*

    claudia

  4. #4

    Standard

    Hallo Claudia
    die Blaumeise hatte offenbar noch keinen richtigen Schlafplatz gefunden, war vermutlich in Richtung Haus-Licht geflogen und landete dann dort im Schnee bei der Kellertreppe. Es kommt immer wieder vor, dass Vögel durch irgendwas erschreckt werden und dann durchs Dunkle flattern. Aber so ganz stockdunkel ist es meistens doch nicht, Licht aus den Fenstern, die Strassenlaternen eventuell noch Mondlicht reichen anscheinend zur Orientierung. (Denk nur an die Zugvögeln, die nachts riesige Strecken fliegen).
    Wo aber genau nun die kleinen Vögel übernachten? Da bin ich auch überfragt. Vermutlich dick aufgeplustert irgendwo an einer möglichst windgeschützten Stelle.
    Ich verschiebe nun deine Anfrage vom "Allgemeinen" zu den Wildvögel-Beobachtungen.

  5. #5
    murli25
    Standardavatar

    Standard

    danke! ja ich nehm auch an, irgendwo in den ästen...aber die arme kleine blaumeise ist ja auf den "nackten" kirschbaum geflogen.

    na ich hoffe, sie ist durchgekommen..*HOFF* sie war so süss in meiner hand, hatte dann natürlich angst, als sie wieder "munterer" wurde...und grad blaumeisen sind so klein, haben irgendwie das "kindchenschema"..

    lg claudia

  6. #6

    Standard

    Hallo Claudia,

    also von „meinen“ Gartenvögeln kenne ich die Übernachtungsplätze zumindest teilweise, und die Wahl dieser Plätze zeigt, daß Vögel auf einen guten Platz für die Nacht sehr viel Wert legen. Gerade Plätze die eine hohe Sicherheit vor Witterungseinflüssen und Freßfeinden bieten sind besonders gefragt, sie finden sich z.B. unterm Dachüberhang am Haus, meine Haussperlinge übernachten sehr gerne auf den Firstbalken. Auch eine hohe und dichte Thujenhecke ist in meinem Garten ein gefragter Schlafplatz, man merkt es an der leisen Unterhaltung der Vögel wenn die Dämmerung anbricht, zu sehen sind sie natürlich nicht. Wenn man sich diesen Schlafplätzen nähert flüchten die Vögel bei absoluter Dunkelheit nicht mehr, sie tun es aber oft wenn es noch nicht ganz dunkel ist. Auf diese Weise habe ich auch den Übernachtungsplatz einer Kohlmeise unter dem Dachüberhang der Garage entdeckt. Das nachstehende Foto entstand übrigens auf Verdacht bei absoluter Dunkelheit.

    Gruß
    Walter

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Walter
    Das nachstehende Foto entstand übrigens auf Verdacht bei absoluter Dunkelheit.
    aha, und darum sieht man es auch nicht?

  8. #8

    Standard Foto

    Hallo Karin!

    aha, und darum sieht man es auch nicht?
    dann wäre es aber wohl total schwarz gewesen (Kohlmeise bei Nacht)
    nein es war natürlich wieder mal zu groß!

    Hier ist es nun

    Gruß
    Walter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  9. #9
    murli25
    Standardavatar

    Standard

    aach süüüüss!!!!

    ah so ist das also...was mich dann schon stark wundert, wenn die da so in den hecken schlafen, dass es nachts nicht viel mehr "morde" gibt. katzen sind ja nachts oft unterwegs...

    ich hoffe, mein blaumeiserl hats geschafft, auch wenns auf den nackigen kirschbaum geflohen ist...

    claudia

  10. #10

    Standard

    Hallo

    ich dachte immer die Vögel würden in ihren Nestern schlafen...
    Aber das ist ja anscheinend nicht so...
    Naja, man lernt nie aus

    Grüße, Wachtelfan

eine frage zum "schlaf" der vögel: