Seite 380 von 436 ErsteErste ... 280330370376377378379380381382383384390430 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.791 bis 3.800 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Auch wir freuen uns, dass es der Lotte wieder besser geht und sind froh, dass Sie einen so lieben Menschen an Ihrer Seite hat. Hugo ...

  1. #3791

    Standard

    Auch wir freuen uns, dass es der Lotte wieder besser geht und sind froh, dass Sie einen so lieben Menschen an Ihrer Seite hat.

    Hugo hat gleich seine Nachtruhe unterbrochen, um Lottes Reden zu Lauschen ... es gefiehl ihn und wir haben gegrient und uns über das lustige Geplappere gefreut. Weiter so und die kommende Frühlingstage tuen Euch Beiden sicherlich gut um wieder Kraft zu Tanken, denn Du liebe Margaretha hattes sicherlich auch ein paar schlaflose Nächte.

    Gute Nacht

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #3792

    Standard

    Liebes Lottchen, nun hast Du mir doch glatt das Radio ersetzt
    Ich freue mich, dass Du wieder so gut drauf bist. Nun, da es wieder wärmer wird, kommen wieder alle Deine freilebende Freunde um Dich auf dem Balkon zu begrüssen. Ich bin überzeugt, auch die freuen sich, wenn sie Dich wo aufgestellt wieder antreffen.
    Liebe Margaretha, danke für das ohne-Lottchen-sehen Video, dafür hat sie uns akustisch wieder einmal mehr, sehr gut unterhalten.
    Einmal mehr, hoffe ich, dass die gute Zeit laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaange anhält.

    Ein Küsschen für die kleine Dicke.

    Eure Terry

  4. #3793

    Standard

    Liebe Margaretha,

    Lottis fröhliches Gequatsche macht Laune! Ich hab mich sehr gefreut, als du mir gestern erzähltest, dass sie sich wieder erholt hat und auch wieder gut frisst. Ich wünsche dir, dass es ganz lange so bleibt und deine kleine Dicke auch recht schnell wieder ihr "Kampfgewicht" erreicht hat.

  5. #3794

    Standard

    Hallo alle zusammen,

    ich will eben schnell einen Zwischenbericht über Lottchens Zustand geben, der leider zur Zeit nicht berauschend ist.

    Die ganze Art ihres Krankheitszustandes hat sich verändert. Am Dienstag war sie am Vormittag noch ein Wirbelwind, hat gut gefressen und zeigte mir, dass sie duschen will. Die Brause lief, Lotte saß auf dem Wasserhahn und ich ging davon aus, dass sie nunmehr zu duschen anfängt. Als ich nichts hörte drehte ich mich zu ihr um und sah, dass sie mit grossen, glasigen Äuglein unbeweglich da saß und auf Ansprache nicht reagierte. Nach einer Zeit schüttelte sie ihr Köpfchen und war wieder ansprechbar. Duschen wollte sie danach nicht mehr. Das Gleiche ereignete sich nochmals gegen Abend.

    Der Mittwoch war ohne von mir beobachtete Vorkommnisse, da ich auf ihrem Balkon Frühjahrsputz gemacht habe und sie nicht ständig im Auge hatte.

    Gestern hatten wir einen sehr schönen Vormittag mit Besuch, die einen kleinen Dackel mitbrachten. Lotti war sehr gut drauf, frech wie immer und sehr eifersüchtig. Hunde kannte sie bisher nur von der Strasse her und so war es verständlich, dass alle sehr aufgeregt waren. Als wir wieder alleine waren hat sie gut gefressen, war zwar recht ruhig, was mir keine Sorgen bereitete, sie hatte sich ja vormittags ziemlich verausgabt.

    In letzter Zeit verlangt Lotte vermehrt nach Futter. So bekam sie ihre Abendmahlzeit bereits um 18.00 Uhr. Danach setzte sie sich neben mich auf die Fensterbank und fing plötzlich an, fürchterlich zu zittern und mit dem Kopf und den Flügeln gleichzeitig zu zucken, und das ohne Unterbrechung. Das Krampfen der Füßchen konnte sie nicht richtig durchführen, weil sie auf der ebenen Fensterbank sass. Und wieder war sie für einige Zeit nicht ansprechbar.

    Als sie dann wieder bei sich war, wollte sie sofort in ihr Bettchen und flog auf ihren Schlafplatz. Ich habe sie noch eine ganze Weile beobachtet, aber es blieb alles ruhig. So habe ich einen Anfall noch nie erlebt und zeitweilig das Schlimmste befürchtet. Mag sein, dass es durch die Aufregung durch den kleinen Hund ausgelöst wurde, Ich weiß es einfach nicht.

    Auch heute hat sie wieder gut gefressen, jedoch an Gewicht verloren. Sie wiegt heute 408g. Ich hoffe, dass sich das wieder ändert. Man soll die Hoffnung niemals aufgeben.

    Allen einen schönen Abend wünschen
    Lottchen und Margaretha

  6. #3795

    Standard

    Hallo Margaretha,
    es macht mich sehr traurig, dass Lottchens Zustand so wechselhaft ist und die Anfälle sich häufen.
    Aber du hast richtig geschrieben "man soll die Hoffnung niemals aufgeben".
    Von ganzem Herzen wünsche ich der "Dicken" endlich bessere Zeiten.

  7. #3796

    Standard

    Liebe Margaretha,

    ich wünsche mir für euch, dass Lottchen wieder stabiler wird. Es ist wirklich schlimm für dich, immer diesen Wächselbädern ausgesetzt und so hilflos zu sein. Auch für mich ist es arg, so hilfos zu sein und euch gar nicht helfen zu können.
    Jetzt drücken wir die Daumen, dass ihr ein ruhiges und entspannteres Wochenende habt und Lotti wieder ein wenig zunimmt.

    Liebe Grüße und laß dich umarmen!
    Solveig

  8. #3797

    Standard

    oh je, dieses auf und ab, das stimmt einen sehr traurig und doch gleichzeitig wieder froh, wenn es wieder Berg auf geht ...
    Euch beiden eine Gute Nacht und hoffentlich ein Wochenende, wo die Sonne und das Lottchen Dich anstrahlen .... Alles Gute und wir sind in Gedanken bei Dir!!!!

  9. #3798

    Standard

    Guten Morgen Margaretha

    Die Neuigkeiten stimmen mich traurig. Ich bin in Gedanken ganz ganz fest bei Euch.
    Lottchen, geniesse den Frühling.

    Eure Terry

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #3799

    Standard

    Hallo Margaretha,

    auch ich bin in Gedanken bei euch und bin traurig, dass Lotte einen solch schlimmen Anfall hatte. Sicher ist es schlimm, wenn man nur hilflos daneben stehen kann, lass dich mal ganz doll in den Arm nehmen .
    Wollen wir mal inständig hoffen, dass Lotte und du einen solch heftigen Anfall nicht mehr durchleben müßt und nun wieder einen möglichst lange sorglose Phase kommt .

  12. #3800

    Standard

    Oh Margaretha wie traurig, daß Lottchen wieder so Anfälle hatte. Auch ich drücke ganz doll die Daumen, daß die Maus sich wieder erholt. Vielleicht war es ja wirklich die Aufregung mit dem Hund, denn wir wissen ja, daß unsere Grauchen oftmals doch sehr ängstlich auf Neues reagieren.

    Jetzt schaue ich wieder mit Herzklopfen ins Forum....

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum