Seite 59 von 436 ErsteErste ... 94955565758596061626369109159 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 590 von 4360

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)

Diskutiere Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert) im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Sabine, ich hoffe, das ist nicht so rübergekommen, daß Margaretha das celebrex absetzen soll. Das war so keinesfalls gemeint. Es ist nur so, daß ...

  1. #581

    Standard

    Hallo Sabine,

    ich hoffe, das ist nicht so rübergekommen, daß Margaretha das celebrex absetzen soll. Das war so keinesfalls gemeint. Es ist nur so, daß Celebrex und andere Mittel mit gleichem Wirkstoff von der FDA (die sind da ein bißchen strikter als hier) gerade verboten wird. da ist die Frage nach Risiko/Nutzenabwägung zumindest bedenkenswert.
    Nein, das ist gar nicht falsch rübergekommen. Ich wollte nur gleichzeitig mitteilen, welche Erfahrungen mir ohne Celebrex bekannt wurden.
    Das Celebrex umstritten ist, hat mir unsere TÄ auch schon mitgeteilt und dass das, so lange noch zu haben, das einzig wirksame Mittel ist. In erster Linie dient es die Nervenentzündungen in Griff zu bekommen.

    Ich finde diese Anregungen, genau wie Margaretha, sehr gut! Man muß immer über Alternativen nachdenken und suchen, aber leider gibt es manchmal keine. Manche Erfahrungen muß man nicht machen, wenn sie schon von anderen gemacht wurden.

    Und um es abzurunden hat Paco gestern auch wieder Virusaktivitäten gezeigt. Deshalb bekam sie heute morgen ihre Ration Celebrex. Ich hatte lange überlegt, ob ich noch einen Tag abwarte, aber dann kann es auch sehr steigern. Heute abend ist sie ganz normal und zeigt keine Anzeichen.

    Liebe Grüße
    Carmen

  2. Standard

    Hallo Margaretha Suck,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #582

    Standard

    Liebe Margaretha,

    das gute ist, dass Lottchen auch immer recht gut zunimmt, nach ihren Attacken, sehr gut.

    Inzwischen hast du dir ein ganz schönes Expertenwissen angeeignet. Du weißt schon sehr gut, was Lottchen gut tut und du hörst nicht auf weiterzusuchen. Und das Ergebnis spricht für sich. Trotz der Rückschläge geht es Lotte immer wieder richtig gut.

    Wie ich vorhin schon geschrieben habe, hat Paco gestern auch wieder angefangen. Ich sehe es schon, wie sie die Federn am Hintern stellt (echt). Und dann hat sie mit dem Schwanz bei jeder Bewegung extrem balanciert - oje. Das Beinchenschütteln kam dann auch noch dazu.
    Dann war ich in der Zwickmühle, morgens Celebrex oder noch einen Tag beobachten. Sie hat seit letztem Jahr manchmal nur so 1-Tages-Anfälle. Die Angst, dass es heute noch schlimmer werden könnte war dann doch größer und sie bekam das Celebrex. Heute Abend ist bisher alles ok (ich denke das hätten wir auch ohne C., aber man weiß es ja nie).

    Aber zum Glück sind die Anfälle bei Paco bei weitem nicht mehr so schlimm, wie bei Lottchen und ich hoffe sehr für euch, dass ihr auch so einen Zustand erreichen könnt!!!!

    Wir drücken weiterhin die Daumen.

    Liebe Grüße
    Carmen

  4. #583

    Standard *jubel*

    Hallo zusammen,

    auch wenn ich den Takt hier noch einmal stören muß, es gehört nun mal her: hier und jetzt und ganz speziell zu Lotte !

    @ Margaretha

    noch mal: sei bitte vorsichtig und zurückhaltend mit ALLEM, was Du in Lotte reinfüllst!!! Denn – und diese Aussage Deiner TÄ kann ich gar nicht oft genug unterstreichen ->
    dass jeder Vogel ein einmaliges Wesen ist und dementsprechend auch anders reagiert.
    Wie also passt das z.B. zusammen mit
    Sie bekommt nur das Dr. Harisson´s Futter, das ausgewogen und für Lotte richtig sein soll
    ???

    Es ist und war nie mein Ziel, Dir diese Marke auszureden! Irgend eine Grundlage brauchst Du ja und diese ist wenigstens bio. ABER:
    Deine Lotte ist nun mal weder ein schnellwachsendes nacktes Küken noch ein angehendes brütendes Elterntier und kann derzeit auch nicht zu allen anderen gesunden Vögeln weltweit gezählt werden, für die diese Produkte nun mal konzipiert sind und ebenfalls richtig sein sollen!?

    Lotte ist krank ... u.a. magen-/darmgeschädigt! Und das verlangt (nach allem Wissen aus der Humanmedizin) nicht nach "Schweinebraten mit Knödel" sondern nach strenger Diät mit leichtverdaulicher Kost ... wozu ein hoher Fett-/Eiweißgehalt 3x täglich nun mal nicht zählt – Punkt
    Wirklich so unlogisch??

    Besprich Dich mit Deiner TÄ ... die Reformhäuser sind voll mit gesunder Baby-Bionahrung (auch als Flocken), die sich sehr gut zum Strecken UND satt werden eignen.

    Und damit ziehe ich mich zurück auf die billigen Plätze ganz hinten und wünsche allerseits noch nen schönen Abend

    Anni

  5. #584

    Standard

    Liebe Carmen,

    habe herzlichen Dank für Deine ausführlichen Berichte und die Zeit, die Du für uns opferst.

    Die Nachricht, dass bei Paco sich wieder ein Anfall angebahnt hat, macht mich unendlich traurig. Ich bete zu Gott, dass das Mäuschen, das sich so tapfer erfolgreich gewehrt hat, weiterhin verschont bleibt.

    Wir alle haben unsere schlimmen und weniger schlimmen Erfahrungen mit Krankheiten gemacht und da bleibt es nicht aus, dass man sich ein gewisses Wissen aneignet. Ich würde gerne auf ein weniger gefährliches Mittel zurückgreifen aber solche gravierenden Maßnahmen kann ich nicht ohne Zustimmung der Ärztin durchführen.

    Frau Dr. Z. erwähnte noch, dass der "Fall Lotte" auf dem letzten Kongress, bei dem u.a. alle Ärzte anwesend waren, die Lottchen bisher behandelt haben, ein Thema war, das alle erstaunte und beschäftigte. Bei unserem nächsten Besuch wird sie mir einen Bericht darüber geben.

    So, für heute soll es genug sein. Eine angenehme Nacht wünschen
    Lottchen und Margaretha

  6. #585

    Standard

    Liebe Anni,

    Du warst schneller als ich, sonst hätte ich Dich nicht übergangen. Ich antworte morgen.

    Eine gute Nacht wünsche ich Dir
    Margaretha

  7. #586

    Standard

    Zitat Zitat von Margaretha Suck Beitrag anzeigen
    Hallo alle miteinander,

    ich kann mich erst jetzt äußern, da ich unbedingt Rücksprache mit der Ärztin halten wollte, was eben möglich war.



    Liebe Sabine, keinesfalls habe ich Deine Schreiben als Belehrung aufgefasst, im Gegenteil, ich danke Dir dafür und bin gleich aktiv geworden. Ich habe im Internet recherchiert und bei der Firma Cum Natura GmbH Blütenpollen und einen API Mix, wo Propolis, Gelee Royale und Blütenpollen in einem Bio Honig vereint sind, bestellt. Ich habe schon immer in Lottchens Brei Bio Honig vermengt, damit die Medizin leichter genommen wird. Auch habe ich mich gleich um Aloe Vera gekümmert, aber ich weiß nicht, wie und wo ich das noch einbauen soll, denn sie nimmt ja nichts außer den drei Mahlzeiten zu sich. Weder mit gutem Zureden, noch mit Vorkauen, es würde nur mit Gewalt gehen und das möchte ich nicht. Vielleicht weißt Du einen Rat?

    Liebe Margaretha,
    bevor ich auf Deine Fragen eingehe möchte ich Dir einmal sagen, wie wunderbar ich es finde, daß Du in der Kommunikation per Bildschirm so wohltuend konventionell bist.
    Du beantwortest jeden Post, gehst auf jeden Schreiber ein.
    Das ist so eine positive Abwechslung zu der normalen "Forenkultur", daß ich das einmal bemerken mußte. Wobei ich die Forenkultur hier, speziell bei den Graupapageien sowieso als besonders angenehm empfinde.

    Ich bin beeindruckt, wie schnell Du aktiv wirst und Daß Du offensichtlich in Deiner Ärztin eine echte Unterstützung hast.
    Im Einzelnen möchte ich auf Deine Aussagen folgendes sagen:

    Bio Honig halte ich für Super, da er - neben dem Geschmack und der Energie durch leichtverfügbaren Fruchtzucker auch viele Enzyme enthält, die sicher für Lottchen nur Positiv sein können.
    Allerdings würde ich die Zusätze wie Propolis, Gelee Royale als Einzelwirkstoffe einsetzen.
    Ich weiß, daß ein Organismus Dinge leichter verarbeiten kann, wenn nicht zuviele Wirkstoffe auf einmal kommen.
    Daher würde ich z.b. Gelee Royale und Aloe abwechselnd geben. Wochenweise z.b.
    Bei der Aloe mußt du aufpassen, daß du reines Aloe vera GelKaufst, nicht Aloe Vera Saft. der ist oft stark verdünnt und sein Geld nicht wert.
    Aber da das Gel flüssig ist, kannst Du das problemlos in den Saft oder in den Brei mischen.ich würde mal 5 ml pro Tag beginnen.
    Propolis würde ich einzeln und in relativ hohen Dosen geben.
    (Wir haben das seit Jahren in der "Hausapotheke" und ich habe mich vorher sehr gut informiert. Es ist nichts bekannt über Nebenwirkungen o.ä.)
    Daher würde ich täglich 1 Messerspitze Propolispulver in den Brei mischen.
    Wenn Du einen fertig angereicherten Honig kaufst, dann weißt Du nie, wie das dosiert ist. Und im Sinne der Gewinnmaximierung würde ich eher von einer niedrigen Dosierung ausgehen.
    Ich habe die Hoffnung, daß Lottchens Organismus, der ja zwischendurch immer wieder sehr viel Stärke zeigt, durch diese Maßnahmen dahingehend unterstützt wird, daß er vielleicht doch den kampf gegen Virus und fehlende
    Zellproduktion aufnimmt.


    Lottchens Übelkeit hängt mit ihren Anfällen zusammen. Sie wird nicht verursacht durch den Magen, sondern gesteuert durch die kranken Nerven. Normalerweise macht sich die Drüsenmagenerweiterung entweder durch die Nervenschädigung oder mit Körnern im Kot und Erbrechen bemerkbar. Lottchen hat jedoch die ganze Breite auf sich gezogen. Es ist zwar unüblich, aber bei ihr ist so vieles unnormal. Genau wie ihr Blutbild. Ich kann ihr nicht prophilaktisch ein Mittel gegen Übelkeit geben sondern nur, wenn sie erbrochen hat.
    Nux Vomica ist ein homöopathisches Mittel und wird auch nie prophylaktisch eingesetzt. Und die Übelkeit bekämpft es bei verschiedenen Ursachen. Ich denke, das könntest Du ja bei Gelegenheit nochmal abklären.

    Und ich möchte Dir nochmal ganz dringend meinen Hinweis in Bezug auf das Trinkwasser ans Herz legen.
    Mit Leitungswasser kann Lottchen ihre Nieren und Leber, deren Einsatz sie bei ihrem Krankheitsbild unbedingt braucht, nicht entlasten und unterstützen.
    Und jeder Schadstoff, der dort enthalten ist , (und ich garantiere Dir, das sind jede Menge!!)ist für ihren geschwächten Organismus eine zusätzliche Katastrophe.

    Ganz liebe Grüße an euch beide!

    Sabine

  8. #587

    Standard

    Zitat Zitat von Dulcinea Beitrag anzeigen
    Wie ich vorhin schon geschrieben habe, hat Paco gestern auch wieder angefangen. Ich sehe es schon, wie sie die Federn am Hintern stellt (echt). Und dann hat sie mit dem Schwanz bei jeder Bewegung extrem balanciert - oje. Das Beinchenschütteln kam dann auch noch dazu.
    Dann war ich in der Zwickmühle, morgens Celebrex oder noch einen Tag beobachten. Sie hat seit letztem Jahr manchmal nur so 1-Tages-Anfälle. Die Angst, dass es heute noch schlimmer werden könnte war dann doch größer und sie bekam das Celebrex. Heute Abend ist bisher alles ok (ich denke das hätten wir auch ohne C., aber man weiß es ja nie).

    Aber zum Glück sind die Anfälle bei Paco bei weitem nicht mehr so schlimm, wie bei Lottchen und ich hoffe sehr für euch, dass ihr auch so einen Zustand erreichen könnt!!!!
    Liebe Carmen,
    auch für die kleine Paco drücke ich alle verfügbaren Daumen und hoffe, daß die guten und gesunden Zeiten immer mehr werden.

    Ganz lieben Gruß auch an Euch!

    Sabine

  9. #588

    Standard

    Hallo Sabine,

    habe herzlichen Dank für Deine superschnelle Reaktion. Ich werde gleich Propolis und Gelee Royal gesondert bestellen, so wie ich auch die Blütenpollen einzeln bestellt habe. Ich habe jedoch nirgendwo die Pulverform entdeckt, hier muß ich mich noch weiter durchforsten. Den angereicherten Honig kann ich auch genießen.

    Das mit dem Wasser ist mir neu, denn speziell in Hamburg wird empfohlen, Leitungswasser statt Mineralwasser zu trinken, da wir das Wasser aus der Lüneburger Heide beziehen und das soll angeblich das beste Wasser sein. Das hat man mir gestern empfohlen, als ich mich nach Lauretana Wasser erkundigt habe. In unserem Haus gibt es keine Bleileitungen mehr, außerdem filter ich grundsätzlich das Wasser, das für Lottchen bestimmt ist. Was soll ich nun tun??

    Ich bin Dir unendlich dankbar für die Hinweise und wenn sie nur ein wenig Früchte tragen, dann haben wir schon viel gewonnen. Nochmals DANKE.

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Lottchen und Margaretha

  10. Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #589

    Standard

    Hallo liebe Anni,

    gestern Abend sind Deine Zeilen fast zeitgleich mit meinen erschienen, so dass ich keine Möglichkeit hatte, noch Stellung zu nehmen.

    Du hast zwar Anmerkungen gemacht und Hinweise gegeben, die ich aber nicht zu realisieren weiß. Ich bitte Dich von ganzem Herzen, mir mitzuteilen, was Du, wenn Lotte Dein Vogel wäre, ihr täglich verfüttern würdest.

    Ich werde es dann auf jeden Fall versuchen in der Hoffnung, dass es meinem Lottchen gut tut und evtl. hilft.

    In Erwartung Deines Vorschlages verbleibe ich

    mit ganz lieben Grüßen aus dem verregneten Hamburg
    Lottchen und Margaretha

  12. #590

    Standard

    .... ich drücke jeden Tag die Daumen für euch .....

    Ganz Liebe Grüße Melanie und die Röstis

Die Geschichte unserer Lotte ( mit Paramyxo infiziert)


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

content

Graupapagei lotte

blaustirnamazone mit Mineralwasser waschen

lottchen frisst geschichte

papageienmutter bochum