Ergebnis 1 bis 5 von 5

Einzelhaltung????????????

Diskutiere Einzelhaltung???????????? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich halte einen Nymphensitich alleine und habe Angst weil ich überall lese,dass man sie aber zu zweit halten soll! Könnt ihr mir einen Rat oder ...

  1. #1
    Unregistered
    Standardavatar

    Unhappy Einzelhaltung????????????

    Ich halte einen Nymphensitich alleine und habe Angst weil ich überall lese,dass man sie aber zu zweit halten soll! Könnt ihr mir einen Rat oder so geben? Wir haben nämlich keinen Platz für noch einen Nymphie und meine Eltern wollen das sowieso nicht!
    Ist Einzelhaltung wirklich so schlimm? Ich meine ich kümmere mich gut um meinen Nymphie und sie hat sehr sehr oft Freiflug!

  2. Standard

    Hallo Unregistered,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Standard

    Hallo Gast!

    Lies doch mal diese kleine Geschichte: Eine Geschichte(achtung:lang und nicht wichtig)

    Man kann das nicht 1:1 vergleichen, aber es kommt der Sache wirklich nahe. Überlege nach der Geschichte bitte noch einmal, ob du deinem einsamen Vogel gerecht wirst...

    Liebe Grüße,
    Rebecca

  4. #3

    Standard Niemals mehr einzeln

    ...Hallo,
    ich hatte auch einen Nymphie, den ich 23 Jahre allein gehalten habe. Erst wußte ich es nicht besser, weil die Zoohändler uns damals ein Kotelett ans Ohr gequatscht haben und uns auch einen viel zu kleinen Käfig verkauft haben, dann war es zu spät-er hat keinen anderen Nymphie mehr geduldet. Aber jetzt, wo ich 2 habe, weiß ich es besser.

    -Du kannst dich nicht um deinen Vogel so kümmern, wie ein Partner, schließlich haben Vögel auch ein Recht auf Zweisamkeit. Oder willst du den Rest deines Lebens mit einem Gorilla in einem Haus sitzen müssen, der dich zwar füttert, mit dir spielt, aber dich nicht versteht und dir nicht das bieten kann, was ein Partner bieten kann - das gleiche Kopfkraulen, die Kuschelmomente, die traute Zweisamkeit von 2en, die sich verstehen können? (den Vergleich hatte mal jemand hier im Forum, danke dafür, der war echt klasse).

    -Dein Vogel kann trotz aller Liebe (habe selbst die Erfahrung gemacht!!!) auch Verhaltensstörungen entwickeln (Rupfen, Schreien aus Langeweile)...ist das wirklich erstrebenswert, weil Schreien ja sehr laut werden kann und das Rupfen eine hohe Tierarztrechnung provoziert, weil man Nymphie das Rupfen abgewöhnen will.

    - Dein Vogel kann im Zuge der Verhaltensstörungen auch aggressives Verhalten entwickeln. Es kann passieren, daß er auf dich oder andere losgeht. Ist das wirklich das, was deine wollen?

    -2 Vögel machen kaum mehr Dreck und Kosten als einer. Und zahm werden beide genauso wie ein einzelner, ich kann´s bei meinen Abgabenymphen Harry und Lulu bestätigen. Und beim Freiflug wird´s auch nicht hektischer oder chaotischer als bei einem.
    - Dein Nymphie ist eine Henne? Dann erfülle ihr den Wunsch nach einem Traummann. Eier, die mal gelegt werden, können ohne Probleme ausgetauscht werden und man kriegt nicht gleich immer Nachwuchs, wenn man dafür sorgt, daß keine Bruthöhle vorhanden ist (alle Töpfe ausstopfen, Schranktüren immer zu halten usw.)

    -Deine Eltern wollen das nicht? Wenn du ihnen erklärst, warum man Nymphen zu 2 halten sollte uns Einzelhaltung aus o. g. Gründen eher Quälerei ist als gut, sollten sie es einsehen. Zeige ihnen einfach dieses Forum und die Bilder glücklicher Nymphen oben im Thread. Zeige ihnen die Argumente, die wir vorbringen können und da sie ja wahrscheinlich Tierfreunde sind -sonst hätten sie dir ja keinen Nymphie erlaubt- werden sie verstehen, daß 2 Vögel besser sind.

    -kein platz für einen 2.? Wo einer Platz hat, paßt auch ein zweiter Vogel hin. Das Platzargument kann ich nicht gelten lassen. Wenn man sich ein Tier anschafft, daß sozial gebunden an eine Sippe/Schwarm/Herde ist, muß ich mir vorher bewußt werden, ob ich mindestens 2 halten kann. Außerdem ist ein 2er Vogel kaum an größeren Platz gebunden. Da sie sich selber haben, wenn du arbeiten bist, werden sie zum Freiflug kaum mehr Platz brauchen. Und der Käfig ist, wenn richtig groß gekauft, auch kein Platzproblem.


    Glaube mir, ich habe es bitter bereut, daß ich meinen Nymphie zu 23 Jahren Einzelhaft verurteilt habe, nur weil ich es versäumt habe, es besser zu machen.

  5. #4

    Standard

    Hallo

    Erst einmal willkommen bei uns im Nymphieforum .

    Wenn du Dich registrieren läßt dann kanst Du auch auf Fragen antworten. Und das tut nicht weh und kostet nichts .

    Ich habe hier einen Link mit vielen Bildern und einen mit Information über Paarhaltung, Link .


    Ich kann Deine Eltern auch verstehen. Vielleicht haben sie Angst vor der Arbeit. Aber die mußt Du übernehmen.

    Außerdem besteht die Gefahr bei einen Einzelnymph das er zum Schreier wird und es damit sehr Laut wird.
    2 Nymphen sind nicht doppelt so laut und machen doppelt so viel Dreck wie einer. Nein sie sind zufriedener und leiser und der Dreck ist ungefähr der gleiche.

  6. #5
    Ghost
    Standardavatar

    Standard Hi

    Hallo erstmal und willkommen in Vogelforen!

    Also bei mir war es genauso! Als alererstes wo ich ein Nymohie gekauft habe, habe ich eigentlich nicht vorgehabt einen zweiten dazu zu hocken.

    Hatte viel gelesen, dass sie dann eher zahm werden und sprechen lernen und so quatsch!

    Sie können es auch wenn sie zu zweit sind.. und ausserdem schaffe ich mir die vögel nicht deswegen, dass sie sich mit mir unterhalten oder sonstiges.

    Dazu hat man ja eine freundin bzw. freund

    Viel schöner ist es wenn du zwei vögel beobachten kannst, die sich lieben, kraulen, schmusen.... und das alles, weil sie sich bei dir wohl fühlen. Und du bekommst auch einiges von denen zurück.. sei dir sicher!

    Stell dir mal vor, die Menschen also wir habe schon längst alles in der Natur kapput gemacht!

    Also wenn du dann schon ein Vogel in gefangenschaft behalten willst, dann göne ihm wenigstens ein Partner.. Der hat auch nur das eine Leben und er kann weder weg noch sich selbst entscheiden was mit ihm geschieht, denn seine Sprache kennst du nicht. Daher sollte man sich sehr viel Mühe geben, damit sich so ein Pieper wenigstens in der Gefangenschaft Wohl fühlt.

    Da war auch neulich ein Thema mit dem Schreier Hahn(männchen). Der worde einfach von seinem Weibchen weggenommen und verkauft. Er vermisste sie dann so sehr, dass er die ganze zeit schreite. Er worde zurückgebracht und dann war er wieder ruhig bei seiner weibchen!

    Ich hätte gestern fast eine Weibchen gekauft gehabt, die auch schon "vergeben" war. Allerdings habe ich rechtzeitig erkannt(da ich sie mindestens 15 minuten beobachtet hab) das sie schon mit einer männchen zusammen war.. gekuschelt und gekrault hat. Was wäre wenn ich sie mitgenommen hätte?
    Sicher wäre sie nicht mehr so glücklich. Ich hätte bei mitnehmen müssen, aber leider zur zeit kein platz für vier!! Leider leider.

    Ich will damit sagen, dass man auf einiges achten soll. Und nicht einfach kaufen ... ins käfig reinschmeissen und fressen geben. Es gehört viel viel mehr dazu.

    Freiflüge allein reichen für eine "Einzellhaltung" nicht!

    Es reicht erst, wenn der Vogel eines gleichen hat, mit dem er fliegen und spielen kann..

    Also ich denke deine eltern werden das sehr gut verstehen und um denn Platz brauchen wir nicht mehr zu reden.. Für zwei gibt es allemal Platz!

Einzelhaltung????????????


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen:

welcher vogel einzelhaltung

vogel einzelhaltung

Vögel für Einzelhaltung

vogelart einzelhaltung

welcher vogel für einzelhaltung

vogel alleinhaltung

vogel in einzelhaltung

welche vögel einzelhaltung

vögeleinzelhaltung

einzelhaltung vogel

vögel einzelhaltung

vogel für ein

warum einzelhaltung vögel

vogel einzelhaltung geeignet