Seite 12 von 29 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 289

Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.

Diskutiere Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; von animal army: @Dagmar: Nenne mir bitte EINEN, der von sich hier behauptet was Besseres zu sein!!! Ich bin zwar nicht Dagmar, möchte aber trotz ...

  1. #111

    Standard

    von animal army: @Dagmar: Nenne mir bitte EINEN, der von sich hier behauptet was Besseres zu sein!!!
    Ich bin zwar nicht Dagmar, möchte aber trotz dem darauf antworten.
    Aus meiner Sicht - DU. In dem du schreibst, dass du dich im realen Leben nicht mit solchen Menschen abgibst, nicht mit ihnen redest. In dem du schreibst, das Menschen Monster sind und du ein Herz hast und Gefühle. Damit stellst du dich als besseren Mensch dar und stellst dich über den anderen Mensch - über mich, über das Monster und Menschen, die nicht so sind wie du.

    von animal army: @Meggy: Dann bin ich eben auch Abschaum! Na und?! Stört mich relativ wenig. Nur deswegen tue ich damit noch lange niemandem weh!!! Das ist der kleine aber feine Unterschied!
    Ich bitte dich, denk über deine Äußerung noch einmal nach. Es macht eher hier den Eindruck, dass du die Nase voll hast und dich sehr ärgerst und deshalb so reagierst. Du tust dir selber damit weh, nicht physisch.

    Viele Grüße Meggy

  2. Standard

    Hallo animal_army,

    schau mal hier: [hier klicken]. Dort gibt es vieles für deine Vögel und auch passende Ratgeber.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #112

    Standard

    animal_army,
    Zitat Zitat von animal_army
    @Dagmar: Nenne mir bitte EINEN, der von sich hier behauptet was Besseres zu sein!!!
    Du kommst auf jeden Fall so rüber.
    Andere Meinungen magst du nicht hören, sie stammen von "hoffnugnslosen Fällen", denen du im richtigen Leben aus dem Weg gehen würdest. Daraus läßt sich nur schließen, dass du deine persönliche Meinung für die einzig richtige hältst und daraus das Recht ableitest, dich über andere zu erheben.
    Dies ist eine sehr gefährliche Einstellung, denn jede Wahrheit ist subjektiv und relativ. Die absolute Wahrheit zu erkennen, ist keinem Menschen gegeben.

  4. #113

    Standard

    @Meggy: Ich bitte Dich! Habe nie geschrieben, das alle Menschen Monster sind!!! Das ist Quatsch u. an den Haaren herbei gezogen. Man kann sich ja vieles zurechtrücken. Ich habe geschrieben das DIESE wie z. B. die auf dem Video od. die die Hühner lebendig verbrennen (in meinen Augen) Monster sind. Nun gut... Ich bin auch nur Teil eines Ganzen. Auch nur ein Mensch! Ich schreibe ja nicht "die Menschen - außer ich"! So ein Blödsinn! Und was Besseres bin ich schon mal gar nicht! Und habe mich auch nie als solches hingestellt!

    Und ja; ich ärgere mich tatsächlich. Darüber, das Beiträge nicht richtig gelesen werden & das man mir aus manchen Zitaten einen Strick drehen will. Und da ist man bei mir an der falschen Adresse. LESEN! Nicht überfliegen! Dann kann man weiterreden...

  5. #114

    Standard

    früher, als die medizin noch nicht so weit fortgeschritten war und auch die hygienischen bedingungen nicht gegeben waren starben die menschen nicht selten an den einfachsten krankheiten und wurden generell nicht besonders alt. das ist natürliche auslese um die natur im gleichgewicht zu halten. der fortschritt führt zur überbevölkerung und -alterung. um das ganze ins gleichgewicht zu bringen müssen eben naturkatastrophen und krankheiten her, die die menschen noch nicht bekämpfen können und dank des fortschritts schnell hervorgerufen bzw. verbreitet werden.
    wenn beim beispiel vogelgrippe die betroffenen tiere schnell und schmerzlos getötet werden finde ich es in ordnung und vor allem wichtig. wenn auf einer hühnerfarm bei einem tier die krankheit ausbricht muss eben der komplette bestand getötet werden. dies ist absolut notwendig, um zu verhindern, dass sie sich noch weiter verbreitet, da die anderen tiere den erreger ebenfalls in sich tragen er eben nur nicht bei jedem vogel ausbricht. es geht ja nicht nur um den schutz der menschen sondern auch der tiere selbst.
    die tiere auf einer hühnerfarm leben ohnehin nur im dienste der menschheit (eier- und fleischlieferant). wo liegt der unterschied zwischen einem tod um das überleben zu sichern (das der menschen sowie das anderer tiere) und einem tod um auf dem teller zu landen?
    was ich allerdings nicht ok finde ist ein qualvoller tod. als die krankheit in rumänien ankam gab es bilder im fernsehen, die mir die nackenhaare aufstellten. dort ging es um einen schwarm gänse, der getötet wurde. die tiere wurden lebendig in plastiksäcke gesteckt und dann ins feuer geworfen. so etwas finde ich grauenhaft. natürlich gibt es in den ländlichen regionen rumäniens nicht den technischen fortschritt über den z.b. deutschland verfügt, aber man sollte sich doch etwas humaneres einfallen lassen als die tiere lebendig in plastiksäcken zu verbrennen.
    aber jetzt beim thema vogelgrippe in hysterie zu verfallen halte ich persönlich für falsch und überzogen. natürlich macht man sich seine gedanken darüber, aber im grunde kann man als endverbraucher diverser produkte (nicht nur tierische) nie sicher sein, was man zu sich nimmt und was über umwege und in 'unscheinbaren' produkten in den körper gelangt.

  6. #115

    Standard

    @Moni: Ja klar, und 1878 hatten sie schon die nötigen Geräte u. Labore um das Virus zu identifizieren.

    Das kann sonstwas gewesen sein! Div. Krankheiten gab`s ja bekanntlich schon immer!

  7. #116

    Standard

    Mir kommt es irgendwie auch so vor, als würde mit zweierlei Maß gearbeitet. Seit gestern (meines Erachtens) müssen alle Vögel (Enten, Gänse, Hühner, etc.) in den Stall, d.h. sie dürfen sich nicht mehr draußen aufhalten. Heute Morgen bin ich an einem kleinen See vorbeigefahren, wo alle Enten noch draußen rumlaufen.
    :| Verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht. Entweder alle wegsperren oder keinen. Oder gilt die "Wegsperr"-Pflicht nur für Züchter und Wiederverkäufer?
    Im TV habe ich am Wochenende eine Reportage gesehen, wo die zuständige Behörde - weil der Züchter keine Stallmöglichkeit hatte - erlaubt hatte, die Tiere weiterhin draußen lassen darf, wenn er ihnen ein Gitter als Dach!! anbringt und die Tiere somit wie in einem großen Gitterkäfig sich noch draußen aufhalten. Aber somit können sie doch dennoch in Kontakt treten mit erkrankten Tieren -> durch das Gitter oben hindurch kann Kot reinfallen.... verstehe das Ganze nicht :x

  8. #117

    Standard

    animal army: @Meggy: Ich bitte Dich! Habe nie geschrieben, das alle Menschen Monster sind!!! Das ist Quatsch u. an den Haaren herbei gezogen.
    Ich habe auch nicht geschrieben - alle Menschen -. Habe auch nie behauptet, dass du alle Menschen damit meinst.

    animal army: Und ja; ich ärgere mich tatsächlich. Darüber, das Beiträge nicht richtig gelesen werden & das man mir aus manchen Zitaten einen Strick drehen will. Und da ist man bei mir an der falschen Adresse. LESEN! Nicht überfliegen! Dann kann man weiterreden...
    Das Gleiche kann ich an dich zurück geben.

    animal army: @Moni: Ja klar, und 1878 hatten sie schon die nötigen Geräte u. Labore um das Virus zu identifizieren.
    Ja, warum denn nicht. Schließlich konnte auch Cholera, Typhus, Pest, Lebra und einige andere Krankheiten erkannt werden und das weit vor 1878. Die Menschen haben da nicht hinterm Mond gelebt. Fals es dir entgangen ist, es war das 19. Jahrhundert. Da gab es Krankenhäuser, Chirurgen, Hautärzte usw.

    Glitzerblume: Heute Morgen bin ich an einem kleinen See vorbeigefahren, wo alle Enten noch draußen rumlaufen.
    Hm, ich weiß nicht, wie es sich mit öffentlichen Gewässern verhält, wo sich Enten nieder gelassen haben. Wo und Wer soll sie einfangen und in den Stall sperren. Soweit ich mitbekommen habe, gilt die Stallpflicht für Züchter und Wiederverkäufer.
    Hier sollen und sind schon einige Parkanlagen gesperrt.Busse, die aus anderen Ländern kommen werden kontrolliert.

    Viele Grüße Meggy

  9. #118

    Standard

    Ich sage es ja nicht gern, aber es geht doch hauptsächlich darum, dass der Virus nicht durch den Verzehr eines infizierten Tieres auf den Menschen übertragen wird. Und die Wildenten auf dem Teich isst nun mal niemand...

  10. Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.
    Hallo

    schau mal hier in der Vogel-Rubrik nach. Dort gibt`s viel nützliches.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #119
    barneyg
    Standardavatar

    Standard

    Wenn du den Virus durch das Verzehren von Fleich oder anderen tierischen Produkten bekommen willst musst du die schon das rohe Fleisch oder die rohen Eier essen. Beim erhitzen über 70° sterben die Vieren ab.

  12. #120

    Standard Viren

    Hallo Meggy

    http://www.klinikum.uni-heidelberg.d...nf_hrung05.pdf

    Hier alles über die Geschichte der Virologie.

    Die von dir genannten Krankheiten sin übrigens bakterologische Erkrankungen.
    Gruss

Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.


Besucher kamen mit folgenden Suchbegriffen: