Alles anderes als erwartet

Diskutiere Alles anderes als erwartet im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, Wir haben einen 6 Jahre alten OHKakadu,seit ca. 4 Jahren, leider konnte ich in der gesammten Zeit keine Henne für Ihn finden....

  1. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Zusammen,
    Wir haben einen 6 Jahre alten OHKakadu,seit ca. 4 Jahren,
    leider konnte ich in der gesammten Zeit keine Henne für Ihn finden.
    in den letzten 4Jahren habe ich 2 Hennen ausfindig machen können, unbezahlbar und keiner wollte auf ein Probesitzten eingehen,(sollte sie dann weitergeben.)
    Hatten unseren Kakadu diese Zeit in einer Voliere im Wintergarten,mit viel Freiflug,aber egal wie,so einem Tier kann man nicht gerecht werden,selbst die Größte Voliere ist immer noch zu klein.
    Mich hatte er am Anfang als Bezugsperson ,
    aber nach einem langen Krankenhausaufenthalt hatte er sich umorientiert.
    Und flog atacken gegen mich,und es hat auch zwei mal geklapt.
    Er ist auch extrem laut geworden.

    Anfang Sommer unsere Außenvoliere ferig geworden.
    Sie ist ca.4m breit 7-8m lang und 2m hoch.+Schutzraum 2x2x2 im Haus.

    In einem Kakadubuch habe ich gelesen das man auch kl.Arten mit dazusetzen kann,das ging leider nicht da der Maschenabstand 4x4 zu groß für kleine ist.

    Deshalb meine Rücksprache mit einem Züchter,der mir eine Amazone empfahl.
    Und so sind beide gleichzeitig in die neue Voliere eingezogen.
    Was soweit auch ganz gut ging.
    Das das mit einer Amazone nicht perfekt,war mir auch schon klar,
    In der ersten Zeit hatten sich beide gut vertragen,
    Bis der Luckas (OHK) herausfand das man den Balu (Blaustirnama) anstängern kann ,egal wohin Balu ging,er wollte in in die Füsse zwicken,
    Und der arme wert sich nicht und somit hat Luckas keinerlei respekt.
    Nach zirca 2 Monaten musste ich dem ein Ende bereiten,
    da Balu schon keine Schwanzfedern mehr hatte,
    alle nach und nach rausgezogen.
    Der Züchter hatte uns auch nicht ganz die Wahrheit über Balu gesagt,,,
    Amazonen fliegen nicht gerne,,,naja unser Kakadu fliegt ja auch nicht viel,
    läuft und Klettert mehr,dachte ich mir.
    Aber nach ein paar Tagen sah ich das er gar nicht fliegen kann,
    und somit Luckas nicht ausweischen konnte,

    Nun was sollten wir machen,unsere ,,alte große Volli,, gerade bei ebay fürn Appel und Ei verkauft,auch den Freisitz,
    braucht man ja bei so ner großen Außenvolli mit Zimmer nicht mehr,

    Aus ich meinem Mann unterbreitet hatte ich kauf ne neue Zimmervolli,
    konnte er sich mit dem gedanken irgenwie nicht anfreunden,
    da die große ja schon ein haufen gekostet hatte,

    Hatte mich hier im Forum mit jemanden geschrieben ,der ein Männchen suchte,
    aber ich konnte mich einfach nicht dazu entschließen ihn wegzugeben,
    Wer sollte auch ein 12 Jahre alten nicht zahmen,beisenden ,flugunfähigen,
    Krallen fehlen auch,WF nehmen,
    Also habe ich mein Erspartes genommen(sollte für eine Henne sein)und eine neue Volli gekauft.
    Da ich zuhause arbeite ist er jetzt ca 8-10 Std.immer in meiner Nähe,
    und da ich mit ihm jeden Tag fliegen übe,
    ( warscheinlich in den letzten 12 Jahren nie aus dem Käfig gekommen)
    (der TA hatte in durchgecheckt alles OK)
    ist aus dem beisenden kleinen WF innerhalb 2 Wochen ein sehr lieber geworden,
    er geht ohne Probleme auf die Hand.
    Ich kann ihn füttern ohne das er mich schon beist wenn ich nur den Käfig öffne,

    Ich bin so froh das ich ihn nicht hergeben habe,
    Jetzt fehlt uns nur noch ein Mädel.zu seinem Glück.

    Ist super lang geworden aber es sollte alles der Reihe nach sein,
    ohne das es zu Missverständnissen kommt.

    Foto ist von heute ,da er sehr gern in der Dusche badet,hatte ich Ihn mal mit raus in den regen genommen,fand er super
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ein glück daß du rechtzeitig reagiert hast!! das hätte böse enden können!

    aber ehrlich gesagt finde ich es recht verwegen vom züchter zu empfehlen, eine flugunfähige amazone mit nem kakadu zusammen zu halten, wenn die voli auch riesig ist (neidisch bin) ich könnte mir vorstellen, daß es gehen könnte, wenn von beiden arten mehrere tiere vorhanden sind, alle voll fit sind und, was am wichtigsten ist, alle ein sanftmütiges naturell haben. ich kenne eine gemeinschaftsvoliere, wo es zumindest mit den kakadus und den amas wohl keine probleme gibt. aber bei solchen mutigen kombinationen sollte ein ausweichquartier immer griffbereit sein, damit man notfalls schnell eingreifen kann.

    aber ich finde es toll, daß du nicht als erstes nach der scheinbar einfachsten lösung, dem abgeben, gegriffen hast!

    ich drücke die daumen daß die partnersuche bald erfolgreich ist und wünsche euch viel spaß miteinander! ich hoffe du berichtest weiter wie es mit euch klappt!
     
  4. xMarionx

    xMarionx Guest

    Balu im regen
    mal sehn obs mit dem Bild klapt
     

    Anhänge:

  5. xMarionx

    xMarionx Guest

    im regen
    das Balu flugunfähig ist,wurde uns ja nicht gesagt,
    da hätten wir ihn gar nicht erst gekauft,
    da es ja sicher nicht einfach seien würde,
    und er ist ja auch noch immer zum Luckas hin und hat ihn angebalzt,und das Köpfchen hingehalten.
     

    Anhänge:

  6. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Balu ist ein hübsches Kerlchen. Kann man ihm nicht doch noch fliegen beibringen und wenn ja wie sähe ein solches Training aus?

    Wanda
     
  7. xMarionx

    xMarionx Guest

    Da ich nichts über seine vergangenheit rausfinden kann,
    und Tierärztlich alles OK ist,
    nehme ich an das durch die 12 Jahre Käfighaltung einfach die Muskulatur geschwächt oder zurückgebildet ist.
    Am Anfang hatte ich Ihn auf ein Stöckchen steigen lassen,hat erst einmal ein paar Tage gedauert,
    bis er keine Angst mehr davor hatte ,(war ja nicht zahm,und kreischte nur wenn mam ihm zu nahe kam.
    Das Stöckchen dan langsam hoch und runter bewegt,sodas er die Flügel einfach nutzen musste,um darauf sitzen zu bleiben.
    Als er nach ein Paar Tagen bereitwillig auf das Stöckchen stieg , hatte ich die Hand hingehalten,und da war ich wieder am anfang,wollte beisen,
    Ein lautes Nein,und der ging zurück,leises reden und die Hand wieder Hin.
    Das hat ca.2-3 Tage gedauert,und das 3-5 mal am Tag immer ein paar Minuten.
    Jetzt seit einer Woche steigt er auf die Hand und ich kann den Arm hoch und runter bewegen.
    Und er flattert was das zeug hält,versucht auch abzuheben,aber irgenwie traut er sich nicht.
    Heute hat er es aber gewagt,waren zwar nur ca.10cm aber er hat immerhin losgelassen.und ist auch gut an seinem Ziel angekommen.
    Tschau Marion
     
  8. wanda

    wanda Stammmitglied

    Dabei seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Marion,

    toll - übt fleissig weiter

    LG
    Wanda
     
  9. Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo Marion
    Ich find es ganz toll, wie ihr euch mit Balu mühe gebt. Ich freu mich, dass es ein kleines Erfolgserlebnis gibt und hoffe so für euch, dass es weiter bergauf geht. Immer fleißig üben, dann schafft er es bestimmt und wird zu einem guten flieger.
    Balu hat wirklich glück gehabt, bei euch ein neues zu hause gefunden zu haben. Ich denke, er fühlt sich wohl bei euch, trotz der neuen Umgebung.

    Liebe Grüße

    Sarah :0-
     
  10. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    welch ein hübsches kerlchen!

    das hört sich doch alles schon sehr gut an! daß er sich das fliegen noch nicht so recht traut ist verständlich nach der vermutlich langen zeit des nicht fliegens. er muß ja auch erst mal wieder selbstvertrauen fassen.

    mach die "zu fliegenden entfernungen" nur langsam größer, damit er keinen mißerfolg erlebt und das vertrauen in dich und das selbstvertrauen wieder verliert
     
  11. thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    hallo marion,

    wünsche euch auch alles gute, die ersten erfolge stellen sich ja schon ein. warts ab irgendwann fliegt er.

    l g

    thorsten
     
  12. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Marion,

    ich muß dir auch mal sagen, daß ich es klasse finde, wie du dich kümmerst.

    Toll, daß du Balu nicht einfach wieder abgegeben hast und ihm eine eigene Voliere gekauft hast.
    Und das mit dem Fliegen klappt bestimmt auch irgendwann :)
     
  13. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo,
    vielen Dank für die netten Beiträge,
    Ich finde es nur sehr schade das Balu jetzt in der ,,kleinen,,Voliere bleiben muss,
    und unser Luckas 8x4x2 zur verfügung hat,
    aber wir wollen im Frühjahr versuchen die Große Volli irgenwie zu trennen.

    Unsere Flügübungen werden jeden Tag besser.
    Man merk richtig wie er los will,und es sind ja auch schon ein paar Zentimeter.
    Natürlich sieht auch meine Hand dementspechend zerkatzt aus.
    Aber es gibt schlimmeres.

    Mir fällt nur nichts ein wie ich Ihn zum spielen bewegen kann.
    Habe drei bunte Holzspielzeuge in der Volli,die werden überhaupt nicht angesehen,genauso wie eine rießen Sonnenblume voller Kerne,
    er geht da nicht ran.
    Jetzt nach ca.3Wochen hat er wenigstens herausgefunden das man die rote Kolbenhirse fressen kann.Es ist ja super interesant wie er jedes einzelne kleine Körnchen abmacht und ausschält,bis nur noch die Rispe dahängt,
    Er fängt auch ganz langsam an,die Naturzweige anzuknappern.

    Da habe ich gleich noch ne Frage zum Körnerfutter,
    gibt es da irgendwie ein Mass was ich geben soll.
    Der Tierarzt meinte er sei ein sehr großer,sieht auch dick aus,,ist er aber nicht,,laut TA,der sagte mir er ist normal.
    Obst frist er ganz gut,aber fast auch nur Apfel und Banane.
    Sollte man das Wasser mit Vitaminen anreichern?
    Oder haben Apfel und Banane genügend.

    Ach ja,und gibt es ein gutes Buch?
    Habe eins über Amas,das ist aber unter aller sau....
    Da wird noch das Flügelstutzen empfohlen wenn man sie mit da die Luft nehmen will,und die Käfiggrößenangeben musste ich zwei mal lesen,und konnte es nicht glauben.
    Tschau Marion
     
  14. thorstenwill

    thorstenwill Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fulda
    Hallo Marion,

    ein wirklich gutes Buch über Amazonen gibt es glaube ich nicht. Ich habe "Die Blaustirnamazone", ist ok aber nicht wirklich super. Das Buch "Papageien sind einfach anders" finde ich persönlich sehr nützlich. Da lohnt sich der Kauf.

    Zur Futtermenge kann ich leider nichts sagen, ich füttere so nach eigenem ermessen ca. 2 x 3 Esslöffel am Tag. Nur ist es so, das mein Neo nicht alle Körner frisst. Keimfutter ist auch sehr gut.

    Alles Gute

    Gruß Thorsten
     
  15. xMarionx

    xMarionx Guest

    Das Buch "Papageien sind einfach anders" finde ich persönlich sehr nützlich. Da lohnt sich der Kauf.


    Hallo Thorsten,
    das Buch habe ich auch schon,
    ich wollte halt etwas spezielleres.
    Tschau Marion
     
  16. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    so richtig gute amazonenbücher gibt es meines wissens nach derzeit leider nicht. allenfalls "die blaustirnamazone" wobei ich das allerdings auch nicht so ganz supertoll finde. sind halt alles schon ältere bücher und in dem bereich hat sich ja doch enorm was getan an erkenntnissen.
     
  17. Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Marion und Balu,
    wenn Balu fliegen kann, würde ich durchaus einen neuen Versuch starten, ihn zumindest stundenweise mit dem Kakadu in die Voliere zu setzen. Die Situation ist ganz anders, wenn er flüchten kann. Ich war gestern in Stichting bei N.O.P und mußte mir die Augen reiben, wie unproblematisch das Zusammenleben der verschiedensten Papageienarten scheinbar funktionierte. Graue, Amazonen, Kakadus und Aras saßen alle durcheinander in großen Volieren, waren aber weitestgehend flugfähig. Ich möchte nicht mißverstanden werden: Ich halte es für keine gute Idee, einen Kakadu mit einer Amazone zu vergesellschaften, aber wenn die Konstellation nun so ist, kann man das Beste daraus machen. Neu hinzukommende Vögel können dann mitintegriert werden. Nur eine Traumvorstellung von mir?
    Grüße
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. xMarionx

    xMarionx Guest

    Hallo Gruenergrisu,
    wir hatten es ja noch einmal versucht,
    als es die letzten Tage so schönes Wetter war,
    ,,sollte Balu auch etwas Sonne tanken können,,
    hatten wir uns die Gartenstühe mit in die Volli gestellt,um die Sache besser zu beobachten und gleich eingreifen zu können,
    Leider ist Balu so stark am Balzen,das er irgenwie keine Angst oä.vor Luckas hat,er geht auf ihn zu ,beugt sich nach vorn und balzt ihn an,wenn er nicht reagiert,geht er noch weiter hin und hält das Köpfchen hin,am anfang hat er Luckas auch gekrault,naja und Luckas beist ihn nun immer nur weg.
    Alleine kann ich solche Experimente sowieso nicht machen,da mich Luckas überhaupt nicht respektiert.Er nutzt jede gelegenheit mich anzugreifen.
    Ich bin zwar noch nicht von einer Ama gebissen worden,aber beim Kakadu tut es saumäßig weh.

    Wieso ist es auch so schwierig die passenden gegenstücke zu finden,
    hat jemand Erfahrungen mit einem ältern Hahn und einer jungen Henne,
    Babys werden ja zu hauf abgeben,oder soll ich noch warten.
    Aber wie lange...jeden vorbeifliegenden Spatzen tut er anbalzen,
    kostet das nicht unheimlich an Kraft?

    Tschau Marion
     
  20. Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Marion,
    es ist schade für Balu, dass er bei Luckas nicht landen kann. Von einer nicht geschlechtsreifen Henne würde ich dringend abraten, da ein balzender nicht erhörter Hahn äußerst ungemütlich werden kann. Geschlechtsreife Hennen sind als Abgabevögel dünn gesäht, daher sehr schwer zu finden. Letztlich geht die Initiative zur Verpaarung aber von der Henne aus. Unser Blaustirnhahn hat die Henne auch schon 2 Jahre angebalzt, aber sie interessiert sich nicht die Bohne dafür, obwohl älter als der Hahn.
    So kann`s bei Amazonens zugehen. Ich würde mir an Deiner Stelle aber keinen Stress antun.
    Grüße
     
Thema:

Alles anderes als erwartet