Artenanzahl

Diskutiere Artenanzahl im Afrikanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen! Ich hatte mal eine Frage,wieso sind Afrikaner eigentlich soviel seltener als Australier?Haben die Australier aufgrund der Farben...

  1. Bouver

    Bouver Guest

    Hallo zusammen!
    Ich hatte mal eine Frage,wieso sind Afrikaner eigentlich soviel seltener als Australier?Haben die Australier aufgrund der Farben (zB. Gouldsamadine)
    größerer Beliebtheit erfreut und wurden deswegen mehr gezüchtet?
    Meine andere Theorie ist,Australien hat doch viel früher ein Importstopp gegeben,als Afrika und Asien und deswegen war es nötig die Australier viel intensiver zu ziehen?
    Gibt es eigentlich Afrikaner die noch sehr häufig verbreitet sind?
    Ich habe den Eindruck,dass Silberschnäbelchen viel öfter vertreten sind als Schmetterlingsfinken.Kann das sein?
    MfG
    Marco
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bernie

    Bernie Guest

    Ich glaube nicht, das es etwas mit Farbe zu tun hat. So wie du schon schriebst, es war die Notwendigkeit zu züchten. Australien war/ging zu.
    Bei Tauzende sind damals in den 60er und 70er Jahre die Australier unter JM gezüchtet. Das ging sehr einfach ohne Lebenfutter. Es war damals billiger drei neuen Afrikanern zu kaufen als eine zu züchten. Deshalb hat man überhaupt keine mühe gemacht diese zu züchten. Jetzt gibt es in Europa von viele arten mehr Vögel als in Australien selbst. Mit den Afrikanern wird das leider nie mehr gelingen. Ich lehne diese Art von Zucht ab, aber wenn es damals diese art züchtern nicht gegeben hätte, wäre heutzutage den Australienbestand genau so miserabel. Oder wir hätten überhaupt keine Austrlier mehr.
    Gruss Bernie
     
Thema:

Artenanzahl