Baaaald ..

Diskutiere Baaaald .. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an euch alle! Bald ist es soweit. Ich bekomme meine Graupapageien :) Beim letzten Anruf meiner Züchterin waren meine beiden noch nicht...

  1. #1 Blaubeerstrauch, 10. Juni 2012
    Blaubeerstrauch

    Blaubeerstrauch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an euch alle!

    Bald ist es soweit. Ich bekomme meine Graupapageien :) Beim letzten Anruf meiner Züchterin waren meine beiden noch nicht geschlüpft, aber das sollte sich bis zum nächsten Anruf auch geklärt haben!
    Ich wollte euch da noch ein paar Dinge fragen! Und zwar, heißt es ja ca. 14 - 16 Wochen braucht es bis sie abzugeben sind, ist dort die Zeit im Ei mit eingerechnet?
    Höchstwahrscheinlich bekomme ich ein Geschwisterpaar, da stellt sich mir die Frage, da ich ja weiß 2 Hennen können zicken.. Wie ist das mit Geschwisterhennen? Gleich oder verhält sich das anders?
    Und wie steht es mit dem Futterkauf, wie viel früher kann/sollte ich es kaufen? Ich habe auch 2 Wellis derzeit und wollte demnächst mal wieder ne Großbestellung machen und wüsste eben gerne ob ich das Futter für die Großen mitbestellen kann?

    Danke im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich würde für die erste Zeit ersteinmal das gleiche Futter nehmen, wie auch Deine Züchterin verwendet hat, damit hast Du ein Problem weniger beim Einzug der Beiden.
    Wann Graue abgegeben werden ist von Züchter zu Züchter unterschiedlich, die Beiden sollten auf jeden Fall 100% futterfest sein. Am Besten fragst Du da nochmal bei Deiner Züchterin nach, wann genau die Beiden zu Dir kommen.

    Ansonsten willkommen im Forum, bin selbst erst noch nicht lange dabei ...

    K.
     
  4. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    die Zeit berechnet sich erst ab dem Schlupftag.

    Und nimm bitte keine Grauen bei dir auf, die noch nicht futterfest sind. Und was das Futter angeht, würde ich den Züchter darum bitten, vom gewohnten Futter etwas mitzugeben. Anfangs solltest du nur das nehmen und dann würde ich es dem Futter untermischen, was du vorhast zu kaufen.

    Nimm aber bitte kein Körnerfutter, was du so in den Großsupermärkten oder gar in Drogeriehandlungen zu kaufen bekommst. Ricos-Futterkiste bittet z.B. gutes Körnerfutter an.

    Auch solltest du gleich von Anfang an damit anfangen, ihnen dann Obst und Gemüse zu geben. Allerdings darfst du keine Avocados anbieten, denn die sind für die Papageien giftig.

    Weiterhin musst du die Grauen in einem anderen Raum halten wie deine Wellensittiche. Die Gefahren, dass die Grauen die Füße deiner Wellensittiche oder gar den Wellensittich erwischen, ist einfach zu groß. Und glaube mir, die Grauen können die Beine der Wellensittiche auch durch die Gitterstäbe erwischen. Ich weiss wovon ich rede, nur waren es bei mir ein Nymphensittich, der darunter bis dato zu leiden hat. Er hat nur noch 1,5 Beine.

    Und das nächste No-Go ist, dass man niemals Geschwister verpaaren sollte. Hahn und Henne müssen von unterschiedlichen Eltern stammen.

    Und die Voliere sollte mindestens 2 x 1 x 2 m groß sind, wenn sie nicht in einem Vogelzimmer gehalten werden.

    Und was viele bei einer Anschaffung von Papageien auch vergessen zu beachten: Spare jeden Monat etwas Geld für etwaige Tierarztbesuche. Und wenn mal ein Tierarztbesuch ansteht, dann bitte nur bei einem vogelkundigen Tierarzt.
     
  5. #4 Blaubeerstrauch, 10. Juni 2012
    Blaubeerstrauch

    Blaubeerstrauch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es geht ja nicht ums verpaaren, sondern ums halten ;)
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    möchtest du Tipps haben bevor du dir zwei Graue ins Haus holst oder gleich von Anfang an Fehler machen?

    Ob ich nun schreibe verpaaren oder halten, kommt auf das Gleiche raus!

    Das ist, wie wenn du eine Partnerschaft mit Geschwistern eingehst und das ist vom Gesetz her auch nicht zulässig. Man nennt es Inzucht, wenn dabei Kinder entstehen. Und nicht anders ist es bei Graupapageien.
     
  7. #6 Blaubeerstrauch, 10. Juni 2012
    Blaubeerstrauch

    Blaubeerstrauch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    da meine züchterin meinte dass sie bisher nie probleme mit gescheisterabgaben hatte, wäre es für mich kein fehler
     
  8. #7 vögelchen3011, 11. Juni 2012
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    was sind gescheisterabgaben:?
     
  9. #8 Blaubeerstrauch, 11. Juni 2012
    Blaubeerstrauch

    Blaubeerstrauch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich meinte geschwisterabgaben
     
  10. #9 Tierfreak, 11. Juni 2012
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Blaubeerstrauch,

    ich kann dir auch nur raten, besser blutsfremde Tiere anstatt Geschwister zu nehmen, da sich Geschwister nach Eintreten der Geschlechtsreife manchmal nicht mehr verstehen ( man vermutet zum Teil evtl. das dies ein natürlicher Instinkt zum Schutz vor Inzucht sein könnte).
    Wenn man es später doch mal auf Nachwuchs ankommen lassen möchte, bräuchte man zusätzlich keine Inzucht befürchten und könnte sie beruhigt machen lassen.
    Bei noch jungen Tieren, ist das auch oft noch kein Problem, weshalb dieser Eindruck bei der Züchterin entstanden sein könnte. Oft ist es aber so, dass der Kontakt zum Züchter nach und nach abbricht und daher der Züchter meist irgendwann garkein Feedback mehr bekommt, wie sich die Tiere auch nach der Geschlechtsreife untereinander verhalten.
    Dann ist es natürlich für den Züchter von finanziellen Vorteil, gleich zwei Tiere verkaufen zu können, anstatt nur eins (für den Fall, dass nur ein Zuchtpaar mit Küken im Zuchtbestand vorhanden ist), wodurch manche Züchter in diesem Punkt nicht optimal beraten und lieber selbst Geld für 2 Tiere einstreichen wollen.
    Wir möchten dich nur so optimal wie möglich beraten, damit du auch dauerhaft Freude mit den Tieren hast, was du letztendlich daraus machst, ist natürlich deine Sache :zwinker:.

    Das gilt allgemein auch für Geschwisterhennen.

    Das kann ich auch nur unterstreichen. Wir haben hier im Forum schon viele Fälle miterleben müssen, wo nicht futterfeste Tiere bei ihren Haltern sehr krank geworden und zu Teil auch zu Tode gekommen sind, da die Handaufzucht durch Unerfahrene doch so einige Risiken in sich birgt.
    Seriöse Züchter geben daher ihre Jungtiere auch nur ab, wenn sie schon absolut selbstständig fressen können und keinerlei Breimahlzeit mehr benötigen, was im Alter von ca. 12-16 Wochen der Fall ist.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wie viele Zuchtpaare hat deine Züchterin? :)
     
  13. #11 Blaubeerstrauch, 11. Juni 2012
    Blaubeerstrauch

    Blaubeerstrauch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Da müsste ich noch einmal nachfragen! Ich weiß dass sie noch Timneh's hat, aber das is ja ne andere Sache!
    Das mit dem futterfest ist klar, vorher gibt sie die Papageien eh nicht ab.
     
Thema:

Baaaald ..