Blaugeniksperlingspapageiennachwuchsprobleme

Diskutiere Blaugeniksperlingspapageiennachwuchsprobleme im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle! Mein Blaugeniksperlingspapageienpaar hat nun zum zweiten mal Junge 5 aus 6 Eiern. Das 6 Junge ist leider verstorben. Nun muß...

  1. #1 Dirk Vasterling, 31. Juli 2002
    Dirk Vasterling

    Dirk Vasterling Guest

    Hallo an alle!
    Mein Blaugeniksperlingspapageienpaar hat nun zum zweiten mal Junge 5 aus 6 Eiern.
    Das 6 Junge ist leider verstorben.
    Nun muß ich mal wissen ob und wie oft Ihr die Nistkästen reinigt und was für Einstreu Ihr nutzt.
    Ich nehme Hobelspähne und die sind immer so extrem verdreckt, das ich mittlerweile alle zwei Tage
    wechsel. Das Elternpaar nimmt mir das auch nicht übel. Nun habe ich festgestellt das das 5 Junge
    kaum wächst. Bei den Großen bilden sich schon die Federn und sie sind fast so groß wie die Eltern.
    Beim Jüngsten sieht es so aus als ob der Kropf nie richtig voll ist. Kann ich zufüttern,
    sollte ich zufüttern, und wenn ja was?
    Viele Grüße und lieben Dank schon mal
    Dirk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Dirk,

    ich nehme normales Kleintiereinstreu für den Nistkasten und wechsle das alle paar Tage. Aber wenn sie sich durch das Wechseln bei Dir nicht gestört fühlen, dann würde ich jetzt nicht mehr auf ein anderes Einstreu umsteigen.
    Ich mußte bisher noch nie Zufüttern, aber wenn Du Dir sicher bist, daß das Jüngste nicht genügend gefüttert wird, dann würde ich es schon mal versuchen. Du solltest aber darauf achten, daß der Kropf jede Nacht ganz leer wird, sonst fängt das Futter an zu gären!! Zum Zufüttern eignet sich der Papageien-Baby-Brei von Rico's Futterkiste sehr gut. Er ist ähnlich grob wie der Kropfinhalt der Eltern. Dadurch kannst du ihn allerdings nicht mit der Spritze verfüttern, sondern mit einem zurechtgebogenen Löffel (s. Photo)!!
    Um mit der Spritze zu füttern müßtest Du normales Aufzuchtfutter wie das von Nutri Bird oder Quiko nehmen, das Du in einigen Zoohandlungen bekommst. Mit der Spritze mußt Du allerdings höllisch aufpassen, daß Du kein Futter in die Luftröhre drückst, das wäre tödlich!!! Vielleicht schreibt noch jemand, der schon einige Erfahrung mit Zufütterung hat?!
     
  4. NicoleG

    NicoleG Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Mai 2001
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1
    Hier der Löffel:
     

    Anhänge:

  5. #4 Dirk Vasterling, 1. August 2002
    Dirk Vasterling

    Dirk Vasterling Guest

    Hallo Nicole,
    danke für die Antwort! Das hat sich mitlerweile erledigt, ich habe mir umsonst sorgen gemacht. Allen 5 Kleinen geht es super.
    Die wachsen wie verrückt und es macht richtig Spaß das mit zu erleben.
    Vielen Dank nochmal und viele Grüße
     
  6. helmuth

    helmuth Guest

    Hallo Dirk, Nicole hatte mir vor kurzer Zeit ein mail mit der selben Frage geschickt. Es kommt schon vor das gerade der kleinste Jungvogel nichts im Kropf hat, wenn man kontrolliert. Ich halte vom Zufüttern rein gar nichts. Wir Menschen machen meist das Falsche - lass das Deine Altvögel machen, die können's auch. Wichtig ist wenig Konrollen, Altvögel ordentlich füttern. Jede Nistkontrolle löst bei den Vögeln Stress aus, oft gehen dann die Vögel lange nicht in den Kasten. Andere kommen gleich fast gar nicht mehr zum Fressen raus. Wichtig als guter Züchter ist, ganz einfach GEDULD.

    Gruß Helmuth
     
Thema:

Blaugeniksperlingspapageiennachwuchsprobleme