BlaustirnamazonIN gesucht !

Diskutiere BlaustirnamazonIN gesucht ! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle ! Das Schicksal meint es nicht gut mit uns :( Vor 2 Wochen ist erst mein kleiner Chico gestorben (Aspergillose & Altersschwäche,...

  1. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo an alle !

    Das Schicksal meint es nicht gut mit uns :( Vor 2 Wochen ist erst mein kleiner Chico gestorben (Aspergillose & Altersschwäche, er war 28 Jahre alt), vorgestern mußte mein kleines Mädchen Jeremy von uns gehen. Es ging sehr schnell, sie ist in meinen Armen gestorben (ich kann noch kaum darüber reden...).

    Ich muß mich jetzt auf die Suche nach einer neuen "Frau für´s Leben" für meinen Blaustirnamazonen Bonito machen (auch wenn es mir nicht gerade leicht fällt, das könnt ihr mir glauben !!). Wenn ich aber seine traurigen Augen sehe weiß ich dass es das einzige ist was ich nun tun muß !

    Bonito ist 13 Jahre alt (WF, teilweise schon zahm), ich habe ihn vor 6 Monaten für mein kleines Mädchen geholt. Er lebt mit 2 grauen Eminenzen in einem 16qm großen Vogelzimmer. Futter gibt´s nur vom besten (Rico´s &viiiiel Obst und Gemüse etc.).

    Ich habe bereits in diversen Anzeigenmärkten geschaut, Tierheime angerufen aber es ist sehr schwer eine passende Blaustirnamazonenhenne zu finden, deshalb versuche ich es mal über Euch !

    BITTE MELDEN !

    Traurige Grüsse
    Yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Yvonne,

    schön, dass du hierher gefunden hast: Herzlich willkommen unter uns Grünenfans!:0-

    Allerdings ist der Anlass weniger schön .... :( Manno, ist das traurig...
    Die überaus traurige Geschichte mit Chico habe ich in einem anderen Forum gelesen... Mir tat das alles so unendlich Leid...
    Aber jetzt auch noch Jeremy?8o :( Was war denn so plötzlich mit der kleinen Maus? Wenn du einigermaßen darüber hinweggekommen bist, kannst du das ja mal erzählen, eventuell hilft es bei der Verarbeitung...

    Es wäre natürlich super, wenn wir hier eine neue Partnerin für Bonito finden würden. Leider ist es mit Hennen wirklich nicht so einfach...
    Ich drücke jedenfalls ganz fest die Daumen, dass Bonito bald sein Glück findet, und sehe mich für dich mit um. Gebe dir Bescheid, wenn ich was gefunden habe.;)

    PS: Aber eine ansteckende Krankheit konnte man bei Jeremy ausschließen?
     
  4. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Sybille !

    Es ist für mich immer noch unfaßbar. Ich bin immer noch nicht über Chico´s Tod hinweg und muß immer noch an ihn denken...
    Ich habe immer geglaubt mit Jeremy sei alles in Ordnung und wollte nach dem tragischen Tod von Chico alles richtig machen und meine Geierchen alle mal durchchecken lassen. Ich bin also Dienstag zum TA gefahren, weil mir die Farbe des Kotes aufgefallen war (und ich ja sowieso mit allen mal zum TA fahren wollte). Jerry war immer ein ruhiger Vogel gewesen, deshalb ist mir an seinem Verhalten nichts sooooo ungewöhnliches aufgefallen, aber sein Kot war richtig gelb ! Ich habe mich durch das gesamte Internet gelesen und immer wieder Probleme mit der Leber gefunden :( Die Fahrt zum TA hat sie eigentlich ganz gut überstanden, ich hatte schlimmeres befürchtet aber sie war eigentlich ganz ruhig. Beim TA wurde sie gewogen und war viel zu dick !!! Außerdem zeigte das Röntgenbild Aspergillose mit Knötchen und eine viel zu große Leber (durch die Ausscheidungen der Aspergillosepilze geschädigt.....). Das Röntgenbild war viel schlimmer als Chico´s, ich hatte das Gefühl mir zieht jemand den Boden unter den Füßen weg ! Diese ganze Behandlung, der Stress war zuviel für die Kleine. Sie war vollkommen geschwächt und ist abends in meinen Armen gestorben (sie ist erstickt, es war so schlimm. Ich kann es nicht glauben !!!). Sie hat noch meinen Finger festgehalten als sie starb, es ging schnell. Das ist das einzige was mich tröstet und dass ich bei ihr sein konnte! Ich habe versucht das beste zu tun, aber es war zu spät ! Sie war total verpilzt, dazu noch zu dick und die Leber.......
    Ich mache mir große Vorwürfe, ich habe soviel falsch gemacht und hätte mit ihr viel früher zum Tierarzt gehen sollen (Jahre früher!), aber für mich war der TA-Besuch beängstigend. Ich dachte es wäre nicht gut für die Kleinen zum TA zu gehen wenn sie keine Krankheitsanzeichen haben, soviel stress. Jetzt weiß ich es besser !
    Seit einem halben Jahr bin ich erst soweit meinen bis dato "bescheidenen" Kenntnisstand über Papageien zu erweitern. Ich habe ihnen ein großes Vogelzimmer gebaut, Jeremy einen artgerechten Partner geholt, das Essen komplett umgestellt, einen guten Papa-Tierarzt gefunden etc........ Seitdem ich dies tue geht irgendwie alles schief ! Ich kann nur versuchen meinen jetzigen Monsterchen das zu geben, was ich nicht in der Lage war Chico und Jeremy zu ermöglichen. Es ist hart und ich muß weinen während ich diese Zeilen schreibe. Ich mache mir solche Vorwürfe, aber ich wußte es einfach nicht besser. Geliebt habe ich sie immer (und werde es noch weiterhin tuen), aber Ahnung hatte ich jahrelang zuwenig.
    Jeremy war eine Handaufzucht, ein ganz liebes Püppchen. Sie war mein Schatz und ist durch nichts zu ersetzen aber ich muß jetzt an Bonito denken. Er ist sehr traurig und einsam, er hat es verdient endlich eine richtige Freundin zu bekommen.

    Um noch etwas zu Jeremy´s Krankheit zu sagen: Der TA meinte, sie wäre wahrscheinlich von Anfang an, schon als sie noch ein Baby war, krank gewesen. Die Krankheit ist nicht ansteckend, sie wurde einfach nur viiiiiiiel zu spät erkannt. Aspergillose hat "fast" jeder Papagei, der eine mehr der andere weniger. Man kann nur versuchen seine Tierchen gut untersuchen zu lassen. Wenn es früh genug bemerkt wird ist es noch nicht zu spät.

    Traurige Grüsse
    Yvonne
     
  5. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Hallo Yvonne!

    Auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Deine Geschichte ist wirklich extrem traurig :(
    Du hast auf knallharte Art und Weise erfahren, daß Du Fehler gemacht hast. Es tut mir echt leid für Dich. Vor allem, da Du ja schon angefangen hattest, das Leben Deiner Kleinen zu verbessern.
    Es dauert bestimmt seine Zeit bis Du alles verarbeitet hast, aber nimm sie Dir!

    Und danke, daß Du Deine Geschichte mit uns teilst - ich denke, viele von uns können aus Deinen schlechten Erfahrungen viel lernen.

    Viel Glück bei der Suche nach einer Partnerin für Bonito - ich drück ganz fest die Daumen!
     
  6. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    in dem alter stirbt ein papagei nicht an altersschwäche. wen du in einem kurzem zeitraum 2 vögel verloren hast, würde ich erst mal den tierarzt fragen ob eine ansteckende krankheit dahintersteckt. den dritten untersuchen lassen und dann erst einen neuen partner für ihn suchen. (ist meine meinung)
     
  7. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo gisi !

    Natürlich sind 28 Jahre kein Alter für einen "normalen" gesunden Grauen, das ist völlig klar ! Um etwas zu Chico´s Vorgeschichte zu sagen:

    Ich habe ihn vor 8 Jahren bekommen, er kam aus schlechten Verhältnissen und hatte schon keine Nase mehr (ich weiß nicht ob Du sowas schonmal gesehen hast, ist bedingt durch die Aspergillose). Er ist jahrelang nicht darauf behandelt worden bzw. habe ich ihn in meiner anfänglichen Unwissenheit zu einem Wald und Wiesentierazt geschleppt, der ihm einer "Antibiotika-Kur" unterzogen hat. Ich muß dazu nichts sagen......... das war das falscheste was hätte passieren können !!! Letztes Jahr bekam er die erste Behandlung mit Antimykotikum (Imaverol), das war zu spät ! Und in seiner Situation wahrscheinlich auch falsch, aber damals konnte das niemand wissen. Die Nase löste sich immer mehr auf und es sind 2x Stücke herausgebrochen, die Atemnot wurde zwar viel besser, aber die Behandlungen mit Pilzmitteln sind auch nicht ohne. Als ich mit ihm Anfang Januar zum TA (diesmal ein guter Papa-Tierarzt) gegangen bin, hatte Chico bereits aufgrund seines schwachen Immunsystems eine Bakterielle Infektion (Bakterien, die bei einem normalen Vogel bzw. Menschen nichts anrichten. chico´s Immunabwehr war allerdings sehr geschwächt !). Dazu kam natürlich noch 4 x Tierarztbesuch innerhalb von 2 Wochen, immer in der Hoffnung etwas herauszufinden, was ihm helfen könnte !

    Wenn ein Papagei Aspergillose hat zusammen mit einer "fehlenden" Nase (d.h. die Luft kann nicht mehr richtig gefiltert werden) und zusätzlich Herz-, Nierenprobleme aufgrund des Alters (lt. Tierarzt) kann man schon sagen, dass er mit 28 Jahren aufgrund von Altersschwäche gestorben ist (Dazu muß ich noch sagen, dass Chico ein WF war, er kann auch gut und gerne bereits mitte 30 gewesen sein). Eine Infektion der anderen Vögel ist definitiv auszuschließen !

    Zu Jeremy ist zu sagen, dass er "vermutlich" bereits im Babyalter krank war. Auf dem Röntgenbild war die lunge fast nur noch weiß und es waren Knötchen zu sehen (der TA war schockiert!). Es sind keine Bakterien o.ä. gefunden worden. Es war alleine mein Fehler, dass ich nicht früher mit ihm zu einem vernünftigen TA gefahren bin. Er hatte zwar nie diese schlimme Atemnot wie Chico, war allerdings im nachhinein gesehen nicht sehr belastbar und sehr ruhig. Die Leber ist wie gesagt aufgrund der Mykose so stark belastet gewesen. Jeremy war sehr sensibel und ängstlich und der TA-Besuch / Stress war der Auslöser, dass ein Aspergilloseknötchen in der Lunge sich gelöst hat. Das hat letztendlich seinen plötzlichen Tod ausgelöst.

    Ich kann solche Reaktionen und Meinungen dazu sehr gut verstehen. Ich habe jahrelang vieles übersehen und mich nicht richtig informiert. In dem letzten halben Jahr habe ich soviel aufgeholt, gelesen mich mit anderen Papa-Besitzern ausgetauscht, einen kompetenten Tierarzt gefunden etc. und kann nun sagen dass ich vielleicht kein Profi bin, allerdings meinen Geierchen ein sehr gutes zuhause bieten kann und über die nötigsten Informationen (und langsam auch Erfahrungen) verfüge.

    Ich bin nicht so verantwortungslos einfach einen neuen Partner für Bonito zu suchen ohne mir sicher zu sein dass irgendeiner meiner Vögel keine ansteckende Krankheit hat, Aspergillose ist nicht ansteckend (.... oder die Ursachen immer noch in meiner Haltung liegen).

    Du kannst mir glauben, seitdem es passiert ist leide ich schon fast unter Paranoia und durchsuche jeden Kot den ich finden kann und schaue mir meine Geierchen seeeehr oft und seeehr genau an um ja so früh wie möglich irgendwas zu entdecken. Außerdem gibt´s viele Vitamine, Mineralien, frische Luft (und natürlich Luftfeuchtigkeit). Mal abgesehen davon gibt´s jetzt regelmäßige TA-Checks !

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  8. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hi yvonne
    ich denke nicht das du verantwortungslos bist und ich VERurteile dich bestimmt nicht. ich wollte dir nur zu denken geben. sorry, sollte es falsch rübergekommen sein. ich hoffe das du mit deinem zukünftigen "neuen" mehr glück hast und du einen gesunden vogel bekommst.
     
  9. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Gisi !

    Um Gottes Willen ! Es ist sicher nicht falsch rübergekommen (ich hatte ja auch geschrieben, dass ich solche Meinungen / Reaktionen verstehe). Deshalb habe ich versucht die Krankheitsgeschichten von Chico & Jeremy zu erklären. Ich bin eben nur im Moment noch ziemlich getroffen ?! Ich weiß nicht, aber ich glaube ich muß erstmal die ganze Sache verarbeiten :(
    Ich will auch hoffen, dass ich (& natürlich die Geierchen!) in Zukunft mehr Glück habe. Obwohl das mit Abgabetieren bzw. Vögeln aus zweiter oder dritter Hand immer etwas unsicher ist.
    Ich kann nur versuchen alles erdenklich zu tun um dem ganzen vorzubeugen (TA-Checks etc............)

    Wenn es nur um mich gehen würde muß ich ganz ehrlich sagen hätte ich noch nicht die Kraft mich nach etwas "neuem" umzusehen. Alles erinnert an Jeremy, das tut noch zu weh. Aber wenn ich meinen traurigen Bonito sehe, weiß ich, dass es eben das einzig richtige ist. Wenn es ihm gutgeht, geht es mir auch gut.

    Es kann nur besser werden :)

    Liebe Grüsse,
    Yvonne
     
  10. Gabriela

    Gabriela Guest

    Hallo Yvonne,
    Habe Dich gerade hier entdeckt und Deine traurige Geschichte gelesen, du hattest ja heute mittag beim telefonieren schon davon erzählt. Ich glaube kaum das Du dir Vorwürfe zu machen hast, solche Sachen passieren halt doch, wenn man sie auch auschließen will. Ich hoffe Dein Bonito wird morgen glücklich mit meiner Paula, und Paula findet endlich ihren Partner..........
    Ich hoffe es sooooo
    Bis morgen Gabriela
     
  11. Alba

    Alba Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Juli 2003
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85356 Freising
    Das klingt ja toll!

    Super, das sich so schnell eine -hoffentlich- Partnerin für Bonito gefunden hat :)

    Viel Glück für Bonito und Paula :0-
     
  12. Gabriela

    Gabriela Guest

    Hallo Yvonne,
    sag mal wie war die Fahrt und seit Ihr gut angekommen mit dem neuen Geierlein? Warte doch schon gespannt auf Deinen Bericht was wohl Bonito gemacht hat. Da auch bei mir ev. eine neue Zusammenführung ansteht bin ich besonders neugierig.
    Liebe Grüße Gabriela
     
  13. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Gabriela !

    Lora (so heißt die Süße) ist da :) Wir sind gut angekommen, aber es war schon ganz schön anstrengend, für Lora und für uns. Da wir gestern erst ziemlich spät wieder zurückgekommen sind habe ich mich dazu entschieden sie zuerstmal in den "Übergangskäfig" ins Schlafzimmer zu stellen damit sie sich erholen kann und sich an die neue Umgebung gewöhnen kann. Ich wollte sie dann heute morgen in die Voliere setzen damit Bonito sie endlich kennenlernen kann......... aber wenn man sich einmal was vornimmt. Bonito war schneller, er hat sie zwar nicht gehört geschweige denn gesehen aber er mußte heute morgen SOFORT nachdem ich die Türe aufgemacht hatte ins Schlafzimmer fliegen (ob er hellsehen kann ?). Da hat er dann getrohnt auf dem Käfig, wie King Kalle :D
    Dann ging´s los: imponieren, sich unterhalten etc........... Ich hab sie mal machen lassen. Ich glaube sie mögen sich, es gab keine Angriffe oder so. Er ist nur wie ein liebeskranker hinter ihr her :D
    Naja dann mußte ich sie ja mal samt Käfig (und Bonito obendrauf, er war durch nichts zu bewegen darunter zu kommen) ins Vogelzimmer transportieren und vor die Voliere stellen (da ist auch das Bild entstanden was ich hoffentlich mit hochgeladen bekomme).
    Im Moment sitzt sie noch im Käfig und hat sich noch nicht in die Voliere getraut, Bonito habe ich operativ vom Käfig entfernt damit sie sich in Ruhe umgucken kann und sich auch in die Voliere traut. Er hängt natürlich so nah wie möglich an ihr dran, liebeskrankes Monster :)
    Ich habe mir überlegt sie zuerstmal für 2-3 Tage getrennt in die Voliere zu setzen (zum "aneinandergewöhnen") und dann werde ich sie mal zusammenlassen und mal schauen. Aber bis jetzt sieht´s ganz gut aus....... abwarten & Tee trinken :)

    Und wie geht´s Paula ? Ich würde Dir trotzdem raten eine DNA-Analyse zu machen, es wäre doch wirklich schade die zwei zu trennen wenn Paula doch ein Paul (Rico) wäre. Und wer weiß wie´s Deiner Kleinen mit einem Hahn geht (so einem kleinen Macho) , ich meine die zwei verstehen sich doch einigermaßen.
    Ich wünsche Euch jedenfalls alles gute und dass ihr die richtige Entscheidung trefft.

    Sobald es wieder neues zu berichten gibt werde ich mich wieder melden !

    Liebe Grüsse,
    Yvonne
     

    Anhänge:

  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Yvonne,

    ich freue mich für dich und Bonito, dass ihr so schnell "fündig" geworden seid! Auch drücken wir hier ganz kräftig Daumen, Pfötchen und Krallen, dass es mit der Vergesellschaftung der beiden grünen Schätzchen klappt!

    Wie ist das nun jetzt, blicke da gerade nicht mehr so richtig durch... :? ;)
    Du wolltest von Gabriela Paula zu Bonito holen...
    Jetzt ist Lora bei euch eingezogen... Ist Lora auch von Gabriela?

    Hallo Gabriela,

    wie ist denn der Stand bei deinen Amazonen gerade? Ich kann mich eigentlich nur an Nepomuk erinnern, für die du im August Rico holtest... Ist jetzt Rico Paula? Und Nepomuk wurde doch als Henne getestet, oder? ..... *blicke gerade nicht mehr durch* :? ;) :D
     
  15. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Sybille !

    Es ist etwas verwirrend, das stimmt :) Ich hatte zuerst vor Paula (alias Rico von Gabriela) zu Bonito zu holen, habe dann aber am selbem Tag noch einen Anruf von einem netten Mann (Lora´s Vorbesitzer) bekommen und mich dazu entschieden es zuerst mit Lora zu probieren.
    Man weiß ja nie wie man´s richtig macht und ob sich die zwei verstehen, aber da Bonito schon 13 Jahre alt ist und Lora schon 10 Jahre und bis vor ca. 1 Jahr noch einen Partner hatte, habe ich gedacht dass die Chancen größer sind als bei Paula. Bis jetzt sieht´s so aus als ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe :D
    Ich hatte auch etwas Bedenken, dass sich Paula gegen Bonito durchsetzen kann. Sie hat bis jetzt ja keine Erfahrung mit "Amazonen-Macho-Männern" und ist wahrscheinlich gerade erst geschlechtsreif, außerdem ist es ja auch nicht 100% sicher ob Paula eine Paula ist. Das Verhalten ist zwar einwandfrei "hennisch" wie Gabriela erzählt hat, aber sie ist nicht getestet.

    Dankeschön für´s Daumen-, Krallen- usw.... drücken :)
    Es wird schon werden, denke ich ! Ich werde jedenfalls von mir hören lassen !

    Liebe Grüsse
    Yvonne
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Gabriela

    Gabriela Guest

    Hallo Sybille,
    es ist etwas verwirrend, gebe ich zu, aber nach dem jetzigen Stand ist Rico , genannt Paulchen eine Paula und Nepomuk, genannt Mary auch eine Henne, vielmehr war sie vorher schon:)))
    Leider, denn Mary leidet mitlerweile unter Paula, da diese sehr temperanmentvoll und egoistisch ist. Jetzt sucht Mary Kontakt zu mir, bleibt still sitzen wenn ich ihr zu nahe komme, und vorgestern durfte ich sie mit einem Weidenästchen streicheln, die Brust und um den Schnabel, woh, endlich nach fast einem Jahr, ich war so happy........Paula ist leider mir gegenüber agresiv und wenn ich Beide aus der Hand füttere schmeißt Paula ihr Leckerchen in den Dreck und nimmt Mary ihrs ab..........., Mary ist gutmütig und überläßt es ihr dann. Natürlich bekommt sie ein Neues, aber dann muß ich aufpassen das Paula nicht böse wird.
    Was man so alles mit den Geierlein erlebt würde glatt ganze Lexicas füllen. Paula werde ich testen lassen, einfach damit ich beweisen kann das sie eine Henne ist, aber alleine ihr Verhalten verrät es. Es gibt Hennen die übernehmen in einer Partnerschaft den Part des Hahns, aber umgekehrt nie!!!
    Eventuell habe ich auch schon einen Hahn für Mary, mal sehen was draus wird, muß heute abend telefonieren.
    Dir liebe Ivonne wünsche ich viel Freude mit der Neuen und das alles gut geht mit den Zweien. Mal eine kleine Frage? war Bonito nicht ein Hahn vom Züchter aus einer Voliere?, ich kann nämlich auch einen solchen bekommen, habe aber ´bedenken ob er sich bei mir noch einleben wird.
    Liebe Grüße Gabriela
     
  18. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Gabriela !

    Bonito hat schon ein aufregendes Leben hinter sich :) Er hat bis vor ca. 2 1/2 Jahren mit seiner damaligen Partnerin zusammen in einer Wohnung gelebt. Dann ist er mit ihr zusammen woanders hingekommen (zu demjenigen von dem ich Bonito geholt habe). Dort hatte er eine Außenvoliere und ist nie in der Wohnung gewesen. Bei mir wiederum hat er ein eigenes Vogelzimmer (mit voliere) und fliegt aber auch frei in der Wohnung, je nach seiner Lust und Laune. Bei Lora ist das wiederum was anderes: Sie ist vom Züchter und hat bis jetzt immer in einer Außenvoliere gelebt.

    Wie alt ist denn der Hahn den Du bekommen kannst ? Und was passiert dann mit Rico alias Paula ? Ich hoffe Du kannst sie gut unterbringen (oder nochmal mit Deinem Männe reden, vielleicht werden aus 2 dann 4 Vögelchen ?) :)

    Bei Bonito & Lora sieht´s bis jetzt ganz gut aus, ich kriege es allerdings nicht hin dass sie aus dem Käfig in die Voliere geht :(
    Ich habe es schon mit Leckerchen, Träubchen etc. probiert aber es hilft nix ! Der Käfig steht offen direkt vor der Voliere, sie müßte nur rausklettern....... Bonito habe ich heute morgen wieder rausgelassen und seitdem sitzt er wieder auf ihrem Käfig und sie haben sich schon wieder unterhalten (..... wie schön !!! endlich jemand der ihn versteht) und er hat sie angebalzt. Es ist immerhin keine "Antipathie" auf den ersten Blick. Der Rest wird schon werden, sie brauchen eben ihre Zeit !

    Liebe Grüsse,
    Yvonne
     
Thema:

BlaustirnamazonIN gesucht !

Die Seite wird geladen...

BlaustirnamazonIN gesucht ! - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  3. Wanderritt im Sauerland gesucht

    Wanderritt im Sauerland gesucht: Hallo, wer kann uns einen Hof/Stall empfehlen wo wir im Sauerland einen Wanderritt machen können? Zwei Erwachsene, reiterfahren. Gruß David
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...