Buchfink mit Juckreiz an den Füßen

Diskutiere Buchfink mit Juckreiz an den Füßen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Vogelfreunde! Habe einen Buchfinken mit starkem juckreiz an beiden Füßen, die er auch oft von oben bis unten Beknabbert. Am rechten Fuss...

  1. Rabe

    Rabe Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Habe einen Buchfinken mit starkem juckreiz an beiden Füßen, die er auch oft von oben bis unten Beknabbert. Am rechten Fuss zeigte sich oberhalb des Knöchels noch eine Eiterblase, die vom Tierarzt mit Terracortril Augensalbe behandelt wurde und auch sehr schnell zurückging, der Juckreiz blieb jedoch.Könnte es vielleicht am Futter (Vitakraft Waldvogel) oder am Vogelsand, auch von Vitakraft liegen oder eine Allergie sein?
    Der Vogel ist sonst völlig vital.

    Wäre für jeden Tip dankbar.

    Viele Grüße
    Rabe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Milben?

    Hallo Rabe,

    hast du Ihn schon mal auf Milben untersuchen lassen? (Vergl. hierzu Thread "Dauertrippeln" von elabue). Das wäre eine Möglichkeit. Die Eiterblase kann durch aubeißen der Haut entstanden sein, als er sich dem Juckreiz zur Wehr gesetzt hat.
     
  4. Rabe

    Rabe Guest

    Hallo Leute

    Vielen Dank ReinerS für Deinen Rat, aber Milben sind es nicht(vom Tierarzt untersucht).
    Habe jetzt Kotproben zwecks Untersuchung auf Salmonellen, Parasiten und Bakterien eingeschickt,
    die Ergebnisse liegen noch nicht vor.
    Hast Du vielleicht noch eine andere Idee was es sein könnte?
    Tschüss
    Rabe
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    hmmmm...

    Hallo Rabe,
    da fällt mir jetzt spontan nix mehr ein...., Allergie wäre auch vorstellbar, was fütterst du den außer Vitakraft noch so? Vitakraft taugt eigentlich nicht so besonders viel. Versuchs doch mal mit Futter von den bekannten Versendern (www.Futterkonzept, www.ricos-futterkiste.de, www.futtermittel-hungenberg.de). Kann schon sein, daß dein Pieper an dem Vitakraft etwas nicht verträgt. Obs am Sand liegt, kannst du einfach testen, wenn du ihn z.b. gegen Buchenholzgranulat austaucht (Grit und Kalksteinchen mußt du dann extra in einer Schüssel anbieten. Das Granulat gibts auch bei den Versendern.

    Vielleicht wissen Karin oder Franz noch was, die antworten dir sicher auch noch!
     
  6. #5 Alfred Klein, 28. Juni 2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hi, Rabe
    Um wenigstens den Juckreiz zu mildern, könntest Du es eventuell mal mit Ringelblumensalbe versuchen. Das ist zwar keine Heilung, jedoch wäre dem Vogel schon mal so lange geholfen, bis das Ergebnis vom TA vorliegt. Die Salbe gibt es auch ohne Konservierungsstoffe auf Naturbasis, z.B. mit Melkfett.
     
  7. KarinD

    KarinD Guest

    Stoffwechselstörungen??

    Hallo Rabe,
    habe auch noch mal in meinen Büchern nachgesehen und folgende mögliche Ursachen für Juckreiz an den Füßen gefunden:

    - Milben (scheiden wohl bereits aus)
    - Stoffwechselstörungen
    - Hyperkeratose

    Wie sehen die Füßchen denn von dem Vogel aus? Bei Hyperkeratose würdest Du an den Beinen und an den Zehen große Hornschuppen sehen, die das Vogelbein schienenartig umschließen.
    Dagegen könnte ich Dir auch ein paar geeignete Homöopathika nennen, würde jedoch erstmal Deine Beschreibung der Beinchen und Füßchen abwarten. Zudem weist diese Erkrankung meist auf einen Vitamin A - Mangel hin.
    Stoffwechselstörungen können vermutlich nur vom TA diagnostiziert werden.

    Alfreds Vorschlag mit der Ringelblumensalbe ist gut, kann ich Dir auch nur empfehlen. Ansonsten habe ich noch folgende Tipps gefunden:

    - statt bzw. zusätzlich zum Trinkwasser jeden 2.Tag einen Teeaufguß aus Stiefmütterchenkraut (wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend, regt den Nierenstoffwechsel an)
    - Aufsprühen eines wundheilenden, juckreizstillenden Teeaufgusses, der zu gleichen Teilen aus Zinnkraut, Gundelrebe und Stiefmütterchenkraut besteht
    - Gabe von täglich 3 Globuli Similasan Haut 110 und 1 Tropfen Schweef-Heel ins Trinkwasser, bis eine Besserung einsetzt, dann langsam aussetzen

    (Quelle: Kraulschule für zahme Vögel, Sonnenschmidt / Wagner, Ulmer Verlag)
    Diese Mittel werden bei Juckreizen, Ekzemen und Hautentzündungen vorgeschlagen. Vielleicht lindern sie den Juckreiz ein wenig. Trotzdem solltest Du wegen anderen homöopathischen Mitteln oder sonstigen Hinweisen den TA konsultieren.

    Wünsche Deinem Vögelchen gute Besserung!
     
  8. Rabe

    Rabe Guest

    Hallo und guten Tag!

    Erst einmal vielen Dank für Eure zahlreichen Ratschläge.
    Das Futter wurde jetzt von Vitakraft auf Produkte der Fa.CLAUS und zwar Typ Rot und Typ Grün umgestellt.Beides sind Alleinfutter und Weichfutter.Ab und zu kommen noch ein paar Hanfsamen sowie Negersaat dazu.Den Käfig habe ich momentan mit Zewa-tüchern ausgelegt(provisorisch),habe aber schon "Vogelerde" von Fa.CLAUS als Einstreu bestellt.
    Verschlimmert hat es sich nicht mehr, erwarte natürlich gespannt die Laborergebnisse um möglichst gezielt handeln zu können.Zur Frage von Karin: Solche Hautveränderungen wie Du sie beschrieben hast sind es nicht.Die Stellen, die er
    beknabbert sind leicht gerötet, nicht geschwollen.
    Über dem "Knöchel" befand sich eine Verdickung,
    gelblich verfärbt ist aber schon Zurückgegangen,
    nur noch flach,kaum sichtbar.Viele Grüße Rabe
     
  9. Rabe

    Rabe Guest

    Buchfink mit Juckreiz an den Füßen!

    Hallo und guten Tag!

    Die Ergebnisse der Laboruntersuchung sind nun da, es waren Futtermilben.
    Das Futter, sowie die Käfigeinstreu wurden umgestellt und es ging ihm schnell besser.

    Vorgestern jedoch saß er nur noch aufgeplußtert im Käfig.
    Es scheint das er sehr schnell ermüdet, er frißt und trinkt aber noch ganz normal.
    War natürlich direkt beim Tierarzt und behandele derzeit mit Antibiotika.
    Ich meine, er befindet sich auch in der Mauser, denn er verlor Federn und bildet jetzt auch langsam neue, kann denn die Mauser so anstrengend sein?
    Es würde mich freuen von Euch zu hören!

    M.f.G
    Rabe
     
  10. #9 Mephisto, 5. Juli 2001
    Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Rabe,

    Die Mauser ist schon sehr anstrengend für einen Vogel.
    Durch die Neubildung der Federn verbraucht er viele Mineralstoffe.

    Deshalb könntest Du Ihn unterstützen,wenn Du ihm zusätzlich in die Körnermischung noch Mineralkalk geben würdest.

    Mineralkalk bekommst Du in einem guten Fachgeschäft !
    Die Mauser kann allerdings 4-8 Wochen andauern.
     
  11. Rabe

    Rabe Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Leider keine guten Neuigkeiten, mein kleiner Freund ist heute ganz früh am Morgen gestorben. Wir waren noch gestern beim Tierarzt, haben ihn noch mit Antibiotika behandelt, doch gestern Nachmittag ging alles sehr schnell. Er fraß nicht mehr, am Abend konnte er nicht mehr sitzen und dann ging es, Gott sei Dank ohne Qual zu Ende. Ich werde noch versuchen den Grund seiner Erkrankung herauszufinden .

    Bis bald
    Euer (trauriger) Rabe
     
  12. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Rabe,

    Schlimm,das zu höhren.

    Du sagtest Futtermilben,aber ich denke da war bestimmt noch was anderes.
    Es gibt in dem Moment keinen Trost,aber jetzt leidet er auch nicht mehr.

    Traurige Grüße !
     
  13. KarinD

    KarinD Guest

    Wie traurig....

    Hallo Rabe,
    tut mir sehr leid, dies zu hören.... Wie Franz schon sagte, muß der Kleine nun wenigstens nicht mehr leiden, auch wenn dies nur ein geringer Trost sein kann. :(
    Tröste Dich mit dem Gedanken, daß er in Dir einen lieben Menschen gefunden hat, der sich sehr gut und liebevoll um ihn gekümmert hat.....

    Traurige Grüße,

    Karin
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Rabe

    Rabe Guest

    Hallo und guten Tag!

    Zur genauen Klärung der Todesursache habe ich den Buchfinken
    zum staatlichen Veterinäruntersuchungsamt nach Hannover geschickt, dort werden speziell solche Untersuchungen an Vögeln
    durchgeführt. Das war gar nicht so einfach, das Tier muß ja gekühlt werden. Durch das verschicken per Express wurde sichergestellt das das Tier heute vor 9 Uhr dort ankommt. Es ist zwar viel Aufwand, doch möcht ich unbedingt wissen was denn da Passiert ist. Werde euch Dahingehend auch weiter auf dem Laufenden halten.
    Nun zu einem anderen Problem, eine meiner jungen Amseln nießt
    sehr häufig.Tierarzt hat schon Untersucht und meint es könnte am Staub liegen hat sonst auch nichts gefunden.
    Hat jemand da schon Erfahrungen gemacht was es ist und was man tun kann?
    Hoffe bald von Euch zu hören, vielen Dank für die netten Worte.

    Bis bald, Euer Rabe
     
  16. Rabe

    Rabe Guest

    Buchfink mit Juckreiz an den Füßen.

    Hallo Vogelfreunde!

    Mein kleiner Buchfink hatte einen Lebertumor, wahrscheinlich angeboren.
    Es waren also keine Bakterien oder Milben und auch kein Ernährungsfehler, was mich auch etwas beruhigt, dagegen kann man sich eben nicht wehren.

    Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe und bis zum nächsten
    Vögelchen

    M.f.G
    Rabe
     
Thema: Buchfink mit Juckreiz an den Füßen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. buchfink milben

    ,
  2. Milben buchfink

    ,
  3. vogelkrankheiten buchfinken

Die Seite wird geladen...

Buchfink mit Juckreiz an den Füßen - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  2. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  3. Hilfe!!! Buchfink hat Igelflöhe!!!!

    Hilfe!!! Buchfink hat Igelflöhe!!!!: Mein Buchfink hat einen Igelfloh abbekommen. Brauche dringend Hilfe! Ivomec geht bei Finken gar nicht. Sie würde daran sterben! hat jemand ne...
  4. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  5. Hautablösung an den Füßen

    Hautablösung an den Füßen: Habe gerade dasselbe Problem... Termin beim Tierarzt steht und ich hoffe keinen Pilz... Bemerkung der Moderation: Die TE hatte ein Thema aus 2005...