Da haben wir den (Eier)Salat

Diskutiere Da haben wir den (Eier)Salat im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe vier Nymphies, drei Hähne, eine Henne. Sie ist seit fast zwei Jahren mit ihrem Hahn bei mir und es klappt alles wunderbar. Aber Freitag...

  1. #1 Nymphenbande, 21. Februar 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Ich habe vier Nymphies, drei Hähne, eine Henne. Sie ist seit fast zwei Jahren mit ihrem Hahn bei mir und es klappt alles wunderbar. Aber Freitag gabs ein Überraschungsei und ich wollte keine Kleinen, denn mit 4en ist der Käfig sicher gut ausgefüllt. Nun ist das Mädel sehr unerfahren beim Eierlegen, denn sie macht es aus der Höhe von einem Meter. 0l Wie das Ei aussah muss ich wohl niemandem erzählen. Nachdem ich es rausnahm und im "Fachgeschäft" ein Kunstei haben wolte, (was nicht da war und auch nicht wieder bestellt wird) hat sie mir noch eins gelegt. Da sie die überhaupt nicht beachtet oder sonstwie vorsichtig behandelt, wüsste ich gern, was ich machen soll. Sie soll sich ja auch nicht totlegen. Aber ein Kunstei nützt doch nix, da sie nicht mal merkt, das sie Eier legt, sie erschrickt sich wegen dem Geräusch und guckt, als wollte sie sagen, ; " Wo kommt dennn das auf mal her? Ist das zum Essen?"
    Was mache ich bloß?:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sunny81

    sunny81 Guest

    Kunsteier

    Hi Nymphenbande!

    Also Kunsteier bekommst Du bei Futterkonzept .
    Da nimmst Du aber am besten die Welli- Eier, weil die die für Nymphen angeboten werden im Schnitt zu groß sind.
    Bis dahin kannst Du heile Eierauch abkochen (10 Min) und dann wieder in den Käfig legen. Einfach so wegnehmen ist immer ungünstig, da die Henne darauf durchaus auch schlecht reagieren kann. Sie sucht dann panisch nach den verschwundenen Eiern und/oder versucht den Verlust ständig nachzulegen. Das kann zur vollständigen Erschöpfung des Vogels führen. Wenn sie falsche oder abgekochte Eier bebrütet passiert das nicht. Sie merkt dann meistens irgendwann, dass nichts rauskommt und gibt das Gelege von allein auf.

    Das geht? :? 8o Gibt das nicht ziemlichen Stress unter den Herren und für die Dame?


    Viele Grüße :0-

    Christine
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Nymphenbande :)

    Jaja, die Eierei geht wieder um :D

    Wie meine Vorrednerin schon sagte, auch wenn die Henne die Eier nicht beachtet, lieber erst einmal nicht wegnehmen, damit nicht eine Dauerlegerin aus ihr wird. Nymphen wollen immer ein komplettes Gelege haben und legen jedes kaputte/weggenommene Ei unverzüglich nach, damit die Zahl stimmt.

    Haben die beiden ggf. oft genug gepuschelt, so daß die Eier befruchtet sein könnten?
    Waren/sind sie auf der Suche nach einer Bruthöhle etc.?

    Ich gehe einfach mal davon aus, daß Du keine Zuchtgenehmigung hast, so daß das Aufziehen von Kükis eh flach fällt.

    Große Sorgen mußt Du Dir erstmal nicht machen, es kommt oft genug vor, daß unsere Mädels einfach mal ein paar Eier produzieren, die sie in den Sand fallen lassen :)

    Du sagst, sie wäre unerfahren, wie alt ist sie denn?

    Erst wenn die Legerei nicht aufhört nach ca. 7 bis 8 Eiern, sollte man etwas unternehmen. Aber ich denke, soweit wird es wohl nicht kommen.
     
  5. #4 Nymphenbande, 21. Februar 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Eiersalat

    Hallo Ihr Lieben!
    Schön das ihr so schnell geantwortet habt.
    Zu Sunny81:
    Die Eier sind kaputt, konnten den Flug nicht durchhhalten, leider.
    Und das mit eine Henne und drei Hähnen klappt gut. Erst waren es nur zwei Jungs, und dann kam ein "Festes Pärchen" von damals zwei Jahren dazu. Die zwei machen das, was sie wollen, ohne das es Zoff gibt oder die anderen ran wollen.
    Aber seit ein paar Tagen ist einer von den "Solohähnen" so neugierig, das er an das geschmuse geht, das er die Federn zählen kann.
    Zu Lindi:
    Die Henne ist etwa 4 Jahre, wenn ich den Angaben traue. Sie und die drei Herren sind aus dem Tierheim, und nach und nach so zu mir gekommen. Sie haben alle vier keine Ringe, und ich keine Zuchtgenehmigung und auch nicht den Platz zum Züchten. Ich bin nur am überlegen, ob es sinnvoll wäre, den Solohähnen auch ein Weib zu geben?!? Der eine ist sehr neugierig, wenn die zwei "puscheln", dem anderen ist es scheinbar völlig egal. Ich würde es ja noch in kauf nehmen, aus vier Nymphies sechs zu machen, aber der Käfig könnt doch dann was zu klein sein. Maße 60 cm Tief, 80 cm breit und 165 cm hoch. Und wenn das ginge, wie finde ich die Richtige für das Team, denn es soll ja auch kein Zoff geben. Oder ist das erst mal besser, wenn ich es so lasse?
    Ich hab so irgendwie noch tausend fragen, obwohl die ganze Zeit alles so klasse war mit den Zippelmännchen. Und so soll es auch bleiben, aber um Eier hab ich mir nie gedanken gemacht, daher auch kein Nistkasten. Aber unter dem Spitzdach vom Käfig ist noch ein breites Brett, wo sich alle mal hin zurückziehen, ohne gleich ins Augenlicht der Betrachtung zu fallen...
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Wenn sie die Eier nicht beachtet kannst Du versuchen, durch Umstellung auf Diätfutter (ohne Sonnenblumenkerne), Weglassen von Keim- und Quellfutter, Gemüse, Obst und Vitaminpräparaten die Brutlust zu verringern. Auch die Verkürzung der Tageslichtzeit auf 8-10 Stunden kann die Eiablage verhindern.
     
  7. Goja

    Goja Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73760 Ostfildern
    HI,

    ich hatte das gleiche Problem mit Pebbles. Sie hat auch ihre Eier kreuz und quer in der Gegend "runterfallen" lassen.

    Dann haben Pebbles und Fips einen geeigneten Platz gefunden und Pebbles hat 4 Eier gelegt, welche ich abgekocht habe.

    Coco fand es auch recht spannend und wollte auch ständig "mitmachen", da Fips und Pebbles aber keine direkten Zuschauer wollten, wurde Coco beim "Puscheln" und vom Gelege mächtig vertrieben. Coco hat dann das "abgeschaute" Puscheln an seiner Henne Pearl ausprobiert.

    Pebbles und Fips haben nach 4 Wochen das Gelege, welches ich nach 2 Wochen durch Holzeier ausgetauscht habe, aufgegeben.

    Gruß
    Kerstin
     
  8. #7 Nymphenbande, 22. Februar 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Seit dem zweiten Ei ist noch kein weiteres nachgekommen, sie ist zwar noch total aufgekratzt, aber sonst in bester verfassung. Der arme Bonny ( ihr Hahn) weiss nicht, wie er mal zur Ruhe kommen soll. Sie tappelt auf dem Dachbrett rum und guckt überall hin, am liebsten gleichzeitig. Er guckt oft an die Stelle, wo das letzte Ei gelegen hat. Vermisst er es so oder ist das zufall? Die beiden waren bisher eher etwas zurückgezogen, aber seit dem (Fr)Eitag sind die beiiden uach sehr anhänglich, kommen nach vorn an den Käfig und wollen schmusen, Kämmchen und Bauch pusten und anflöten mögen sie besonders gern und kommen auch ganz nah und schmusen mit Körperkontakt. Das war vorher nicht so, kamen zwar auch zum Naschen mal nach vorne, aber geschmust haben nur die zwei Solisten im Käfig. Ich hoffe, es bleibt so und sie sind dabei glücklich.
    Jetzt wollen wir mal weiterwarten, ob nicht doch noch ein Überraschungsei kommt. Aber schöner wäre, wenn nicht. Es ist ja doch sehr kräftezehrend denke ich.
     
  9. Lindi

    Lindi Guest

    Hört sich so an, als wollten die beiden brüten und wären auf Höhlensuche :)
    Es ist nicht ungewöhnlich, daß sie dann verschmußt und zutraulich sind, allerdings legt sich das dann auch wieder - leider ;)

    Ich denke auch nicht, daß es Zufall ist, daß der Hahn nach dem Ei sucht. Nymphen teilen sich ja das Brutgeschäft, und oftmals sind die Hähne ganz tolle Brüter und kümmern sich irre gut um das Gelege, manchmal sogar besser als die Hennen (meine Luisa legt z. B. ihre Eier ab, geht dann wieder und schickt Max zum Brüten - Mach du mal, meine Arbeit ist erst einmal getan .. :D)

    Du hast jetzt zwei Möglichkeiten:

    Entweder, Du läßt alles so, wie es ist, und es fällt vielleicht noch ein Ei von der Stange und die Sache ist erledigt.

    Oder Du hängst einen Kasten hin, damit die beiden ihren Trieb ausleben können.

    ich würde aber erst einmal dringend zu Nr. 1 raten, denn wenn Nymphen erst einmal auf den Geschmack gekommen sind, hören sie u. U. schwer wieder auf mit der Brüterei. Da können hier viele ein Lied von singen...

    Kasten kannst Du immer noch anbieten...
     
  10. #9 Frank M, 23. Februar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Februar 2004
    Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    nachdem zum Thema "brüten" alles gesagt wurde sage ich jetzt zum Thema "Anzahl der Nymphen und Käfig "was.
    Um eine artgerechte Haltung zu haben rate ich noch zwe weiterei Mädels beim Züchter zu kaufen. Eine ungerade Zahl ist immer schlecht. Das gibt früher oder später Ärger:?
    Außerdem rate ich dir zu einer Voliere. Minestmaße:


    1,50x1,00x1m (Länge, Breite, Höhe)



    Wie sieht das bei dir mit Freiflug aus?



    Grüße, Frank:0-
     
  11. #10 Nymphenbande, 23. Februar 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Das mit den Eierlegen ist erstmal durch, seit Freitag ist nix mehr gewesen, also 2 Eier.

    @ FrankM:
    Ich habe drei Hähne und eine Henne, deswegen dachte ich, noch zwei Weibchen für die "Solisten" dazuzugesellen. Aber wenn die Meinung ist, (wie auch ich schon befürchtet habe) das der Käfig mit den oben genannten Maßen für dann 6 Nymphen zu Eng ist, lasse ich das besser so.
    Freiflug bekommen die Junggesellen, da sie zahm sind, die zwei Turteltäubchen kommen nicht auf die Hand, da kann ich sie nicht so eben schnell mal rauslassen und flattern lassen.Das heisst nicht, das sie nicht raus kommen, aber halt nur, wenn es genug Zeit ist, das sie eben von allein wieder in den Käfig fliegen. Möchte sie auch nicht jagen. Und wie schon gesagt, Kontakt mit der Hand fürchten sie noch. Anfangs haben sie schon gezuckt, als sich nur in der nähe vom Käfig bewegt hat, jetzt ist es schon so, das sie zum Schmusen mit der Nase zum Käfigrand kommen und die Schnäbel auf die Nase geben, aber das wird jetzt von Tag zu Tag besser. Und wenn sie dann auch in den Käfig kommen, wenn es sein muss, geht das mit den beiden auch öfter. Die Solisten habe ich beide in 2 Minuten im Käfig, bei den beiden anderen kann es schon mal bis zu 2 Stunden und mehr brauchen.
     
  12. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nymphenbande,

    wie groß ist der Käfig denn? Mein Luftgeschwader kann den ganzen Tag ´raus. Und ein Nymph will abends einfach nicht ´rein.:? Er schläft dann entweder auf dem Volierendach oder auf der Lampenhalterung. Manchmal sind es auch drei oder vier die nicht ´reinwollen:D
    Hast du denn keinen Platz um eine Voliere mit den Maßen zu bauen die ich genannt habe. Die anderen zwei sollten auf jeden Fall eine Partnerin bekommen.:0-


    Grüße, Frank:0-
     
  13. #12 Nymphenbande, 24. Februar 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Die Maße von dem Käfig sind: breit 80 cm. tief 60 cm und hoch 165 cm. Ausflug ist nicht so oft, und einen anderen Käfig kann ich mir leider auch nicht leisten, da ich nach längerer Ehe nun in einer kleinen Single Wohnug lebe und es mit knapp 40 qm nicht so das riesen Angebot an Platz ist. Und das ist auch als Einzelverdiener nicht so einfach wie noch zu Zeiten des Doppelverdieners. Und raus kommen sie schon täglich, zumindestens die solisten in dem Chor, denn das Pärchen ist (noch) nicht Handzahm und kommt somit nur nach eigenen Wünschen in den Käfig, was manchmal bis zu drei/vier Stunden dauern kann. Also fliegen die nur am Wochenende mal rum, wenn sie nicht so ganz dringend in den Käfig sollen. So haben sie im Käfig wenigstens mal ein wenig Zeit nur für sich, zum Beispiel zum turteln...:D
    Wie bist du denn zu deinem Geschwader gekommen?
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich glaube Dir das die Situation nicht einfach ist. Ich hatte eine ähnliche situation vor ein paar Jahren.

    Aber versuche ihnen wenigstens täglich Freiflug zu geben. Nymphen sind Gewohnheitstiere und sie lernen bestimmte regelmäßige Rituale sehr schnell.
    Es ist auch nicht verwunderlich das sie an den Wochenenden wenn sie endlich wieder fliegen dürfen nicht mehr rein wollen.


    Meine scheuen Grautiere haben gelernt auf ein Stöckchen zu gehen uns lassen sich damit in die Volie setzen. Und das hat auch nicht lange gedauert, bis sie das mit dem Stöckchen kapiert haben.
     
  15. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    Heidi hat Recht. Die armen Nymphis haben viel zuwenin! Freiflug!:( 8o Aber jetzt zu deiner Frage. Ich habe Mitte Dez.
     
  16. rummel

    rummel Guest

    Hallo,
    jetzt ist wohl die wilde Brutzeit, bei uns geht es genauso ab!
    Summer (Hahn) ist knapp 8 Jahre alt und ist mit der 2jährigen Luna verpaart. Nachdem Luna im letzten Jahr mit längerem Abstand jeweils 1 (kaputtes) Ei gelegt hat, sind die beiden seit November ziemlich oft am "puscheln", ich habe sie manche Tage drei oder vier Mal am Tag dabei "erwischt". Während des Freifluges halten sie sich auf dem Vogelspielplatz, der u.a. mit Hamsterhäuschchen bestückt ist, auf. Luna war kaum noch aus dem Haus rauszubekommen und Summer hat ständig irgendwelche Holzstückchen, die er irgendwo abgenagt hat, angeschleppt. Dann habe ich den Rat des Vogelforums befolgt und den Eingang "dichtgemacht". Helle Aufregung! Cosmo (Henne) und Pedro, das andere Paar (das übrigens noch nie gepuschelt hat, obwohl beide ca. 7 Jahre sind) kriegen immer Dresche von Summer und Luna, wenn sie auch nur annähernd an ihren Wunschbrutplat kommen.
    Luna hat nun aus der Not eine Tugend gemacht und am Samstag lag das erste Ei im Käfig. Sie hat auch sporadisch gebrütet. Dann habe ich das Ei durch ein Kunstei ersetzt. Montag lag das nächste Ei im Käfig. Während das erste Ei etwas deformiert aussah, war das zweite perfekt. Auch dieses habe ich durch ein Kunstei ersetzt. Summer und Luna haben sporadisch gebrütet, sind Nachts zum Schlafen aber auf die Stange gegangen. So kann das ja nichts werden ;)
    Das lustige: Heute hat sich Cosmo auch mal auf die Eier gesetzt und Pedro lief stolz wie Oscar um Cosmo herum, obwohl beide noch Jungfrauen sind (na ja, Pedro schubbelt seine Kloake gerne mal in der Schaukel) :p
    Und - voila - so eben hat Luna das dritte (perfekte) Ei gelegt. Nun habe ich aber keine Kunsteier mehr. Ich werde es also kochen, wie im Forum empfohlen. Aber irgendwie tun sie mir ja schon leid, voller Stolz laufen sie um ihre Gelege herum und wir veralbern sie mit Kunsteiern.
    Kann ich eigentlich den Käfig saubermachen und die Eier danach wieder hinlegen oder sollte ich mit dem saubermachen warten, bis Luna und Summer ihren Bruttrieb etwas gestillt haben bzw. gemerkt haben, dass wir ihnen "faule" Eier untergeschoben haben?
    Schöne Grüße
    Frank
     
  17. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo Nymphenbande,

    wie ich dazu gekommen bin ist ganz einfach. Ich holte mir am 15.12.02 meinen ersten Nymphen. Es war ein wildfarbenes Männchen. Das war Blacky, ein sehr zutraulicher kleiner Nymph. :)Sein Name war Blacky. Ein paar Monate später kam dann ein Lutinoweibchen namens Trixie dazu. Auch sie wurde schnell zutraulich.
    Die zwei waren drei Monate zusammen; bis Lucky urplötzlich starb. 24 Stunden später starb auch die kleine Trixie.:( Am 1.5.03 bekam ich zwei Abgabenymphen von Alfred. Die zwei heißen Blacky und Lucky, zwei wildfarbene Männchen. Blacky ist eines morgens durch das Schlafzimmerfenster entwischt.8( :(Wie die beiden dahin gekommen sind weiß ich bis heute nicht. Ich sah es durch Zufall als ich vom Nachtdienst nach Hause kam. Warum Lucky nicht hinterher geflogen ist ist mir heute noch ein großes Rätsel. Ersatz bekam ich am31.7.03 Trixie und Lissi.
    Um die drei unterbringen zu können wurde von einem Freund meines Vaters eine Voliere gebaut. Eigentlich wollte ich nur ein Weibchen. Aber weil ich mich nicht entscheiden konnte nahm ich zwei. Das Lutinoweibchen war für Lucky gedacht. Lissi, das andere Weibchen entpuppte sich später als Männchen:( Also wurde aus Lissi Jerri. Am 13.9. des letzten Jahres kam Purzel dazu. Er ist auch wildfarben.
    Am 14.11.03 bekam ich ein Abgabepärchen. Die zwei heißen Gismo und Vicki. Und jetzt mal den ganzen Verein im einzelnen.

    Lucky, das wildfarbene Männchen
    Trixie, das Lutinoweibchen
    Gismo und Vicki, das einzige Pärchen:(
    Purzel, der wildfarbene
    und zum Schluß Jerri der Schecke.

    Für Purzel und Jerri suche ich ganz dringend nach zwei Weibchen. Villeicht schaffe ich es jetzt im Frühjahr. Außerdem habe ich noch ein Wellipärchen namens Speedy und Krümel der einem Bekannten meines Vaters zugeflogen war. Er konnte ihn aber nicht behalten weil er sich mit den "Unzertrennlichen" nicht verstand.
    So jetzt kennst du die ganze Geschichte.:) Hoffentlich muß ich das ganze nicht zum drittenal neuschreiben.




    Grüße, Frank:0-
     
  18. #17 Nymphenbande, 6. März 2004
    Nymphenbande

    Nymphenbande Guest

    Seit meinem letzten Eintrag hat sich ne Menge getan. Insgesamt sind es jetzt sechs Eier und ich habe meine(?) Tierärztin gefragt, was ich machen soll. Sie hat mir ReVet RV20 gegeben (ist homöopathisch). Das soll die Lady für zwei Wochen futtern, und sie soll in einen Einzelkäfig. Gerade in diesem Moment versuchen mein Freund und ich, sie aus dem Käfig u bekommen. Den Käfig haben wir direkt an den Großen gestellt. Sie darf die Jungs ja sehen und küssen, nur "puscheln" fällt aus für erst mal zwei Wochen. Und die drei Herren sollen das Medikament ja nicht futtern. Jetzt sind erstmal die zwei Herren draussen und wir warten nun darauf, das die Dame und ihr Herr endlich auch rauskommen und endlich dann später auch getrennt schlafen gehen. Was das für en Kampf wird, da bin ich ja echt mal gespannt. Und ich hoffe, das das Mittel auch wirkt und ihr bekommt...
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Einzelkäfig halte ich für sehr problematisch!
    Als wir unsere unverpaarte Henne im letzten Sommer für einige Tage ausquartieren mußten weil der brütende Hahn Toto sie zu sehr scheuchte , hat sie sehr darunter gelitten, wir haben sie nach 3 Tagen wieder in die voli gegeben , weil wir den Eindruck hatten , daß sie mit den Attacken leichter fertig wird als mit der Einzelhaft...wieviel schlimmer muß das noch für eine verpaarte Henne sein....und das eierlegen wirst Du damit kaum unterbinden können:die jetzige Frau von Toto legte schon Eier , als sie noch gar keinen Hahn hatte.
    Ich würde sie in Ruhe lassen , Nistkasten aufhängen , die Eier austauschen und sie ihren Trieb ausleben lassen.
     
  21. Lindi

    Lindi Guest

    Ui, ich kann mich Kathrin nur anschließen, das wird ein fürchterliches Theater geben. Und wer sagt denn, daß das Ganze nicht von vorne losgeht, sobald alle wieder beisammen sind :?
     
Thema:

Da haben wir den (Eier)Salat

Die Seite wird geladen...

Da haben wir den (Eier)Salat - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz)

    Vogel hört nicht auf Eier zu legen ( = Stieglitz): Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem weiblichen Fink. Sie legt seit diesem Jahr andauernd Eier. Im Frühjahr bis Sommer habe ich ihr dafür auch...